Startseite Süße Rezepte Kleingebäck Grundrezept Meringues (Baisers)
Meringues
Enthält Werbung

Bei vielen Rezepten wird nur das Eigelb verwendet und es bleibt Eiweiß übrig. Unser Rezept für Meringues ist perfekt als Eiweiß-Verwertung. Aber nicht nur das: Mit unserem Rezept stellst du geniale Baisers entweder mit fruchtigem Swirl oder in coolen Farben und Formen her! Mit der zitronigen Note und einem Hauch von Vanille schmeckt das Eiweiß Gebäck alles andere als langweilig und zaubert eine traumhafte Deko auf Kuchen, Torten und Muffins! Dieses Rezept ist kinderleicht, benötigt aber etwas Geduld zum Trocknen im Backofen.

Selbstgemachtes Meringue

Wir lieben selbstgemachte Meringues – egal ob pur, auf einer Zitronentarte oder als Deko für kleine Törtchen. Meringue ist französisch und wird auch oft Baiser genannt. Baiser bedeutet übersetzt ‚Kuss‘ und wird bei uns auch häufig als Name für das Eiweißgebäck verwendet.

Die Meringues bestehen aus wenigen Zutaten, überwiegend aus Eiweiß und Zucker, und werden sehr lange im Backofen bei niedriger Temperatur gebacken, bis sie richtig knusprig sind. Auch wenn die Zutaten überschaubar sind, sind die Baisers alles andere als langweilig! Wir haben 2 coole Varianten für euch zum Ausprobieren: Einmal eine Meringue mit Frucht-Swirl und einmal in besonderen Farben und verschiedenen Formen.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du das Rezept unbedingt ausprobieren solltest

  • Du hast Eiweiß übrig und weißt nicht was Du damit machen sollst? Das Rezept für Baisers kommt wie gerufen!
  • Man muss schon sagen, die Zutaten sind wirklich sehr überschaubar. Und die Küchenmaschine übernimmt der die meiste Arbeit. Befolgt die Schritte im Rezept und die Meringue wird euch auf jeden Fall gelingen.
  • Ihr wollt mal so richtig Eindruck schinden? Dann probiert unterschiedliche Farben und Formen aus, anstatt nur weiße Baisers zu backen. Diese sehen als Deko besonders hübsch aus.
  • Ganz besonders gut schmeckt das Rezept, wenn ihr noch einen Fruchtswirl einarbeitet! Dann ist die Meringue außen schön kross und innen weich und fruchtig.

Was steckt in den selbstgemachten Meringues?

Eiweiß, Zucker, eine Prise Salz, Zitrone und Vanille. Das sind alle Zutaten für das Grundrezept der Meringues! Theoretisch könnt ihr die Vanille sogar weglassen, falls ihr gerade keine zu Hause habt. Wir finden jedoch, dass sie den Geschmack sehr schön abrundet.

Aus den übrig gebliebenen Eidottern könnt ihr euren eigenen Eierlikör machen. Dieser schmeckt auch hervorragend im Sommer, zum Beispiel auf einer Kugel Vanilleeis! Bei uns findet ihr einen Schokoladen-, einen Maracuja– und einen klassischen Eierlikör. Der selbstgemachte Eierlikör eignet sich auch hervorragend als Geschenk aus der Küche.

Alternativ haben wir noch einen Tipp für euch: Die Firma Pumperlgsund bietet reines Eiweiß in Bio-Qualität an. Das ist super praktisch wenn man lediglich Meringues machen möchte.

Variationen

In diesem Beitrag möchten wir zwei Optionen mit euch teilen. Je nachdem wofür ihr die Meringues benötigt, könnt ihr euch also für eine der beiden Variante entscheiden.

Variation 1: Meringues mit Fruchtswirl

Zum pur essen lieben wir die Version mit einem Fruchtswirl aus Marmelade. Wählt einfach eure liebste Marmelade aus – Aprikose, Kirsche oder Himbeere – alle Varianten schmecken gut! Wichtig ist, dass ihr die Marmelade vorab in ein kleines Schälchen gebt und gut mit dem Löffel verrührt, sodass sie nicht allzu fest ist. Dann lässt sie sich weitaus einfacher mit einem Holzspieß unter die selbstgemachten Meringues heben. Heraus kommt ein kleines fruchtiges Eiweißgebäck.

Variante 2: Bunte Farben und Formen

Wenn man die Meringues klein und fein für die Kuchendeko oder als Mini Snack wünscht, dann schlagen wir vor etwas Lebensmittelfarbe in das Eiweiß zu geben und verschiedene Formen zu backen. Mit verschiedenen Aufsätzen auf der Spritztülle erhaltet ihr eine tolle Optik!

Videos zur Zubereitung

Rezept für selbstgemachte Meringues


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 25 Minuten Vorbereitung, 40 Minuten backen, 1 Stunde im Ofen abkühlen lassen


Rezept ergibt: 24 große Meringue Swirls oder viele kleine Kisses, Rosen oder Blümchen


Zubehör: Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen, Spritzbeutel und Tülle

Meringue
Rezeptanleitung

Selbstgemachte Meringues

4,74 von 19 Bewertungen
Selbstgemachte Meringues sind einfach gemacht! Wir haben 2 Varianten: Einmal Baisers mit Fruchtswirl oder kleine bunte Formen und Farben.
Vorbereitungs­zeit: 25 Minuten
Zubereitungs­zeit: 1 Stunde 40 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen
  • Spritztülle mit verschiedenen Aufsätzen
  • Backofen, Backblech und Backpapier
Kalorien 69kcal
Kohlenhydrate 17g
Fett 1g
Eiweiß 1g
Angaben für 24 Portionen

Zutatenliste

Grundrezept Meringues

  • 2 EL Weißweinessig
  • 200 g Eiweiß (Eiklar von ca. 7 Eiern)
  • 400 g Zucker (Feiner Backzucker)
  • ½ TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote

Optionale Varianten

Zubereitung

Vorbereitung

  • Säubert zunächst die Schüssel sowie den Schneebesen mit einem Küchenpapier, das ihr vorab in Weißweinessig tränkt. Dies verhindert, dass sich jegliche Art von Fettrückständen in eurem Equipment befinden und das Eiweiß nicht fest wird. Alternativ kann das Zubehör gut mit Spülmittel gereinigt werden.

Grundrezept Meringues

  • Trennt das Eigelb vom Eiweiß. Essentiell ist, dass sich kein bisschen vom Eigelb im Eiweiß befindet. Am besten ihr trennt die Eier einzeln.
  • Jetzt kommt das Eiweiß in die Rührschüssel. Hinzu gebt ihr den Zitronensaft und stellt den Mixer auf mittlere Stufe. Mixt das Eiweiß so lange bis es ein wenig schäumt.
  • Als nächstes gebt ihr den Zucker während des Mixens löffelweise in die Schüssel. Wenn der ganze Zucker in der Schüssel ist stellt ihr den Mixer auf eine höhere Stufe und rührt die Mischung für 8-15 Minuten. Prüft nach 8 Minuten ob die Mischung bereits fertig ist indem ihr die Masse zwischen euren Finger fühlt ob der Zucker aufgelöst ist. Sind noch Zuckerkörner spürbar, muss weiter gemixt werden. Außerdem sollte das Eiweiß so fest sein, dass es beim Umdrehen der Schüssel am Boden haften bleibt.
  • Am Schluss kommt eine Prise Salz und das Mark einer Vanilleschote hinzu. Nochmal gut mischen und fertig ist die Masse.
  • Den Backofen auf 100 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Variante 1: Mit Fruchtswirl

  • Die Eiweißmasse entweder mit einem oder mit zwei Löffeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben oder mit Hilfe eines Spritzbeutels und einer Tülle auf ein Backpapier spritzen.
  • Einen halben Teelöffel Marmelade in die Mitte der Eiweißmasse geben und die Marmelade mit einem Zahnstocher im Eiweiß verteilen.

Variante 2: Verschiedene Farben und Formen

  • Die Eiweißmasse in verschiedenen Schüsseln mit etwas Lebensmittelfarbe verrühren. In eine Spritztülle geben und kleine Formen auf das Backpapier spritzen. Bei Bedarf verschiedene Spritztüllen verwenden.

Backen

  • Bei 100 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 40 Minuten im Ofen backen. Die Ofentür während des Backens nicht öffnen! Nach der Backzeit Ofen ausmachen und geschlossen lassen. Die Meringue mindestens 1 Stunde im Ofen lassen, bis dieser ausgekühlt ist.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Selbstgemachte Meringues
Angaben je Portion:
Kalorien
69
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
1
g
2
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
1
mg
0
%
Natrium
 
30
mg
1
%
Kalium
 
14
mg
0
%
Kohlenhydrate
 
17
g
6
%
Zucker
 
17
g
19
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
1
IU
0
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
1
mg
0
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Rezepte, die Dir gefallen könnten

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

445 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend