Startseite Herzhafte Rezepte Pizza, Pasta und Burger Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee

Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee

Nudeln selber machen
05.11.2021
1 h, 10 Min
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Zum Rezept
Nudeln selber machen

Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee

Zum Rezept
Enthält Werbung

Ein schönes Slowfood Rezept für leckere selbstgemachte Pasta, die sich nicht nur zum sofort frisch Essen eignen, sondern auch zum Trocknen und Verschenken! Ein tolles Etikett gibt’s darüber hinaus zum Downloaden, damit die Nudeln nicht nur selber gemacht, sondern auch stilvoll verpackt werden können. Pasta wie in Italien!

Nudeln selber machen
Nudeln selber machen, auch als Geschenk eine schöne Idee

Wenn wir an einem verregneten Wochenende gemeinsam gemütlich in der Küche stehen, eine Nudelteig-Portion um die andere durch unsere Nudelmaschine drehen und zum Trocknen aufhängen – auf dem Herd köchelt währenddessen die Bolognese vor sich hin und duftet schon verlockend. Gedämpfte italienische Musik im Hintergrund… Das ist wirkliches Slowfood! Und man schmeckt die Liebe, die in der Handarbeit steckt, tatsächlich heraus. Deshalb nehmen wir uns jetzt zur kälteren Jahreszeit vor, unsere Maschine wieder öfters aus dem Keller zu holen und Euch hoffentlich bald das eine oder andere neue Rezept für selbstgemachte Pasta oder vielleicht Ravioli vorzustellen.

Passende Rezeptempfehlung

Bierbrot als Backmischung im Glas
Brot #60 – Bierbrot als Backmischung im Glas

Rezept für ein sehr aromatisches Mischbrot aus hellem Dinkelmehl und Weizenvollkornmehl. Auf Wasser wird komplett verzichtet, stattdessen wir Bier als Flüssigkeit verwendet. Durch die Verwendung von nur sehr wenig Hefe und langer Übernacht-Teigruhe wird das Brot außerdem sehr bekömmlich. Als Backmischung im Glas ist es außerdem eine tolle und persönliche Geschenkidee aus der Küche, die nur sehr wenig kostet und in wenigen Minuten fertig ist. Zusammen mit unserem Freebie Etikett zum Ausdrucken also auch perfekt als Last-Minute Geschenk geeignet.

Warum Du Nudeln unbedingt mal selber machen solltest:

  • Frische selbstgemachte Pasta schmeckt wirklich am allerbesten!
  • Ihr benötigt für den Pastateig nur Mehl, Eier, Olivenöl und ggf. etwas Wasser
  • Ein super günstiges, und dennoch besonderes Rezept
  • Von ganzem Herzen mit Liebe gemacht. Was gibt es Schöneres zum Verschenken? Ihr findet hier außerdem das passende Etikett für die selbstgemachte Pasta zum Downloaden.
  • Nudeln selber machen klingt komplizierter als es ist. Ihr braucht zwar etwas Zeit, aber handwerklich sind sie mit Nudelmaschine recht einfach gemacht.
  • Ihr könnt eine Portion selbst essen und die Reste zum Trocknen aufhängen oder zu kleinen Nestern rollen.
  • Optisch besonders schön werden selbstgemachte Nudeln, wenn ihr frische Kräuter in den Teig einarbeitet. Das passende Rezept findet ihr hier: Selbstgemachte Kräuternudeln.

Selbstgemachte Nudeln mit der Nudelmaschine

Pasta braucht etwas Zeit in der Küche und am besten verwendet ihr eine Nudelmaschine. Diese ist sehr sinnvoll, weil man den Nudelteig gleichmäßig dünn ausgerollt und auch direkt in die passende Nudel (Tagliatelle, Spaghetti etc.) geschnitten bekommt. Natürlich ist eine vollautomatische Nudelmaschine super schnell und praktisch. Für gute selbstgemachte Nudeln benötigt in unseren Augen aber nicht unbedingt ein teures Gerät. Unseres mit Handkurbel war auch nicht so teuer und es funktioniert trotzdem perfekt.

Pasta selber machen mit folgenden Variationen & Alternativen:

  • Gebt doch mal 2 EL buntes gefriergetrocknetes Gemüsepulver mit zum Pastateig, wie z.B. Rote Beete oder Spinat. Dann färben sich die Nudeln schön dunkelrot oder grün.
  • 2 EL Tomtenmark im Austausch gegen Wasser und 2 EL Tomatenpulver machen Tomatennudeln aus Eurer Pasta
  • Außerdem geben 2 EL getrocknete Kräuter wie Rosmarin, Oregano oder Knoblauch ein schönes italienisches Aroma an Eure selbstgemachten Nudeln ab.
Nudeln selber machen

Selbstgemachte Nudeln als Geschenkidee aus der Küche

Dieses günstige und liebevolle Geschenk aus der Küche, das von ganzem Herzen kommt, eignet sich als Mitbringsel für alle Pasta-Fans.

Etikett zum selbst Ausdrucken für die Nudeln als Geschenk

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein hübsches Etikett für Eure selbstgemachten getrockneten Nudeln in dreiunterschiedlichen Größen. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas/ an der Tüte befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Rezept zum Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 1 Stunde, 10 Minuten. Zusätzlich 1 Stunde Ruhezeit sowie Trockenzeit (ca. 2 Tage)


Rezept ergibt: 6 Portionen


Zubehör: Küchenmaschine, Nudelmaschine, Papiertüten mit Fenster (optional)

Nudeln selber machen
Rezeptanleitung

Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee

4,70 von 115 Bewertungen
Ein schönes Slowfood Rezept für leckere selbstgemachte Pasta, die sich nicht nur zum frisch Essen eignen, sondern auch zum Trocknen und Verschenken (mit tollem Etikett zum Download).
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Zubereitungs­zeit: 1 Stunde
Arbeits­zeit: 1 Stunde 10 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine mit Knethaken oder Rührgerät [Optional]
  • Nudelmaschine
160g
Kalorien 427kcal
Kohlenhydrate 77g
Fett 5g
Eiweiß 16g
Angaben für 6 Portionen

Zutatenliste

  • 600 g Weizenmehl
  • 6 Eier (Größe M)
  • 50 ml Olivenöl
  • 20 ml Wasser (OPTIONAL je nach Größe der Eier)

Zubereitung

Vorbereitung

  • Alle Zutaten für den Nudelteig mit den Händen oder einer Küchenmaschine gut durchkneten. Dann sollte der Teig erst einmal für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Herstellen der Nudeln

  • Anschließend den Pastateig dünn ausrollen. Entweder mit der Nudelmaschine oder klassisch mit dem Nudelholz. Mit der Nudelmaschine kann man die Teigplatten ganz einfach in Nudeln schneiden. Aber auch ohne Nudelmaschine kann man mit einem Messer Nudeln schneiden.
  • Anschließend die Nudeln nochmals in etwas Mehl wälzen, damit sie nicht zusammen kleben. Wenn Ihr die Nudeln nicht gleich selbst verwendet, werden sie nun getrocknet.

Trocknen

  • Zum Trocknen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Entweder über dem Wäscheständer oder einer Leine aufhängen oder kleine Nester mit der Gabel drehen und auf einem mit einem Baumwollhandtuch ausgelegten Backblech trocknen. Hier muss man nur darauf achten, dass man die Nester immer wieder dreht, so dass sie vor dem Verpacken von allen Seiten richtig gut duchtrocknen können.
  • Es wird kein Salz zum Teig gegeben, damit die Nudeln keine Luftfeuchtigkeit anziehen und richtig durchtrocknen können.

Verpacken

  • Ihr könnt die Nudeln nun gut luftdicht verpacken. Wenn Ihr sie verschenken möchtet, ladet Euch doch gleich unser Etikett runter, druckt es aus und befestigt es mit einem hübschen Band an einem Glas oder einer Geschenktüte.

Kochen

  • Die Nudeln in Salzwasser kochen.
    Wenn ihr die Nudeln gleich nach der Zubereitung esst, sind sie in ca. 3-5 Minuten fertig gekocht.
    Die getrockneten Nudeln müssen ja nach Dicke ca. 6-10 Minuten. Am besten ab und zu probieren, wann die Nudeln fertig sind.

Notizen

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Churros Grundrezept
Churros einfach zuhause zubereiten

Wenn ihr spanische Churros noch nicht kennt, solltet ihr dieses Rezept unbedingt einmal ausprobieren. Außen knusprig, innen luftig mit einer Hülle aus Zimt und Zucker. Mit diesem Grundrezept gelingt das spanische Spritzgebäck garantiert. Die Original Churros (zu dt. frittiertes Spritzgebäck) erinnern geschmacklich ein wenig an Berliner (Krapfen/ Kreppel). Im Gegensatz dazu, werden sie aber aus […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Nudeln selber machen – auch als Geschenkidee
Portionsgröße:
 
160 g
Angaben je Portion:
Kalorien
427
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
5
g
8
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Cholesterol
 
164
mg
55
%
Natrium
 
130
mg
6
%
Kalium
 
168
mg
5
%
Kohlenhydrate
 
77
g
26
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
16
g
32
%
Vitamin A
 
238
IU
5
%
Calcium
 
40
mg
4
%
Eisen
 
5
mg
28
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere leckere Ideen für einen italienischen Abend

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Jennifer
Jennifer
1 Jahr zuvor

5 Sterne
Hallo zusammen,

dunkeln bei euch die Nudeln auch nach oder liegt das daran , dass sie noch nicht richtig trocken sind?
Auf jeden fall eine tolle Idee.

LG

Barbara
Barbara
2 Jahre zuvor

Liebe Tina, lieber Alex,
das ist eine geniale Idee auch mit der Verpackung. Das sieht sehr professionell aus. Ich probiere das Rezept aus;)

Ich bin auch auf der Suche nach glutenfreien Nudelrezept. Könnt ihr mir helfen? Danke:)
Barbara

Alex
Admin
Reply to  Barbara
2 Jahre zuvor

Hallo liebe Barbara, vielen lieben Dank für Dein nettes Feedback! Ein glutenfreies Nudelrezept haben wir bisher noch nicht ausprobiert, daher können wir Dir hier leider keines empfehlen. Viele liebe Grüße, Alex :)

Kirsten
Kirsten
2 Jahre zuvor

Tolle Idee – wo finde ich die Verpackungstüten von euren Fotos?

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

1.6K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend