Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Hefekuchen mit Himbeerfüllung (Hefekranz)
Hefekuchen
Anzeige

Ob zu Ostern, zum Muttertag, Geburtstag oder einfach zum nächsten Sonntagsbrunch: Mit seinem fluffigen Teig, einer fruchtigen Himbeerfüllung sowie dem Wollknäuel-Look ist dieses wattig-weiche Hefegebäck der Star auf jeder feierlichen Kaffeetafel. Aus feinstem Weizenmehl entsteht ein köstlicher Hefekranz oder Hefezopf, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich überzeugt.

Hefekuchen mit Himbeerfüllung
Hefekuchen mit Himbeerfüllung

Wenn das Wetter so grau und kalt daherkommt, wie zu dieser frostigen Jahreszeit, dann können wir sicher sein, dass eine Sache auf alle Fälle für sonnig strahlende Gesichter sorgt: Kuchen backen! Das Rühren, Kneten und Rollen bringt ordentlich Schwung in die Küche und der verführerische Duft, der in der Luft liegt, lässt müde Geister ganz schnell wieder munter werden. Und hungrig dazu!

Dass wir große Fans von Hefeteig sind, ist mittlerweile wohl kein Geheimnis mehr: Ob Schokobrötchen für den süßen Frühstücksgenuss, Hefeschnecken mit Erdbeeren oder mit Pistazien gefüllter Dinkelhefezopf – bei diesem himmlischen Hefezopf werden kulinarische Kindheitserinnerungen wach! Und weil süße Früchte ganz hervorragend mit Hefegebäck harmonieren, haben wir aus Weizenmehl und Hefe einen Hefezopf mit Himbeerfüllung kreiert, der so weich und saftig schmeckt, dass man ihn direkt bis auf den letzten Krümel verputzen möchte. Zwar ist der Hefezopf eher ein Hefekranz, weil er nicht geflochten wird – so oder so ist die Form des Hefekuchens aber ein echter Hingucker und eine wahre Gaumenfreude noch dazu. Die Optik unseres Hefekranzes erinnert sogar ein wenig an ein Wollknäuel und das Gebäck trägt daher auch den Namen „Wollknäuelkuchen“.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum du den Hefekranz (Hefezopf) unbedingt ausprobieren solltest

  • Die Kombination aus (selbstgemachter) Himbeerkonfitüre umhüllt von fluffig-weichem Hefeteig ist eigentlich schon Argument genug für den Hefezopf.
  • Himbeeren, Erdbeeren oder andere Früchte: Ob nur eine Sorte oder alle zusammengemischt kann hier jede Backfee und jeder Backzauberer für sich selbst entscheiden. Wer möchte, macht auch kurzerhand einen Schoko-Hefezopf daraus. Dagegen haben wir als absolute Chocoholics auch nichts einzuwenden ;-)
  • Die Herstellung weicht leicht von der klassischen Variante eines Hefegebäcks ab. Das erfordert womöglich etwas Geduld und Fingerspitzengefühl von im Kneten, Legen und Wickeln von herkömmlichem Hefezopf oder -kranzteig erfahrenen Händen, aber dank der etwas ungewöhnlicheren Form des Wollknäuelkuchens wird dieses herrlich leichte Hefezopf zum absoluten Hingucker, versprochen!

Mehl von der Bauckhof Mühle

Für den Hefezopf mit Himbeerfüllung haben wir helles Bio-Weizenmehl Type 405 in Demeter Qualität der Bauckhof Mühle in Rosche verwendet. Dort werden seit über 50 Jahren Müslis, Backmischungen und Mehle in Bio- und Demeter Qualität hergestellt – und das inzwischen sogar komplett klimaneutral. Egal ob Reismehl, Maismehl, Braunhirsemehl oder ganz klassisches Weizen-, Dinkel und Roggenmehl, ob eine glutenfreie Brotbackmischung, glutenfreier Marmorkuchen oder klassischer Pizzateig – die Auswahl an hochwertigen Mühlenprodukten ist groß.

Bauckhof besteht aus insgesamt drei Höfen und einer Mühle in der Lüneburger Heide und hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege zu beschreiten und alternative Wirtschaftsformen mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement sowie ökonomischem Erfolg zu vereinen. Dazu zählt nicht nur die Produktion hochqualitativer landwirtschaftlicher Produkte, sondern auch soziale Verantwortung zu übernehmen und das Zusammenleben und -arbeiten in der Gemeinschaft zu fördern.

Mehl in Bäckerqualität

Um einen gelungenen Hefekuchen zu backen, ist für uns bei Mehl neben hochwertiger Bioqualität immer auch wichtig, dass es sehr gute Backeigenschaften hat.

Das Bio-Weizenmehl der Bauckhof Mühle wird aus Demeter-Weizen hergestellt, der im biologisch-dynamischen Anbau erzeugt wird. Biologisch-dynamisch ist die älteste und strengste Form der Bio-Landwirtschaft. Zusätzlich haben die Mehle richtig tolle Backeigenschaften, die sich in einer sehr guten Verarbeitbarkeit des Teigs zeigen. Echte Müller-Handwerkskunst und mehrere Mahlgänge sorgen für die perfekte Helligkeit des Mehls und ermöglichen tolle Backergebnisse.

Das Ziel von Bauckhof ist 100% Bio-Landwirtschaft. Diesem Ziel kommen wir mit jedem gekauften Bio-Produkt alle gemeinsam ein Stück näher. So stecken in einer Packung Weizenmehl von Bauckhof 5,99 Quadratmeter Land, das biologisch-dynamisch bewirtschaftet wird. Das ist gut für die Tiere, gut für das Klima und gut für uns alle.

Falls ihr die Bauckhof Mühlenprodukte noch nicht kennt, solltet Ihr sie also unbedingt einmal ausprobieren. Ihr bekommt sie in vielen Bio- und auch normalen Supermärkten oder direkt im Bauckhof Onlineshop.

Variationen & Alternativen für den Hefekuchen

  • Es soll ja Menschen geben, die keine Himbeeren mögen ;-). Wer trotzdem nicht auf die Füllung verzichten möchte, kann dem Hefekranz stattdessen eine andere fruchtig-frische oder nussig-schokoladige Füllung verpassen. Besonders säuerliche Obstsorten eignen sich gut, um dem Hefezopf das gewisse Etwas zu verleihen.
  • Wer Trockenhefe statt frischer Hefe verwenden möchte, nimmt ca. 5g (etwas weniger als ein Päckchen).
  • Pimp my Hefegebäck: Mit getrockneten Rosinen oder Cranberries zum Beispiel. Auch andere Trockenfrüchte oder Nüsse sorgen für Genussmomente.
  • Den Füllungs-Fantasien sind bei diesem Hefekuchen keine Grenzen gesetzt. Ob Butter mit Zimt-Zucker oder mit Schokocreme und Nüssen, ob Pudding oder Marzipan. Wie so oft ist erlaubt, was schmeckt.
Wollknäuelkuchen
Optisch und geschmacklich ein Highlight: Hefekuchen mit Himbeeren

Hefekuchen: Tipps & Tricks zur Zubereitung

  • Bei Hefegebäck ist die Gehzeit das A&O für den Erfolg, die Zeiten daher bitte nicht verkürzen!
  • Wir haben die Hälfte des Teigs mit pinker Lebensmittelfarbe eingefärbt. Wählt hier gerne die Farbe eurer Wahl passend zum zugehörigen Obst (z.B. lila mit Heidelbeeren). Wer auf Lebensmittelfarbe verzichten möchte, kann stattdessen auch Pulver aus Gemüse (z.B. aus Roter Bete) verwenden.
  • Damit die Lagen aus Teig ähnlich groß sind, haben wir eine Vorlage aus Papier ausgeschnitten (ca. 17x23cm).
  • Ihr könnt den Hefekranz in einer Backform mit einem Durchmesser von ca. 24cm backen. Alternativ eignet sich auch ein (verstellbarer) Tortenring sehr gut.
  • Mögt ihr Hefegebäck lieber hell oder etwas gebräunt? Entscheidet selbst und backt den Wollknäuelkuchen offen oder mit Alufolie oder Backpapier abgedeckt.

Video zur Zubereitung des Wollknäuelkuchens

Das Rezept:

Hefekuchen
Rezeptanleitung

Hefekuchen mit Himbeerfüllung (Hefekranz)

4,75 von 4 Bewertungen
Mit seinem fluffigen Teig, einer fruchtigen Himbeerfüllung sowie dem Wollknäuel-Look ist dieses wattig-weiche Hefegebäck der Star auf jeder feierlichen Kaffeetafel. Aus feinstem Weizenmehl entsteht ein köstlicher Hefekranz, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich überzeugt. Ob zu Ostern, zum Muttertag, Geburtstag oder einfach zum nächsten Sonntagsbrunch.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 20 Minuten
Gehzeit und Backzeit: 4 Stunden
Arbeits­zeit: 35 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken
  • 2 Schüsseln mit Deckel oder 2 zusätzliche saubere Küchenhandtücher
  • 1 Runde Backform (ca. 20-23 cm) alternativ: Tortenring
70g
Kalorien 250kcal
Kohlenhydrate 43g
Fett 6g
Eiweiß 6g
Angaben für 12 Stücke

Zutatenliste

Für den Hefekuchen

  • 400 g Weizenmehl Type 405 (z.B. in Demeter Bioqualität von Bauckhof)
  • 130 g Milch (handwarm, ca. 35°C)
  • 60 g weiche Butter (zimmerwarm)
  • 60 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote (alternativ einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen)
  • 40 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 16 g Frischhefe (alternativ 5g Trockenhefe)
  • 3 g Salz
  • 1 Messerspitze Lebensmittelfarbe (rot oder rosa )

Für die Eistreiche

  • 1 Ei
  • 5 EL Milch

Für die Füllung

  • 200 g Himbeerkonfitüre

Zubereitung

Heller Teig

  • 130g Milch auf ca. 30-35°C erwärmen. Dann 16g Hefe darin auflösen. Achtung: Die Milch darf nicht über 40°C haben, sonst stirbt die Hefe ab.
  • Die Hälfte (ca. 73g) der Hefemilch ich eine Rührschüssel geben.
  • Von allen weiteren Zutaten (außer der Lebensmittelfarbe) jeweils die Hälfte ebenfalls in die Schüssel geben und etwa 5 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten:
    200g Mehl, 30g weiche Butter, 30g Zucker, Vanille, 20g Magerquark, 1 Ei, Eine Prise Salz
  • Den Teig mit einem Deckel oder feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 25°C 3 Stunden ruhen lassen, bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Roter Teig

  • Die zweite Hälfte der Zutaten zusammen mit der restlichen Hefemilch und der Lebensmittelfarbe in eine zweite Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten:
    200g Mehl, 30g weiche Butter, 30g Zucker, Vanille, 20g Magerquark, 1 Ei, Eine Prise Salz, 1 Messerspitze rote Lebensmittelfarbe
  • Diesen dann ebenfalls mit einem Deckel oder feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 25°C 3 Stunden ruhen lassen, bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Hefekuchen

  • Denn hellen sowie den roten Teig jeweils dritteln
  • Abwechselnd den hellen und den roten Teig zu Rechtecken mit einer Größe von ca. 17x23cm auswellen. Eine Schablone aus Papier ist dabei hilfreich.
  • Den roten Teig auf den weißen Teig legen und an der kurzen Seite bis ca. zur Hälfte dünne Streifen einschneiden.

Füllung

  • Den Teig mit einem Drittel (ca. 66g) der Marmelade einstreichen und von der geschlossenen Seite her aufrollen.
  • Ebenso mit den verbleibenden zwei Dritteln des Teigs verfahren und immer beide Teige auswellen, aufeinanderlegen, einschneiden, mit Konfitüre bestreichen und aufrollen.
  • Die Backform mit etwas Butter einfetten und die drei Teigrollen ringförmig hineinlegen.
  • Dann den Teig erneut abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort (ca. 25°C) gehen lassen. Diese Temperatur erreicht man in der Nähe der Heizung (bitte nicht direkt auf der Heizung!) oder auf einem Küchenschrank.
  • Parallel den Backofen auf 180°C vorheizen.

Eistreiche

  • Das verbliebene Ei und die Milch zu einer Eistreiche verquirlen und den Hefeteig damit einstreichen.

Backen

  • Die Backform in den Backofen geben, mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken und bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen. Die Kerntemperatur des Hefekuchens sollte bei 96°C liegen. Wer die Oberfläche etwas brauner will kann die Alufolie für die letzten 10 Minuten Backzeit entfernen.

Notizen

Um einen gelungenen Hefekranz zu backen, ist für uns bei Mehl neben hochwertiger Bioqualität immer auch wichtig, dass es gute Backeigenschaften hat. Das Bio-Weizenmehl Type 405 der Bauckhof Mühle wird aus Demeter-Weizen hergestellt, der im biologisch-dynamischen Anbau erzeugt wird. Falls ihr die Bauckhof Mühlenprodukte noch nicht kennt, solltet Ihr sie also unbedingt einmal ausprobieren. Ihr bekommt sie in vielen Bio- und auch normalen Supermärkten oder direkt im Bauckhof Onlineshop.
 

Tipps & Tricks zur Zubereitung

  • Bei Hefeteig ist die Gehzeit das A&O für den Erfolg.
  • Wir haben die Hälfte des Teigs mit pinker Lebensmittelfarbe eingefärbt. Wählt hier gerne die Farbe eurer Wahl passend zum zugehörigen Obst (z.B. lila mit Heidelbeeren). Wer auf Lebensmittelfarbe verzichten möchte, kann stattdessen auch Pulver aus Gemüse (z.B. aus Roter Bete) verwenden.
  • Damit die Lagen aus Teig ähnlich groß sind, haben wir eine Vorlage aus Papier ausgeschnitten (ca. 17x23cm).
  • Ihr könnt den Hefekranz in einer Backform mit einer Größe von ca. 24cm backen. Alternativ eignet sich auch ein (verstellbarer) Tortenring sehr gut.
  • Mögt ihr Hefegebäck lieber hell oder etwas gebräunt? Entscheidet selbst und backt den Wollknäuelkuchen offen oder abgedeckt.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Hefekuchen mit Himbeerfüllung (Hefekranz)
Portionsgröße:
 
70 g
Angaben je Portion:
Kalorien
250
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
6
g
9
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
53
mg
18
%
Natrium
 
164
mg
7
%
Kalium
 
99
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
43
g
14
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
14
g
16
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
218
IU
4
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
2
mg
10
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
38
mg
4
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
12
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
51
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Kuchenrezepte

Für Kuchen braucht es eigentlich keinen besonderen Anlass – das süße Gebäck geht eigentlich immer. Ob schokoladig, fruchtig oder sahnig, bei diesen Rezepten bleibt kein Krümel übrig!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer Hefegebäck:

Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung
Hefekranz mit Himbeerfuellung

*Hinweis: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Bauckhof entstanden, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kati
Kati
8 Monate zuvor

5 stars
War sehr lecker und nächstes mal ohne alufolie, dann is die Oberfläche glatter

9EBAC4CD-7064-49B9-8FA9-5A63CDF27CFC.jpeg
Alex
Admin
Reply to  Kati
7 Monate zuvor

Hallo Kati, wow, Dein Hefekuchen sieht aber toll aus! Ganz lieben Dank für Dein Feedback und dass Du das Bild mit uns geteilt hast. Viele liebe Grüße, Alex :)

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

453 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend