Startseite Herzhafte Rezepte Salat Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Anzeige

Der Brokkolisalat mit frischem knackigem Gemüse, fruchtig-säuerlicher Grapefruit und cremigem Tahini-Dressing ist ein wahrer Volltreffer. Blumenkohl und Brokkoli werden im Salat als Rohkost serviert – sie liefern dadurch eine große Menge Vitamine und bringen euch fit durch das ganze Jahr! Das Topping aus Grapefruit und Microgreens mit dem Sesam aus dem Dressing lässt eine Wünsche offen. Dieser vegane Rohkostsalat ist eine tolle Beilage, macht jedoch auch als Hauptspeise eine sehr gute Figur!

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

Ob roh, gekocht, gegart oder gedünstet, Brokkoli ist ein absoluter Allrounder in der Küche! Das Gemüse kennt wahrscheinlich jeder, aber habt ihr Brokkoli schon mal roh gegessen? Wir essen ihn so knackig sehr gern! In unserem Salat werden aber keine ganzen Röschen serviert, sondern sehr klein geschnittener Brokkoli (und Blumenkohl), so dass euch vielleicht gar nicht auffällt, dass es sich um einen Rohkostsalat handelt.

Besonders gut schmeckt der Brokkoli mit einem leichten asiatischen Touch. Daher kamen wir hier auf die Idee ein Sesam Miso Dressing zum Brokkiolisalat zu servieren. Und die frische Grapefruit bringt einen fruchtigen Twist in den Salat. Der Rohkostsalat schmeckt durch das cremige Dressing übrigens auch vielen, die normalerweise keine großen Fans von Gemüse sind!

Salate spielen in unserer Ernährung eine große Rolle und es vergeht kaum ein Tag, an dem wir keinen essen. Zu unseren Favoriten gehören zum Beispiel den Brotsalat (Panzanella), der Rote Linsensalat mit Falafel oder auch der Belugalinsensalat mit Gemüse. Diese Salate sind alle vegetarisch und können mit oder ohne Fleischbeilage zubereitet werden.

Passende Rezeptempfehlung

Einfacher Beerenkuchen Smoothie Torte
Einfacher Beerenkuchen (Smoothietorte)
Ein köstlicher Beerenkuchen für die sommerliche Kaffeetafel. Mit Sommerbeeren lassen sich frische und fruchtige Kuchen kreieren, wie unser einfacher Beerenkuchen, auch Smoothiekuchen genannt. Der fruchtige Kuchen (Beeren Tarte) mit Mürbeteig wird außerhalb der Beerensaison einfach mit Tiefkühl-Obst zubereitet.

Warum Du den Brokkolisalat unbedingt ausprobieren solltest

  • Rohes Gemüse ist nicht nur knackig und lecker, sondern auch äußerst vitaminreich! Vitamine sind sehr hitzeempfindlich und da der Rohkostsalat nicht erhitzt wird, bleiben die gesunden Nährstoffe enthalten und helfen euch fit durch den Winter zu kommen.
  • In Kombination mit dem fruchtigen Obst und dem cremigen Dressing wird aus dem manchmal vielleicht langweiligen Gemüse ein sehr aromatischer Salat.
  • Der Brokkolisalat macht richtig satt, obwohl es sich nur um Gemüse handelt.
  • Falls ihr einen Hochleistungsmixer besitzt, ist die Zubereitung des Salates sehr schnell erledigt.
  • Die Tahini Sauce aus der im Supermarkt zu kaufenden Sesam Paste und einem Klecks Miso ist so lecker und cremig, dass wir sie garantiert bald wieder machen werden.

Ingarden – Der Superfood Indoor-Garten für Zuhause

Den Rohkostsalat haben wir mit frischen Microgreens getoppt. Microgreens sind die Mini-Versionen vom ausgewachsenen Gemüse, also die zu spät geernteten Keimlinge. Die Microgreens punkten mit einem sehr hohen Nährstoffgehalt. Mit bis zu 429% mehr Nährstoffen als ausgewachsene Kräuter und Gemüse sind die Microgreens ein echtes Superfood. Diese Werte wurden übrigens im Labor ermittelt (Quelle: ingarden).

In unserem neuen Indoor-Garten von ingarden gelingen die Microgreens garantiert – auch ohne Garten und viel Platz! Denn der ingarden hat eine integrierte Beleuchtung mit Zeitschaltuhr und eine automatisierte Bewässerung. Wie funktioniert es? Die ingarden Pads einlegen und 1-2 mal Wasser hinzugeben – der ingarden übernimmt den Rest und ihr könnt nach etwa einer Woche die Microgreens ernten. Diese sind übrigens nicht nur super gesund, sondern schmecken auch fantastisch und sind eine hübsche Dekoration für Brote, Vor- und Hauptspeise, Suppen oder auch Drinks! Dabei sind die Produkte bio-zertifiziert, vegan, gentechnik-, herbizid-, pestizid sowie plastikfrei.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Indoor Garten sehr stylisch ist und bei uns zuhause richtig gut aussieht! Damit gibt es bei uns ab sofort immer frische Microgreens zuhause!

Hier kommt ihr direkt auf die Webseite von ingarden. Mit dem Code ‚habeichselbstgemacht‘ erhaltet ihr 10% Rabatt auf das Starter-Set oder die Limited Edition.

Was steckt im Rohkostsalat?

Das wohl cremigste Tahini Dressing

Tahini wird auch Tahin oder Tahina genannt und ist ein Mus aus Sesamkörnern. Das Dressing aus Sesam und Misopaste, Zitronensaft, Knoblauch und feurigen Gewürzen verleiht diesem Brokkolisalat den richtigen Kick. Je nachdem wie dünn oder dickflüssig ihr die Sauce haben wollt, fügt ein wenig mehr oder weniger Wasser hinzu.

Brokkoli und Blumenkohl

Brokkoli punktet neben seiner hohen Nährstoffdichte auch mit seinem niedrigen Kaloriengehalt! 100g des Gemüses enthalten gerade einmal etwa 43 Kalorien. Bei den Nährstoffen fallen vor allem die Vitamine C, E, K und B-Vitamine auf sowie bei den Mineralstoffen Calcium, Magnesium, Eisen, Zink und Kalium. Brokkoli enthält außerdem sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken und uns damit jung halten.

Auch Blumenkohl ist mit 28 Kalorien auf 100g ein sehr leichtes Gemüse, das einige Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamin C enthält. Blumenkohl ist gut bekömmlich und ist in der Küche vielseitig einsetzbar (wie zum Beispiel für unseren Low Carb Flammkuchen).

Habt ihr denn schon einmal rohen Blumenkohl oder Brokkoli getestet? Das Gemüse enthält dann ganz besonders viele Vitamine und versorgt und das ganze Jahr mit seinen Nährstoffen. Wir salzen das Gemüse vor dem Mischen, sodass dieses ein wenig weicher wird. Ein einfacher Trick, damit man den Rohkostsalat in vollen Zügen genießen kann.

Grapefruit

Die süß-säuerliche Frucht bringt den frischen Kick in den Salat sowie einige extra Vitamine! Falls ihr keine Grapefruit Liebhaber seid, empfehlen wir euch Granatapfelkerne oder Orangen.

Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Rezeptanleitung

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

5 von 4 Bewertungen
Der Brokkolisalat mit frischem knackigen Gemüse, fruchtig-säuerlicher Grapefruit und cremigem Tahini-Dressing ist ein wahrer Volltreffer. Blumenkohl und Brokkoli werden im Salat als Rohkost serviert – sie liefern dadurch eine große Menge Vitamine und bringen euch fit durch den Winter! Das Topping aus Grapefruit und Microgreens mit dem Sesam aus dem Dressing lässt eine Wünsche offen. Dieser vegane Rohkostsalat ist eine tolle Beilage, macht jedoch auch als Hauptspeise eine sehr gute Figur!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Knoblauchpresse Optional scharfes Messer
  • 2 kleine Schüsseln
  • 1 Zitronenpresse
  • 1 Schneebesen
  • 1 Sieb
  • 1 Starker Mixer (Standmixer, kein Stabmixer) Optional großes Messer
  • 1 Brett
  • 1 Salatschüssel
350g
Kalorien 318kcal
Kohlenhydrate 27g
Fett 22g
Eiweiß 11g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

Tahini Dressing

  • 2 Knoblauchzehen
  • 70 g Zitronensaft (Saft von ca. 1 Zitrone)
  • 6 EL Wasser
  • 140 g Tahini (Sesammus)
  • 1 TL Misopaste
  • ¼ TL Salz
  • 1 Prise Chili

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

  • 20 g Sesam
  • 300 g Brokkoliröschen
  • 300 g Blumenkohl
  • 2 TL Salz
  • 5 g Minze
  • 5 g Petersilie
  • 50 g Microgreens (z.B. Brokkolisprossen, Kresse, Alfalfa etc.)
  • 1 Grapefruit
  • 1 Prise Chili

Zubereitung

Tahini Dressing

  • Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse geben oder mit einem Messer sehr klein hacken. Zitrone auspressen und Saft über den Knoblauch geben. 10 Minuten lang ziehen lassen.
    2 Knoblauchzehen, 70 g Zitronensaft
  • Tahini, Misopaste, Salz und Chili in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut miteinander verrühren. Zitronensaft abschöpfen und ohne Knoblauch hinzufügen. Erneut gut rühren. Darauf löffelweise das kalte Wasser in die Tahini Mischung geben und ständig gut mischen bis die gewünschte Konsistenz entsteht.
    140 g Tahini, 1 TL Misopaste, ¼ TL Salz, 1 Prise Chili, 6 EL Wasser

Brokkolisalat (Rohkostsalat)

  • Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten. Beiseite stellen.
    20 g Sesam
  • Brokkoli und Blumenkohl in Röschen schneiden und separat in einem starken Mixer (Standmixer, kein Stabmixer) klein häckseln. Alternativ mit einem scharfen Messer sehr klein hacken. Das Gemüse in separate Schüsseln geben und mit je einem TL Salz mischen. 10 Minuten ziehen lassen.
    300 g Brokkoliröschen, 300 g Blumenkohl, 2 TL Salz
  • Minze und Petersilie hacken und die Grapefruit filetieren (die Haut entfernen) und in kleine Stücke schneiden.
    5 g Minze, 5 g Petersilie, 1 Grapefruit
  • Das Gemüse, die Kräuter, die Microgreens und die Grapefruit in eine große Salatschüssel geben und gut mischen.

Salat anrichten

  • Den Salat auf 4 Teller verteilen, mit Tahini Dressing und einer Prise Chili servieren.
    1 Prise Chili

Notizen

Microgreens von ingarden
Den Rohkostsalat haben wir mit frischen Microgreens getoppt. Microgreens sind die Mini-Versionen vom ausgewachsenen Gemüse, also die zu spät geernteten Keimlinge. Die Microgreens punkten mit einem sehr hohen Nährstoffgehalt. In dem Indoor-Garten von ingarden mit Beleuchtung und Bewässerung gelingen die Microgreens garantiert.
Mit dem Code ‚habeichselbstgemacht‘ erhaltet ihr 10% Rabatt auf das Starter-Set oder die Limited Edition.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Brokkolisalat (Rohkostsalat)
Portionsgröße:
 
350 g
Angaben je Portion:
Kalorien
318
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
22
g
34
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
9
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
8
g
Natrium
 
267
mg
12
%
Kalium
 
775
mg
22
%
Kohlenhydrate
 
27
g
9
%
Ballaststoffe
 
7
g
29
%
Zucker
 
8
g
9
%
Eiweiß
 
11
g
22
%
Vitamin A
 
1393
IU
28
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
135
mg
164
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
109
µg
104
%
Calcium
 
174
mg
17
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
88
mg
22
%
Zink
 
3
mg
20
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Salatrezepte

Wir haben eine große Auswahl an sehr unterschiedlichen Salatrezepten, die ihr mit oder auch ohne Fleisch genießen könnt. Ob im Sommer oder in der kälteren Jahreszeit, die verschiedenen Gerichte schmecken wirklich immer.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen Geschenkideen aus der Küche

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

639 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend