Startseite Brot selber backen Brotbelag Rezepte 5 kreative vegane und vegetarische Brotbeläge
5 vegane und vegetarische Brotbeläge
Anzeige

Belegtes Brot muss nicht langweilig sein: 5 Ideen für unglaublich leckere belegte Brote – ganz ohne Wurst und Fleisch. Bei den veganen und vegetarischen Brotbelägen haben wir voll auf den feinen Eigengeschmack von frischem Gemüse und Kräutern gesetzt, unterstützt von passenden Gewürzen und kräftigen Röst- und Grillaromen. Herausgekommen sind 5 belegte Brote, die allesamt ein Genuss sind – für das Auge ebenso wie für den Gaumen. Als Basis für unsere Stullen haben wir uns für die Pfister Öko-Edamame-Sonne, ein Steinbackofenbrot der Münchner Hofpfisterei aus Roggenmischteig und mit reinem Natursauerteig entschieden. Durch die dicke Kruste voll leckerer Röstaromen und die milde, saftige Krume passt es hervorragend zu unseren aromatischen Brotbelägen. So steht einer leckeren Brotzeit nichts mehr im Weg.

5 vegane und vegetarische Brotbeläge
5 kreative und leckere vegane und vegetarische Brotbeläge

Dass Brot bei uns fast täglich auf dem Speiseplan steht, ist für euch sicherlich nicht überraschend. Für jedes der fast 100 Brotrezepte, die ihr hier auf dem Blog inzwischen findet, gibt es nochmal zwei weitere Brote, an denen wir neue Ideen ausprobiert und Rezepte entwickelt haben oder die optisch einfach nicht schön genug waren, um gepostet zu werden. Und obwohl wir einen Großteil davon an Freunde und Nachbarn verschenken, bleibt immer noch genug für uns übrig. :)

Und auch wenn gutes Brot oft schon mit nur einem Stück gesalzener Butter richtig lecker schmeckt, sind wir auch beim Brotbelag experimentierfreudig und probieren gerne neue Ideen aus. Käse, Wurst, Marmelade & Co. sind dabei natürlich Klassiker. Aber es geht auch anders: Fünf unserer liebsten Ideen für besonderen Brotbelag haben wir daher heute hier für euch zusammengetragen. Alle fünf Beläge sind vegetarisch, eines davon vegan. Und weitere drei könnt ihr ganz einfach vegan machen, indem ihr eine oder zwei Zutaten gegen eine vegane Alternative austauscht.

Allen fünf Brotbelägen ist gemeinsam, dass sie richtig toll und aromatisch schmecken. Zum reifen und geschmackvollen Gemüse kombinieren wir frische Kräuter und leckere Gewürze. Sowohl die Aubergine, als auch die Pilze, Paprika, Zucchini und Tomaten werden außerdem angebraten oder gegrillt, was für zusätzliche Röstaromen sorgt. Nach dem Shooting für diesen Artikel war das erste Mal, dass wir alle 5 verschieden belegten Brote im Vergleich probieren konnten. Und ich kann euch sagen: eines war leckerer als das andere! :)

Weitere Ideen für Brotbelag findet ihr in unserem Rezept für Smorrebrod – dänische reichhaltig belegte Brote.

Gutes Brot kaufen

Wir werden von unseren Lesern oft nach Empfehlungen für gekauftes Brot gefragt. Und worauf man beim Kauf achten müsse. Unsere Antwort darauf ist immer die gleiche: Wichtig ist, dass Brot traditionell und handwerklich hergestellt ist. Von einem Bäcker, der sein Handwerk versteht und liebt. Dass dem Brot genug Zeit zur Entwicklung gelassen und möglichst auf alle unnötigen und chemischen Zusatzstoffe verzichtet wird. Die Zutaten sollten aus ökologischer Landwirtschaft stammen, denn nur aus sehr guten Zutaten, kann ein sehr gutes Produkt entstehen. Und es darf nicht zu billig sein. Ein Brot, das kaum etwas kostet, kann nicht gut sein. Ob es dann Weizen, Dinkel oder Roggen, ein Hefe- oder Sauerteigbrot oder dunkel oder hell ausgebacken ist, das bleibt ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. :)

Als Grundlage für unsere belegten Brote haben wir uns daher für ein Öko-Bauernbrot der Münchner Hofpfisterei entschieden. Die milde, saftige und grüne ‚Pfister Öko-Edamame-Sonne‘ ist die neueste Brotkreation der Traditionsbäckerei und erst seit wenigen Tagen im Verkauf. Grund genug für uns, sie einmal zu probieren! :)

Die Münchner Hofpfisterei

Bereits im Jahr 1331 das erste Mal urkundlich erwähnt, blickt die Hofpfisterei in München auf eine inzwischen fast 700-jährige Geschichte zurück. Heute schlägt sie eine Brücke zwischen Tradition und Zukunft, indem traditionelle Brotherstellung und zukunftsorientiertes Engagement für einen sorgsamen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen kombiniert werden. So sind die Brote alle in ‚Naturland‘ Bio-Qualität, 5 der Sorten werden bis heute von Hand in traditionellen Altdeutschen Steinbacköfen gebacken und als Triebmittel kommt reiner, 24 Stunden gereifter Natursauerteig zum Einsatz. Durch die lange Reife des Sauerteigs wird die natürliche Entwicklung der Hefen und der Milch- und Essigsäuren harmonisiert, wodurch das Brot aromatischer und bekömmlicher wird.

Neben traditionellen und klassischen Bauernbrotrezepten gibt es aber immer wieder auch neue Innovationen. Die neueste davon ist die Pfister Öko-Edamame-Sonne.

Die Pfister Öko-Edamame-Sonne, das neue Bauernbrot der Hofpfisterei.

Die Pfister Öko-Edamame-Sonne ist das neueste Steinbackofenbrot der Hofpfisterei. Hier werden reiner Natursauerteig mit Edamame-Bohnen, geröstetem Soja und Sonnenblumenkernen kombiniert. Die Basis des Bauernbrots bildet ein Mischteig aus 2/3 Roggen und 1/3 Weizen. Alle Zutaten stammen aus ökologischer Landwirtschaft. Das Brot wird 2 Stunden lang bei fallender Temperatur im Altdeutschen Steinbackofen gebacken, was für eine dicke Kruste und leckere Röstaromen sorgt.

Durch einen Anteil von 23 % Edamame-Bohnen aus deutschem/europäischem Naturland-Anbau, ist das vegane Brot außerdem eine zusätzliche pflanzliche Proteinquelle, die Euch bei einer bewussten und sportlichen Ernährung unterstützen kann.

Was sind Edamame?

Edamame (japanisch für ‚Bohnen am Zweig‘) sind unreif geerntete Sojabohnen. Sie haben einen leicht süßlich-nussigen Geschmack und einen etwas festeren, knackigeren Biss als beispielsweise Dicke Bohnen. Das Superfood ist reich an pflanzlichem Eiweiß (12%), sowie Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen, Eisen, Calcium und Magnesium. Mit 122 Kilokalorien und nur 5 Gramm Fett auf 100 Gramm sind sie außerdem relativ kalorien- und fettarm. Die enthaltenen 5% Ballaststoffe tragen neben dem Eiweiß zu einer guten Sättigung von Edamame bei.

Wo bekommt man die Pfister Öko-Edamame-Sonne?

Um herauszufinden, wo ihr die Pfister Öko-Edamame-Sonne bekommt, könnt ihr hier im Filialfinder der Hofpfisterei nachschauen, wo die Euch am nächsten gelegene Filiale liegt. Und solltet ihr keine in der Nähe haben, findet ihr das Brot auch hier im Hofpfisterei Onlineshop.

Brotbelag #1 – Hummus mit gegrilltem Gemüse (vegan)

Für unseren ersten Brotbelag haben wir leckeren Hummus mit gegrillten roten Spitzpaprika und Zucchini kombiniert. Ein wahrer Genuss! Außerdem ein toller Belag für zusammengeklappte Brote – zum Beispiel als Wegzehrung beim Wandern. Das Gemüse könnt ihr natürlich ganz nach persönlichem Geschmack und Jahreszeit auch anpassen.

Die genauen Rezept für alle 5 Brotbeläge findet ihr weiter unten im Beitrag.

Brotbelag #2 – Gebratene Bärlauch Pilze auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

Für dieses Brot haben wir frische Champignons in selbstgemachter Bärlauchbutter angebraten und dann auf ein Bett aus cremigem Frischkäse gelegt. Noch etwas Salz und Pfeffer dazu und fertig ist ein sehr aromatisches und saftiges belegtes Brot. Für die vegane Variante, einfach den Frischkäse gegen das vegane Pendant austauschen und die Champignons in Öl anbraten.

Brotbelag #3 – Gegrillte Tomaten auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

Für diesen Brotbelag haben wir uns von italienischem Tomate Mozzarella inspirieren lassen. Die Rispentomaten werden nur wenige Minuten im Backofen angegrillt, so dass sie ihre Form behalten. Dann ebenfalls die Brotscheibe mit Frischkäse bestreichen, die Tomaten darauflegen, mit Salz, Pfeffer, frischem Basilikum und ein paar Spritzern Olivenöl beträufeln und von Italien träumen. :) Wer mag kann den Frischkäse durch dünn geschnittene Scheiben Mozzarella oder auch wieder durch veganen Frischkäse ersetzen.

Brotbelag #4 – Aubergine-Ricotta-Creme mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen (vegan/vegetarisch)

Vor dem Pürieren wird die Aubergine mit etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl im Backofen (oder Grill) gegrillt. Neben dem Garen sorgt das für zusätzlichen Geschmack durch leichte Röstaromen. Dazu kommt dann Ricotta, italienischer Parmesan und angeröstete Pinienkerne. Nummer vier ist mein persönlicher Favorit unter den hier aufgeführten Brotbelägen!

Wer will, kann dann noch frische Keimsprossen verwenden, die dem Brot zusätzlichen Biss, Frische und eine leichte Schärfe geben. Außerdem stecken die frisch gekeimten Sprossen voller guter Inhaltsstoffe. Auch hier kann der Ricotta durch veganen Frischkäse ersetzt werden.

Brotbelag #5 – Avocado mit Ei und Kresse (vegetarisch)

Dieser Brotbelag ist ebenso simpel wie lecker. Die Eier werden einige Minuten gekocht, so dass das Eiweiß hart aber das Eigelb noch halb flüssig ist. In dieser Zeit wird die Avocado in Scheiben geschnitten. Etwas Salz, Pfeffer, ein Spritzer Zitrone und frische Kresse – fertig ist der vegetarische Brotbelag. Wer mag, kann noch ein paar geröstete und gehackte Haselnüsse aufs Brot geben. Unten auf dem Foto sehr ihr drei verschiedene Varianten, wie man das Avocadobrot schön anrichten kann.

Alle 5 Brotbelag Rezepte zum Ausdrucken:

Belegtes Brot muss nicht langweilig sein: 5 Ideen für unglaublich leckere belegte Brote – ganz ohne Wurst und Fleisch. Bei den veganen und vegetarischen Brotbelägen haben wir voll auf den feinen Eigengeschmack von frischem Gemüse und Kräutern gesetzt, unterstützt von passenden Gewürzen und kräftigen Röst- und Grillaromen. Herausgekommen sind 5 belegte Brote, die allesamt ein Genuss sind – für das Auge ebenso wie für den Gaumen. Als Basis für unsere Stullen haben wir uns für die Pfister Öko-Edamame-Sonne, ein Steinbackofenbrot der Münchner Hofpfisterei aus Roggen Mischteig und mit reinem Natursauerteig entschieden. Durch die dicke Kruste voll leckerer Röstaromen und die milde, saftige Krume passt es hervorragend zu unseren aromatischen Brotbelägen. So steht einer leckeren Brotzeit nichts mehr im Weg.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Angaben für 2 Scheiben Brot (je Brotbelag)

Zutatenliste

Brotbelag #1 – Hummus mit gegrilltem Gemüse (vegan)

  • 4 EL Hummus
  • Zucchini
  • 1 Rote Spitzpaprika
  • Salz
  • Pfeffer

Brotbelag #2 – Gebratene Bärlauch Pilze auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

  • 2 EL Frischkäse (alternativ: veganen Frischkäse)
  • 2 Handvoll Champignons
  • 1-2 EL Bärlauchbutter (alternativ: Kräuterbutter + 1 Knoblauchzehe)
  • Frische Kräuter (z.B. Bärlauch oder Petersilie)
  • Salz
  • Pfeffer

Brotbelag #3 – Gegrillte Tomaten auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

  • 2 EL Frischkäse (alternativ: Mozzarella oder veganen Frischkäse)
  • 2 Rispen Strauchtomaten
  • 6-8 Blätter Frischen Basilikum
  • 1 Spritzer Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Brotbelag #4 – Aubergine-Ricotta-Creme mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen (vegan/vegetarisch)

  • ½ Aubergine
  • 2 EL Ricotta (alternativ: veganen Frischkäse)
  • 20 g Parmesan (alternativ: veganen Käse)
  • 2 EL Pinienkerne
  • Frische Keimsprossen (optional)
  • Salz
  • Pfeffer

Brotbelag #5 – Avocado mit Ei und Kresse (vegetarisch)

  • 1-2 Avocados
  • 1-2 Eier
  • 2 EL Frische Kresse
  • 1 EL Haselnusskerne (gehackt und geröstet (optional))
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Brotbelag #1 – Hummus mit gegrilltem Gemüse (vegan)

  • Die Zucchini und Spitzpaprika in Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten oder grillen. Die Brote dick mit Hummus bestreichen und mit dem gegrillten Gemüse belegen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Brotbelag #2 – Gebratene Bärlauch Pilze auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

  • Die Champignons in Scheiben schneiden und in der Bärlauchbutter anbraten. Alternativ die Pilze mit einem EL hitzebeständigem Öl anbraten, kurz vor Ende frischen, kleingehackten Bärlauch dazugeben und ebenfalls noch kurz mit anbraten. Die Brote mit Frischkäse bestreichen, Die Pilze darauf verteilen und mit ein paar kleingehackten Kräutern (z.B. Bärlauch) bestreuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Brotbelag #3 – Gegrillte Tomaten auf Frischkäse (vegan/vegetarisch)

  • Die Tomaten einige Minuten bei hoher Hitze im Backofen angrillen, bis die Haut schrumpelig wird. Die Brote mit Frischkäse bestreichen, Die Tomaten darauf verteilen und mit frischem Basilikum und etwas Olivenöl bestreuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Brotbelag #4 – Aubergine-Ricotta-Creme mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen (vegan/vegetarisch)

  • Auberginenhälfte kreuzförmig einschneiden, salzen und pfeffern und mit Öl beträufeln. Dann im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 45-60 Minuten erhitzen, bis sie durchgegart ist. Währenddessen die Hälfte der Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie goldbraun sind. Die Hälfte des Parmesans kleinhacken.
  • Die Aubergine mit Ricotta, dem anderen halben Parmesan und den verbleidenden halben Pinienkernen pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Creme auf die Brote verteilen und mit Pinienkernen, Parmesansplittern und frischen Keimsprossen (optional) bestreuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Brotbelag #5 – Avocado mit Ei und Kresse (vegetarisch)

  • Die Eier einige Minuten kochen, bis das Eiweiß hart, das Eigelb aber noch leicht flüssig ist. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in Scheiben schneiden. Avocado Scheiben und das geschälte und halbierte Ei auf den Broten verteilen. mit frischer Kresse und (optional) gerösteten und gehackten Haselnüssen bestreuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere leckere Brotbelag Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH entstanden, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

890 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend