Startseite Brot selber backen Brotrezepte mit Hefe Brot #107 – Einfache Frühstücksbrötchen
Einfache Frühstücksbrötchen
Anzeige

Rezept für einfache und schnelle Frühstücksbrötchen. Der Teig für die hellen Brötchen wird abends angesetzt, geht dann über Nacht im Kühlschrank und wird morgens einfach geteilt und gebacken. Perfekt frische Brötchen für das Sonntagsfrühstück mit der Familie. Die Brötchen bestehen aus einer Mischung aus Weizen, Dinkel und Roggen, was ihnen einerseits gute Backeigenschaften und andererseits ein sagenhaft leckeres Aroma verleiht.

Einfache helle Frühstücksbrötchen
Einfache helle Frühstücksbrötchen

Klassische helle Brötchen gehören bei uns zu einem gemütlichen Wochenendfrühstück oder Brunch einfach dazu. Und noch besser, wenn wir nicht früh aufstehen müssen, sondern die Brötchen über Nacht gehen können. Mit fluffiger, lockerer Krume und aromatischer Kruste schmecken die einfachen Brötchen mit Hefe wie frisch vom Bäcker. Dabei sind sie ganz einfach zuzubereiten: Abends wird der Brötchenteig angesetzt, hat dann über Nacht im Kühlschrank viel Zeit zu gehen (und dabei richtig Geschmack aufzubauen) und morgens wird gebacken. Bei diesem Rezept braucht Ihr die Frühstücksbrötchen nicht einmal rundzuwirken, sondern die Teiglinge werden einfach in beliebiger Form vom Hauptteig abgestochen. Dabei könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen.

Ihr findet bei uns inzwischen übrigens eine ganze Auswahl an verschiedenen Brötchenrezepten. Wie wäre es zum Beispiel mit klassischen Weizenbrötchen mit Körnern, aromatischen Sauerteigbrötchen oder glutenfreien Low Carb Brötchen? Oder, wenn Ihr es süßer mögt, unseren Schoko-Hefebrötchen? Beim Belag haben wir vegane und vegetarische Varianten im Angebot, Smørrebrød Rezepte, wenn Ihr mal beeindrucken wollt oder Himbeermarmelade mit weißer Schokolade für den puren Genuss.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Perfektes Backergebnis auf der Backplatte

Für unsere einfachen Frühstückbrötchen haben wir die Backplatte von AMT Gastroguss verwendet. Das ist eine relativ dicke Ofenplatte aus Aluguss in der Form eines Backblechs. Diese hat gleich mehrere Vorteile:

  1. Durch ihre Dicke und ein Gewicht von 2,4 kg speichert sie viel Wärme, die sie dann beim Backen schnell und gleichmäßig an Brot oder Brötchen abgibt. Das sorgt für einen optimalen Ofentrieb, eine lockere Krume und eine Verkürzung der Backzeit. Durch die Konzentration der Hitze direkt am Backgut sorgt die Backplatte außerdem für eine effizientere Nutzung der Energie während der Backphase.
  2. Die Backplatte ist antihaftbeschichtet mit einer sehr widerstandsfähigen keramisch verstärkten Lotan Oberflächenveredelung. Dadurch benötigt Ihr kein Backpapier mehr, es ist kein Einfetten nötig und zur Reinigung kann die Ofenplatte einfach unter warmem Wasser mit etwas Spülmittel abgespült werden. Das spart Arbeit und vermeidet Müll.
  3. Durch ihre Backblechform kann sie als eben solches genutzt werden und Eure alten Backbleche ganz einfach ersetzen.

Die Backplatte ist also quasi ein Backblech mit den Vorteilen eines (dünnen) Pizzasteins und so gut antihaftbeschichtet, dass nichts mehr festklebt. Sie funktioniert prima für Brot und Brötchen, genauso gerne nutzen wir sie aber auch für Braten, Hähnchenschenkel oder Ofengemüse. Hier kommt Ihr direkt zum Backplatte bei Amazon.

Neben der Ofenplatte hat AMT auch noch weitere hochwertige Pfannen, Töpfe, Grillplatten und einiges mehr im Angebot. Hier findet Ihr das gesamte Angebot: diebestepfanne.de.

Zutaten – Das steckt in den einfachen und schnellen Frühstücksbrötchen:

Weizen

Die in Deutschland am häufigsten angebaute Getreideart neben Roggen und Dinkel ist der Weizen. Mit diesem werden auch die meisten Brote und Brötchen zubereitet. Weizen zählt damit bei uns als Grundnahrungsmittel. Zum Backen wird in der Regel Weichweizen verwendet, im Gegensatz zu Hartweizen, der vorrangig in Teigwaren (Hartweizengries, zum Beispiel in Pasta) zum Einsatz kommt. Die häufigste Type für helle Brot-Backwaren ist die auch hier verwendete Type 550, die sehr gute Backeigenschaften und einen feinen Geschmack liefert. Als Type 550 hat Weizen etwa 350 kcal je 100 Gramm, 10 Gramm Eiweiß, 72 Gramm Kohlenhydrate und nur 1 Gramm Fett.

Dinkel

Dinkel ist eine alte Getreidesorte mit fein-nussigem Aroma, die seit mehreren tausend Jahren vom Menschen angebaut, beziehungsweise genutzt wird. Er gehört zur Gattung des Weizens und teilt sich mit diesem die guten Backeigenschaften, was insbesondere beim Brotbacken sehr gut zur Geltung kommt. Dinkel hat außerdem einen etwas höheren Eiweißgehalt als Weizen, bei Mineralstoffen und Vitaminen sind die beiden in etwa vergleichbar. Für unser einfaches Brötchenrezept verwenden wir die ebenfalls hell ausgemahleneType 630.

Roggen

Roggen ist ebenfalls eine alte Getreidesorte mit kräftigem, herzhaftem Geschmack. Bereits bei Ausgrabungen aus der Bronzezeit (vor ca. 3000-5000 Jahren) wurden Roggenkörner gefunden. Roggen liefert diverse Vitamine und Mineralstoffe (Vitamine B1 und E, Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Mangan und Zink) und enthält 13-15% Ballaststoffe. Zusammen mit seinem niedrigen glykämischen Index sorgt er damit für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl, schützt vor Heißhungerattacken und kann beim Abnehmen unterstützen. Roggen enthält außerdem etwas weniger Kalorien als Weizen oder Dinkel.

Hefe

Um die Brötchen noch bekömmlicher zu machen und ihnen mehr Geschmack zu verleihen, werden wir sie mit wenig Hefe (nur 4 Gramm) und dafür langer, kalter Gare (12 Stunden) gehen lassen. Durch die lange Gare (auch ‘lange Teigführung’ genannt) werden schwer verdaubare Zuckermoleküle abgebaut, die sonst für Blähungen und damit Unwohlsein sorgen. Zusätzlich quellen Ballaststoffe und Stärke besser auf, was ebenfalls für bessere Bekömmlichkeit sorgt. Durch die Kälte im Kühlschrank wird der Prozess außerdem so verlangsamt, dass es auch kein Problem ist, den Teig eine Stunde kürzer oder länger dort gehen zu lassen – je nachdem, wie früh Ihr aufstehen wollt. :)

TIPP: Wie messe ich kleine Mengen Hefe ab?

4 Gramm Hefe lassen sich mit einer normalen Küchenwaage nur schwierig abmessen. Wie es am besten funktioniert, findet Ihr in in den Tricks aus unserer Brot Backen FAQ: Wie messe ich kleine Mengen Hefe ab?

TIPP: Brot im Dampf backen (‚Schwaden‘)

Wie immer werden wir die schnellen Frühstücksbrötchen im Dampf backen. Brot und Brötchen brauchen beim Backen ausreichend Dampf, um guten Ofentrieb und eine schöne Kruste zu entwickeln. Warum das so ist und wie Ihr das am besten erreicht könnt ihr in unserer Brot Backen FAQ: Warum Brot im Dampf backen sollte nachlesen.

Ach ja, und wenn ihr ganz neu beim Thema ‚Zuhause selber Brot Backen‚ seid, dann kann ich euch die beiden folgenden Beiträge wärmstens ans Herz legen: ‚Ausstattung: Was braucht man, um zuhause Brot zu backen?‚ und ‚Einfaches Anfänger Brot Rezept‚. Ein sehr einfaches, gelingsicheres Rezept für alle, die noch nie selber Brot gebacken haben.

Sucht ihr dagegen ein unglaublich leckeres und bekömmliches ‘Brot für jeden Tag’, kann ich euch das Rezept für ein klassisches Bauernbrot uns unser Hausbrot Rezept empfehlen. Zwei der besten Brote hier auf dem Blog.

Die einfachen Frühstücksbrötchen sind das inzwischen 107. Rezept unserer beliebten habe-ich-selbstgemacht.de Brot (und Brötchen) Rezepte Reihe.

Video: Zubereitung der Frühstücksbrötchen (Brötchen über Nacht):

Rezept für einfache und schnelle Frühstücksbrötchen


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Anfangen: 14 Stunden bevor die Brötchen fertig sein sollen
Zeit am Backtag: 2 Stunden (inkl. 30 Minuten Auskühlen)


Triebmittel: Hefe
Teigausbeute (TA): 164 (64% Hydration)
Fertige Brötchen: 8 Stück à 90g


Zeitplan:

  • Beginnt etwa 14 Stunden, bevor die Brötchen fertig sein sollen mit der Zubereitung des Teigs (z.B. um 19:45 Uhr)
  • Der Teig wäre in dem Fall um 20:00 Uhr fertig und wird ca. 12 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
  • Nach 12 Stunden wird der Teig in Brötchen aufgeteilt (in unserem Beispiel morgens um 8:00 Uhr) und nochmals bei Zimmertemperatur gehen gelassen.
  • 1 weitere Stunde später (13:30 Stunden nach Start) werden die Brötchen gebacken (also im Beispiel morgens um 9:15 Uhr).
  • Nach 20 Minuten (13:50 Stunden nach Start): Auskühlen lassen (z.B. um 9:35 Uhr).
Einfache Frühstücksbrötchen
Rezeptanleitung

Brot #106 – Einfache Frühstücksbrötchen

4,92 von 23 Bewertungen
Rezept für einfache und schnelle Frühstücksbrötchen. Der Teig für die hellen Brötchen wird abends angesetzt, geht dann über Nacht im Kühlschrank und wird morgens einfach geteilt und gebacken. Perfekt für das Sonntagsfrühstück mit der Familie. Die Brötchen bestehen aus einer Mischung aus Weizen, Dinkel und Roggen, was ihnen einerseits gute Backeigenschaften und andererseits ein sagenhaft leckeres Aroma verleiht.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 25 Minuten
Ruhezeit Teig (Gare): 13 Stunden 15 Minuten
Arbeits­zeit: 40 Minuten

Benötigtes Zubehör

90g
Kalorien 248kcal
Kohlenhydrate 47g
Fett 3g
Eiweiß 7g
Angaben für 8 Brötchen

Zutatenliste

Hauptteig

  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 80 g Dinkelmehl Type 630
  • 20 g Roggenmehl Type 997
  • 320 g Wasser (20°C)
  • 4 g Frischhefe
  • 15 g Olivenöl
  • 15 g Salz

Zubereitung

Hauptteig

  • Die Hefe im Wasser auflösen.
    4 g Frischhefe, 320 g Wasser
  • Alle Zutaten (außer dem Salz und dem Olivenöl) in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 5 Minuten lang auf niedrigster Stufe zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
    400 g Weizenmehl Type 550, 80 g Dinkelmehl Type 630, 20 g Roggenmehl Type 997, 320 g Wasser, 4 g Frischhefe
  • Das Salz hinzufügen.
    15 g Salz
  • 2 weitere Minuten auf niedrigster Stufe kneten.
  • Das Olivenöl hinzufügen
    15 g Olivenöl
  • Weitere 6 Minuten auf zweiter Stufe kneten. Der Teig ist fertig, wenn er eine samtige Konsistenz hat, gut zusammenhält und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.
  • Teigtemperatur: 24°C

(Kalte) Stockgare

  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch oder Deckel abdecken. Anschließend 12 Stunden über Nacht im Kühlschrank (ca. 6°C) ruhen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel holen, auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und leicht flach drücken. Achtet darauf, möglichst keine Luft aus dem Teig zu drücken.
    Frühstücksbrötchen Teig flach drücken
  • Mit einer metallenen Teigkarte und einer Waage 8 Stücke à ca. 105g abstechen – beispielsweise quadratisch, rechteckig oder dreieckig. Diese werden nicht weiter rundgewirkt, sondern wie sie sind auf ein leicht bemehltes Bäckerleinen (oder Geschirrtuch) gelegt und mit einem Tuch oder Gärfolie abgedeckt.
  • Alternativ könnt Ihr den Teig rund ausformen und in 8 gleiche 'Kuchenstücke' schneiden.
    Frühstücksbrötchen Teig teilen

Stückgare

  • Anschließend weitere 60-75 Minuten auf einem bemehlten Tuch und abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Etwa 20 Minuten vor Ende der Stückgare könnt ihr anfangen, den Backofen mitsamt Backplatte vorzuheizen.
    Stückgare auf Bäckerleinen

Backen

  • Den Backofen mitsamt Backplatte auf 230°C aufheizen.
  • IM DAMPFBACKOFEN:
    Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, diesen auf das Brot-Back-Programm umschalten, beziehungsweise auf das Dampf-Programm. Anschließend die Brötchen auf die Backplatte umsetzen, eventuell einschneiden und mit viel Dampf bei 230°C für 16-20 Minuten backen.
    Frühstücksbrötchen Teiglinge vor dem Backen
  • IM NORMALEN BACKOFEN:
    Wenn der Ofen gut vorgeheizt ist, die Brötchen auf die Backplatte umsetzen, eventuell einschneiden, diese mit einem zweiten, umgedrehten Backblech als Deckel abdecken und bei 230°C für 10 Minuten backen. Anschließend das obere Backblech entfernen und für 6-10 Minuten fertigbacken.
    Teiglinge einschneiden
  • Die Brötchen aus dem Ofen holen und ungefähr eine halbe Stunde auf einem Gitter auskühlen lassen bevor ihr sie anschneidet. Sie sollten dabei rundherum atmen können.
    Einfache helle Frühstücksbrötchen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Brot #106 – Einfache Frühstücksbrötchen
Portionsgröße:
 
90 g
Angaben je Portion:
Kalorien
248
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
3
g
5
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
730
mg
32
%
Kalium
 
66
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
47
g
16
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
7
g
14
%
Calcium
 
10
mg
1
%
Eisen
 
3
mg
17
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Brot- und Brötchenrezepte, die sich prima für Brunch oder Frückstück eignen:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Einfache Frühstücksbrötchen Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Conny
Conny
1 Monat zuvor

5 stars
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Ich habe mittlerweile vier Rezepte ausprobiert: Das Haferflocken-Brot, das Skyrbrot, die Schokoladenbrötchen und dieses hier.
Es sind alles perfekt ausgearbeitete Rezepte! Die Zubereitung, die Verarbeitung und das Ergebnis sind super und ich bin sehr zufrieden.
Ich backe jetzt seit über zwei Jahren mein Brot selber und darf immer noch viel lernen.
Mit euren Rezepten komme ich super zurecht und variiere mittlerweile dieses Brötchenrezept indem ich die Mehlart variiere. Ein Teil des Weizenmehls ersetze ich durch Vollkornmehl und teilweise ersetze ich das Dinkelsbühl komplett durch Roggenmehl.

Nur die angegebenen Salzmenge reduziere ich hier und auch bei den anderen Brötchen.

Vielen lieben Dank für diese tolle Rezepte!

Ingrid
Ingrid
1 Monat zuvor

5 stars
Super lecker

8BB20A4F-1B89-4CEF-8AE7-872E559D8310.jpeg
Beate Wappler
Beate Wappler
10 Monate zuvor

5 stars
Am letzten Wochenende ausprobiert! Sehr lecker Aber schon ein bisschen zeitaufwendig, lohnt sich aber!!!!
Morgen probiere ich die SCHNELLE Variante (#58)aus.

Beate Wappler
Beate Wappler
Reply to  Alex
10 Monate zuvor

Habe mich minutiös und grammgenau an das Rezept gehalten. Dieses Mal war es leider nicht so gelungen. Die Kruste war zu fest und die Krume zu klebrig. Schade. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal besser. 

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

527 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend