Startseite Süße Rezepte Weihnachtsplätzchen Zitronenplätzchen mit Joghurt und Rosmarin
Zitronenplätzchen
Enthält Werbung

Sind diese hübschen Zitronenplätzchen mit Joghurt nicht mal eine leckere, frische Keks-Alternative zu den traditionellen Plätzchen Rezepten? Der herrlich säuerliche Zitronenguss harmoniert ganz perfekt mit dem Joghurt im Teig. Und die fein kandierten Rosmarinzweige und Zuckerperlen lassen den Zitronenkeks auch optisch so richtig schön weihnachtlich daherkommen.

Zitronenplätzchen
Zitronenplätzchen mit Joghurt und Rosmarin

Wir stehen total auf frische Rezepte mit Zitronen und Joghurt wie unseren Ingwer-Zitronensirup oder unsere schnelle Zitronen-Joghurt-Creme. Zugegeben, das sind nicht die beiden Top Zutaten, die einem in den Sinn kommen, wenn man an die Weihnachtsbäckerei denkt ;-) Aber ist es nicht gerade die Abwechslung, die einen richtig guten Plätzchenteller ausmacht? Und sehen diese hübschen Kekse in Form von Weihnachts-Kränzen mit den kandierten Rosmarinzweigen nicht zum Reinbeißen aus?

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du die Zitronenplätzchen mit Joghurt unbedingt ausprobieren solltest

  • Joghurt, Zitrone und Rosmarin harmonieren so gut!
  • Ein besonderes Plätzchen Rezept
  • Die Plätzchen sind auch optisch ein Highlight auf dem Plätzchenteller.
  • Der Grundteig mit Zitrone und Joghurt ist so schnell und einfach gemacht! Wenn Ihr darüber hinaus keine Zeit habt, den Rosmarin zu kandieren, sind die Plätzchen auch mit zitronigem Zuckerguss und Zuckerstreuseln total lecker!

Tipps & Tricks zum Kandieren der Rosmarinzweige

  • Wir haben zuerst kleine Zweige vom gewaschenen und vollständig getrockneten Rosmarin abgezupft
  • Danach haben wir aus Zucker und Zitronensaft einen Sirup hergestellt, in den wir die einzelnen Rosmarinzweige getaucht haben.
  • Diese haben wir zunächst eine Stunde auf einem gezuckerten Backpapier antrocknen lassen, damit der Zucker danach schön kleben bleibt und nicht durchweicht. Dann verliert er nämlich die schöne kristalline Form, die die Zweige so schön winterlich vereist aussehen lässt.
  • Nach dem Antrocknen haben wir die Zweige etwas mit Zucker bestreut und in Zucker gerollt. Die einzelnen Kristalle bleiben dann richtig schön daran haften. Ggf. könnt Ihr auch noch etwas Puderzucker darüber stäuben. Nun müssen die Zweige nochmals mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur getrocknet werden. Es hängt etwas davon ab, wie hoch die Luftfeuchtigkeit bei Euch ist. Ggf. kann es auch länger dauern.
  • Die vereisten Zweige nur vollständig getrocknet zur Deko der Zitronenplätzchen verwenden, sonst vermatscht alles auf den Plätzchen.
  • Wir raten Euch eher davon ab, die Zweige aus Zeitgründen im Backofen zu trocknen, da sie schnell völlig austrocknen und die Farbe verlieren. Wir haben dies beim ersten Versuch probiert und das Ergebnis war unschön braun und vertrocknet, dass wir damit keine Plätzchen dekorieren wollten ;-)
  • Um die Zitronenkekse zu dekorieren, könnt übrigens auch Zuckerkugeln leicht mit dem Sirup benetzen und in Zucker wälzen. Das sieht super schön aus wie Beeren, auf die sich über Nacht Reif gezogen hat! Besser nur nicht zu viel Sirup verwenden, sonst färben sie ab.

Rezept für Zitronenplätzchen mit Joghurt und Rosmarin


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 1 Stunde für die Plätzchen (zzgl. 30 Minuten zum Kandieren des Rosmarins und min. 2 Stunden Trockenzeit für den Rosmarin)


Rezept ergibt: 40 Plätzchen


Zubehör: Küchenmaschine oder Handrührgerät, Backofen

Zitronenplätzchen
Rezeptanleitung

Zitronenplätzchen mit Joghurt und Rosmarin

4,91 von 42 Bewertungen
Sind diese hübschen Zitronenplätzchen mit Joghurt nicht mal eine leckere, frische Keks-Alternative? Der herrlich säuerliche Zitronenguss harmoniert ganz perfekt mit dem Joghurt im Teig. Und die fein kandierten Rosmarinzweige und Zuckerperlen lassen den Zitronenkeks auch optisch so richtig schön weihnachtlich daherkommen.
Zubereitungs­zeit: 50 Minuten
Backzeit: 8 Minuten
Arbeits­zeit: 58 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine oder handrührgerät (optional)
  • Backofen, Backblech und Backpapier
  • Ausstechformen
15g
Kalorien 71kcal
Kohlenhydrate 12g
Fett 2g
Eiweiß 1g
Angaben für 40 Kekse

Zutatenliste

Plätzchen

Zuckerguss

Kandierte Rosmarinzweige (OPTIONAL)

Dekoration

Zubereitung

Kekse (Dauer: etwa 30 Minuten)

  • Aus allen Zutaten für die Kekse per Hand oder mit Hilfe einer Küchenmaschine einen Teig herstellen. Nur so lange kneten, bis sich ein homogener Teig bildet. Dieser ist sehr unkompliziert: er kann entweder gleich weiterverarbeitet werden; er kann aber auch über Nacht im Kühlschrank gekühlt werden und am nächsten Tag zu Plätzchen verarbeitet werden.
    250 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 g Butter, 50 g Naturjoghurt, 1 Ei, 1 EL Zitronenschale, 1/2 TL Backpulver, 1 TL Rosmarin
  • Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche etwa 3mm dick ausrollen und Kränze (oder nach Belieben andere Formen) ausstechen. Die Ausstecher auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  • Bei 160 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen, je nachdem wie knusprig Ihr die Kekse gern mögt.

Kandieren der Rosmarinzweige (Dauer: 0,5 Stunden zzgl. Trocknen min. 2 Stunden oder über Nacht)

  • Zuerst aus gleicher Menge Puderzucker und Zitronensaft einen mittelflüssigen, durchsichtigen Sirup herstellen. Wenn sich der Zucker nicht richtig auflöst, dann etwas erwärmen und umrühren (aber nicht kochen).
    4 EL Zitronensaft, 4 EL Puderzucker
  • Die bereits portionierten Rosmarinzweige in den Sirup tauchen und auf ein leicht gezuckertes Backpapier legen (die Zweige sollen vom Sirup nur benetzt sein, also nicht auf dem Backpapier im Sirup schwimmen). Diese nun eine Stunde bei Raumtemperatur antrocknen lassen
    40 Rosmarinzweige
  • Danach mit Zucker bestreuen/ in Zucker tupfen oder wälzen, bis die Zweige richtig schön vom Zucker umschlossen sind.
    4 EL Zucker
  • Nun vollständig trocknen lassen. Je nach Luftfeuchtigkeit kann das eine Stunde dauern oder auch über Nacht. Die "geeisten" Rosmarinzweige nur vollständig getrocknet zur Deko verwenden.

Dekoration (Dauer: etwa 20 Minuten)

  • Aus gesiebtem Puderzucker und Zitronensaft einen festen Zuckerguss zusammenrühren. Damit die Plätzchen bestreichen. Mit den Rosmarinzweigen und/oder Zuckerperlen nach Herzenslust dekorieren!
    150 g Puderzucker, 3 EL Zitronensaft, 3 EL Zuckerperlen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Zitronenplätzchen mit Joghurt und Rosmarin
Portionsgröße:
 
15 g
Angaben je Portion:
Kalorien
71
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
2
g
3
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
10
mg
3
%
Natrium
 
20
mg
1
%
Kalium
 
14
mg
0
%
Kohlenhydrate
 
12
g
4
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
7
g
8
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
74
IU
1
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
6
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere besondere Plätzchen Rezepte

Einige Klassiker wie Zimtsterne und Ausstecher Plätzchen bereiten wir jedes Jahr an Weihnachten zu. Aber darüber hinaus ist es für uns auch immer spannend, ganz neue Rezepte und Varianten auszuprobieren wie folgende Rezepte. Diese eignen sich wie unsere Zitronenplätzchen natürlich auch immer auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder als Mitbringsel für Freunde und Familie.

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Claudia Götz
Claudia Götz
24 Tage zuvor

5 stars
Die Zitronenplätzchen sehen einfach super aus. Habe aber etwas Bedenken wegen des Rosmarins. Es ist ja ein recht kräftiges Kraut. Nehmen andere Plätzchensorten nicht den Geschmack des Rosmarins an. Wenn ich sie zum Beispiel in einem Tütchen verschenken möchte. Oder verfliegt der Geschmack durch das Kandieren.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Viele Grüße Claudia

Sophie
Sophie
10 Monate zuvor

5 stars
Ich hab auch eure leckeren Zitronenplätzchen mit Joghurt nachgebacken, die waren absolut köstlich :)

Lisa
Lisa
1 Jahr zuvor

5 stars
Hallo ihr Lieben,
die Zitronenplätzchen haben großen Spaß gemacht! Danke für das Rezept.
LG Lisa

Zitronenplätzchen von lalisewithlove.jpg
Alex
Admin
Reply to  Lisa
1 Jahr zuvor

Hallo Lisa,
wow! Deine Plätzchen sehen aber toll aus! :)
Liebe Grüße, Alex

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

209 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend