Energy Balls
Enthält Werbung

Energy Balls mit Datteln sind der perfekte gesunde Snack für den kleinen Hunger. Die Energiekugeln bestehen aus Trockenfrüchten und Nüssen und sind im Nu mit einem Mixer selbstgemacht. Sie sind damit ein gesunder Snack ohne zusätzlichen Zucker und schmecken wie Pralinen.

Energy Balls
Energy Balls

Wir haben immer gerne ein paar gesunde Snacks zuhause für den kleinen Hunger, denn sonst ist schnell eine ganze Tafel Schokolade verspeist. Die Energy Balls sind für uns der perfekte Snack. Wir lagern die kleinen Kugeln im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe und haben so immer etwas zu Naschen zuhause. Im Kühlschrank halten sie sich etwa 2-3 Wochen, in der Gefriertruhe mehrere Monate. Die Bliss Balls lassen sich in einem kleinen Gefäß auch gut mitnehmen, zum Beispiel ins Büro oder auf eine Wanderung.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen auf Mandelbasis: Vegan, glutenfrei, nährstoffreich und ganz easy in der Zubereitung!

Warum Du die Energy Balls unbedingt ausprobieren solltest

Energy Balls, auf deutsch Energiekugeln, werden auch Bliss Balls genannt und sind ein sehr beliebter Snack. Und das zu Recht! Denn die kleinen Energiekugeln sind ganz einfach und schnell gemacht. 5 Minuten Arbeitszeit und ein Mixer reichen aus für die leckeren Kugeln. Mit Trockenfrüchten und Nüssen liefern die Bliss Balls tatsächlich viel Energie – daher kommt bestimmt auch ihr Name. Doch obwohl die Kugeln viele Kohlenhydrate und Fett haben, sind sie sehr gesund. Denn die Trockenfrüchte enthalten wertvolle Mineralstoffe und Vitamine und die Nüsse (oder Mandeln) gesunde Fette. Dabei schmecken die kleinen Energy Balls wie richtige Süßigkeiten – und das ohne den Zusatz von Industriezucker. Die Energy Balls sind nicht nur zuckerfrei, sondern auch glutenfrei und vegan!

Was steckt in den Energy Balls?

Die Zutaten für die Bliss Balls findet ihr alle im KoRo Drogerie Onlineshop. Dort könnt ihr zu guten Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen (und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Getrocknete Datteln

Durch die Datteln werden die Energy Balls richtig süß. Sie haben auf 100g etwa 280 Kalorien, Zucker hingegen hat 380 Kalorien. Die Dattel ist somit um etwa ein Viertel kalorienärmer. Doch dies ist nicht der einzige Vorteil. Ich verwende Datteln gern als Zuckerersatz weil es eine natürliche Süße ist, die nicht verarbeitet wurde. Zusätzlich enthält die Dattel noch wesentlich mehr Nährstoffe für den Körper: Die Früchte enthalten nämlich noch Vitamine, Mineralstoffe und viele Ballaststoffe, die uns bei der Verdauung helfen. Außerdem sind sie reich an Antioxidantien und helfen damit, den Körper jung zu halten und Krankheiten vorzubeugen. Medjool Datteln sind besonders groß und schmackhaft und müssen vor dem Mixen nicht eingeweicht werden.

Kakaopulver

Seit Jahrhunderten ist Kakao der Grundbaustein für Schokolade. Deshalb schmecken die Bliss Balls auch wie gesunde Pralinen. Schätzungen zufolge sind im Kakao insgesamt etwa 300 verschiedene Inhaltsstoffe vorhanden, was die Kakaobohne zu einem der komplexesten Lebensmittel der Welt macht. Kakao ist reich an antioxidativen Flavanolen und übertrifft damit sogar Lebensmittel wie Blaubeeren und grünen Tee. Antioxidantien schützen unsere Körperzellen vor Schäden und frühzeitiger Alterung. Außerdem zählt Kakao zu einer der größten pflanzlichen Magnesiumquellen für Muskel- und Knochenaufbau, Gehirnleistung und Stoffwechsel. Auch der hohe Calciumgehalt in Kakao macht diesen zu einem gesunden Superfood. Neben Calcium steckt auch jede Menge Eisen in rohem Kakao. Mit seinem hohen Eisengehalt schubst der Kakao sogar Lamm- und Rindfleisch und Spinat vom Thron. Zu den weiteren Inhaltsstoffen zählen auch Serotonin und Dopamin, die beim Menschen eine stimmungsaufhellende Wirkung hervorrufen und das Wohlbefinden steigern können.

Nüsse oder Mandeln

Für unsere Energy Balls haben wir Walnüsse und Mandeln verwendet. Das Rezept schmeckt aber ebenso gut mit anderen Nüssen, wie beispielsweise Haselnüssen.

Walnüsse sind eine der bekanntesten und beliebtesten Nusssorten in Deutschland. Dabei schmecken die filigran geformten Nüsse nicht nur lecker, sondern sind auch noch richtig gesund: So enthalten sie viele Antioxidantien, haben einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, punkten mit Vitamin E und 14% Eiweißanteil (Protein). Da Walnüsse unter anderem auch in Deutschland heimisch sind, haben hierzulande produzierte und verkaufte Nüsse außerdem eine gute Ökobilanz.

Mandeln sind eine hervorragende Quelle für gesunde Fette, Eiweiß und Ballaststoffe, sowie reich an Magnesium, Vitamin E und weiteren Mikronährstoffen. Ein geringer Anteil der Energie wird vom Körper ungenutzt wieder ausgeschieden. Vitamin E dienst als Antioxidant, Magnesium ist für die reibungslose Funktion von Nerven und Muskeln unerlässlich.  Und das Beste: Mandeln zügeln auch den Appetit und beugen somit Heißhungerattacken vor. 

Variationen & Alternativen für die Energy Balls

Die Bliss Balls können mit den unterschiedlichsten Zutaten hergestellt werden. Ihr könnt die Energiekugeln auch in verschiedenen Zutaten wälzen, wie zum Beispiel in Kakaopulver, gemahlenen Nüssen oder Mandeln, Kokosflocken etc.

Hier sind ein paar Variations-Vorschläge:

  • Getrocknete Aprikosen, gemahlene oder gehackte Mandeln und Kokosflocken
  • Datteln, Kakaopulver und ein Klecks Erdnussbutter in der Mitte
  • Datteln, Kakaopulver und einen Löffel Kokosöl – die Bliss Balls schmecken damit wie Schoko-Pralinen
Energy Balls
Energy Balls

Rezept für Energy Balls mit Datteln


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 5 Minuten


Rezept ergibt: 16 Kugeln


Zubehör: Mixer

Energy Balls
Rezeptanleitung

Low Carb Energy Balls – gesund naschen

4,63 von 35 Bewertungen
Energy Balls mit Datteln sind der perfekte gesunde Snack für den kleinen Hunger. Die Energiekugeln werden auch Bliss Balls genannt und bestehen aus Trockenfrüchten und Nüssen und sind im Nu mit einem Mixer selbstgemacht. Sie sind damit ein gesunder Snack ohne zusätzlichen Zucker.
Vorbereitungs­zeit: 5 Minuten
Arbeits­zeit: 5 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Mixer
20g
Kalorien 69kcal
Kohlenhydrate 9g
Fett 4g
Eiweiß 2g
Angaben für 16 Balls

Zutatenliste

Energy Balls

  • 150 g Trockenfrüchte (z.B. Datteln, Aprikosen oder eine Mischung)
  • 100 g Nüsse (gemahlen, z.B. Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (Mark einer Vanilleschote)
  • 30 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 20 g getrocknete Beeren (optional, z.B. Gojibeeren)
  • 1 TL Kokosöl (optional)

Deko (optional)

  • 20-30 g Gemahlene Mandeln oder Nüsse, Kakaopulver, Kokosflocken

Zubereitung

Vorbereitung

  • Sehr trockene Datteln sollten mindestens 15 Minuten in Wasser eingeweicht werden. Weichere Trockenfrüchte wie Medjool-Datteln oder Aprikosen können direkt verarbeitet werden.

Zubereitung

  • Die Datteln und/oder Aprikosen entweder im Mixer kurz pürieren oder sehr klein schneiden. Alle weiteren Zutaten hinzu geben und zu einer glatten Masse verrühren. Sollte die Masse zu fest sein, einen Teelöffel Kokosöl oder 1-2 Esslöffel Wasser hinzugeben.
  • Diesen Teig nun zu etwa 16 kleinen Kugeln formen und in gemahlenen Mandeln, oder Nüssen oder in Kakao oder Kokosflocken wälzen. Die Kugeln nun in den Kühlschrank legen und ab und zu gesund naschen:-).

Haltbarkeit

  • Die Kugeln halten sich im Kühlschrank etwa 2-3 Wochen und im Gefrierschrank einige Wochen.

Notizen

Werbung | Die Zutaten für die Energy Balls findet ihr alle im KoRo Drogerie Onlineshop. Dort könnt ihr zu guten Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen (und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Low Carb Energy Balls – gesund naschen
Portionsgröße:
 
20 g
Angaben je Portion:
Kalorien
69
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
4
g
6
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Natrium
 
26
mg
1
%
Kalium
 
130
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
9
g
3
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
5
g
6
%
Eiweiß
 
2
g
4
%
Vitamin A
 
2
IU
0
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
22
mg
2
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere gesunde Süßigkeiten ohne Zucker

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
B)))
B)))
2 Monate zuvor

5 stars
Echt einfach zu machen und super lecker.. habe in Runde 2 variiert, statt Wal- Haselnüsse und 5Korn-Basismüsli..

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

397 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend