Startseite Süße Rezepte Marmelade selber machen (Grundrezept mit Etiketten)
Marmelade Grundrezept und Tipps

Marmelade selber machen (Grundrezept mit Etiketten)

05.07.2023
20 Min
total: in

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Zum Rezept
Marmelade Grundrezept und Tipps
Enthält Werbung

Grundrezept zum Marmelade kochen. Step by Step mit vielen anschaulichen Fotos könnt ihr Marmelade, Konfitüre, Gelee und Fruchtaufstrich einfach selber machen. Außerdem gibt´s tolle gratis Etiketten zum Download und eine Anleitung zum Marmeladengläser sterilisieren.

Marmelade oder Konfitüre selber machen
Grundrezept für Marmnelade und Konfitüre

Wir verwerten im Sommer und Herbst gern unser eigenes Obst aus dem Garten, von der Familie oder von Freunden und haben so das ganze Jahr über leckeren Marmeladen, Gelees und Konfitüren. Mit diesen fruchtigen Schätzen ist gleichzeitig eine Basis geschaffen, mit der sich so allerlei (Salat-) Soßen, Eis und Desserts aufpeppen lassen. Marmelade selber kochen ist überhaupt nicht schwierig und macht auch viel Spaß mit Kindern!

Wir lieben alle Art von fruchtigen Kreationen wie Quittengelee, Himbeermarmelade mit weißer Schokolade und Wintermarmelade… Damit ihr selbst kreativ werden und die Früchte der Saison verwenden könnt, haben wir euch hier das Grundrezept zum Marmelade kochen mit vielen Tipps und Tricks zusammengestellt.

Rezeptempfehlungen

Latte mit Kürbis
Pumpkin Spice Latte
Frisches Kürbispüree und kräftiger Espresso, kombiniert mit allerlei herbstlichen Gewürzen: Wer einen leckeren Pumpkin Spice Latte vor dem Kamin schlürft, der wird die kühlen Herbsttage willkommen heißen. Der Starbucks Hit Kürbis Latte lässt sich auch daheim ruckzuck zubereiten.

Marmelade oder Konfitüre?

Interessant zu wissen: Die Begriffe Konfitüre und Marmelade werden oftmals synonym verwendet. Streng genommen handelt es sich bei einem Marmeladen Rezept jedoch nur um einen Aufstrich aus Zitrusfrüchten. Werden andere Obstsorten wie Aprikosen, Erdbeeren oder Kirschen verwendet, so spricht man von Konfitüre. Wir bleiben hingegen der Einfachheit halber bei dem umgangssprachlichen Begriff „Marmelade“.

Marmelade einkochen

  1. Die Marmeladegläser (mit Schraubdeckel oder Gummiring) spülen und im Wasserbad oder Backofen sterilisieren. Wie das funktioniert, lest ihr weiter unten im Beitrag.
  2. Das Obst in der Regel zuerst waschen (außer ganz fragilen Beeren wie z.B. Himbeeren). Danach putzen (z.B. die Stängel der Beeren oder das Kerngehäuse von Äpfeln entfernen), größeres Obst in Stücke der gewünschten Größe schneiden.
  3. Danach wird das Obst mit Zucker eingekocht. Dafür könnt ihr normalen Zucker oder Gelierzucker verwenden.
  4. Manche Früchte (z.B. Stachelbeeren, Quitten, schwarze Johannisbeeren, Äpfel, Heidelbeeren, Zitrusfrüchte) haben von Natur aus einen höheren Pektin-Anteil und die Marmelade geliert viel einfacher. Für Früchte mit geringem Pektingehalt (z.B. Erdbeeren, Kirsche, Rhabarber, Weintraube) empfehlen wir die Verwendung von Gelierzucker, damit ihr mit dem Ergebnis auch wirklich zufrieden seid.
  5. Gelierzucker hilft zudem dabei, dass ihr weniger Zucker benötigt, um die Marmelade gelieren zu lassen. Wenn „2:1“ auf der Packung steht, bedeutet das 2 Teile Früchte und 1 Teil Zucker. Bei einem Fruchtaufstrich von 3:1 ist es sogar noch weniger Zucker. Genaueres lest ihr unten im Marmelade Rezept.
  6. Für Gelee wird die eingekochte Fruchtmasse durch ein feines Sieb gestrichen, um die festen Bestandteile (Kerne oder Schale) zu entfernen.
  7. Nach dem Kochen von den Früchten mit dem Zucker wird die Masse heiß in Marmeladengläser eingefüllt.
  8. Nach dem Abkühlen werden die Gläser beschriftet, damit ihr auch später noch wisst, welcher Inhalt im Glas ist und wann genau ihr die Konfitüre gekocht habt. Dafür könnt ihr euch unsere hübschen Etiketten herunterladen.
  9. Angebrochene Marmeladen solltet ihr übrigens immer im Kühlschrank aufbewahren. Damit sie nicht schnell verderben, am besten immer einen frischen Löffel zum Entnehmen der Marmelade verwenden. Da Zucker die Marmelade konserviert, ist Marmelade (aufgrund des höheren Zuckeranteils) länger haltbar als Konfitüre oder Fruchtaufstrich.
Gläser sterilisieren
Erdbeeren schneiden
Marmelade Rezept: Früchte kochen
Erdbeermarmelade kochen
Erdbeermarmelade kochen
Marmelade Rezept: Gelierprobe machen
Marmelade pürieren
Marmelade Rezept: durch ein Sieb geben
Marmelade einmachen
Marmelade einmachen
Erdbeermarmelade selber machen

Wie werden Marmeladegläser sterilisiert?

Um selber Marmelade zu kochen, macht man sich solche Mühe. Man kauft oder erntet frisches Obst, wäscht und putzt dieses und kocht die Marmelade bzw. Konfitüre ein. Schade, wenn das Glas dann beim Öffnen verschimmelt ist! Damit dies nicht passiert, sterilisiert man vorab die Gläser im Wasserbad oder im Backofen:

  • Gläser im Wasserbad sterilisieren: Die Marmeladegläser werden in einen großen Topf mit kaltem Wasser gelegt. Auch Gummiringe und Schraubdeckel werden mitgekocht. Das Wasser mit den Gläsern wird erhitzt und etwa 10 Minuten gekocht (Vorsicht: Keine Plastikdeckel verwenden!). Auf diese Art springen die Gläser nicht. Nehmt die Gläser, Deckel und Ringe mit einer Zange oder einem Löffel aus dem heißen Wasser. Stellt sie mit Öffnung nach oben auf ein sauberes Küchentuch. Nicht abtrocknen, um keine Keime in die Gläser zu bringen! Die Marmelade wird heiß eingefüllt. Nachdem der Deckel geschlossen ist, können die Marmeladegläser 1-2 Minuten auf den Kopf gestellt werden. Dies dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch die heiße Marmelade. Länger sollten die Gläser allerdings nicht auf dem Kopf stehen, damit die Marmelade nicht beginnt, im Deckel zu gelieren und es ist bei sterilisierten Gläsern auch nicht zwingend notwendig.
  • Gläser sterilisieren im Backofen: Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Die Marmeladegläser spülen und dann für etwa 15 Minuten im Backofen sterilisieren. Die Gläser werden mit Handschuhen aus dem Ofen genommen und direkt mit der heißen Marmelade befüllt. Die Schraubdeckel oder Gummiringe müssen etwa 10 Minuten in heißem Wasser ausgekocht werden. Achtung, dass keinerlei Kunstoffteile gebacken werden!

Marmeladengläser umdrehen oder nicht?

Früher wurde immer geraten die Marmeladegläser nach dem Füllen 1-2 Minuten auf den Kopf zu stellen. Dies dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch die heiße Marmelade. Länger sollten die Gläser allerdings nicht auf dem Kopf stehen, damit die Marmelade nicht beginnt, im Deckel zu gelieren und es ist bei sterilisierten Gläsern auch nicht zwingend notwendig. Heute wird eher abgeraten davon die Gläser umzudrehen. Wir haben beide Varianten getestet und bei keiner der Varianten Vor- oder Nachteile festgestellt. Das Umdrehen könnt ihr demnach einfach überspringen.

Gläser sterilisieren
Gläser sterilisieren
Gläser sterilisieren

Marmelade Etiketten

Wir haben einige hübsche Etiketten für euer Marmeladen Rezept: Erdbeermarmelade, Himbeermarmelade, sowie viele andere Obstsorten wie auch Blankoetiketten zum Selberbeschriften für euch entworfen, die ihr euch gratis downloaden und ausdrucken könnt. Damit sieht die selbstgemachte Marmelade gleich noch besser aus!

Ladet einfach das folgende PDF herunter und druckt die Seiten, die ihr benötigt aus. Solltet ihr beispielsweise nur die Etiketten für die Kirschmarmelade benötigen, könnt ihr nur diese Seite in der gewünschten Anzahl ausdrucken. Für die runden Etiketten empfehlen wir euch eine Motivstanze mit einem Durchmesser von 3,8cm (1,5″)*.

Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Marmelade selber machen
Quittengelee Etikett

Etiketten für Marmelade zum Herunterladen und Ausdrucken

für verschiedene Marmeladensorten

Video zum Thema Marmelade einmachen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grundrezept Marmelade selber machen
Rezeptanleitung

Marmelade selber machen (Grundrezept)

4,80 von 15 Bewertungen
Grundrezept zum Marmelade kochen. Step by Step mit vielen anschaulichen Fotos könnt ihr Marmelade, Konfitüre, Gelee und Fruchtaufstrich einfach selber machen. Außerdem gibt es tolle gratis Etiketten zum Download und eine Anleitung zum Marmeladengläser sterilisieren.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 5 Minuten
Arbeits­zeit: 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Topf
  • 2 Marmeladengläser à 250ml
  • 1 Marmeladentrichter optional
250g
Kalorien 1108kcal
Kohlenhydrate 286g
Fett 1g
Eiweiß 1g
Angaben für 2 Gläser

Zutatenliste

Grundrezept Marmelade / Konfitüre

  • 500 g Obst (geputzt)
  • 500 g Zucker oder Gelierzucker 1:1
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder Alkohol für den Geschmack (optional)
  • 1 Prise Gewürze (z.B. Zimt, Nelken, Vanille etc.) (optional)

OPTION 2:1 Fruchtaufstrich

  • 2 Teile Obst (600g)
  • 1 Teil Gelierzucker 2:1 (300g)

OPTION 3:1 Fruchtaufstrich

  • 3 Teile Obst (750g)
  • 1 Teil Gelierzucker 3:1 (250g)

Zubereitung

Gläser sterilisieren

  • Die Marmeladengläser mit Deckeln oder Gummiringen im Wasserbad bzw. im Backofen sterilisieren.
    Gläser sterilisieren

Grundrezept Marmelade

  • Früchte waschen. Sehr delikate Früchte wie z.B. Himbeeren werden nicht gewaschen. Nur reifes und unversehrtes Obst verwenden, schlechte Stellen entfernen. Die Früchte putzen (Stile, Kerne oder Kernhaus entfernen).
    500 g Obst
    Erdbeeren schneiden
  • Rhabarber wird für eine Marmelade am besten geschält, wenn er nicht sehr jung und zart ist. Wir empfehlen auch Äpfel und Birnen zu schälen, damit die relativ harte Schale nicht in der Marmelade bleibt.
  • Größere Früchte etwas klein schneiden. Je nach dem, ob du größere oder kleinere Fruchtstücke in der Marmelade magst, schneidest du die Früchte in entsprechend große Stücke.
    Erdbeeren für selbstgemachte Marmelade
  • Das Obst wird mit dem Zucker in einem Topf unter Rühren zum Kochen gebracht. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dabei umrühren, damit die Masse nicht einbrennt.
    500 g Obst, 500 g Zucker oder Gelierzucker 1:1
    Erdbeermarmelade kochen
  • Den Schaum, der sich ggf. bildet, abschöpfen. Nach Geschmack Gewürze, etwas Zitronensaft oder einen Schuss Alkohol dazugeben, nochmals kurz aufkochen.
    1 Spritzer Zitronensaft oder Alkohol für den Geschmack, 1 Prise Gewürze (z.B. Zimt, Nelken, Vanille etc.)
    Erdbeermarmelade kochen
  • Gelierprobe: Wenn die Fruchtmasse dickflüssig vom Löffel auf einem vorgekühlten Teller geliert, vom Herd nehmen.
    Marmelade Rezept: Gelierprobe machen
  • Optional: Wer lieber eine gleichmäßigere Maße wünscht, kann die Marmelade auch pürieren.
    Marmelade pürieren
  • Optional: Bei Erdbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren kannst du die kleinen Kerne aus der Fruchtmasse entfernen, indem du die Früchte durch ein Sieb oder durch die sogenannte Flotte Lotte streichst.
    Marmelade Rezept: durch ein Sieb geben
  • Heiß in die ausgekochte Schraub- oder Weckgläser geben. Dabei leistet ein Marmeladentrichter gute Dienste.
    Marmelade einmachen
  • Optional (siehe Notizen!): Die gefüllten Gläser 1-2 Minuten auf den Deckel stellen, um diesen mit der heißen Masse zu desinfizieren. Dieser Schritt ist nicht notwendig und es wird häufig davon abgeraten.
    Marmelade einmachen

OPTION 2:1 bzw. 3:1 Fruchtaufstrich

  • Der Fruchtaufstrich mit weniger Zucker wird vom Grundprinzip genauso wie die Marmelade gemacht. Allerdings verwendet Ihr 2 Teile Früchte und 1 Teil Zucker (also z.B. 600g Erdbeeren und 300g 2:1 Gelierzucker), oder sogar 3 Teile Früchte und 1 Teil Zucker (also z.B. 750g Erdbeeren und 250g 3:1 Gelierzucker).
    2 Teile Obst, 1 Teil Gelierzucker 2:1, 3 Teile Obst, 1 Teil Gelierzucker 3:1

Notizen

Tipps:
  • Überreife Früchte und Obst mit Druckstellen oder braunen Flecken solltet ihr unbedingt aussortieren, um keinen Schimmel oder andere Verunreinigungen in die Marmelade zu bringen.
  • Manche Früchte (z.B. Stachelbeeren, Quitten, schwarze Johannisbeeren, Äpfel, Heidelbeeren, Zitrusfrüchte) haben von Natur aus einen höheren Pektin-Anteil und die Marmelade geliert einfacher. Für Früchte mit geringem Pektingehalt (z.B. Erdbeeren, Kirsche, Rhabarber, Weintraube) empfehlen wir die Verwendung von Gelierzucker, damit ihr mit dem Ergebnis auch wirklich zufrieden seid.
  • Lasst die Marmelade nicht zu lange kochen, damit sie ihre schöne Farbe nicht verliert. Um die Farbe von roten Früchten zu bewahren, könnt ihr auch einen Schuss Zitronensaft dazugeben.
  • Enthält die Marmelade schwerere Fruchtstücke, könnt ihr während des Abkühlens die Gläser alle 15 Minuten einmal umdrehen, damit sich die Stücke gleichmäßiger im Glas verteilen.
  • Je höher der Fruchtanteil ist, desto aromatischer und weniger zuckrig wird die Marmelade. Allerdings ist der Fruchtaufstrich mit verringertem Zuckergehalt nicht kürzer haltbar. Angebrochene Gläser sollten darum im Kühlschrank aufbewahrt und zügig aufgebraucht werden.
  • Durchschnittliche Kalorienangaben für eine 1:1 Konfitüre pro 200g Glas.
  • Wem die Marmelade in der kalten Jahreszeit ausgeht, der muss nicht bis zum nächsten Sommer warten. Auch tiefgekühlte Früchte eignen sich sehr gut zum Einkochen. Einfach wie oben beschrieben zubereiten.
  • Je nach Obst und Zubereitung variiert die finale Menge der Konfitüre.
  • Früher wurde geraten die Marmeladegläser nach dem Füllen 1-2 Minuten auf den Kopf zu stellen. Dies dient dem Sterilisieren des Randes und der Innenseite des Deckels durch die heiße Marmelade. Länger sollten die Gläser allerdings nicht auf dem Kopf stehen, damit die Marmelade nicht beginnt, im Deckel zu gelieren und es ist bei sterilisierten Gläsern auch nicht zwingend notwendig. Heute wird eher abgeraten davon die Gläser umzudrehen. Wir haben beide Varianten getestet und bei keiner der Varianten Vor- oder Nachteile festgestellt. Das Umdrehen könnt ihr demnach einfach überspringen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Marmelade selber machen (Grundrezept)
Portionsgröße:
 
250 g
Angaben je Portion:
Kalorien
1108
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
1
g
2
%
Gesättigte Fettsäuren
 
0.03
g
0
%
Natrium
 
15
mg
1
%
Kalium
 
230
mg
7
%
Kohlenhydrate
 
286
g
95
%
Ballaststoffe
 
4
g
17
%
Zucker
 
278
g
309
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
763
IU
15
%
Vitamin B1
 
0.03
mg
2
%
Vitamin B2
 
0.1
mg
6
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
0.1
mg
1
%
Vitamin B6
 
0.04
mg
2
%
Vitamin C
 
6
mg
7
%
Vitamin K
 
12
µg
11
%
Calcium
 
15
mg
2
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
13
mg
3
%
Zink
 
0.3
mg
2
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer für unser Marmelade Rezept

Marmelade selber machen
Selbstgemachte Marmelade
Grundrezept für Marmelade
Konfitüre und Marmelade Rezept

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

228 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend