Startseite Süße Rezepte Weihnachtsplätzchen Gesündere Weihnachtsbrownies ohne Zucker
Weihnachtsbrownies ohne Zucker
Enthält Werbung

Saftige Schokobrownies werden kombiniert mit weihnachtlichen Gewürzen. Diese Weihnachtsbrownies sind die perfekte süße Leckerei für alle, die sich in der Vorweihnachtszeit nicht so richtig zwischen Plätzchen und Kuchen entscheiden können. Und was das Beste ist? Die Brownies enthalten viele gesunde Zutaten und keinen weißen Zucker (stattdessen werden sie mit Honig gesüßt). Aber keiner merkt es, weil das Ergebnis so saftig, schokoladig und unwiderstehlich lecker ist!

Weihnachtsbrownies ohne Zucker
Weihnachtsbrownies ohne Zucker

Hin und wieder packt einen in der Adventszeit mit all den süßen Köstlichkeiten etwas das schlechte Gewissen. Mit dem Bewusstsein, etwas mehr auf die Gesundheit zu achten, scannen wir ja immer viele gesunde Rezepte und probieren einiges aus. Ein Brownie Rezept mit Süßkartoffeln hat es uns schon seit einigen Jahren angetan. Wir haben es über die Zeit immer weiterentwickelt und hier mit einigen weihnachtlichen Gewürzen für unsere genialen Weihnachtsbrownies verwendet.

Das Ergebnis ist der Hammer! Die Brownies sind gigantisch saftig-schokoladig und schmecken aber gleichzeitig nicht „nur“ süß wie die klassischen Kalorienbomben. Wir sind uns sicher, dass Ihr das Rezept genauso lieben werdet wie wir. Ganz egal, ob Ihr auf der Suche nach einem „normalen“ oder eher nach einem gesünderen Rezept für Weihnachtsbrownies seid…

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Granatapfel Spritz Cocktail (Winter Spritz)
Winter Spritz mit Granatapfel
Das Winter Spritz Rezept ist die Antwort für kalte Tage auf die Sommerdrinks. Eiswürfel, Prosecco, Granatapfel, Orange und Zimt ergeben einen winterlichen, aber trotzdem frischen Drink. Der Longdrink mit Granatapfel ist für alle, die keine heißen Getränke mögen.

Warum Du das Brownie Rezept ohne Zucker unbedingt ausprobieren solltest

  • Die weihnachtlichen Schokobrownies gehen schnell und sind einfach ohne Küchenmaschine gemacht.
  • Gesunde Brownies ohne Zucker: Sie bestechen durch lauter gute Zutaten wie Süßkartoffel, Kakao und Honig und wer mag Kokosöl. Naschen ohne schlechtes Gewissen!
  • Bisher hat noch gar niemand gemerkt, dass wir Süßkartoffel in die Brownies geschmuggelt haben ;-)
  • Ohne die weihnachtlichen Gewürze ebenfalls ein Genuss! Ihr könnt das Rezept das ganze Jahr durch machen.
  • Das Rezept ist glutenfrei und mit Kokosöl statt Butter laktosefrei und paleofreundlich.

Was steckt in den weihnachtlichen Schokobrownies?

Süßkartoffel

Die Süßkartoffel zählt zu den ältesten Gemüsesorten. Der Gehalt an Beta Carotin entspricht fast dem von Karotten. Außerdem stecken in der orangefarbenen Knolle Vitamin C und Zink (die das Immunsystem stärken) Vitamin E (das u.a. die Hautzellen vor Alterung schützt), Kalium, Magnesium und viele weitere Nährstoffe. Aufgrund des niedrigen glykämischen Index steigt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr weniger schnell an. Ihre Ballaststoffe beugen Heißhungerattacken vor und sorgen für eine gute Verdauung.

Kakao

Kakao ist besonders reich an antioxidativen Flavanolen und übertrifft damit sogar Lebensmittel wie Blaubeeren und grünen Tee. Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale im Körper und schützen unsere Körperzellen somit vor Schäden und frühzeitiger Alterung. Außerdem zählt Kakao zu einer der größten pflanzlichen Magnesiumquellen für Muskel- und Knochenaufbau, Gehirnleistung und Stoffwechsel. Auch der hohe Calciumgehalt in Kakao macht diesen zu einem gesunden Superfood. Neben Calcium steckt auch jede Menge Eisen in rohem Kakao. Mit seinem hohen Eisengehalt schubst der Kakao sogar Lamm- und Rindfleisch und Spinat vom Thron. Zu den weiteren Inhaltsstoffen zählen auch Serotonin und Dopamin, die beim Menschen eine stimmungsaufhellende Wirkung hervorrufen und das Wohlbefinden steigern können.

Honig

Honig enthält wichtige Antioxidantien, entzündungshemmende Enzyme und hat eine antibakterielle Wirkung. Äußerlich aufgetragen kann er in gewissen Fällen außerdem zu einer besseren Wundheilung beitragen. Gleichzeitig hat Honig aber auch viele Kalorien (320 kcal auf 100 Gramm), da er zu 80% aus Zucker und nur zu 20% aus Wasser besteht. Dennoch versuchen wir immer, wenn es möglich ist, auf den weißen Industriezucker zu verzichten und diesen durch natürliche Süßungsmittel zu ersetzen.

Variationen & Alternativen

  • Wer gern Kokosöl mag, kann die Butter 1:1 ersetzen und statt Mandelmehl 2 EL Kokosmehl oder 4 EL Kokosraspeln verwenden.
  • Seid kreativ: Ihr könnt in den Teig nicht nur Schokodrops, sondern auch Walnsse, Pekannnüsse, Cranberries etc. geben!
Weihnachtsbrownies
Gesunde Brownies ohne Zucker

Weihnachtsbrownies als Geschenkidee aus der Küche

Die Brownies sind durch die Süßkartoffel super saftig. Sie können gut einige Tage gekühlt aufbewahrt werden. Wir verschenken sie deshalb sehr gern in einer hübschen Dose oder eingeknotet in ein hübsches Bienenwachs-Papier.

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein Etikett für Eure Schokobrownies. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Geschenk befestigen und fertig ist euer Mitbringsel aus der Küche.

Rezept für Weihnachtsbrownies ohne Zucker


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 15 Minuten (zzgl. 30 Minuten Backzeit)


Rezept ergibt: 16 Stücke


Zubehör: Gemüsereibe, Backform oder Auflaufform mit einer Kantenlänge von ca. 20*20cm-25*25cm

Weihnachtsbrownies ohne Zucker
Rezeptanleitung

Weihnachtsbrownies ohne Zucker

4,74 von 49 Bewertungen
Leckere Schokobrownies, die mit weihnachtlichen Gewürzen kombiniert werden. Ein geniales gesünderes Rezept ohne weißen Zucker sondern mit Honig gesüßt.
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Gemüsereibe
  • Backofen
  • Auflaufform ca. 25*25cm
50g
Kalorien 73kcal
Kohlenhydrate 6g
Fett 5g
Eiweiß 2g
Angaben für 16 Stücke

Zutatenliste

  • 400 g Süßkartoffel (etwa eine mittelgroße Süßkartoffel)
  • 3 Eier (Größe L)
  • 80 g Butter (alternativ Kokosöl)
  • 6 EL Honig (1 zusätzlicher EL für alle, die es besonders süß mögen)
  • 6 EL Kakaopulver (ungesüßt)
  • 4 EL Mandelmehl (alternativ 4 EL normales Weizenmehl oder 2 EL Kokosmehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zimt (oder mehr nach Geschmack)
  • ½ TL gemahlene Nelke (oder mehr nach Geschmack)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokodrops (OPTIONAL, zuckerfrei)

Dekoration

  • 100 g Kuvertüre (OPTIONAL, zuckerfrei)
  • Zuckerperlen, Zuckersterne etc. (OPTIONAL)
  • Bambusspieße als Baumstamm (OPTIONAL)

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Eine quadratische Back- oder Auflaufform mit Kantenlänge 20cm einfetten und kühl stellen oder mit Backpapier auslegen.
  • Süßkartoffel schälen, grob raspeln und in eine größere Schüssel geben.
    400 g Süßkartoffel
  • Alle Zutaten gut verrühren und darauf achten, dass das Backpulver gut verteilt ist. Wer möchte, kann das Rezept noch mit extra Schokodrops, Nüssen, Trockenfrüchten anreichern.
    3 Eier, 80 g Butter, 6 EL Honig, 6 EL Kakaopulver, 4 EL Mandelmehl, 1 TL Backpulver, 1 EL Zimt, ½ TL gemahlene Nelke, 1 Prise Salz
  • In die gefettete Form geben und etwa 25 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Den Backofen ausschalten und mit der Restwärme noch weitere 5 Minuten im heißen Ofen lassen. Auskühlen lassen und in kleine dreieckige Tannenbäume schneiden und verzieren. Alternativ könnt Ihr die Brownies natürlich auch ganz klassisch in Quadrate schneiden.

Notizen

Die Brownies sind durch die Süßkartoffel schön saftig und halten sich gut 3-4 Tage gekühlt und gut verpackt.
Kalorienangaben sind ohne Schokolade (mit Schokodrops und Kuvertüre bei 16 Stück 140 kcal pro Stück).
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Weihnachtsbrownies ohne Zucker
Portionsgröße:
 
50 g
Angaben je Portion:
Kalorien
73
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
5
g
8
%
Gesättigte Fettsäuren
 
3
g
19
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
41
mg
14
%
Natrium
 
86
mg
4
%
Kalium
 
110
mg
3
%
Kohlenhydrate
 
6
g
2
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
2
g
4
%
Vitamin A
 
3716
IU
74
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
18
mg
2
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere gesündere weihnachtliche Rezepte

Hier findet Ihr weitere Rezepte für gesündere weihnachtliche Leckereien. Die folgenden Rezepte enthalten alle keinen weißen Industriezucker und sind natürlich gesüßt oder sogar Low-Carb. Die gesünderen Plätzchen eignen sich auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder als Mitbringsel, wenn man eingeladen ist für alle gesundheitsbewussten Leckermäulchen.

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

192 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend