Startseite Süße Rezepte Eis Laktosefreies Vanilleeis

Laktosefreies Vanilleeis

Laktosefreies Vanilleeis mit MinusL
26.07.2020
55 Min
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Zum Rezept
Laktosefreies Vanilleeis mit MinusL

Laktosefreies Vanilleeis

Zum Rezept
Anzeige

Rezept für ein leckeres selbstgemachtes laktosefreies Vanilleeis. Das Eis ist ganz einfach mit und ohne Eismaschine herzustellen und schmeckt einfach sagenhaft gut. In einer Eiswaffel genau das Richtige für einen warmen Sommernachmittag im Garten, als Kugel im selbstgemachten Eiskaffee auf dem Balkon oder zusammen mit frischen Beeren als Dessert nach dem Abendessen mit guten Freunden. Durch die Verwendung von laktosefreien Zutaten eignet sich das Rezept auch prima für Menschen mit Laktoseintoleranz, garantiert ganz ohne Bauchweh und Bauchgrummeln. :)

Laktosefreies Vanilleeis
Laktosefreies Vanilleeis

Sommerzeit ist Eiszeit! Und seit Tina ihre Eismaschine hat, werde ich regelmäßig mit sehr leckeren, selbstgemachten Eiskreationen versorgt. Dass ich Eis liebe ist kein Geheimnis und auch für mich selber etwas, dessen ich mir bereits seit frühester Kindheit bewusst war. Aber dass selbstgemachtes Eis so lecker ist, hätte ich nicht gedacht! Unsere erste Kreation war ein selbstgemachtes Erdbeereis mit frischen, voll ausgereiften Erdbeeren. Ich hatte nie zuvor so ein leckeres Erdbeereis gegessen!

Und heute wagen wir uns also an den Klassiker schlechthin: Vanilleeis.

Vanilleeis ist das perfekte Sommerrezept. Während ich diese Zeilen schreibe, ist draußen wunderschönster Sonnenschein bei 28°C und ich freue mich schon darauf, das Eis dann später als Belohnung in unserem Garten zu essen, wenn der Artikel fertig ist. Oder wir verwenden es direkt in unserem Rezept für einen klassischen (alkoholfreien) Sanfter Engel Cocktail.

Damit ihr auch in den Genuss unseres selbstgemachten Vanilleeises kommt, wenn ihr, wie so viele andere Menschen, eine Laktoseintoleranz habt, haben wir für unser Rezepte ausschließlich laktosefreie Milch und Sahne verwendet. Damit wird der Eisgenuss zu einem Wohlfühlgenuss ohne Reue, ohne Bauchweh, Bauchgrummeln, Blähungen oder Durchfall.

Laktoseintoleranz und Vanilleeis – funktioniert das?

In Deutschland gibt es ungefähr 14 Millionen Menschen, die unter einer Laktoseintoleranz leiden. Bei dieser entwickelt der Körper eine Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker (Laktose), was sich nach dem Genuss von Milch und Milchprodukten durch Unwohlsein, Durchfall, Blähungen, Verdauungsprobleme und Bauchweh äußern kann. Ursache ist die unzureichende Produktion des Enzyms Laktase, die normalerweise für die Aufspaltung der Laktose in die vom Körper besser verwertbaren Bestandteile Galaktose und Glukose sorgt. Bei den laktosefreien Milchprodukten wird der enthaltende Milchzucker bereits im Produktionsprozess durch bestimmte Verfahren aufgespalten, so dass diese auch für laktoseintolerante Menschen gut bekömmlich sind.

Also ja – Laktoseintoleranz und Vanilleeis können sehr gut zusammen funktionieren :)

Wie schmeckt das selbstgemachte Vanilleeis?

Wie erwartet schmeckt das selbstgemachte Eis absolut lecker! Es ist richtig schön cremig geworden, hat einen tollen Vanillegeschmack und ist sehr erfrischend. Wenn wir nicht wüssten, dass laktosefreie Milch und Sahne verwendet wurden, würden wir es nicht merken. Es schmeckt ganz genauso, wie ein Vanilleeis schmecken soll. :)

Zutaten und Zubereitung

Seit wir eine Eismaschine haben, lieben wir es, unser Eis selbst herzustellen! Ihr könnt das laktosefreie Vanilleeis mit oder ohne Eismaschine zubereiten. Mit Eismaschine wird das Eis durch das dauerhafte Rühren allerdings deutlich cremiger! Doch eine gute Eismaschine ist nicht ganz günstig und eine Anschaffung lohnt sich nur, wenn ihr (so wie wir) viel Eis zubereiten wollt und auch noch etwas Platz im Schrank habt. 

Das selbstgemachte Eis kommt mit sehr wenigen Zutaten aus: Die Basis bilden laktosefreie MinusL Sahne und Milch, Eier, Zucker, Vanille und eine Prise Salz. Bei der Milch habt ihr die Wahl zwischen Frischmilch und der haltbaren H-Milch Variante. Es funktioniert mit beiden gleich gut.

So einfach und so gut! Dieses Basisrezept für das Vanilleeis kann nach Geschmack mit Zartbitterschokolade Schokostreuseln, Fruchtsauce, frischen Früchten oder anderen Lieblingszutaten getoppt werden! Ich esse das Vanilleeis zum Beispiel am liebsten auf einem gegrillten Pfirsich!

Hier seht ihr das Vanilleeis vor und nach der Zubereitung in der Eismaschine:

Und hier könnt ihr es euch als 20 Sekunden Zeitraffer-Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeitfraffervideo unserer Eisherstellung

Tipps zur Eisherstellung:

  • Das Gefäß für das Eis vorher im Tiefkühlfach vorkühlen, damit das Eis an heißen Tagen nicht sofort schmilzt
  • Für eine besonders schnelle Zubereitung kann die heiße Sahnemischung in Eis-Wasser schnell abkühlen
  • Wenn das Eis länger im Gefrierfach war, sollte es ca. 10 Minuten vor dem Genießen bei Raumtemperatur oder 20 Minuten im Kühlschrank bei antauen. So kann man es einfach portionieren.

Passende Rezeptempfehlung

Gewürzketchup
Ketchup selber machen

Selbstgemachter Ketchup enthält viel weniger Zucker als gekaufter und schmeckt sehr fruchtig und geschmacksintensiv! Mit dem passenden Etikett eignet sich Ketchup auch toll als Geschenk aus der Küche zum Beispiel als Mitbringsel zu einer Grill Einladung. Das folgende Rezept ergibt etwa 600-800ml Ketchup, je nachdem, wie lange ihr es einkochen lasst. Wir haben es mit dem Thermomix herstellt, weshalb ihr in der Anleitung auch die einzelnen Zubereitungsschritte findet. Natürlich könnt ihr es auch mit einem normalen Mixer oder Pürierstab und einem Kochtopf machen.

Rezept für ein laktosefreies Vanilleeis

Das Rezept funktioniert sowohl mit einer Eismaschine, als auch ohne. Wir haben für euch beide Varianten unten aufgeführt.


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 40-55 Minuten Zubereitung (10 Minuten Vorbereitung und ca. 30-45 Minuten in der Eismaschine) + 3 Stunden Kühlzeit


Rezept ergibt: 10 große Kugeln


Laktosefreies Vanilleeis mit MinusL
Rezeptanleitung

Laktosefreies Vanilleeis

4,88 von 131 Bewertungen
Das laktosefreie selbstgemachte Vanilleeis ist ganz einfach mit und ohne Eismaschine herzustellen und schmeckt einfach sagenhaft gut. In einer Eiswaffel genau das Richtige für einen warmen Sommernachmittag im Garten, als Kugel im selbstgemachten Eiskaffee auf dem Balkon oder zusammen mit frischen Beeren als Dessert nach dem Abendessen mit guten Freunden. Durch die Verwendung von laktosefreien Zutaten eignet sich das Rezept auch prima für Menschen mit Laktoseintoleranz.
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Zubereitungs­zeit: 45 Minuten
Arbeits­zeit: 55 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Löffel
  • Eismaschine (optional)
  • Gefrier-geeignetes Gefäß
Kalorien 273kcal
Kohlenhydrate 17g
Fett 21g
Eiweiß 4g
Angaben für 10 Kugeln

Zutatenliste

  • 500 ml Sahne (Laktosefrei von MinusL )
  • 500 ml Milch (Laktosefrei von MinusL (frische oder H-Milch))
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Zucker ((alternativ: Stevia o.ä.))
  • 5 Eigelb

Optional

  • Krokant, Fruchtsauce, Frische Früchte

Zubereitung

Vorbereitung

  • (Optional) Wer möchte kann das Gefäß für das Eis schon vorab im Gefrierschrank lagern, damit das Eis beim Einfüllen nicht so schnell schmilzt.
  • Milch, Sahne, das Mark einer Vanilleschote sowie die ganze Schote in einem Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen.
    In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eigelb mit ca. 6 EL (130g) Zucker und einer Prise Salz schaumig rühren. Die Eiermischung zur heißen Milch geben und dabei mit einem Schneebesen verrühren.
    Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann nochmal im Kühlschrank für ca. 2 Stunden weiter kühlen. Wenn es besonders schnell gehen soll, die Masse umfüllen und die Schale in kaltes Wasser mit Eiswürfeln stellen.

Zubereitung mit Eismaschine

  • Die ausgekühlte Sahnemischung in die Eismaschine umfüllen und für ca. 30-45 Minuten rühren und gefrieren lassen. Anschließend in ein (vorgekühltes) gefrier-geeignetes Gefäß füllen und je nach gewünschter Festigkeit gleich essen oder bis zum Genießen einfrieren.

Zubereitung ohne Eismaschine

  • Die ausgekühlte Sahnemischung in ein (vorgekühltes) gefrier-geeignetes Gefäß füllen und für mindestens 2-3 Stunden tiefkühlen. Dabei in der ersten Stunde mehrmals mit einer Gabel durchrühren, um große Eiskristalle zu vermeiden. Ca. 15 Minuten vor dem Genießen aus dem Tiefkühlfach holen.

Notizen

Tipps:
  • Das Gefäß für das Eis vorher im Tiefkühlfach vorkühlen, damit das Eis nicht sofort schmilzt
  • Für eine besonders schnelle Zubereitung kann die heiße Sahnemischung in Eis-Wasser schnell abkühlen
  • Wenn das Eis länger im Gefrierfach war, sollte es ca. 10 Minuten vor dem Genießen bei Raumtemperatur oder 20 Minuten im Kühlschrank antauen. So kann man es einfacher portionieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Mango Salat mit Avocado
Mango Salat mit Avocado, Mozzarella und Pesto Dressing

Unser Rezept für einen köstlichen Mangosalat müsst ihr unbedingt ausprobieren. Die Zubereitung des Avocado Mango Mozzarella Salats dauert gerade einmal 15 Minuten und die ganze Familie liebt den fruchtigen sommerlichen Salat. Das Dressing mit Pesto ist ebenso köstlich wie schnell gemacht. Der Avocado Mango Salat ist vor kurzem in unserem Urlaub am Lago Maggiore entstanden. […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Laktosefreies Vanilleeis
Angaben je Portion:
Kalorien
273
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
21
g
32
%
Gesättigte Fettsäuren
 
13
g
81
%
Cholesterol
 
169
mg
56
%
Natrium
 
84
mg
4
%
Kalium
 
122
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
17
g
6
%
Zucker
 
16
g
18
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
963
IU
19
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
107
mg
11
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Eisrezepte

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Dieser Beitrag ist ein ‚Sponsored Post‘, der in Kooperation mit unserem Partner MinusL entstanden ist, wofür wir uns sehr herzlich bedanken. Das Thema des Beitrags wurde im Abstimmung mit MinusL entwickelt, im Artikel selber wird aber ausschließlich meine eigene Meinung wiedergegeben.

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

677 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend