Döner Kebab selbermachen
Enthält Werbung

Saftiges in Joghurt mariniertes Rindfleisch, frisches Gemüse, aromatische Saucen und fluffiges Pita Brot. Döner selber machen ist kein Hexenwerk. Dieser Kebab ohne jegliche Zusätze ist ein türkisches Gericht, das auch in Deutschland sehr beliebt ist. Comfort-Food der Extraklasse!

Döner Kebab selbermachen
Döner Kebab

Schon bevor ich (Vee) meinen türkischen Mann kennen gelernt habe, war ich ein großer Fan der türkischen Küche. Ob türkische Pizza (Lahmacun), die Teigschiffchen (Pide), Börek mit Spinat oder Döner Kebab: Das türkisches Essen hat mich schon lange in seinen Bann gezogen. Und eins ist für mich klar. Der Döner im Morgengrauen gehört für mich nach einem gelungenem Partyabend einfach mit dazu.

Ihr könnt euch also vorstellen wie verwirrt ich war, als ich das erste Mal mit Hubby (meinem Mann) Döner Kebab in Istanbul gegessen habe. Keine Knoblauchsauce, keine scharfe Sauce, kein Rotkohl und bis auf saftige Tomaten auch kein Gemüse. Der Fokus des klassisch, türkischen Döners liegt allein auf dem Fleisch. Neben dem Fleisch und der prallen Tomate kommen lediglich ein paar Pommes und eventuell eine länglich grüne Paprika mit in das Pita Brot. Ich war überrascht, wie gut mir die schlichtere Version geschmeckt hat und musste ganz klar zugeben, dass die Fleischqualität der türkischen Dönerläden in Istanbul unschlagbar ist.

Für unseren selbstgemachten Döner konnte ich jedoch nicht auf das knackig frische Gemüse und die cremig leckeren Saucen verzichten. Dieser türkische Gemüsedöner ist so lecker, er hat selbst meinem der deutschen Variante gegenüber sehr skeptischen Mann geschmeckt!

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Granatapfel Spritz Cocktail (Winter Spritz)
Winter Spritz mit Granatapfel
Das Winter Spritz Rezept ist die Antwort für kalte Tage auf die Sommerdrinks. Eiswürfel, Prosecco, Granatapfel, Orange und Zimt ergeben einen winterlichen, aber trotzdem frischen Drink. Der Longdrink mit Granatapfel ist für alle, die keine heißen Getränke mögen.

Warum ihr bei den nächsten Kebab Gelüsten euren Döner selbermachen solltet

  • Der wohl wichtigste Grund, warum unser selbstgemachte Döner unbedingt mal auf euren Tisch sollte, ist, dass ihr genau wisst was drin ist. Dieser Kebab ist ohne jegliche Zusätze. Das schmeckt man!
  • Geschmäcker sind verschieden und unser Döner lässt sich daher ganz einfach anpassen. Wer kein Knoblauch mag, lässt ihn einfach weg. Wer es lieber schärfer hat, gibt mehr Chili in die rote Sauce und wer bei unseren gewählten Gemüsesorten etwas weglassen möchte, kann dies natürlich auch ganz einfach tun.
  • Das saftige Rindfleisch wird euch überzeugen! Das beim Metzger sehr dünn geschnittene Fleisch wird 2 Stunden in Sahnejoghurt und Gewürzen mariniert und scharf angebraten. Nach dem Braten schneidet ihr das Fleisch in mundgerechte Stücke und legt es in den vorab belebten Kebab. Freut euch auf eine saftige Geschmacksexplosion!

Welches Brot empfehlen wir für den selbstegmachten Döner Kebab?

Unser selbstgemachtes Fladenbrot vom Grill eignet sich hervorragen für den Döner Kebab. Alternativ könnt ihr jedoch auch eine gute Option im Supermarkt finden. Lecker schmecken die frischen Zutaten übrigens auch in Form eines Dürüms. Statt dem Pita Brot wählt ihr Wraps, belegt diese mit den Zutaten und rollt euch euren selbstgemachten Dürum.

Döner Kebab selbermachen
Rezeptanleitung

Döner Kebab

4,75 von 4 Bewertungen
Saftiges in Joghurt mariniertes Rindfleisch, frisches Gemüse, aromatische Saucen und fluffiges Pita Brot. Döner selber machen ist kein Hexenwerk. Dieser Kebab ohne jegliche Zusätze ist ein türkisches Gericht, das auch in Deutschland sehr beliebt ist. Comfort-Food der Extraklasse!
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Marinierzeit für das Fleisch: 2 Stunden
Arbeitszeit: 45 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 große Pfanne (beschichtet)
  • 1 Spritzschutz
630g
Kalorien 1027kcal
Kohlenhydrate 84g
Fett 46g
Eiweiß 65g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

Fleisch

  • 300 g Griechischer Joghurt
  • 5 g Paprikapulver
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Thymian
  • 1 TL Salz nach Geschmack
  • 800 g Rindfleisch (Vom Metzger sehr dünn geschnitten z.B. Jungbullenhüfte)
  • Rapsöl

Kohl

  • 300 g Rotkohl (300g ist ein halber kleiner Kohl)
  • 1 TL Salz

Scharfe Sauce

  • 160 g Griechischer Joghurt
  • 40 g Ketchup
  • 7 g Pul Biber (Türkisches Gewürz aus Paprika, Chili und Salz)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Knoblauchpulver

Knoblauch Sauce

  • 100 g Crème Fraîche
  • 100 g Griechischer Joghurt
  • 2 g Knoblauchzehen
  • 5 g Zitronensaft

Gemüse und Brot

  • 230 g Salat (z.B. Eisbergsalat)
  • 1 große Tomate
  • 120 g Gurke
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500 g Brot (z.B. 4 Pita Brote, 4 Fladenbrote oder 4 Wraps)

Zubereitung

Rindfleisch marinieren

  • Joghurt, Paprika, Oregano, Thymian und Salz in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
    300 g Griechischer Joghurt, 5 g Paprikapulver, 2 TL Oregano, 2 TL Thymian, 1 TL Salz nach Geschmack
  • Rindfleisch von allen Seiten mit Joghurt Marinade einreiben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
    800 g Rindfleisch
  • Wichtig ist, dass das Rindfleisch vorm Braten Zimmertemperatur hat. Daher ca. 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen.

Kohl einlegen

  • Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, vierteln und hobeln.
    300 g Rotkohl
  • In eine große Schüssel geben, mit Salz würzen und mit den Händen kneten, bis der Kohl zarter wird.
    1 TL Salz
  • 30 Minuten ziehen lassen.

Scharfe Sauce zubereiten

  • Joghurt, Ketchup, Pul Biber, Chili, Salz, Kreuzkümmel und Knoblauchpulver in eine Schüssel geben und gut vermengen.
    160 g Griechischer Joghurt, 40 g Ketchup, 7 g Pul Biber, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Knoblauchpulver
  • Bis zur Weiterverarbeitung in einen verschließbaren Behälter geben und kalt stellen.

Knoblauch Sauce herstellen

  • Crème Fraîche, Griechischer Joghurt, klein gehackte Knoblauchzehen und Zitronensaft gut mischen.
    100 g Crème Fraîche, 100 g Griechischer Joghurt, 2 g Knoblauchzehen, 5 g Zitronensaft
  • Bis zur Weiterverarbeitung in einen verschließbaren Behälter geben und kalt stellen.

Gemüse vorbereiten

  • Salat dünn schneiden, Tomaten vierteln und dünn schneiden, Salatgurke halbieren und dünn schneiden, Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
    230 g Salat, 1 große Tomate, 120 g Gurke, 1 kleine Zwiebel

Anrichten

  • Fladenbrot aufschneiden. Die untere Seite mit scharfer Sauce bestreichen. Als nächstes Gemüse auf der Sauce verteilen. Die obere Seite des Brotes mit Knoblauchsauce bestreichen.
    500 g Brot
    Döner Kebab selbermachen
  • Öl in eine beschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Rindfleisch scharf anbraten und ab und zu wenden. Achtung, es spritzt! Wenn möglich einen Spritzschutz benutzen.
    Rapsöl
  • Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und im Fladenbrot. Heiß servieren.

Notizen

Passende Rezepte:
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Döner Kebab
Portionsgröße:
 
630 g
Angaben je Portion:
Kalorien
1027
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
46
g
71
%
Gesättigte Fettsäuren
 
18
g
113
%
Trans-Fettsäuren
 
2
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
18
g
Cholesterol
 
149
mg
50
%
Natrium
 
2135
mg
93
%
Kalium
 
1272
mg
36
%
Kohlenhydrate
 
84
g
28
%
Ballaststoffe
 
7
g
29
%
Zucker
 
13
g
14
%
Eiweiß
 
65
g
130
%
Vitamin A
 
2925
IU
59
%
Vitamin B1
 
0.2
mg
13
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
10
mg
50
%
Vitamin B5
 
2
mg
20
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
5
µg
83
%
Vitamin C
 
66
mg
80
%
Vitamin D
 
0.2
µg
1
%
Vitamin E
 
2
mg
13
%
Vitamin K
 
46
µg
44
%
Calcium
 
279
mg
28
%
Eisen
 
10
mg
56
%
Magnesium
 
88
mg
22
%
Zink
 
10
mg
67
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

Döner Kebab selbermachen Pinterest Flyer
Döner Kebab selbermachen Pinterest Flyer
Döner Kebab selbermachen Pinterest Flyer
Döner Kebab selbermachen Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

32 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend