Startseite Alle Rezepte Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Enthält Werbung

Rezept für eine unglaublich leckere Weihnachtstorte. Der Boden besteht aus Vanillekipferln, die Creme ist eine Vanillecreme und das Topping sind leckere, weihnachtlich schmeckende Kirschen, wahlweise mit oder ohne Alkohol. Die (optische) Krönung sind kleine Tannenbäume aus Schokolade, die die Weihnachtstorte rundherum verzieren. Diese Torte ist sowohl optisch als auch geschmacklich ein absolutes Highlight und passt besonders gut zu einem gemütlichen Kuchenessen mit Freunden und Familie an einem vorweihnachtlichen Adventssonntag.

Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen

Diese weihnachtliche ‚Kirsch-Vanille-Käsekuchen-Schoko Torte‘ ist eine meiner absoluten Lieblingstorten und darf in keinem Jahr in der Vorweihnachtszeit fehlen! Vom Boden bis zum Topping besteht sie nur aus richtig leckeren Zutaten: Der knusprige Boden besteht aus zerkrümelten Vanillekipferln, die Creme ist saftig, luftig und schmeckt wunderbar nach Vanille und das Topping bildet den krönenden Abschluss mit süß-säuerlichen Kirschen, die mit Zimt, Kardamom, Nelken, Zitrone & Co. nach Weihnachten schmecken. Dazu gibt es zu jedem Stück Torte noch einen kleinen Schokoladen-Tannenbaum als Highlight:

Perfekt wenn Gäste kommen

Da unser weihnachtlicher ‚Käsekuchen‘ nicht nur (fast) jedem schmeckt, sondern auch noch richtig toll aussieht, ist er der perfekte Kuchen, wenn Gäste kommen. Egal ob Familie oder Freunde, ob ihr die Weihnachtstorte nun wirklich in der Vorweihnachtszeit zubereitet oder nach Silvester, um die letzten Vanillekipferl noch aufzubrauchen, passen und schmecken tut sie zu jeder Zeit.

Dabei sieht die Weihnachtstorte aufwändiger aus, als sie wirklich ist. Alle 4 ‚Bestandteile‘ (Boden, Creme, Kirschen und Tannenbäume) werden einzeln zubereitet und dann nach und nach zusammengesetzt. Jeder einzelne Bestandteil ist dabei einfach und gelingsicher herzustellen.

Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß, Genuss und ein paar gemütliche, gemeinsame Stunden mit unserer Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen!

Und wenn ihr Lust auf weitere Rezepte für die Adventszeit habt, dann schaut doch mal in unserer Kategorie ‚Weihnachtliche Rezepte‚ vorbei.

Passende Rezeptempfehlung

Granatapfel Spritz Cocktail (Winter Spritz)
Winter Spritz mit Granatapfel

Das Winter Spritz Rezept ist die Antwort für kalte Tage auf die Sommerdrinks. Eiswürfel, Prosecco, Granatapfel und Orange ergeben einen winterlichen, aber trotzdem frischen Drink. Der Longdrink mit Granatapfel ist für alle, die keine heißen Getränke mögen.

Rezept für eine Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen


Schwierigkeit: Mittel (♦ ♦ ◊)


Dauert: 20 Minuten


Rezept ergibt: 1 Torte für eine runde 20er bis 24er Springform


Zubehör: Springform in 20cm oder 24cm


Zutaten:

Zutaten Tortenboden:

Zutaten Creme:

  • 500g Magerquark
  • 200g Schmand
  • 200g Frischkäse
  • 2 EL Speisestärke
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Vanilleschote (das Vanillemark)

Zutaten Glühweinkirschen:

Zutaten Schoko Tannenbäume:

Zubereitung der Weihnachtstorte:

Zubereitung Tortenboden:

  1. Vanillekipferl in einem Mixer zerkleinern. Alternativ in eine Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und mit einem Nudelholz so lange walzen, bis die Kipferl klein gebröselt sind
  2. Butter schmelzen und mit den zerbröselten Vanillekipferl vermischen
  3. Die Backform mit Backpapier auslegen und die Vanillekipferl-Butter-Masse gleichmäßig darauf verteilen.
  4. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen
  5. Den Boden aus der Form lösen und wieder in den Kühlschank legen

Zubereitung Creme:

  1. Die Backform erneut mit einem frischen Backpapier auslegen.
  2. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  3. Alle Zutaten für die Creme mit einem Handrührgerät gut vermischen und in die Backform füllen
  4. Bei 175°C für 45 Minuten backen
  5. Die Creme auskühlen lassen, aus der Backform lösen und auf den Tortenboden stellen

Zubereitung Glühweinkirschen:

  1. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Alle Zutaten für die Glühweinkirschen in einen Topf geben, noch kalt gut verrühren und dann kurz aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit fest wird
  3. Zimtstangen, Sternanis und Nelken und die beiden Vanilleschotenhälften herausnehmen
  4. Etwas auskühlen lassen und auf die Weihnachtstorte geben

Tipp: Wenn ihr Zimtstangen, Sternanis, Vanilleschotenhälften und Nelken in einen Teebeutel gebt, könnt ihr die Gewürze nach dem Aufkochen ganz einfach wieder entfernen

Zubereitung Schoko Tannenbäume:

  1. Kuvertüre vorsichtig im Wasserbad schmelzen und mit einem Dekorationsstift oder einem sehr feinen Spritzbeutelaufsatz die Tannenbäume auf einem Stück Backpapier ‚malen‘
  2. Die Tannenbäume einige Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen, bis sie fest sind, und seitlich an die Torte drücken. Dort sollten sie normalerweise von alleine halten. Falls nicht, könnt ihr mit 2-3 Tropfen Honig nachhelfen. :)

Die Weihnachtstorte bis zum Verzehr kühlen.

Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen

Das Rezept in Kurzform zum Ausdrucken:

Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Rezeptanleitung

Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen

4,63 von 62 Bewertungen
Rezept für eine unglaublich leckere Weihnachtstorte. Der Boden besteht aus Vanillekipferln, die Creme ist eine Vanillecreme und das Topping sind leckere, weihnachtlich schmeckende Kirschen, wahlweise mit oder ohne Alkohol. Die (optische) Krönung sind kleine Tannenbäume aus Schokolade, die die Weihnachtstorte rundherum verzieren. Diese Torte ist sowohl optisch als auch geschmacklich ein absolutes Highlight und passt besonders gut zu einem gemütlichen Kuchenessen mit Freunden und Familie an einem vorweihnachtlichen Adventssonntag.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backen: 40 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Springform in 20cm oder 24cm
Kalorien 642kcal
Kohlenhydrate 61g
Fett 34g
Eiweiß 22g
Angaben für 6 Stücke Kuchen

Zutatenliste

Zutaten Tortenboden:

  • 150 g Vanillekipferl
  • 100 g Butter
  • ½ TL Zimt (gemahlen)

Zutaten Creme:

Zutaten Glühweinkirschen:

  • 200 g Kirschen mit Saft  (Kirschen im Glas)
  • 100 ml Rotwein (alkoholfreie Alternative: roter Traubensaft)
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 5 Nelken (ganz)
  • 3 Sternanis (ganz)
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Vanilleschote (das Vanillemark)
  • 1 Bio Zitrone (mit unbehandelter Schale)

Zutaten Schoko Tannenbäume:

Zubereitung

Zubereitung Tortenboden:

  • Vanillekipferl in einem Mixer zerkleinern. Alternativ in eine Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und mit einem Nudelholz so lange walzen, bis die Kipferl klein gebröselt sind
  • Butter schmelzen und mit den zerbröselten Vanillekipferl vermischen
  • Die Backform mit Backpapier auslegen und die Vanillekipferl-Butter-Masse gleichmäßig darauf verteilen.
  • 30 Minuten im Kühlschrank kühlen
  • Den Boden aus der Form lösen und wieder in den Kühlschank legen

Zubereitung Creme:

  • Die Backform erneut mit einem frischen Backpapier auslegen.
  • Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  • Alle Zutaten für die Creme mit einem Handrührgerät gut vermischen und in die Backform füllen
  • Bei 175°C für 45 Minuten backen
  • Die Creme auskühlen lassen, aus der Backform lösen und auf den Tortenboden stellen. Die gebackene Creme kann auch aus der Form gestürzt werden, sodass sie auf der Oberfläche liegt. Dann den Vanille-Kipferl Boden auf die Creme legen und wieder stürzen, sodass die Creme auf dem Boden liegt.

Zubereitung Glühweinkirschen:

  • Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  • Alle Zutaten für die Glühweinkirschen in einen Topf geben, noch kalt gut verrühren und dann kurz aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit fest wird
  • Zimtstangen, Sternanis und Nelken und die beiden Vanilleschotenhälften herausnehmen
  • Etwas auskühlen lassen und auf die Weihnachtstorte geben

Zubereitung Schoko Tannenbäume:

  • Kuvertüre vorsichtig im Wasserbad schmelzen und mit einem Dekorationsstift oder einem sehr feinen Spritzbeutelaufsatz die Tannenbäume auf einem Stück Backpapier ‘malen’
  • Die Tannenbäume einige Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen, bis sie fest sind, und seitlich an die Torte drücken. Dort sollten sie normalerweise von alleine halten. Falls nicht, könnt ihr mit 2-3 Tropfen Honig nachhelfen.

Notizen

Tipp: Wenn ihr Zimtstangen, Sternanis, Vanilleschotenhälften und Nelken in einen Teebeutel gebt, könnt ihr die Gewürze nach dem Aufkochen ganz einfach wieder entfernen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Weihnachtstorte mit Glühweinkirschen
Angaben je Portion:
Kalorien
642
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
34
g
52
%
Gesättigte Fettsäuren
 
20
g
125
%
Cholesterol
 
147
mg
49
%
Natrium
 
345
mg
15
%
Kalium
 
349
mg
10
%
Kohlenhydrate
 
61
g
20
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
36
g
40
%
Eiweiß
 
22
g
44
%
Vitamin A
 
1035
IU
21
%
Vitamin C
 
11
mg
13
%
Calcium
 
201
mg
20
%
Eisen
 
2
mg
11
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere weihnachtliche Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Christin
Christin
1 Jahr zuvor

Hallöchen ‍♀️
Ich werde die Torte auf jedenfall zum Familientreffen am 2. Weihnachtstag machen. Die sieht so lecker aus. Und die Deko richtig, richtig schön. Jedoch hätte ich noch eine Frage! Wie bekomme ich die Creme heile auf den Tortenboden? Ich hab Angst das die mir bricht wenn ich versuche die auf dem Boden zu hiefen Sage schon mal danke für das tolle Rezept und für die Antwort

Tina
Admin
Reply to  Christin
1 Jahr zuvor

Liebe Christin,

danke für deine Nachricht. Du kannst die Creme aus der Form stürzen, den Boden darauf legen und dann wieder stürzen.
Das geht mit Hilfe von flachen Tellern oder einem Tortenheber sehr gut.
Da die Torte nur einen Durchmesser von 20cm hat, geht das gut.

Liebe Grüße und berichte uns gerne wie dir der Kuchen geschmeckt hat
Tina

Christin
Christin
Reply to  Tina
1 Jahr zuvor

Hallo Tina
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. War mir nicht sicher mit dem stürzen und dachte ich frag lieber mal, bevor die Creme mir bricht

CLaudia
2 Jahre zuvor

Die Torte sieht so wahnsinnig lecker aus. Ich würde jetzt am liebsten da mal reinbeißen :)

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

658 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend