Gefüllte Piadina
Enthält Werbung

Eine Piadina ist ein italienischer Teigfladen, der ohne Fett in der Pfanne ausgebacken wird. Beheimatet ist dieses Rezept in der Emilia Romagna und wird entweder so als Beilage gegessen oder mit Schinken, Käse, Spinat, Salat etc. gefüllt, zusammengeklappt und aus der Hand gegessen. Unsere Piadina Variante ist mit einer Hühnchen-Gemüse Füllung und kann auch einfach vegetarisch zubereitet werden.

Gefüllte Piadina
Gefüllte Piadina

Piadina? Was ist das eigentlich? Ich muss gestehen, dass ich diesen italienischen Snack bis vor ein paar Wochen nicht kannte. Aber ich habe ihn auf der Karte im Café bei mir um die Ecke entdeckt und aus Neugier gleich bestellt. Es war wirklich unglaublich lecker und so dachte ich mir, das muss ich selber mal ausprobieren. Heraus kam ein Grundrezept für Piadine (Piadine ist die Mehrzahl für Piadina), welche ihr nach Lust und Laune oder eurem “Kühlschrankinhalt” füllen könnt! Bei mir gibt es gefüllte Piadine mit Hühnchen und Gemüse – so cremig und würzig!

Das tolle an dem Rezept ist, dass ihr das Fladenbrot nach Geschmack belegen könnt. Meine Piadina habe ich heute mit Hühnchen und verschiedenen Gemüsesorten, die ich noch im Kühlschrank hatte, gefüllt. Dieses Gericht ist also perfekt zum Resteessen! Die Hühnchen Sauce habe ich mit Frischkäse und Weißwein verfeinert und es war so lecker, dass ich es unbedingt mit euch teilen möchte!

Was ist eine Piadina?

Eine Piadina ist ein italienischer Teigfladen, welcher ohne Fett in der Pfanne getoastet wird. Der Fladen wird entweder als Beilage serviert oder mit verschiedenen Toppings belegt, zusammengeklappt und aus der Hand gegessen.

Italienisches Fladenbrot

Einfacher geht es nicht! Die Zutaten, die ihr für ein selbstgemachten Piadina Teig benötigt habt ihr wahrscheinlich sogar bei euch zu Hause. Mehl, Öl, Backpulver, Milch, Salz und Wasser. Wichtig ist, dass ihr den Teig sehr dünn ausrollt, damit es auch wirklich super schmeckt.

Falls ihr das Fladenbrot schon vor der Füllung fertig machen möchtet habe ich hier noch einen Tipp für euch. Nehmt ein frisches Küchentuch, gebt die heißen Piadinas hinein und besprüht das Tuch mit Wasser. So bleiben sie schön weich und härten euch nicht aus.

Ebenso lecker und ein Klassiker der italienischen Küche ist übrigens unser Focaccia Rezept.

Piadina mit Hühnchen und Gemüse Füllung

Macht die Welt wie sie euch gefällt! Je nachdem was euch am besten schmeckt könnt ihr die Piadina nach Lust und Laune belegen. Im Kühlschrank sind noch Gemüsereste vom Vortag? Super! Ich habe aus meinen Resten im Kühlschrank ein cremiges Hühnchen Topping gemacht. Die Sauce habe ich mit Frischkäse und Weißwein verfeinert und es war so lecker, dass ich es unbedingt mit euch teilen möchte! Ihr habt Lust auf Veggie? Dann lasst einfach das Hühnchen beim Braten der Füllung weg. Die Piadina ist der perfekte Snack für die Resteverwertung.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Blätterteiggebäck Apfeltaschen
Apfeltaschen
Diese gefüllten Apfeltaschen mit Blätterteig und karamellisierten Walnüssen sind knusprig, schnell zubereitet und himmlisch lecker. Ganz wie vom Bäcker überzeugt das selbstgemachte Blätterteiggebäck und passt nicht nur zum Kaffee sondern auch als Snack zwischendurch. Quadratisch, praktisch und gut überzeugen unsere Apfeltaschen alle Blätterteig Fans.

Rezept für gefüllte Piadina


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 50 Minuten


Rezept ergibt: ca. 13 italienische Fladenbrote


Zubehör: Küchenmaschine mit Knethaken oder per Hand, Pfanne

Gefüllte Piadina
Rezeptanleitung

Gefüllte Piadina

4,79 von 23 Bewertungen
Eine Piadina ist ein gefülltes Fladenbrot aus Italien. Die Piadina sind mit Hühnchen und Gemüse gefüllt und eine tolle italienische Mahlzeit oder ein Snack auf die Hand.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine mit Knethaken (Alternativ von Hand kneten)
  • Pfanne
Kalorien 885kcal
Kohlenhydrate 99g
Fett 35g
Eiweiß 40g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

Piadina

Füllung

  • 350 g Putenbrust
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 12 Tomaten (kleine)
  • 100 g Rucola
  • 100 g Parmesan (Gehobelt)
  • 1 Avocado
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Frischkäse
  • 100 ml Weißwein
  • ½ TL Chili
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 TL Paprika
  • 2 TL Schwarzkümmel
  • 2 TL Honig
  • Öl (zum Braten)

Zubereitung

Piadina Fladen

  • Alle Zutaten in einer großen Schüssel per Hand oder mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem homogenen Teig verkneten und diesen mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen die Füllung zubereiten.
  • Eine große Pfanne erhitzen, die Fladen mit je 50g möglichst dünn ausrollen und in einer Pfanne ohne Öl von beiden Seiten goldbraun backen. Achtet darauf die Fladen zügig zu wenden, da es bei der erhitzten Pfanne sehr schnell gehen kann.

Füllung

  • Das Gemüse (Zucchini, Paprika, Frühlingszwiebeln, Tomaten) waschen, putzen und schneiden.
  • Das Fleisch in Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch mit dem geschnittenen Gemüse anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und Hitze ein wenig reduzieren.
  • Nun den Frischkäse und die Gewürze sowie den Honig dazu geben und die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze reduzieren.
  • Die Avocado entkernen und das Fleisch in einer kleinen Schüssel mit der Gabel zerdrücken. Den Rucola waschen und abtropfen lassen.

Piadina zusammen stellen

  • Die Fladen mit der Avocadocreme bestreichen und mit der Fleisch Gemüse Mischung, Rucola sowie gehobeltem Parmesan belegen und anschließend zusammen klappen und genießen.

Notiz

  • Aus dem Rezept bekommt ihr ca. 13 kleine Piadinas á 50g oder ca. 8 große Piadinas á 80g.

Notizen

Falls ihr das Fladenbrot schon vor der Füllung fertig machen möchtet habe ich hier noch einen Tipp für euch. Nehmt ein frisches Küchentuch, gebt die heißen Fladen hinein und besprüht das Tuch mit Wasser. So bleiben sie schön weich und härten euch nicht aus.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Gefüllte Piadina
Angaben je Portion:
Kalorien
885
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
35
g
54
%
Gesättigte Fettsäuren
 
8
g
50
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
17
g
Cholesterol
 
76
mg
25
%
Natrium
 
410
mg
18
%
Kalium
 
1740
mg
50
%
Kohlenhydrate
 
99
g
33
%
Ballaststoffe
 
23
g
96
%
Zucker
 
15
g
17
%
Eiweiß
 
40
g
80
%
Vitamin A
 
4584
IU
92
%
Vitamin C
 
70
mg
85
%
Calcium
 
196
mg
20
%
Eisen
 
8
mg
44
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Noch mehr Lust auf Italien? Hier findet ihr weitere italienische Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

650 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend