Startseite Süße Rezepte Weihnachtsplätzchen Linzer Plätzchen (Linzer Torte vom Blech)
Linzer Plätzchen
Enthält Werbung

Linzer Torte und Linzer Schnitten gehören mit zu den beliebtesten die Klassikern in der Weihnachtsbäckerei. Kein Wunder! Süß-saure Marmelade, ein saftiger Teig aus Mandeln und weihnachtliche Gewürze wie Zimt und Nelke sind schließlich auch eine perfekte Kombination! Wenn die Linzer Plätzchen mit Marmelade dann noch so herrlich duften und herzlich dekoriert werden, kann wohl niemand mehr widerstehen…

Linzer Plätzchen
Linzer Plätzchen

Wenn man Alex eine Freude machen möchte, dann überrascht man ihn am einfachsten mit seinem Lieblingskuchen: Der Linzer Torte! Trotz der eher weihnachtlicher Zutaten wie Mandeln, Nelke und Zimt leuchten seine Augen das ganze Jahr über, wenn er diesen saftigen Kuchen sieht. Keine Frage also, dass wir eine ganz besondere und weihnachtliche Version auch für die Adventszeit benötigen!

Eine tolle Variante sind Linzer Plätzchen. Sie erinnern an die Torte und sind durch die Verwendung von Marmelade und gemahlenen Mandeln sehr saftig. Allerdings werden sie in kleinere Teilchen geschnitten, so dass man noch genügend Platz im Magen für all die anderen Weihnachtskekse lässt. Ganz besonders schmücken sie den Adventstisch, wenn sie schön herzlich-weihnachtlich dekoriert und mit Puderzucker bestäubt sind.

Passende Rezeptempfehlung

Einfacher Beerenkuchen Smoothie Torte
Einfacher Beerenkuchen (Smoothietorte)
Ein köstlicher Beerenkuchen für die sommerliche Kaffeetafel. Mit Sommerbeeren lassen sich frische und fruchtige Kuchen kreieren, wie unser einfacher Beerenkuchen, auch Smoothiekuchen genannt. Der fruchtige Kuchen (Beeren Tarte) mit Mürbeteig wird außerhalb der Beerensaison einfach mit Tiefkühl-Obst zubereitet.

Warum Du die Plätzchen mit Marmelade unbedingt ausprobieren solltest

  • Die Plätzchen mit Marmelade sind genauso fein wie Linzer Torte und Linzer Schnitten, aber man kann noch andere süße Leckereien vom Adventsteller kosten
  • Sie sehen so schön aus!
  • Wir finden, die Deko mit Ausstechern geht darüber hinaus auch viel schneller als das klassische Teig-Gitter der Linzer Torte.
  • Eine tolle Kombination aus weihnachtlichen Gewürzen und fruchtiger Marmelade. Saftig, säuerlich und süß im Geschmack!
  • Die Linzer Plätzchen sind durch die gemahlenen Mandeln und Marmelade auch gut lagerfähig und schmecken durchgezogen so richtig lecker (trotzdem luftdicht in einer Dose verpacken).

Variationen der Marmeladenplätzchen & glutenfreie Alternative

  • Die fruchtige Füllung der Linzer Plätzchen muss nicht immer rot sein. Ihr könnt sehr gut mit ganz unterschiedlichen Marmeladen experimentieren! Wie wäre es zum Beispiel mal mit Aprikose oder Bitterorange?
  • Warum mal nicht statt normalen Mandeln blanchierte gemahlene Mandeln verwenden? Wenn Ihr die Nelken und den Kakao weglasst und außerdem ein paar Tropfen Bittermandelaroma dazu gebt, entsteht gleich eine Art Marzipan Plätzchen, die richtig schön mit Sauerkirschmarmelade oder Aprikosenkonfitüre harmonieren.
  • Auch gemahlene herbe Walnüsse machen sich sehr gut statt gemahlenen Mandeln im Teig.
  • Für eine glutenfreie Variante könnt Ihr das Weizenmehl durch glutenfreies Mehl 1:1 ersetzen. Für eine bessere Bindung empfehlen wir, das übrige Eiweiß zusätzlich zum ganzen Ei mit in den Teig zu geben.

Wenn ihr ein oder mehrere Eiweiße übrig habt, könnt ihr damit zum Beispiel unsere Pistazien Makronen oder auch ganz besondere Meringuen backen.

Rezept für Linzer Plätzchen


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 20 Minuten (zzgl. 1 Stunde Ruhezeit im Kühlschrank und 45 Minuten Backzeit, sowie Zeit zum Auskühlen)


Rezept ergibt: 30 Plätzchen bzw. 1/2 Backblech


Zubehör: Küchenmaschine, eckige Backform mit ca. 22*30cm (halbes Backblech), Ausstecher für das Deko-Muster

Linzer Plätzchen
Rezeptanleitung

Linzer Plätzchen

4,87 von 23 Bewertungen
Linzer Plätzchen sind die perfekte Kombination aus saftigem Mandelteig mit Zimt, Nelken und süß-saurer Marmelade Füllung, welche das Herz eines jeden Fans von Linzer Torte und Plätzchen mit Marmelade höher schlagen lassen.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit Teig und Backzeit je 45 Minuten:: 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden

Benötigtes Zubehör

  • Backofen
  • Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • Rechteckige Backform (ca. 22x30cm)
  • Ausstechform (Herzen, Sterne…)
43g
Kalorien 190kcal
Kohlenhydrate 21g
Fett 11g
Eiweiß 3g
Angaben für 30 Schnitten

Zutatenliste

Teig

Füllung

  • 300 g Marmelade (z.B. Himbeer, Johannisbeer etc.)

Bestreichen/ Verzieren

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Puderzucker (optional zum Servieren)

Zubereitung

Teig

  • Vermischt die trockenen Zutaten gut: den Zucker, die gemahlenen Mandeln, das Mehl, das Kakaopulver, gemahlenen Zimt und Nelken, die Prise Salz und den Vanillezucker.
    200 g Zucker, 250 g gemahlene Mandeln, 200 g Mehl, 1 EL Kakaopulver, 1 EL Vanillezucker, 1 EL Zimt (gemahlen), 1 Prise gemahlene Nelken, 1 Prise Salz
  • Gebt die frischen Zutaten dazu: das Ei, den Schnaps und die Butter.
    1 Ei, 4 EL Kirschwasser, 250 g Butter
  • Verknetet alles gut zu einem Teig und kühlt ihn im Kühlschrank für eine Stunde (oder über Nacht).

Vorbereitung zum Backen

  • Heizt den Backofen auf 160 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor.
  • Fettet eine rechteckige Back- oder Auflaufform der Größe eines halben Backblechs gut mit Butter ein oder legt die Form mit Backpapier aus.

Zubereitung Plätzchen

  • Rollt 2/3 des Teiges aus und legt ihn auf den Boden der Form. Gebt die Marmelade auf den Boden.
    300 g Marmelade
  • Rollt den restlichen Teig aus und verziert die Marmeladenschicht nach Wunsch. Klassisch wird ein Gitter gemacht, aber wir haben uns für ein hübsches Muster mit Ausstechformen entschieden.
  • Bestreicht den Teig auf der Oberfläche mit dem Eigelb.
    1 Eigelb
  • Backt den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten für 45 Minuten. Lasst ihn in der Form etwas abkühlen und wenn möglich auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen. Zum Anrichten könnt Ihr ihn ggf. mit Puderzucker bestreuen und in ca. 30 Plätzchenstücke schneiden.
    1 EL Puderzucker

Notizen

Wir empfehlen eine säuerliche und keine zu süße Marmelade!
Für eine glutenfreie Variante könnt Ihr das Weizenmehl durch glutenfreies Mehl 1:1 ersetzen. Für eine bessere Bindung empfehlen wir, das übrige Eiweiß zusätzlich zum ganzen Ei mit in den Teig zu geben
Wenn ihr ein oder mehrere Eiweiße übrig habt, könnt ihr damit zum Beispiel unsere Pistazien Makronen oder auch ganz besondere Meringuen backen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Linzer Plätzchen
Portionsgröße:
 
43 g
Angaben je Portion:
Kalorien
190
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
11
g
17
%
Gesättigte Fettsäuren
 
5
g
31
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
30
mg
10
%
Natrium
 
78
mg
3
%
Kalium
 
21
mg
1
%
Kohlenhydrate
 
21
g
7
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
12
g
13
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
225
IU
5
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
25
mg
3
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Unsere liebsten neuen Rezepte für Weihnachtsplätzchen und Weihnachtskekse

Wir finden, dass eine Weihnachtsbäckerei am besten zur Hälfte aus den Klassikern wie Marmeladenplätzchen und Vanillekipferln besteht. Und zur anderen Hälfte probieren wir gern was ganz Neues aus. Schaut hier doch mal in unsere Neuheiten rein (zum Teil auch relativ gesunde, vegane oder glutenfreie Plätzchen), die es uns zur Zeit besonders angetan haben!

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen Geschenkideen aus der Küche

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sophie
Sophie
7 Monate zuvor

5 stars
Hi, ich wollte euch mal danken für das leckere Linzer Kekse Rezept. Sie waren dann wirklich bis zum Schluss saftig und sind überhaupt nicht trocken geworden, danke dafür!

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

81 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend