Leberkäse selber machen
Anzeige

Ob pur, mit knuspriger Semmel und süßem Senf oder Kartoffelsalat und Spiegelei: Eine ordentliche Scheibe Fleischkäse ist schon was Feines und füllt als deftige Spezialität der bayrischen Küche immer wieder knurrende Mägen. Selbstgemacht weiß man genau, was im Leberkas drinsteckt: Weder Leber, noch Käse und auch keine unnötigen Zusatzstoffe! Dafür sorgt die deftige Mischung aus Schweine- und Rindfleisch sowie ausgewählte Gewürze für das rustikale Aroma. Und mit unserem Rezept könnt ihr den Fleischkäse einfach im Mixer selbst herstellen.

Leberkäse selber machen

Während der Schulzeit in der Mittagspause auf den Wochenmarkt spazieren und sich beim Metzger des Vertrauens eine würzige Scheibe Fleischkäse in einer reschen Kaisersemmel holen – hach, da werden Erinnerungen wach. So simpel, so lecker. Ob zur Brotzeit, mit knusprigen Kartoffeln oder als Snack für Zwischendurch: Wir sind nach wie vor eingefleischte Leberkäse-Fans! Und da wir immer gerne genau wissen, was wir uns da eigentlich auf den Teller packen, wollten wir unbedingt ausprobieren, Fleischkäse selber zu machen. Denn da weiß man, was drinsteckt!

Der Name ist nämlich etwas irreführend: Im Leberkas gibt’s von Leber keine Spur, zumindest im Freistaat Bayern nicht. Im Stuttgarter Schwabenländle hingegen muss beispielsweise drin sein, was draufsteht: Mindestens fünf Prozent Leber müssen enthalten sein, damit der Leberkäse sich auch Leberkäse nennen darf. Käse hingegen kann man in all den Rezepturen lange suchen. Der Name ist historisch wohl der Konsistenz, die an das gereifte Milcherzeugnis erinnert, sowie der Laibform geschuldet.

Mit dem richtigen Mixer zaubert ihr aus gutem Rind- sowie Schweinefleisch und einer Vielfalt aromatischer Gewürze einen rustikalen Fleischkäse, der einem aus der Metzgertheke in Sachen Knusperkruste und Saftigkeit in nichts nachsteht.

Unsere Brezensuppe sowie cremige Aufstriche von Obazda bis Erdäpfelkas machen die bayrische Vespertafel rund um den selbstgemachten Leberkas komplett.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen auf Mandelbasis: Vegan, glutenfrei, nährstoffreich und ganz easy in der Zubereitung!

Warum du Leberkäse unbedingt mal selber machen solltest:

  • Weil du volle Kontrolle über die Zutaten hast und nach Herzenslust deine liebsten Fleischsorten sowie Gewürze miteinander kombinieren kannst. Ohne Chemie, ohne Zusatzstoffe. Das ist wirklich Leberkäse nach Art des Hauses.
  • In unserem selbstgemachten Fleischkäse steckt zum Beispiel etwa ein Drittel Rindfleisch. An der Theke erhaltet ihr meistens 100% Schweinefleisch, weil das in der Herstellung günstiger ist.
  • Weil ein frisch gebackener Fleischkäse aus dem Ofen einfach ein wahrer Leckerbissen ist, den du direkt in Scheiben geschnitten zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen genießen kannst. Leberkas geht immer!
  • Der Fleischkäse ist im Kühlschrank ein paar Tage haltbar, er lässt sich aber auch sehr gut (portionsweise) einfrieren, so dass ihr schnell ein feines Essen parat habt, wenn der Hunger kommt. Wir bereiten gerne gleich 1kg Leberkäse vor und frieren die Hälfte nach dem Backen ein.

Hochleistungsmixer 9400X der Firma Froothie

Ein leistungsstarker Mixer ist beim selbstgemachten Fleischkäse schon die halbe Miete. Der Optimum 9400X von der australischen Firma Froothie ist dafür das ideale Modell. Mit einem Power-Motor von über 2.600 Watt heizt er der Konkurrenz am Markt ordentlich ein und auch sein Füllvolumen von knapp 1,8 L kann sich durchaus sehen lassen. Dadurch ist der Hochleistungsmixer geradezu prädestiniert für große Mengen an Obst, Gemüse, Nüssen oder eben Fleisch für unseren Leberkäse, die er dank 6 hochwertiger Edelstahlklingen ruckzuck problemlos verarbeitet und vermischt. Für alle, denen das Geräusch beim Mixen zu laut ist, ist der optional integrierte Schallschutz ideal. Und wer möchte, kann 5 individuelle Programme direkt abspeichern.

Dank intuitivem, leicht verständlichem digitalen Bedienfeld und intelligentem Überlastschutz ist der Optimum 9400X auch perfekt für Foodprocessor-Neulinge geeignet. Wir sind definitiv überzeugt und können den vielseitigen Hochleistungsmixer uneingeschränkt empfehlen. Damit sind wir nicht allein: Optimum wurde von Kunden und Kundinnen aus aller Welt mit insgesamt 5 Sternen bewertet! Somit steht dem selbstgebackenen Leberkas, Smoothies, Suppen und vielen weiteren Leckereien nichts mehr im Wege!

Mit dem Code SELBSTGEMACHT30 bekommt ihr 30 Euro Rabatt auf auf den 9400X von Froothie. Der Rabatt gilt bis Ende Februar 2022 und gilt auch auf reduzierte Ware. Ihr könnt die Geräte übrigens auch 30 Tage kostenlos testen und wahlweise die Garantie verlängern (Geld zurück-Garantie).

Variationen & Alternativen

  • Wer gerne Leber im Leberkäse mag, der kann diese natürlich optional hinzufügen. Wichtig ist dabei, auf hochwertige Qualität zu achten. Am besten bei der Metzgerei des Vertrauens nachfragen und beraten lassen.
  • Abwechslung gefällig? Gegrillte Paprika, Champignons, Salami und Emmentaler verwandeln deinen rosaroten Fleischkäse in einen bunten Pizza-Leberkäse. Da steht einer zünftigen Brettljause nichts mehr im Wege!
  • Alle, die ihren Leberkas gern so richtig scharf haben, kommen dank pikanter Chili-Würzung (ob mit frischer Jalapeno oder getrockneten Flocken) voll auf ihre Kosten.
  • Wie isst man Leberkäse? Ob mit Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat, in der Semmel oder auf einer Scheibe kräftigem Bauernbrot, mit Spinat und Spiegelei, als Geschnetzeltes oder sogar als Cordon Bleu – erlaubt ist, was schmeckt.

Tipps & Tricks

  • Wir verwenden für den Leberkäse etwa ein Drittel fettes Schweinefleisch (z.B. Bauch), ein Drittel mageres-leicht durchwachsenes Schweinefleisch sowie ein Drittel mageres Rindfleisch. Wer möchte kann auch ausschließlich Schweinefleisch verwenden, wir sind aber überzeugt vom Geschmack mit Rind.
  • Das Rezept bitte nicht ausschließlich aus magerem Fleisch zubereiten – das Fett wird für die Konsistenz und den Geschmack benötigt.
  • Optimalerweise lasst ihr euch die verschiedenen Fleischstücke gleich beim Metzger eures Vertrauens durch den Fleischwolf drehen. Den Schritt könnt ihr natürlich auch selbst machen, wenn ihr einen Fleischwolf habt. Alternativ wird das Fleisch in kleine (ca. 1x1cm große) Stücke geschnitten.
  • Das Fleischkäsbrät darf beim Verarbeiten nicht zu warm werden. Wir frieren daher die Fleischwürfel oder das durch den Fleischwolf gedrehte Fleisch vorher 1-2 Stunden ein und verwenden zusätzlich noch Eiswürfel zum Mixen.
  • Beim Mixen wird die Masse sehr zäh, bitte verwendet daher unbedingt einen Hochleistungsmixer – ein Standmixer funktioniert nicht!
  • Außerdem empfehlen wir das Fleisch nicht auf einmal zu mixen, sondern auf 3-4 Mal.
  • Das Ei im Rezept ist optional – es macht die Masse etwas fluffiger, das Rezept funktioniert auch ohne das Ei.
  • Probiert die Gewürzmischung am besten mal vorsichtig bevor ihr sie zum Brät gebt und gebt gerne nach Geschmack noch etwas mehr von den einzelnen Gewürzen hinzu.
  • Nitritpökelsalz ist ein wichtiger Bestandteil, der dafür sorgt, dass der Leberkäse seine leicht rötliche Farbe behält. Wird das Pökelsalz durch normales Salz ersetzt, wird die Farbe eher grau. Fragt mal beim Metzger nach, ob ihr eine kleine Menge von ihm bekommt. Alternativ könnt ihr es auch hier online bestellen, da es im Supermarkt üblicherweise nicht verfügbar ist.
Leberkäse selber machen
Rezeptanleitung

Leberkäse selber machen (Fleischkäse)

4,58 von 7 Bewertungen
Ob pur, mit knuspriger Semmel und süßem Senf oder Kartoffelsalat und Spiegelei: Eine ordentliche Scheibe Fleischkäse füllt als deftige Spezialität der bayrischen Küche immer wieder knurrende Mägen. Selbstgemacht weiß man genau, was im Leberkas drinsteckt. Dafür sorgt die deftige Mischung aus Schweine- und Rindfleisch sowie ausgewählte Gewürze für das rustikale Aroma. Mit unserem Rezept wird der Fleischkäse im Handumdrehen im Mixer hergestellt.
Vorbereitungs­zeit: 2 Stunden
Zubereitungs­zeit: 30 Minuten
Backzeit: 45 Minuten
Arbeits­zeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Hochleistungsmixer
  • Backform Ca. L 25 x B 11 x H 6,5cm für 1kg Fleisch
200g
Kalorien 469kcal
Kohlenhydrate 1g
Fett 35g
Eiweiß 36g
Angaben für 6 Portionen

Zutatenliste

Gewürzmischung

  • 22 g Nitritpökelsalz
  • 3 g Pfeffer (gemahlen, ca. 1,5 TL)
  • 0,5 g Koriander (gemahlen, ca. 0,5 TL)
  • 0,1 g Muskatnuss (gemahlen, eine Prise)
  • 1 g Paprikapulver (edelsüß, gemahlen, ca. 0,75 TL)
  • 5 g Ingwer (frisch) (alternativ 0,5g gemahlener Ingwer (1/4 TL))
  • 0,75 g gemahlener Majoran (ca. 1 TL)
  • Chilipulver (optional nach Geschmack)

Leberkäse

  • 330 g Schweinefleisch (fett, z.B.Bauchfleisch)
  • 330 g Schweinefleisch (mager)
  • 330 g Rindfleisch (mager-durchwachsen)
  • 200 g Eiswürfel/ Crushed Ice
  • 1 Ei (optional)
  • 1-2 EL Öl (zum Einfetten)

Dazu passt

  • Spiegelei, Spinat und Kartoffeln
  • Brötchen (z.B. Laugenbrötchen), Ketchup oder süßer Senf

Zubereitung

Leberkäse Vorbereitung

  • Das Fleisch beim Metzger oder zuhause durch einen Fleischwolf drehen (lassen). Alternativ alle Stücke in ca. 1x1cm große Würfel schneiden.
    Das Fleisch für 1-2 Stunden anfrieren lassen. Das Fleisch sollte außen leicht angefroren, aber nicht durchgefroren sein.
    330 g Schweinefleisch, 330 g Schweinefleisch, 330 g Rindfleisch

Gewürzmischung

  • Alle Zutaten für die Gewürzmischung miteinander vermengen. Wer die kleinen Mengen nicht mit der Waage messen kann, kann die Angaben in Esslöffeln verwenden.
    22 g Nitritpökelsalz, 3 g Pfeffer, 0,5 g Koriander, 0,1 g Muskatnuss, 1 g Paprikapulver, 5 g Ingwer (frisch), 0,75 g gemahlener Majoran, Chilipulver

Leberkäse Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die ofenfeste Backform mit Öl einfetten.
    1-2 EL Öl
  • Die angefrorenen Fleischwürfel in einer großen Schüssel mit der Gewürzmischung, dem Ei (optional) und dem Eis gut vermischen.
    1 Ei
  • Anschließend portionsweise im Mixer zu einem feinen Brät pürieren. Wir empfehlen 1 kg Fleisch auf 3-4 Portionen zu mixen. Auf kleiner Stufe starten und anschließend auf höchster Stufe so lange pürieren, bis die Masse gleichmäßig weich ist.
    Nicht zu lange Mixen, da das Fleisch sonst zu warm wird. Den Mixer zwischen den 3-4 Portionen kurz abkühlen lassen.
  • Die Leberkäsemasse in die Backform einfüllen. Darauf achten, dass keine großen Luftblasen entstehen. Optional ein Rautenmuster mit einem Messer in die Oberfläche ritzen.
  • Den Leberkäse ca. 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Die Kerntemperatur sollte ca. 70 Grad erreichen. Optional die letzten 10 Minuten die Grillfunktion für eine krosse Kruste hinzuschalten.

Servieren

  • Den Leberkäse heiß oder kalt servieren.

Notizen

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Leberkäse selber machen (Fleischkäse)
Portionsgröße:
 
200 g
Angaben je Portion:
Kalorien
469
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
35
g
54
%
Gesättigte Fettsäuren
 
12
g
75
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
3
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
16
g
Cholesterol
 
161
mg
54
%
Natrium
 
1544
mg
67
%
Kalium
 
532
mg
15
%
Kohlenhydrate
 
1
g
0
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
36
g
72
%
Vitamin A
 
50
IU
1
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
7
mg
35
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
2
µg
33
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
2
µg
13
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
4
µg
4
%
Calcium
 
50
mg
5
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
32
mg
8
%
Zink
 
7
mg
47
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere herzhafte Rezepte

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

180 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend