Startseite Süße Rezepte Gesunde Schoko-Nuss Pralinen ohne Zucker
Gesunde Schoko-Nuss Pralinen
Enthält Werbung

Wer kennt das nicht, dass einen manchmal am Nachmittag im Mittagstief der Schokohunger überkommt…? Für alle, die ohne schlechtes Gewissen naschen möchten, haben wir ein Rezept für gesunde Schoko-Nuss Pralinen entwickelt, das ausschließlich mit vier „cleanen“ nährstoffreichen Zutaten hergestellt wird: Wir verwenden Kakao, Haselnüsse, Kokosöl und Honig (oder ersatzweise Ahorn-/Agavensirup) und keinerlei industriell hergestellten Zucker, Palmöl oder andere Zusatzstoffe. Und glaubt uns, diese Kugeln sind herrlich nussig, cremig und zergehen nur so auf der Zunge…! Dabei ist Pralinen selber machen ganz einfach.

Gesunde Schoko-Nuss Pralinen
Gesunde Schoko-Nuss Pralinen

Nachdem wir diese gesunden Schoko-Nuss Pralinen zum ersten Mal zubereitet und unseren Freunden bei einer Einladung als kleines Mitbringsel aus der Küche überreicht hatten, war das ganze Tütchen ruck zuck aufgegessen! Die selbstgemachten Pralinen sahen zwar liebevoll handgerollt aus, aber keiner hätte vermutet, dass wir sogar die Schokolade selbst zusammengerührt haben! Und dabei war das gar nicht kompliziert!

Weitere Rezepte für Pralinen findet ihr hier.

Also wenn Ihr gern Schokolade, Nuss-Nugat-Creme und Ferrero Rocher mögt, werden Euch diese natürlichen Schokoladen Pralinen bestimmt hervorragend schmecken! Wir empfehlen nur nicht, die Pralinen mit kleinen Kindern zu machen, da die Schokomasse wirklich leicht in den Händen schmilzt und man beim Rollen Geduld benötigt, wenn man die Kugeln zwischendurch nochmals kühlen muss, besonders im Sommer bei heißen Temperaturen. Mit Kindern oder wenig Zeit könnt Ihr die flüssige Masse mit den gehackten Nüssen mischen und in eine Auflaufform gießen, die Ihr davor mit Backpapier ausgelegt habt. Nach einer guten Stunde im Kühlschrank in kleine Quadrate schneiden und als Konfekt genießen.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen auf Mandelbasis: Vegan, glutenfrei, nährstoffreich und ganz easy in der Zubereitung!

Ein paar Worte zu den Inhaltsstoffen in unserem Rezept

Alle Zutaten für das Rezept findet ihr in hochwertiger Qualität und zu guten Preisen zum Beispiel im Onlineshop von KoRo*. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Kakao

Seit Jahrhunderten ist Kakao der Grundbaustein für Schokolade. Schon die Azteken und Maya verwendeten Kakaobohnen für schokoladeartige Getränke. Schätzungen zufolge sind im Kakao insgesamt etwa 300 verschiedene Inhaltsstoffe vorhanden, was die Kakaobohne zu einem der komplexesten Lebensmittel der Welt macht. Wir beschränken uns hier mal auf ein paar wichtige Inhaltsstoffe:

Kakao ist auf alle Fälle besonders reich an antioxidativen Flavanolen und übertrifft damit sogar Lebensmittel wie Blaubeeren und grünen Tee. Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale im Körper und schützen unsere Körperzellen somit vor Schäden und frühzeitiger Alterung. Außerdem zählt Kakao zu einer der größten pflanzlichen Magnesiumquellen für Muskel- und Knochenaufbau, Gehirnleistung und Stoffwechsel. Auch der hohe Calciumgehalt in Kakao macht diesen zu einem gesunden Superfood. Neben Calcium steckt auch jede Menge Eisen in rohem Kakao. Mit seinem hohen Eisengehalt schubst der Kakao sogar Lamm- und Rindfleisch und Spinat vom Thron. Zu den weiteren Inhaltsstoffen zählen auch Serotonin und Dopamin, die beim Menschen eine stimmungsaufhellende Wirkung hervorrufen und das Wohlbefinden steigern können. Um von all den guten Inhaltsstoffe möglichst optimal zu profitieren, verwenden wir rohen, hochwertigen Kakao ohne Zusatzstoffe wie Säureregulatoren etc. Je höher die Qualität, desto besser ist auch der Geschmack, finden wir!

Kokosöl

Durch Kokosöl, das einen relativ niedrigen Schmelzpunkt hat, zergehen unsere Kugeln ganz zartschmelzend auf der Zunge. Da die Pralinen je nach Zimmertemperatur sehr weich werden, sollten sie besser in der Gefriertruhe (mmmmh Eiskonfekt) oder im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wem der leichte Kokosgeschmack zu viel ist, der kann bei der Zubereitung auch gut auf Kakaobutter oder normale Butter umsteigen.

Haselnüsse

Haselnüsse sind richtige kleine Powerpakete: Sie haben einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, enthalten diverse Vitamine (insbesondere B und E), Mineralstoffe (Magnesium, Phosphor, Kalium, Eisen, Calcium) und Eiweiß (12%) sowie Ballaststoffe (7-8%). Je 100 Gramm haben Haselnüsse etwa 640 Kalorien (kcal). Da Haselnüsse, ebenso wie Walnüsse, unter anderem auch in Deutschland heimisch sind, haben hierzulande produzierte und verkaufte Nüsse außerdem eine gute Ökobilanz. Genauso wie die letzte Zutat, der Honig, wenn er von heimischen Wiesen und Wäldernk< ommt.

Honig

Honig enthält wichtige Antioxidantien, entzündungshemmende Enzyme und hat eine antibakterielle Wirkung. Neben seinen gesunden Eigenschaften hat Honig aber auch viele Kalorien (320 kcal auf 100 Gramm), da er zu 80% aus Zucker und nur zu 20% aus Wasser besteht. Daher trotz allem in Maßen genießen ;-) Vegane Pralinen erhaltet ihr, indem ihr den Honig durch Ahornsirup oder Agavensirup ersetzt.

Selbstgemachte Pralinen als Geschenkidee

Die Schokopralinen, die an Ferrero Rocher erinnern und dabei ohne Zucker hergestellt werden, sind auch ein schönes Geschenk aus der Küche für liebe Menschen.

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein Etikett für eure Pralinen. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Gesunde Schoko-Nuss Pralinen ohne Industriezucker (wie Ferrero Rocher)


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 60 Minuten


Rezept ergibt: etwa 20-25 Kugeln


Zubehör: Topf (möglichst mit Wasserbad)

Gesunde Schoko-Nuss Pralinen
Rezeptanleitung

Gesunde Schoko-Nuss Pralinen ohne Zucker

4,88 von 33 Bewertungen
Für alle, die ohne schlechtes Gewissen naschen möchten, haben wir ein Rezept entwickelt, das an gesunde Ferrero Rocher erinnert und ausschließlich mit vier "cleanen" nährstoffreichen Zutaten hergestellt wird: Kakao, Haselnüsse, Kokosöl und Honig (oder ersatzweise Ahorn-/Agavensirup) und keinerlei industriell hergestellten Zucker, Palmöl oder andere Zusatzstoffe. Und glaubt uns, diese Kugeln sind herrlich nussig, cremig und zergehen nur so auf der Zunge…!
Zubereitungs­zeit: 20 Minuten
Kühlzeit: 1 Stunde
Arbeits­zeit: 1 Stunde 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Wasserbad (Topf mit Schüssel)
  • Frischhaltefolie
20g
Kalorien 82kcal
Kohlenhydrate 5g
Fett 8g
Eiweiß 1g
Angaben für 20 Pralinen

Zutatenliste

  • 75 g Honig (alternativ Ahorn- oder Agavensirup)
  • 100 g Kokosöl (alternativ Kakaobutter)
  • 1 EL Haselnussmus (alternativ Mandelmus)
  • 50 g Kakao (ungesüßt)
  • 20 Haselnüsse (ganz, geschält und geröstet OPTIONAL)
  • 100 g Haselnüsse (gehackt und geröstet)

Zubereitung

Vorbereitung

  • Nehmt die Zutaten alle aus dem Kühlschrank, so dass sie Raumtemperatur haben.

Herstellung Schokolade

  • Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Dazu das Wasser im Topf des Wasserbads auf etwa 45 Grad Celsius erhitzen. Das Wasser soll nicht zu heiß sein, es geht nur darum, das Kokosöl zu verflüssigen und das Nussmus etwas geschmeidiger zu machen, aber nicht heiß werden zu lassen.
  • Gebt den Honig, das Nussmus und den Kakao zum geschmolzenen Kokosöl und rührt alles gut zu einer homogenen Masse um.
  • Lasst die Masse im Kühlschrank abkühlen, bis sie etwas fester geworden ist. Dabei am besten alle 5 Minuten gut umrühren.
  • Umwickelt ein Brett oder flachen Teller mit Frischhaltefolie und gebt Kugel-Portionen von etwa 1 Teelöffel darauf und optional eine geröstete ganze Haselnuss in die Mitte. Lasst die ganze Masse nochmals im Kühlschrank abkühlen, bis sie Masse so fest ist, dass Ihr sie gut zu Kugeln rollen könnt.
  • Portioniert die Masse am besten nicht zu allzu groß, damit sie noch als ein Happen in den Mund passen. Im nächsten Schritt werden die Kugeln nämlich noch in den gerösteten gehackten Haselnüssen gewälzt und nehmen damit noch etwas an Größe zu. Falls die Masse beim Rollen zu weich ist, könnt Ihr sie für einige Minuten im Kühlschrank zwischenlagern, bevor Ihr sie in den weiter rollt.

Aufbewahrung

  • Die Kugeln sollten am besten im Kühlschrank oder sogar im Gefrierfach gelagert werden. Die Kugeln halten maximal 2 Wochen gut verpackt in einer Box im Kühlschrank.

Notizen

Alle Zutaten für das Rezept findet ihr in hochwertiger Qualität und zu guten Preisen zum Beispiel im Onlineshop von KoRo*. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.
 
Tipps und Tricks:
  • Durch die Wärme der Hände schmilzt das Kokosfett in der Schokolade ziemlich schnell. Wir haben die Erfahrung beim Ausprobieren gemacht, dass die Pralinen am besten gelingen, wenn man sie in Etappen rollt und kühlt: Also zuerst Portions- Häufchen auf eine Frischhaltefolie setzen (optional ganze Haselnuss draufsetzen und etwas hineineindrücken) – KÜHLEN – diese kalten Portionen dann in den Haselnuss-Stückchen wenden und nur grob in eine runde Form bringen – KÜHLEN – erst dann rund rollen.
  • Wenn Ihr keine Lust oder Zeit zum Pralinen-Rollen habt, könnt Ihr die flüssige Masse mit den 100g gehackten Nüssen mischen und in eine Auflaufform gießen, die Ihr mit Klarsichtfolie ausgelegt habt (in dem Fall benötigt Ihr keine ganzen Haselnüsse). Nach einer guten Stunde im Kühlschrank in kleine Quadrate schneiden und als Konfekt genießen. Diese Version geht wirklich fix!
  • Falls Ihr die Pralinen mitnehmen und verschenken wollt, nehmt am besten ein Kühl-Eispack mit. Es wäre schade darum, wenn die ganze Arbeit unterwegs zusammenmatscht!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Gesunde Schoko-Nuss Pralinen ohne Zucker
Portionsgröße:
 
20 g
Angaben je Portion:
Kalorien
82
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
8
g
12
%
Gesättigte Fettsäuren
 
4
g
25
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Natrium
 
1
mg
0
%
Kalium
 
69
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
5
g
2
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
3
g
3
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
1
IU
0
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
9
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Rezepte ohne Zucker (natürlich gesüßt)

Du kommst zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Alex
Admin
5 Monate zuvor

Ganz lieben Dank für Dein tolles Feedback und wie schön, dass Dir unsere Schoko-Nuss Pralinen so gut gefallen! :)

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

466 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend