Startseite Süße Rezepte Eis Zimteis aus 4 Zutaten mit oder ohne Eismaschine

Zimteis aus 4 Zutaten mit oder ohne Eismaschine

Zimteis mit oder ohne Eismaschine
19.12.2023
40 Min
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Gefrierzeit (mit Eismaschine) 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Zum Rezept
Zimteis mit oder ohne Eismaschine

Zimteis aus 4 Zutaten mit oder ohne Eismaschine

Zum Rezept
Enthält Werbung

Zimteis ist ein Klassiker für das ganze Jahr – ob als Abkühlung an heißen Sommertagen oder als Dessert an Weihnachten. Mit unserem Zimteis Rezept aus nur 4 Zutaten (ohne Ei) könnt ihr die Leckerei mit oder ohne Eismaschine ganz einfach selbst zubereiten!

Zimteis aus 4 Zutaten
Vanilleeis mit Zimt

Seit wir eine Eismaschine haben, sind wir große Fans davon Eis selbst zu machen. Wir wissen aber, dass die meisten keine Eismaschine zuhause haben, daher bieten wir immer auch Rezepte für Eis ohne Eismaschine an. Stattdessen haben wir das Zimteis ohne Ei einfach mit Sahne luftig aufgeschlagen und in einem gefriergeeigneten Behälter eingefroren. Das beste an unserem Zimteis Rezept ist, dass ihr nur 4 Zutaten benötigt, die ihr entweder schon zuhause habt oder in jedem Supermarkt bekommt! Das Rezept enthält außerdem kein Ei, so dass ihr euch auch bei sommerlichen Temperaturen keine Sorgen machen müsst.

Weitere (winterliche) Eisrezepte, die ihr ohne Eismaschine zubereiten könnt sind unser Schokoparfait, (Salz-) Karamell mit Paranüssen, unser Eis mit gebrannten Mandeln oder unser Eiskonfekt.

Passende Rezeptempfehlung

Heidelbeer-Mascarpone-Eis
Heidelbeer Mascarpone Eis

Süß-säuerliche Heidelbeere trifft auf milde Mascarpone. Die Kombination aus feinen Blaubeeren und cremiger Sahne schmeckt erfrischend fruchtig und macht das Heidelbeer-Mascarpone-Eis zu einem herrlich zartschmelzenden Dessert. Ob mit oder ohne Eismaschine: Die köstliche Eiskreation darf diesen Sommer in keinem Eisbecher fehlen!

Zimteis ohne Eismaschine

Solltet ihr das Zimteis ohne Eismaschine zubereiten, haben wir ein paar Tipps für euch:

  • Rührt das Eis nach dem Einfrieren mehrmals mit einer Gabel durch, damit keine zu großen Eiskristalle entstehen. Ganz vermeiden lassen sie sich aber nicht, mit Eismaschine wird das Ergebnis immer cremiger als ohne.
  • Lasst das Eis vor dem Servieren unbedingt ein paar Minuten antauen. Wir lassen es gerne so ca. 15 Minuten im Kühlschrank antauen, dann lassen sich gut Kugeln formen.
  • Ihr könnt das Eis auch portionsweise in einer Silikonform einfrieren. Nach dem Frieren stürzt ihr das Eis aus der Form, lasst es kurz antauen und könnt es hübsch servieren. Eine Silikon-Muffinform eignet sich perfekt dafür! Bitte keine zu filigrane Silikonform (wie z.B. Schneeflocken) verwenden, da sich das Eis dann nicht gut aus der Form lösen lässt.
  • Solltet ihr keine kleinen Silikonformen haben, geht auch eine Kastenform für Kuchen. Legt diese mit Backpapier aus und füllt das Eis ein. Nach dem Frieren schneidet ihr das Zimteis ohne Ei einfach in Scheiben und könnt es so servieren.
Zimteis mit oder ohne Eismaschine
Rezeptanleitung

Zimteis aus 4 Zutaten mit oder ohne Eismaschine

4,54 von 15 Bewertungen
Zimteis ist ein Klassiker für das ganze Jahr – ob als Abkühlung an heißen Sommertagen oder als Dessert an Weihnachten. Mit unserem Zimteis Rezept aus nur 4 Zutaten (ohne Ei) könnt ihr die Leckerei mit oder ohne Eismaschine ganz einfach selbst zubereiten!
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Gefrierzeit (mit Eismaschine): 30 Minuten
Arbeits­zeit: 40 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Gefriergeeignetes Gefäß oder 6-8 Silikonformen mit 1L Fassungsvermögen (ohne Eismaschine etwas größer)
  • Schüssel
  • Eismaschine optional
100g
Kalorien 374kcal
Kohlenhydrate 29g
Fett 27g
Eiweiß 6g
Angaben für 8 Portionen

Zutatenliste

  • Mark einer Vanilleschote (alternativ 1 TL Vanilleextrakt oder Tonkabohne)
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 500 g Sahne
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

Vorbereitung

  • Gefriergeeignetes Gefäß zum Vorkühlen in die Gefriertruhe stellen. Bei Silikonformen ist das nicht notwendig.
  • Das Mark einer Vanilleschote und den Zimt mit der Kondensmilch in einer großen Schüssel mischen.
    Mark einer Vanilleschote, 400 g gezuckerte Kondensmilch, 2 TL Zimt
  • Die kalte Sahne steif schlagen und unter die Kondensmilch heben.
    500 g Sahne

Ohne Eismaschine

  • Das Eis in das gefriergeeignete Gefäß geben und für ca. 1 Stunde kühlen. Sobald sich die erste Eisschicht gebildet hat, mit einer Gabel durchrühren. Diesen Prozess mindestens 5x wiederholen, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
    Wenn ihr die Eismasse in Silikonformen oder in eine große Kastenform füllt und keine Kugeln formen möchtet, braucht ihr diese nicht umzurühren!
  • Das Eis sollte je nach Größe insgesamt mindestens 3-4 Stunden gefroren werden.

Mit Eismaschine

  • Das Eis in eine Eismaschine geben und ca. 30 Minuten lang gefrieren und rühren.
  • Optional das Eis in das gefriergeeignete Gefäß geben und für mindestens 15 Minuten ins Gefrierfach geben bis das Eis die gewünschte Konsistenz hat.

Servieren

  • Zum Servieren das Eis etwas antauen lassen und dann Kugeln formen. Wenn ihr das Eis in einer Silikonform einfriert, könnt ihr dieses sofort auf einen Teller stürzen, dann 5 Minuten antauen lassen und servieren. Habt ihr das Eis in eine Kastenkorm gefüllt, stürzt ihr das Eis aus dieser heraus und schneidet es in Scheiben.

Notizen

Tipps & Tricks:
  • Das Rezept funktioniert mit und ohne Eismaschine – mit Maschine wird das Eis aber immer cremiger, da sich keine großen Eiskristalle bilden.
  • Uns gefällt es gut das Eis portionsweise in Silikonformen (z.B. Muffinformen) einzufrieren. Einfacher und schneller könnte es nicht sein.
  • Das Eis kann auch in eine Kastenform gefüllt und zum Servieren in Scheiben geschnitten werden!
  • Die üblichen minus 18° Grad im Gefrierfach sind für Eis zu kalt, sodass das Eis schnell hart wird. Daher solltet ihr – wenn möglich – das Eis bei der gewünschen Konsistenz sofort essen, die Temperatur um ein paar Grad höher drehen oder das Eis 5 bis 10 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Basilikumöl
Basilikumöl

Selbetgemachtes, aromatisches Basilikumöl aus nur 2 Zutaten. Das grüne Öl mit Basilikum ist ruckzuck zubereitet und eignet sich außerdem wunderbar als kleines Geschenk aus der Küche. Ob zum Anmachen von Salaten, auf die Pizza geträufelt oder für Spaghetti aglio e olio: Wir verfeinern all diese Gerichte liebend gerne mit Basilikum Öl. Letzteres schmeckt nicht nur […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Pinterest Flyer Zimteis

Zimteis aus 4 Zutaten
Zimteis ohne Eismaschine
Zimt Eis

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

775 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend