Zwiebel Rostbraten

Zwiebel Rostbraten
23.04.2023
30 Min
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Zum Rezept
Zwiebel Rostbraten

Zwiebel Rostbraten

Zum Rezept
Enthält Werbung

Die Kombination von gebratenen Roastbeef Steaks mit gerösteten Zwiebeln und Soße ist der Traum eines jeden Fleischliebhabers. Dabei gelingt das Rezept für einen schwäbischen Zwiebel Rostbraten vom Rind mit dem richtigen Stück Fleisch ganz leicht und schmeckt mit den passenden Beilagen unglaublich zart und lecker!

Zwiebel Rostbraten
Zwiebel Rostbraten

Ein Sonntagsbraten mit Spätzle und Soße ist ab und zu eines meiner absoluten Lieblingsgerichte neben unserem Panierten Schnitzel mit Kräuterkruste! Auch wenn sich die Bezeichnung erstmal danach anhört, hat ein Schwäbischer bzw. Wiener Zwiebelrostbraten mit dem traditionellen Sonntagsbraten aus Schmorfleisch gar nicht so viel zu tun. Er besteht nämlich nicht aus einem großen Fleischstück, das nach dem Garen in Scheiben geschnitten wird, sondern aus einzeln kurzgebratenen Rinder Steaks. Im besten Falle sind diese innen noch rosa und damit unheimlich zart.

Einen Zwiebelrostbraten mag ich deshalb so gerne, weil er kurzgebratenes zartes Fleisch mit einer schönen Portion Soße kombiniert. Das ist praktisch einzigartig, weil man ja bei Steaks normalerweise keine Bratensoße hat; und einen geschmorten Braten nicht medium macht. Im Prinzip ist der Rostbraten also ein Rindersteak, das mit Röstzwiebeln und einer Soße serviert wird, die man relativ schnell aus dem Bratensatz herstellt. Und die einfach wie perfekt für ein paar gute selbstgemachte Spätzle ist!

Passende Rezeptempfehlung

Quinoa Salat Rezept
Quinoa Salat

Saftiger sowie gesunder Quinoa Salat mit Avocado, Gurke, Tomate und frischen Kräutern. Das würzige Salat Rezept mit Quinoa schmeckt vegan wie auch vegetarisch mit Feta.

Welches Fleisch wird für das (Zwiebel) Rostbraten Rezept verwendet?

Der Rostbraten mit Röstzwiebeln gehört sicherlich zu den „Top 10“ der schwäbischen und österreichischen Küche. Eine immer wieder gestellte Frage ist die, welches Fleisch für den Zwiebelrostbraten verwendet wird: Es empfiehlt sich ein Rumpsteak (oder alternativ Sirloin, Entrecôte oder Hüftsteak). Klassisch ist das Fleisch innen recht mager und hat außen eine Art Fettdeckel. Dieser sorgt für extra viel Geschmack und Saftigkeit beim Braten. Die weiße Sehne des Rostbraten Fleischs muss übrigens vor dem Braten eingeschnitten werden, damit sich das Steak beim Braten nicht wölbt.

Am besten ist das Fleisch gut abgehangen, damit es beim Braten besonders zart bleibt. Und à propos zart: Das Roastbeef sollte innen nicht zu stark und zu lange durchgebraten sein, sonst wird es zäh. Ein Bratthermometer hilft hierbei immens! Bei 52-55 Grad habt Ihr noch einen leicht rohen Kern (medium-rare), bei 55-58 Grad ist das Rindersteak medium und bei 60 Grad ist das Filet komplett durch und wird gräulich und zäh.

Euer Metzger weiß ganz bestimmt Bescheid, wenn ihr ihn nach Fleisch in ca. 200-250g Scheiben für Zwiebel Rostbraten fragt!

Welche Beilagen passen zu einem (Zwiebel) Rostbraten?

Zu einem original schwäbischen Rostbraten passen als Beilage neben den Röstzwiebeln und der Soße natürlich (Käse) Spätzle ganz hervorragend. Auch Bratkartoffeln, grüner Salat sowie Gurken- und Kartoffelsalat sind passende Begleiter für das leckere Rindfleisch. In Österreich isst man den Wiener Zwiebelrostbraten traditionell auch gedämpften oder gerösteten Kartoffeln. Weniger klassisch, aber genauso lecker zum Rostbraten sind Kartoffelpüree, Kartoffelgratin, Pommes, Nudeln und Gemüse.

Zwiebel Rostbraten
Rezeptanleitung

Zwiebel Rostbraten

4,83 von 35 Bewertungen
Die Kombination von gebratenen Roastbeef Steaks mit gerösteten Zwiebeln und Soße ist der Traum eines jeden Fleischliebhabers. Dabei gelingt das Rezept für einen schwäbischen Zwiebel Rostbraten vom Rind mit dem richtigen Stück Fleisch ganz leicht und schmeckt mit den passenden Beilagen unglaublich zart und saftig!
Zubereitungs­zeit: 30 Minuten
Arbeits­zeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Schüssel
  • 1 Große Pfanne oder Wok
  • 1 Backofen und Blech
  • 1 Bratthermometer für Fleisch optional
350g
Kalorien 800kcal
Kohlenhydrate 24g
Fett 56g
Eiweiß 41g
Angaben für 2 Personen

Zutatenliste

Rostbraten

  • 400 g Rostbraten (2 Scheiben à 200g, wer mag 250-300g, alternativ Entrecôte, Hüfte oder Filet)
  • 2 EL Butterschmalz oder Bratöl

Röstzwiebeln

  • 300 g Zwiebeln (das sind etwa 2 kleine oder eine sehr große)
  • 2 EL Mehl (optional glutenfrei)
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 1-2cm Fett für die Pfanne zum Braten (alternativ frittieren, wer eine Fritteuse verwenden möchte)

Soße

  • 1 TL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rinderfond
  • 100 ml Rotwein (ersatzweise mehr Fond)
  • 1-2 TL Mehl
  • 1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • Kräuter wie Thymian, Lorbeer, Wacholder (optional)

Zubereitung

Vorbereitung

  • Das Fleisch etwa 1 Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur bringen. Ggf. abwaschen und trockentupfen.
    400 g Rostbraten

Röstzwiebeln

  • Den Backofen auf 80 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwiebeln in gleichmäßig dicke Ringe schneiden und mit etwas Küchenpapier trockentupfen.
    300 g Zwiebeln
  • In einer Schüssel die Zwiebelringe mit Mehl, Salz, Pfeffer und Salz gut durchmischen.
    1 Prise Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 2 EL Mehl
  • Öl etwa 1-2cm hoch in eine große Pfanne geben. Auf mittlere Temperatur erhitzen (alternativ Fritteuse 170 Grad Celsius) und die Zwiebeln einige Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Mit Hilfe einer Schöpfkelle oder Gabel aus dem Fett nehmen und auf einem mit Küchenrolle belegten Teller abtropfen lassen. Bis zum Servieren im Ofen warmhalten.
    1-2cm Fett für die Pfanne zum Braten

Rostbraten

  • Das Fleisch auf beiden Seiten etwas salzen. Mit etwas Fett in einer Pfanne auf beiden Seiten ca. 1-2 Minuten scharf anbraten, damit Röstaromen entstehen. Pfeffern und auf dem Backblech im Ofen durchziehen lassen, während die Soße mit dem Bratensatz in der Pfanne gemacht wird. Je nach Dicke des Fleisches dauert das Durchziehen 10-20 Minuten.
    2 EL Butterschmalz oder Bratöl
  • Mit einem Bratthermometer In einem der Fleisch Stücke kann die Kerntemperatur genau bestimmt werden: Bei 52-55 Grad habt Ihr noch einen leicht rohen Kern (medium-rare), bei 55-58 Grad ist das Rindersteak medium und bei 60 Grad ist das Filet komplett durch und wird gräulich und zäh.

Soße

  • Die Pfanne nicht ausspülen. Senf und Tomatenmark in den Bratensatz geben. Etwas anrösten, Mehl dazu sieben, goldbraun werden lassen und dabei unter Rühren im Fett auflösen. Mit dem Wein ablöschen und aufkochen lassen. Gut umrühren. Dann den Fond (und optional Kräuter) zugeben. Nochmals aufkochen lassen.
    1 TL Senf, 1 EL Tomatenmark, 200 ml Rinderfond, 100 ml Rotwein, 1-2 TL Mehl, Kräuter wie Thymian, Lorbeer, Wacholder
  • Einige Minuten bei geringer Temperatur köcheln lassen, damit die Soße vollständig bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten, bis das Fleisch im Ofen fertig ist.
    1 Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • Sollte die Soße wider Erwarten zu flüssig sein, könnt Ihr 1 TL Speisestärke in einem guten Schuss kaltem Rotwein auflösen und in die Soße rühren. Nochmals aufkochen lassen. Wenn die Soße zu dickflüssig geworden ist, schaffen etwas Rotwein oder Rinderfond Abhilfe.

Servieren

  • Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Soße und den gerösteten Zwiebeln auf einem Teller anrichten und mit den gewünschten Beilagen servieren.

Notizen

Tipps und Tricks:
  • Die Zwiebeln in gleichmäßig dicke Ringe schneiden (z.B. mit Hilfe einer Mandoline), so werden sie beim Anbraten nicht zur Hälfte schwarz und zur Hälfte nur halb durch.
  • Ein bisschen Organisation gehört dazu, um den Zwiebelrostbraten mit den Beilagen zum richtigen Zeitpunkt auf den Teller zu bringen (und zwar genau dann, wenn die Kerntemperatur des Fleisches erreicht ist). Und außerdem werden vor dem Anbraten des Fleisches am besten alle Zutaten abgemessen bereitgehalten, sowie die Beilagen vorbereitet.
  • Wir empfehlen absolut einen Bratthermometer, um den Gargrad gut im Blick zu haben. Bei 52-55 Grad habt Ihr noch einen leicht rohen Kern (medium-rare), bei 55-58 Grad ist das Rindersteak medium und bei 60 Grad ist das Filet komplett durch und wird gräulich und zäh. 
  • Als Beilage passen KartoffelpüreeKartoffelgratinPommesNudeln und Gemüse.
  • Als glutenfreie Version Speisestärke oder glutenfreies Mehl verwenden
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Basilikumöl
Basilikumöl

Selbetgemachtes, aromatisches Basilikumöl aus nur 2 Zutaten. Das grüne Öl mit Basilikum ist ruckzuck zubereitet und eignet sich außerdem wunderbar als kleines Geschenk aus der Küche. Ob zum Anmachen von Salaten, auf die Pizza geträufelt oder für Spaghetti aglio e olio: Wir verfeinern all diese Gerichte liebend gerne mit Basilikum Öl. Letzteres schmeckt nicht nur […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Zwiebel Rostbraten
Portionsgröße:
 
350 g
Angaben je Portion:
Kalorien
800
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
56
g
86
%
Gesättigte Fettsäuren
 
25
g
156
%
Trans-Fettsäuren
 
0.5
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
22
g
Cholesterol
 
171
mg
57
%
Natrium
 
1054
mg
46
%
Kalium
 
1045
mg
30
%
Kohlenhydrate
 
24
g
8
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
8
g
9
%
Eiweiß
 
41
g
82
%
Vitamin A
 
484
IU
10
%
Vitamin B1
 
0.4
mg
27
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
8
mg
40
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
5
µg
83
%
Vitamin C
 
13
mg
16
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
3
µg
3
%
Calcium
 
68
mg
7
%
Eisen
 
6
mg
33
%
Magnesium
 
70
mg
18
%
Zink
 
7
mg
47
%
Folsäure
 
13
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

Schwäbischer Zwiebel Rostbraten
Klassischer Zwiebelrostbraten
EInfaches Rezept für Zwiebelrostbraten
Rostbraten mit Zwiebeln

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

130 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend