Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Linzer Torte nach Großmutters Rezept
Klassisches Rezept Linzer Torte
Enthält Werbung

Manchmal ist ein traditionelles Rezept einfach unschlagbar und wird von Generation von Generation „vererbt“. Das Rezept das ich euch heute vorstelle, stammt noch von meiner Großmutter und ist aus dem Jahr 1978: Eine traditionelle Linzer Torte. Einfach, klassisch und lecker!

Klassische Linzer Torte
Klassische Linzer Torte

Ich erinnere mich noch gut daran, dass meine Großmutter die Linzer Torte (oder auch Linzer Plätzchen zu Weihnachten) früher oft im Herbst zu ihrem Geburtstag gebacken hat, wenn die Familie eingeladen war. Die Himbeeren waren aus der eigenen Ernte aus dem Garten und die Marmelade aus den Beeren selbst gekocht.

Das klassische Rezept für die Linzer Torte findet ihr auch im „Backvergnügen wie noch nie„. Und wisst ihr was? Das Backbuch gibt es tatsächlich heute noch in neueren Auflagen! Meine Großmutter hat das Backbuch ihrer Tochter, meiner Mutter, als Aussteuer zur Hochzeit geschenkt und mit einer Widmung versehen. Auch wenn die Aufmachung und die Bilder nicht mehr ganz der heutigen Zeit entsprechen, greife ich doch gerne ab und zu auf das Buch zurück, wie zum Beispiel bei klassischen Grundrezepten.

Das folgende Rezept ist nicht abgeändert und somit ein wirklich klassisches Rezept. Ihr könnt es auch ganz nach eurem Geschmack mit einer anderen Marmelade zubereiten. Mir persönlich schmeckt die Linzer Torte am Besten mit Himbeer- oder Sauerkirsch-Marmelade, aber auch Zwetschenmus schmeckt hervorragend! Die Torte hält leicht gekühlt mindestens 4 Tage und schmeckt mit jedem Tag besser. Das Rezept ist somit wunderbar geeignet wenn man Gäste hat und am Tag der Feier ohnehin schon viel zubereiten muss. Oder auch, wenn man die ganze Torte selbst isst und dafür ein paar Tage benötigt;).

Ein Stück Linzer Torte nach Großmutters Rezept
Ein Stück Linzer Torte nach Großmutters Rezept
Klassisches Rezept für eine Linzer Torte nach original Großmutters Rezept – einfach unschlagbar. Die Torte hält sich nicht nur gut für 4-5 Tage, sondern wir auch mit jedem Tag besser!
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Kühlzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Kalorien 442kcal
Kohlenhydrate 45g
Fett 27g
Eiweiß 6g
Angaben für 12 Portionen

Zutatenliste

Zubereitung

  • Eine Springform von 26cm Durchmesser mit Butter ausstreichen und Semmelbrösel ausstreuen.
  • Den Zucker, die gemahlenen Mandeln, das Mehl, Kakaopulver, Zimt, Vanillezucker und Nelkenpulver mischen. Auf ein Backbrett geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Das Ei und Kirschwasser in die Mitte geben. Die Butter in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen und rasch mit kühlen Händen zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Zwei Drittel des Teiges ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen und einen 2cm hohen Rand formen. Den restlichen Teig ausrollen und mit dem Teigrädchen in Streifen schneiden. Den Teigboden mit Marmelade bestreichen, die Teigstreifen gitterartig darüberlegen und mit verquirltem Eigelb bestreichen.
  • Den Kuchen auf der zweiten Schiebeleiste von unten 35-40 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen, dann je nach Bräunungsgrad für weitere 5 Minuten backen oder aus dem Ofen holen. Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen und zum völligen Erkalten auf ein Kuchengitter legen.

Notizen

Die Linzer Torte hält sich nicht nur gute 4 Tage, sondern schmeckt auch mit jedem Tag besser! Sie eignet sich dadurch gut zum Vorbereiten, wenn Gäste zu Besuch kommen oder auch zum Verschenken.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere Rezeptideen für fruchtige Kuchen

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tabea
Tabea
11 Monate zuvor

5 stars
Hab das Rezept mit Backmagarine gemacht, aber mit Margarine ist der Teig auch nach 3h nicht fest genug. Daher wirklich Butter nehmen.

stefanie
stefanie
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für dieses tolle Rezept – es ist in unserem All Times Favourite Rezepte Ordner gelandet!

Iris
Iris
1 Jahr zuvor

Ich weiß noch nicht wie dieser Kuchen schmeckt, denn ich habe ihn gerade erst gemacht, aber eins ist mir aufgefallen: es fehlt die Backtemperatur! Es steht nur bei Ober-/Unterhitze und die Zeit, aber nicht die Temperatur. Für eine geübte Bäckerin ist dies kein Problem, aber wenn ein Anfänger dieses Rezept nützen wollte, hätte er vielleicht ein kleines Problem.

Andreas
Andreas
1 Jahr zuvor

5 stars
Traumhaft, sehr zu empfehlen….!!!!

Simone
Simone
1 Jahr zuvor

Lieber Alex,
leider ist nicht erwähnt, ob der Kuchen mit Umluft oder Heißluft gebacken wird.

Könntest Du mir das noch mitteilen?

Liebe GRüße

Simone

Alexandra
Alexandra
4 Jahre zuvor

Hallo,
kann es sein, dass in den Rezeptzutaten die Mehlangabe fehlt? Im Text für die Zubereitung steht: „Den Zucker, die Mandeln, das Mehl, Kakaopulver…“, wobei in den Zutaten Mehl aber nicht aufgeführt wird.
Viele liebe Grüße,
Alex

Tina
Admin
Reply to  Alexandra
4 Jahre zuvor

Liebe Alex,

danke für den Hinweis! Die 200g Mehl haben tatsächlich gefehlt, ich habe das Rezept nun aktualisiert.

Lass es Dir schmecken und viele liebe Grüße
Tina

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

4.4K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend