Ajvar (kroatische Paprikapaste)

Ajvar selber machen
14.07.2023
45 Min
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Zum Rezept
Ajvar selber machen
Enthält Werbung

Ajvar mit frischer Paprika kann man einfach selber machen: das Rezept für die Paprikapaste findet nicht nur Verwendung als Sauce zu Cevapcici oder in Djuvec Reis, sondern passt auch hervorragend als Beilage zum Grillen, als herzhafter Brotaufstrich, als Würzpaste von Dips sowie diversen Reis- oder Pasta-Soßen.

Kroatische Paprikapaste mit Aubergine
Ajvar selber machen

Die rote pikante Ajvar Soße stammt ursprünglich aus Kroatien und wird häufig als eine Art „Ketchup“ zu Fleisch gereicht. Am aromatischsten wird die Paprikapaste, wenn ihr keine normalen roten Paprika, sondern rote Spitzpaprika für die Soße verwendet. Die Röstaromen, die durch das Grillen der Paprika entstehen, geben der Creme das typische Aroma. Uns gefällt die Paprikapaste mild am liebsten, aber das Rezept kann natürlich ganz nach Geschmack auch mit Chilis feuriger gemacht werden!

Passende Rezeptempfehlung

Low Carb Riegel
Low Carb Riegel Rezept

Low Carb Riegel mit einer Extraportion Eiweiß ganz einfach selbst herstellen. Mit vielen gesunden Zutaten,und wenig Kohlenhydraten.

Unsere liebste Verwendung von Ajvar

  • Pur schmeckt uns Ajvar als würziger Brotaufstrich zu unserem selbstgemachten Brot.
  • Belegte Brote, Sandwiches und Hamburger erhalten durch den Paprikaaufstrich mal einen ganz neuen Geschmack!
  • Auch zu Cevapcici und Djuvec Reis ist die Soße DER perfekte Begleiter.
  • Neben den Hackfleisch Röllchen passt Ajvar auch gut als vegane Grillsoße zu allem anderen Gemüse, sowie Geflügel und Fleisch. Besonders unsere Schaschlik Spieße, unser Schichtfleisch vom Grill und Zucchini Käse Spieße können wir Euch ans Herz legen.
  • Die rote Paprikapaste verfeinert darüber hinaus Frischkäse und Schmand zu einem köstlichen Dip zum Aperitif.
  • Mit zerbröckeltem Feta und Kräutern gemischt, ergibt sich eine schnelle Vorspeise oder Beilage.
  • Außerdem gibt die Paprikapaste Euren Tomatensugos, Hackfleisch- und anderen Soßen für Pasta und Reis das ganz besondere Etwas!

Warum Ajvar selber machen?

Die Würzpaste aus Paprika, Aubergine, Zwiebeln und Knoblauch schmeckt einfach am besten selbst gemacht. Außerdem wisst ihr genau, welche Zutaten die Paprikacreme enthält. Ihr könnt Bio Gemüse regional einkaufen bzw. euer eigenes Gemüse verwerten. Das Ajvar Rezept ist auch ohne die Verwendung von Zusatz- und Konservierungsstoffen gut haltbar, wenn ihr darauf achtet, die Paste kochend heiß in sterilisierte Gläser abzufüllen. Eingefroren ist Ajvar mehrere Monate haltbar.

Wir verwerten im Sommer gern unser eigenes Gemüse aus dem Garten und haben so das ganze Jahr über leckeren veganen Brotaufstrich und eine Paste, mit der sich so allerlei Soßen, Dips und Reisgerichte aufpeppen lassen.

Weitere aromatische Würzpasten und Beilagen sind unser selbstgemachtes Feigen Chutney, Kimchi, karamellisierte Balsamico Zwiebeln, die klassische Cocktail Sauce oder Feigensenf.

Ajvar als Geschenkidee

Abgefüllt in ein Gläschen und mit einem hübschen Etikett verziert eignet sich der Ajvar bestens als kleines Mitbringsel aus der Küche. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Freebie Etiketten für die Paprikapaste
Freebie Etiketten für Ajvar
Ajvar Rezept (Paprikapaste)

Kostenlose Etiketten zum Herunterladen

Zubereitung der Cevapcici mit Ajvar und Djuvec Reis

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser neuestes Rezept
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse

Im Ofen gebackener Blumenkohl mit leicht scharfer Marinade und würzigem Parmesan, serviert mit einem pikanten Sesamdip: Blumenkohlschnitzel sind eine köstliche vegetarische Alternative zum klassischen Schnitzel. Die Blumenkohlsteaks lassen sich ganz einfach in 30 Minuten zubereiten. Vegetarisch liegt im Trend! Kein Wunder, dass es so viele köstliche fleischlose Rezeptideen gibt. Unser aktueller Favorit ist ein herzhaftes […]

Zum Rezept
Ajvar selber machen
Rezeptanleitung

Ajvar

4,77 von 17 Bewertungen
Ajvar mit frischer Paprika einfach selber machen: das Rezept findet nicht nur Verwendung als Sauce zu Cevapcici oder in Djuvec Reis, sondern passt auch hervorragend als Beilage zum Grillen, als herzhafter Brotaufstrich, als Würzpaste von Dips sowie diversen Reis- oder Pasta-Soßen.
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Zubereitungs­zeit: 35 Minuten
Arbeits­zeit: 45 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Schraub-/ Einmachglas à 250ml
  • 1 Backofen, Backblech und Backpapier
  • 1 große Schüssel und feuchtes Küchentuch
  • 1 Topf
  • 1 Pfanne
250g
Kalorien 838kcal
Kohlenhydrate 76g
Fett 60g
Eiweiß 13g
Angaben für 1 Glas

Zutatenliste

Ajvar mild

  • 500 g rote Paprika (vorzugsweise Spitzpaprika)
  • 1 Aubergine (mittelgroß)
  • 1 Zwiebel (mittelgroß)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Essig
  • 1 EL Tomatenmark
  • ½ TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Optional für feurigen Ajvar

  • 1-2 Chilis

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 Grad Heißluft mit Grillfunktion vorheizen.
  • Das Einmachglas inkl. Deckel in einen Topf mit kaltem Wasser legen und zum Sterilisieren aufkochen lassen. Mit einer Zange aus dem heißen Wasser nehmen. Auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen (Vorsicht: Keine Plastikdeckel verwenden!).
    Gläser sterilisieren
  • Die Paprikas halbieren, das Kerngehäuse entfernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Die Aubergine in etwa 2cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls auf das Backblech legen.
    500 g rote Paprika, 1 Aubergine
    Paprika rösten
  • Das Gemüse 20 Minuten lang backen, bis die Haut der Paprikahälften dunkel wird und Blasen wirft.
    Röstpaprika
  • Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben. Mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Danach mit einem Messer die Haut der Spitzpaprika abziehen, diese entsorgen, und das Gemüse grob zerkleinern.
    Röstpaprika für Ajvar
  • Die Zwiebel und optional die (entkernte) Chili möglichst fein würfeln. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse geben oder sehr fein hacken. In einer Pfanne mit dem Olivenöl anschwitzen. Zwiebeln und Knoblauch sollen dabei nicht braun werden. Sobald die Zwiebeln glasig sind, wird das Tomatenmark hinzugegeben und ein paar Minuten angebraten. Mit Essig ablöschen.
    1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, 4 EL Olivenöl, 3 EL Essig, 1 EL Tomatenmark, 1-2 Chilis
    Selbstgemachten Ajvar machen
  • Paprika- und Auberginenstücke mit in die Pfanne geben.
    500 g rote Paprika, 1 Aubergine
    Ajvar selber machen
  • Unter Rühren 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse zerfällt. Sollte die Gemüsepaste zu fest werden, könnt ihr 2 EL Wasser zugeben. Das Ergebnins sollte dickflüssig, cremig und leicht ölig sein. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
    ½ TL Paprikapulver, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer
    Ajvar selber machen
  • Mit einem Mixer oder Pürierstab fein pürieren.
    Ajvar machen
  • Nochmals kurz aufkochen lassen und noch möglichst heiß in die sterilen Gläser füllen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aubewahren.
    Ajvar Rezept (Paprikapaste)

Haltbarmachen

  • Wer Ajvar im Glas zum Haltbarmachen einkochen möchte, stellt die verschlossenen Gläser noch einmal in einen großen Topf, füllt diesen etwa drei Fingerbreit mit Wasser, schließt die Deckel und lässt alles für 30 Minuten leicht köcheln. Alternativ kann Ajvar auch portionsweise eingefroren werden.

Notizen

Hinweise:
  • Kalorienangaben pro Glas.
  • Wer sich den Aufwand sparen möchte, die Haut abzuziehen, kann diese auch mitpürieren. Der Ajvar wird dann etwas brauner und weniger fein.
  • Wer sich den Aufwand sparen möchte die Paprika zu rösten, kann hier auch bereits gerötete Paprika ohne Haut im Glas nutzen.
  • Die Ajvar Gläser können eingefroren werden. So ist die Paprikapaste mehrere Monate haltbar.
  • Ohne Einkochen liegt die Haltbarkeit im Kühlschrank bei ca. 2 Wochen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Ajvar
Portionsgröße:
 
250 g
Angaben je Portion:
Kalorien
838
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
60
g
92
%
Gesättigte Fettsäuren
 
8
g
50
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
7
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
42
g
Natrium
 
2528
mg
110
%
Kalium
 
2608
mg
75
%
Kohlenhydrate
 
76
g
25
%
Ballaststoffe
 
28
g
117
%
Zucker
 
46
g
51
%
Eiweiß
 
13
g
26
%
Vitamin A
 
16861
IU
337
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
9
mg
45
%
Vitamin B5
 
3
mg
30
%
Vitamin B6
 
2
mg
100
%
Vitamin C
 
728
mg
882
%
Vitamin E
 
19
mg
127
%
Vitamin K
 
84
µg
80
%
Calcium
 
126
mg
13
%
Eisen
 
5
mg
28
%
Magnesium
 
155
mg
39
%
Zink
 
2
mg
13
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer: Ajvar selber machen

Ajvar selber machen
Selbstgemachter Ajvar
Einfache Paprikapaste
Selbstgemachte Paprikapaste

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

546 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend