Low Carb Waffeln

Low Carb Waffeln
08.08.2021
30 Min
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Zum Rezept
Low Carb Waffeln

Low Carb Waffeln

Zum Rezept
Enthält Werbung

Rezept für eine kohlenhydratarme Frühstücksvariante oder einen leckeren Snack: Die Low Carb Waffeln ohne Mehl sind einfach gemacht und schmecken nach guter Laune. Dabei können die Waffeln mit Mandelmehl süß oder herzhaft zubereitet werden und stehen dem klassischen Waffelrezept in keiner Weise nach, obwohl es sich um kohlenhydratarme Waffeln handelt.

Low Carb Waffeln

Waffeln sind eine tolle Sache. Schon als Kind liebte ich es, auf dem Weinfest des Dorfes, in dem ich aufgewachsen bin, bei jedem Besuch eine jener herzförmigen Leckereien mit obligatorischem Puderzucker bestreut zu bekommen. Und selbst heute liebe ich Waffeln noch. Zur Zeit bin ich ganz besonders ein Fan der dickeren, belgischen Variante. Waffeln eignen sich jedoch nicht nur als Süßigkeit oder Snack auf einem Volksfest, sondern auch prima als Frühstück am Wochenende. Und jetzt kommt der Knaller. Dieses Rezept ist sogar Low Carb, also kohlenhydratarm, da kein Mehl enthalten ist! Damit kann man einfach sündigen und trotzdem wenige Kohlenhydrate zu sich nehmen! Dazu schmeckt es auch noch fantastisch und nicht nach einem Verzicht! Was will man mehr?!

Diese leckeren Low Carb Waffeln ohne Mehl sind wirklich ein Hit. Entweder süß oder herzhaft zubereitet ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem kann man sie auch prima in die Lunchbox packen, da sie ganz einfach vorzubereiten sind. Hierfür eventuell kurz vor dem Essen noch einmal für eine Minute erwärmen. Ich finde, dass sie warm ein wenig besser schmecken. Also – los geht´s! Holt mal wieder das Waffeleisen aus dem Keller!

Sehr fein sind übrigens auch unsere Blätterteig Waffeln mit Bratapfelfüllung, die gesunden Waffeln mit Skyr, unsere weihnachtlichen Lebkuchen Waffeln, die herzhaften Kartoffel Waffeln oder unsere Waffeltorte mit Zitronencreme zum Beeindrucken. Und wer kein Waffeleisen zu Hause hat, sollte unbedingt unsere Low Carb Pfannkuchen ausprobieren.

Rezeptempfehlung des Tages

Gesunde Brownies mit Espresso
Gesunde Brownies

Brownies als gesundes Soulfood: Schokoladig, saftig und fudgy - genau so wie Brownies sein müssen. Das Rezept ist vegan, zuckerfrei und mehlfrei und damit auch glutenfrei.

Belgische oder herzförmige Waffeln mit Mandelmehl

Auf meinen Bildern seht ihr, dass ich ein belgisches Waffeleisen benutze. Dieses findet ihr hier. Selbstverständlich könnt ihr auch ein herzförmiges Eisen hernehmen. Der Waffelteig reicht für 8-10 Stück. Es kann natürlich sein, dass ihr bei eurem Eisen, mit einer anderen Größe mehr oder weniger Waffeln bei raus bekommt. Einfach testen und fürs nächste Mal notieren! Achtet außerdem darauf, dass ihr das Eisen vorm benutzen mit Rapsöl einstreicht. Dann wird sicher kein Teig kleben bleiben. Ich befeuchte das Eisen nach jeder Waffel neu, damit gelingen alle ohne Probleme.

Low Carb, laktose- und glutenfrei, vegan!

Diese fantastischen Low Carb Waffeln ohne Mehl passen zu fast allen Low Carb Ernährungsweisen. Durch die Verwendung von Mandelmehl statt normalem Weizen- oder Dinkelmehl sind die Waffeln ganz natürlich glutenfrei.

Wir betonen immer wieder, dass wir uns selbst nicht dauerhaft kohlenhydratarm ernähren. Trotzdem machen wir gerne Rezepte mit weniger Kohlenhydraten, weil sich der Magen danach einfach gut anfühlt und manche Rezepte, wie diese Waffeln mit Mandelmehl, einfach sooo gut schmecken. Und wenn ein Rezept mit gesünderen Zutaten genauso gut schmeckt, macht man es doch gerne wieder:-)!

Nicht zu vergessen, dass die kohlenhydratarmen Waffeln auch vegan und laktosefrei seien können. Statt der laktosefreien Milch einfach Sojadrink oder Haferdrink verwenden und auch die Creme Fraîche durch eine pflanzliche Alternative ersetzen.

Meine Topping Vorschläge für eure ganz besonderen Low Carb Waffeln

Topping 1: Herzhafte Low Carb Waffeln

Cremiger Kräuterfrischkäse, frische Kirschtomaten, aromatische Zwiebel, getrocknete Tomate und Gewürze. Meine salzige Version hat es in sich! Die frischen Kräuter als Deko am Ende nicht vergessen. Wunderschön und super lecker.

Ihr habt Lust bekommen? Hier sind die Zutaten, die ihr für Topping Nummer 1 benötigt:

300g Frischkäse mit 50g Creme Fraîche gut vermengen. Salzen und pfeffern. 3 EL gehackte Kräuter (z.B. Basilikum, Koriander und Petersilie) unterheben. Diese Menge macht genau 8 sehr gehäufte EL. Perfekt für 4 Personen (2 Waffeln pro Person).

Auf die Waffel kommt dann ein gehäufter EL Kräuterfrischkäse, 5 kleine, halbierte Kirschtomaten, ein paar hauchdünn geschnittene Scheiben rote Zwiebelchen, 1/2 TL geröstete Sonnenblumenkerne, 1 gewürfelte, getrocknete Tomate und 1 TL gehackte Kräuter.

Topping 2: Süße Low Carb Waffeln

Wer es klassisch süß bevorzugt, schlägt ein bisschen Sahne steif und toppt die Waffel mit frischen Früchten und gehackter Minze. Den besonderen Kick geben die Rosenblütenblätter. Selbstverständlich ist dies aber optional.

Einfacher geht es nicht! Anbei das Rezept für Topping Nummer 2:

400ml Sahne schlagen. Einen großzügigen Löffel Sahne auf die Waffel geben, mit ein wenig Vanillezucker bestäuben, eine Hand voll frischer Beeren (z.B. Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren) hinzugeben und mit gehackter Minze dekorieren. Ich hatte noch getrocknete Maulbeeren und Rosenblätter zu Hause. Schmeckt auch super dazu!

Topping 3: Eine Mischung aus süß und herzhaft

Ihr könnt euch zwischen süß und salzig nicht entscheiden? Kein Problem! Ich hab da ein fantastisches Zwischending für euch. Die Kombination aus Grapefruit, Avocado und Hüttenkäse ist definitiv einen Versuch wert. Dazu noch einen halben Teelöffel eures Lieblingshonigs, ein bisschen Schnittlauch, geröstete Walnüsse und Granatapfelkerne. Ihr werdet begeistert sein!

Lust auf was extravagantes? Dann findet ihr wie folgt das Rezept für Topping Nummer 3:

Für 4 Personen benötigt ihr 1 Grapefruit (ca. 45g pro Person). Diese in Spalten schneiden, 2 Avocados halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft bespritzen, sodass sie nicht braun wird. Legt zwei Waffeln aufeinander und belegt lediglich die obere. Auf eine Waffel kommt dann ein gefüllter EL Hüttenkäse. Dann die ca. 45g Grapefruit mit 1/2 Avocado abwechselnd auf den Hüttenkäse geben. Mit 1 TL Granatapfel, 1/2 EL Schnittlauch und 1 EL gerösteten Walnüssen dekorieren. Zu guter Letzt 1 TL Honig über den Belag geben. Guten Appetit!

Rezept für Low Carb Waffeln ohne Mehl


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 30 Minuten


Rezept ergibt: 8 bis 10 Waffeln (je nach Größe des Waffeleisens)


Zubehör: Waffeleisen, Schneebesen, Schüssel

Low Carb Waffeln
Rezeptanleitung

Low Carb Waffeln

4,73 von 128 Bewertungen
Ihr habt Lust auf Waffeln, möchtet euch aber kohlenhydratarm ernähren? Dann sind diese Low Carb Waffeln ohne Mehl genau das richtige für euch! Ob süß oder salzig, es ist für jeden was dabei. Und die Waffeln mit Mandelmehl schmecken genauso gut wie das Original.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Arbeits­zeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Waffeleisen
70g
Kalorien 191kcal
Kohlenhydrate 8g
Fett 11g
Eiweiß 15g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

Zutaten für 8-10 Waffeln

Zubereitung

Vorbereitung

  • Ein belgisches oder herzförmiges Waffeleisen auf mittlerer Hitze vorheizen.

Zubereitung

  • Die 4 Eier verquirlen, 150g Creme Fraîche und 150 ml Milch hinzufügen und gut vermengen.
  • Die trockenen Zutaten (50g Mandelmehl, 2 EL Flohsamenschalen und 2 TL Backpulver) hinzugeben und erneut gut mischen.
  • Je nach Waffeleisen ca. 4 Minuten im vorgeheizten Waffeleisen backen, bis die Waffeln leicht braun sind.
  • Mit salzig oder süßem Belag genießen.

Notizen

Vorschläge für süße und herzhafte Toppings:
Topping 1: Herzhaft mit Frischkäse und Kräutern
300g Frischkäse mit 50g Creme Fraîche gut vermengen. Salzen und pfeffern. 3 EL gehackte Kräuter (z.B. Basilikum, Koriander und Petersilie) unterheben. Auf die Waffel kommt dann ein gehäufter Esslöffel Kräuterfrischkäse, 5 kleine, halbierte Kirschtomaten, ein paar hauchdünn geschnittene Scheiben rote Zwiebelchen, 1/2 TL geröstete Sonnenblumenkerne, 1 gewürfelte, getrocknete Tomate und 1 TL gehackte Kräuter.
Topping 2: Süß mit Sahne und Beeren
400ml Sahne schlagen. Einen großzügigen Löffel Sahne auf die Waffel geben, mit ein wenig Vanillezucker bestäuben, eine Hand voll frischer Beeren hinzugeben und mit gehackter Minze dekorieren. 
Topping 3: Eine Mischung aus herzhaft und süß mit Avocado, Grapefruit und Honig
1 Grapefruit in Spalten schneiden, 2 Avocados halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft bespritzen, sodass sie nicht braun wird. Auf die Waffel kommt ein gefüllter EL Hüttenkäse. Dann die Grapefruit mit 1/2 Avocado abwechselnd auf den Hüttenkäse geben. Mit 1 TL Granatapfel, 1/2 EL Schnittlauch und 1 EL gerösteten Walnüssen dekorieren. Etwas Honig  darüber geben.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Einfacher Zucchinisalat mit Feta, Pistazien und Minze
Gebratener Zucchinisalat mit Feta, Minze und Pistazien

Schneller und einfacher Zucchinisalat mit cremigem Feta, frischer Minze und knackigen Pistazien. Ein leichtes Gericht, das perfekt als Beilage oder köstliches Hauptgericht passt. Probiert unser günstiges Zucchinisalat Rezept aus gebratenen Zucchini aus und bringt den Sommer auf euren Teller! Für unser Zucchinisalat Rezept benötigt ihr nur 6 Zutaten (plus Salz, Pfeffer und Öl aus dem […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Low Carb Waffeln
Portionsgröße:
 
70 g
Angaben je Portion:
Kalorien
191
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
11
g
17
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
170
mg
57
%
Natrium
 
343
mg
15
%
Kalium
 
272
mg
8
%
Kohlenhydrate
 
8
g
3
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
5
g
6
%
Eiweiß
 
15
g
30
%
Vitamin A
 
331
IU
7
%
Calcium
 
251
mg
25
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Low Carb Rezepte findet ihr hier!

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

4,73 from 128 votes (128 ratings without comment)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Marianne
Marianne
1 Jahr zuvor

Hallo Tina und Alex,
das Waffelrezept ist mein Favorit und vielseitig verwendbar. Eine Frage habe ich dazu: Was meint ihr, ob der Teig auch auf ein Blech gegossen und als eine Art Blechtoast gebacken werden könnte? Wenn ja, welche Empfehlung für Backtemperatur und -zeit wären empfehlenswert?
Danke für eine Antwort und
herzliche Grüße von Marianne

Tina
Admin
Reply to  Marianne
1 Jahr zuvor

Hallo Marianne,
das müsste auch klappen! Wir haben es noch nicht ausprobiert, daher ist es schwierig genaue Angaben zu machen.
Ich würde den Teig nicht zu dünn gießen und dann je nach Dicke ca. 20 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Liebe Grüße
Tina

Marianne
Marianne
Reply to  Tina
1 Jahr zuvor

Liebe Tina, vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich werde es ausprobieren und bin gespannt auf das Ergebnis.
Liebe Grüße
Marianne

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

1.1K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend