Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Apfelkuchen ohne Boden (Unsichtbarer Apfelkuchen)
Apfelkuchen ohne Boden
Enthält Werbung

Unzählige Schichten von feinen Apfelscheiben, dazwischen ein cremiger Teig, der etwas an Vanille-Pudding erinnert. Und obendrauf zarte knackige Mandelscheiben, bedeckt mit Puderzuckerstaub… Der Apfelkuchen ohne Boden kommt nicht nur optisch schön daher, sondern schmeckt auch lecker fruchtig und leicht. Ein perfektes saisonales Rezept, um frisch geerntete aromatische Äpfel voll in Szene zu setzen! Der Kuchen wird auch ‚Unsichtbarer Kuchen‘ genannt.

Apfelkuchen ohne Boden
Apfelkuchen ohne Boden

Neulich sprang uns aus einer japanischen Zeitschrift ein ganz tolles Foto eines Apfelkuchens ins Auge. Wir wären nicht Food Blogger, wenn wir nicht gleich recherchiert hätten, was es mit diesem schönen Schichtkuchen auf sich hat… Der Apfelkuchen ohne Boden ist ursprünglich ein Klassiker der französischen Küche. Dort heißt er „Gateau Invisible“, also unsichtbarer Kuchen, da die Äpfel die Hauptrolle spielen und der Kuchen dazwischen optisch fast verschwindet. Er ist – wie viele andere feine und stylische Dinge – auch in Japan und Korea extrem beliebt.

Daraufhin haben wir alle Zutaten für den französischen Klassiker mit in unsere Testküche genommen. Wir haben dafür hin und herprobiert, etwas Vanille hinzugefügt und stellen Euch hier unsere persönliche liebste Version vor.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du den Gateau Invisible unbedingt ausprobieren solltest

Unser Apfelkuchen ohne Boden schmeckt nicht nur superlecker, sondern bringt auch folgende Pluspunkte mit:

  • Ein leckeres saisonales, regionales Rezept
  • Der Kuchen sieht außerdem einfach toll aus und ist mal was anderes
  • Der unsichtbare Apfelkuchen ist perfekt für alle, die Äpfel und Pudding lieben
  • Der Kuchen ist dazu mit ganz wenigen (und günstigen!) Zutaten gemacht
  • Er ist leicht, fruchtig und frisch (deutlich unter 200 Kalorien pro Stück, da er kaum Butter und wenig Zucker und Mehl enthält).
  • Ihr könnt zu dem Kuchen Sahne servieren oder unser Oreo Eis bzw. Karamellsauce kombinieren… Das passt hervorragend!

Tipps zum Backen unseres Apfelkuchen ohne Boden für ein besonders schönes Ergebnis

  • Das Geschmackserlebnis dieses feinen unsichtbaren Kuchens steht und fällt mit der Hauptzutat, den Äpfeln. Wählt die aromatischsten Äpfel, die Ihr bekommen könnt :-)
  • Schneidet außerdem die Apfelscheiben für den Gateau Invisible gleichmäßig dünn von Hand oder noch einfacher mit einer Reibe.
  • Legt die Apfelscheiben daraufhin alle in gleicher Richtung in die Backform
  • Je höher Eure Backform ist, desto schöner und beeindruckender werden die Kuchenstücke
  • Deckt den Apfelkuchen oben im Ofen ab, bevor er zu dunkel wird (etwa nach 35 Minuten).
  • Ihr könnt nach insgesamt 50 Minuten Backzeit die Probe mit einer Messerspitze machen. Sobald es weich und ohne Widerstand in den Kuchen schneidet, ist der Kuchen fertig. Ansonsten nochmal 5-10 Minuten Backzeit zugeben.
  • Legt auf die oberste Schicht mittig eine Reihe gleich große Apfelscheiben und gebt rechts und links davon Mandelscheiben auf den Kuchen. So sieht er von oben besonders schön aus.
  • Wer es bunt mag, kann in die Mitte des Kuchens eine Schicht Beeren geben. Also zuerst eine dicke Schicht Apfelscheiben in die Form reihen, dann Himbeeren oder Heidelbeeren etc. darauf geben, und obenauf nochmals eine Schicht Äpfel.

Rezept für Apfelkuchen ohne Boden (Gateau Invisible/ Unsichtbarer Kuchen)


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 30 Minuten Arbeitszeit (zzgl. ca. 50-60 Minuten Backzeit und Ruhezeit über Nacht)


Rezept ergibt: 12 Stücke Kuchen


Zubehör: Küchenmaschine, Kastenform in etwa 26-28cm Länge, Backpapier

Apfelkuchen ohne Boden
Rezeptanleitung

Apfelkuchen ohne Boden

4,69 von 172 Bewertungen
Ein Apfelkuchen ohne Boden, bei dem viele Schichten von feinen Apfelscheiben von einem puddingartigen Teig umgeben werden, verfeinert mit knackigen Mandelscheiben und Puderzucker. Der Kuchen ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch perfekt, um aromatische Äpfel voll in Szene zu setzen.
Zubereitungs­zeit: 30 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Arbeits­zeit: 1 Stunde 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine oder Rührgerät
  • Kastenform ca. 26-28cm Länge
130g
Kalorien 159kcal
Kohlenhydrate 30g
Fett 4g
Eiweiß 3g
Angaben für 12 Stücke

Zutatenliste

  • 1 kg Äpfel (netto 1kg, also geschält und ohne Kernhaus )
  • 3 Eier (Größe L (wenn die Eier klein sind, 4 Eier verwenden))
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker (alternativ 1 Vanilleschote)
  • 120 g Milch
  • 30 g Butter
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Mandelscheiben
  • 1 EL Puderzucker (zum Bestäuben beim Servieren)
  • ½ Zitrone (optional)

Zubereitung

Vorbereitung

  • Eine Backform von etwa 24cm Länge mit Backpapier auslegen oder sehr gut einfetten. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Äpfel schälen und das Kernhaus entfernen. In gleichmäßig dünne 2mm feine Scheiben schneiden oder hobeln. Ggf. mit etwas Zitronensaft beträufeln, dass die Äpfel nicht braun werden bis zur weiteren Verwendung.

Zubereitung

  • Die Zucker mit den Eiern ein paar Minuten sehr schaumig schlagen.
  • Die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und zusammen mit der Milch zur Eiermischung geben.
  • Mehl und Backpulver mischen und unter die Eiermischung heben.
  • Die Hälfte der Äpfel nun mit der Hälfte des Teigs in eine Schüssel geben. Vorsichtig umrühren. Die Apfelscheiben sollen möglichst nicht brechen und alle mit Teig benetzt werden.
  • Die Apfelscheiben in einer Richtung in die Backform schichten. Das benötigt etwas Zeit, aber es sieht viel schöner aus, als wenn man sie ungeordnet in die Form gibt.
  • Mit der zweiten Hälfte der Äpfel und des Teigs ebenso verfahren, bis alle Äpfel in die Form geschichtet sind. Den restlichen Teig komplett darüber geben. Mit Mandelscheiben bestreuen.
  • Den Kuchen etwa 35 Minuten backen, bis er oben leicht braun wird. Dann mit Backpapier oder Alufolie abdecken und nochmals 20-30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn ein Messer zur Probe von oben leicht durch die Apfelschichten gleitet.
  • Den Kuchen gut auskühlen lassen vor dem Anschneiden, am besten über Nacht.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Apfelkuchen ohne Boden
Portionsgröße:
 
130 g
Angaben je Portion:
Kalorien
159
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
4
g
6
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
47
mg
16
%
Natrium
 
39
mg
2
%
Kalium
 
147
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
30
g
10
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
20
g
22
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
187
IU
4
%
Vitamin C
 
6
mg
7
%
Calcium
 
31
mg
3
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Rezepte mit Äpfeln

Wir lieben Äpfel in jeder Form! Sie nicht nur lecker, sondern auch regional und lagerfähig und punkten damit auch voll bei der Ökobilanz. Außerdem sind sie wandlungsfähig und eignen sich für ganz unterschiedliche süße und herzhafte Rezepte. Schau doch mal, was wir sonst noch gebacken und gekocht haben! Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jasmin
Jasmin
1 Jahr zuvor

5 stars
Hab den Apfelkuchen gebacken! Schönes Rezept!

Apfelkuchen von jaha2045_1.jpg
Apfelkuchen von jaha2045_2.jpg
Alex
Admin
Reply to  Jasmin
1 Jahr zuvor

Hallo Jasmin,
vielen Dank für Deine Bilder! Der Apfelkuchen sieht super aus!
Viele liebe Grüße, Alex :)

Angela
Angela
1 Jahr zuvor

Der Kuchen ist topp! Ging super einfach in der Zubereitung und der Geschmack ist himmlisch. Toll, mal etwas anderes! Unbedingt nachbacken!

Screenshot_20211012-165053_Instagram.jpg
Cordula
Cordula
1 Jahr zuvor

Das Rezept sieht super aus. Welche Backform habt ihr denn da verwendet?

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

4.4K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend