Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Kirschkuchen mit Streusel
Enthält Werbung

Mit diesem Kirschkuchen mit Streusel ist garantiert gut Kirschen essen. Knuspriger Mürbeteigboden trifft auf eine süß-säuerliche Schicht aus köstlichen Kirschen – und macht diesen saftigen Streuselkuchen zu einem super schmackhaften Sommergenuss. Ob mit frischen Früchten oder Steinobst aus dem Glas: Der Kirschkuchen mit Pudding, Mürbeteig und extra viel Füllung ist ein garantiert geschmackvolles Highlight auf jeder Kuchentafel.

Kirschkuchen mit Streusel
Kirschkuchen mit Streusel und Pudding

Sonntag ist Kaffee-und-Kuchen-Tag. Entspannt ausschlafen, ruhig und achtsam frühstücken und dann gemütlich an der frischen Luft die Seele baumeln lassen und nachmittags bei Sonnenschein ein Stückchen frisch-fruchtiges Kuchenglück verdrücken. Manchmal, da schlägt das Herz einfach für klassischen Kuchengenuss wie frisch aus Omas Backstube: Egal, ob nussiger Apfelkuchen, Mohnkuchen oder Linzertorte. Oder eben saftiger Streuselkuchen. In unserem Fall mit frischen Kirschen und auf einem Bett aus knusprigem Mürbeteig. Besonders im Sommer und frühen Herbst kannst du deinen Streuselkuchen mit köstlicher Kirschfüllung mit frischen Früchten genießen!

Wenn du Kirschen genauso köstlich findest wie wir, dann solltest du dir die Schwarzwälder Kirsch Cookies auf keinen Fall entgehen lassen. Mit der Donauwelle im Glas sorgst du bei Familie und Freunden garantiert für leuchtende Augen! Und an Weihnachten darf unterm Baum die Torte mit Glühweinkirschen nicht fehlen!

Passende Rezeptempfehlung

Einfacher Beerenkuchen Smoothie Torte
Einfacher Beerenkuchen (Smoothietorte)
Ein köstlicher Beerenkuchen für die sommerliche Kaffeetafel. Mit Sommerbeeren lassen sich frische und fruchtige Kuchen kreieren, wie unser einfacher Beerenkuchen, auch Smoothiekuchen genannt. Der fruchtige Kuchen (Beeren Tarte) mit Mürbeteig wird außerhalb der Beerensaison einfach mit Tiefkühl-Obst zubereitet.

Was unseren Kirschkuchen mit Streusel so besonders macht

  • Für Teig und Streusel verwenden wir den gleichen Teig. Damit sparst Du Dir Zeit und der Kuchen ist im Nu zubereitet. Die Streusel werden dann vor dem Belegen nur noch mit etwas Vanille oder Tonkabohnen verfeinert
  • Da wir gerade mitten in der Saison sind, haben wir frische, reife Kirschen aus der Region verwendet. Und davon nicht wenige: Unser Kirschkuchen hat nämlich extra viel Füllung und schmeckt dadurch ganz besonders fruchtig!
  • Das dunkelrote Steinobst hat gerade keine Saison? Null problemo: Gefrorene Kirschen aus der Tiefkühltruhe oder schmackhafte Schattenmorellen aus dem Glas gehen auch.
  • Getoppt wird der Kirschkuchen mit frischen Kirschen von buttrigen Streuseln, denn seien wir ehrlich: Streusel machen alles besser! Und sorgen mit jeder Gabel für die Extraportion Crunch. Das nächste Kaffeekränzchen kann also kommen!

Tipps und Alternativen für den Streuselkuchen mit Kirschen

Der Streuselkuchen mit Kirschfüllung ist ganz einfach zubereitet! Mit den folgenden Tipps klappt es unserer Erfahrung nach am besten:

  • Mürbeteig ist ein einfacher Teig aus Mehl, Zucker, Ei und Butter. Lasst diesen im Kühlschrank ruhen vor der Weiterverwendung.
  • Wer den Kirschkuchen mit Pudding etwas leichter gestalten möchte, kann- den Boden aus Hefeteig anstatt Mürbeteig zubereiten (zum Beispiel aus diesem Rezept).
  • Der Teig kann ausgerollt werden – da Mürbeteig aber etwas klebrig ist, sollte er zwischen 2 Lagen Backpapier ausgerollt werden. Einfacher geht es den Teig einfach mit den Fingern in die Form zu drücken.
  • Ihr könnt das Rezept für den Streuselkuchen auch mit anderem Obst zubereiten. Wie wäre es mit Heidelbeeren oder Äpfeln (in kleine Stücke geschnitten)? Je nach Süße des Obsts variiert nur die Zuckermenge ein wenig.
  • Geschmacklich empfehlen wir – wenn es saisonal möglich ist – frische Kirschen im Kirschkuchen zu verarbeiten. Durch die großen Früchte lässt sich der Kuchen aber nicht so einfach in perfekte Stücke schneiden wie mit aufgetauten Kirschen oder Kirschen aus dem Glas.
  • Du magst es besonders süß? Wie wäre es mit einem feinen Zuckerguss als Topping?
  • Wir haben eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm verwendet. Das Rezept eignet sich für Formen von ca. 24-28cm. Wir verwenden gerne etwas kleinere Formen, damit der Kuchen schön hoch ist und richtig was hermacht. Eine Springform mit 24cm Durchmesser sollte dann einen hohen Rand haben. Bei einem Durchmesser von 28cm kann sich die Backzeit etwas verkürzen.

Video zur Zubereitung des Kirschkuchens

Rezeptanleitung

Kirschkuchen mit Streusel, Pudding viel Füllung

5 von 2 Bewertungen
Mit diesem Kirschkuchen mit Streusel ist garantiert gut Kirschen essen. Knuspriger Mürbeteig trifft auf eine extra reichhaltige Schicht aus köstlichen Kirschen – und macht diesen saftigen Streuselkuchen zu einem super schmackhaften Sommergenuss. Ob mit frischen Früchten oder Steinobst aus dem Glas: Der Kirschkuchen mit Pudding ist ein garantiert geschmackvolles Highlight auf jeder Kaffeetafel.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit 30 min, Backzeit 45 min.: 1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Springform 24-28cm (Backzeit variiert)
  • Backpapier
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät optional
  • Mixer optional
  • Topf
  • Schneebesen
200g
Kalorien 483kcal
Kohlenhydrate 77g
Fett 18g
Eiweiß 6g
Angaben für 12 Stücke

Zutatenliste

Teig und Streusel

  • 500 g Mehl (Weizenmehl)
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter (kalt und in Stückchen)
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Tonkabohne (oder Mark einer Vanilleschote)

Kirschfüllung

  • 1.2 kg Frische Kirschen (ergibt ca. 1kg ohne Stein etc.)
  • 2 Pckg. Puddingpulver
  • 500 g Apfelsaft (alternativ Kirschsaft oder Milch)
  • 100 g Zucker

Zuckerguss (optional)

Zubereitung

Teig

  • Für den Teig die Butter in kleine Stücke schneiden und alle Zutaten (außer Vanille oder Tonkabohne) in einer Schüssel fix mit der Küchenmaschine oder von Hand verkneten. Wenn sich Streusel gebildet haben, etwa ein Drittel in einer Schüssel zurückbehalten. Aus dem Rest einen Teig kneten. Den Teig und die Streusel für min. 30 Minuten im Kühlschrank kühl stellen.
    500 g Mehl, 200 g Zucker, 250 g Butter, 1 Ei, 1 EL Vanillezucker, 1 Prise Salz
  • Währenddessen die Backform/ Backblech mit Butter fetten. Ggf. den Boden mit einem Backpapier auslegen, dann lässt sich der Kuchen nach dem Backen noch leichter aus der Form nehmen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Füllung vorbereiten.
  • Den gekühlten Teig mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche oder zwischen 2 Lagen Backpapier dünn auswellen und in der Springform den Boden formen. Einen Rand ca. 4cm hochziehen. Alternativ den Teig mit den Händen in die Form drücken.

Füllung

  • Aus frischen Kirschen: Kirschen waschen, entsteinen und schlechte aussortieren. Aus 1,2kg Kirschen haben wir ca. 1kg Kirschen zum Verarbeiten erhalten. Ca. 300g der Kirschen grob mixen oder alternativ mit einem Messer etwas zerkleinern.
    1.2 kg Frische Kirschen
  • Aus gefrorenen Kirschen (1,2 kg ungesüßte Früchte): Kirschen auftauen lassen und den Saft auffangen. Statt Apfelsaft kann im nächsten Schritt ein Teil oder die gesamte Menge auch durch den Kirschsaft ersetzt werden.
  • Kirschen aus dem Glas (1 kg Abtropfgewicht): Die Kirschen durch ein Sieb geben und den Saft auffangen. Statt Apfelsaft kann im nächsten Schritt ein Teil oder die gesamte Menge auch durch den Kirschsaft ersetzt werden. Wer den Kirschsaft verwendet, kann die Zuckermenge von 100g auf 50g reduzieren, da der Saft aus dem Glas bereits gesüßt ist. Sollte dies nicht der Fall sein weiterhin 100g Zucker verwenden.
  • In einem Topf 2 Päckchen Vanillepuddingpulver mit 100g kaltem Apfelsaft (alternativ Kirschsaft oder Milch) gut vermischen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die restlichen 400g Apfelsaft (alternativ Kirschsaft/ Milch) und 100g Zucker hinzugeben und unter ständigem Rühren kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
    2 Pckg. Puddingpulver, 500 g Apfelsaft, 100 g Zucker
  • Die Kirschen hinzugeben und vermischen.
  • Die heiße Füllung in die Springform mit dem Mürbeteig geben und glatt streichen. Die gekühlten Streusel optional mit dem Mark einer Vanilleschote oder gemahlener Tonkabohne vermischen, auf dem Kuchen verteilen und backen.
    ½ Tonkabohne

Backen

  • Bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze 40-45 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Sollten die Streusel zu dunkel werden, den Kuchen beim weiteren Backen mit Alufolie oder Backpapier abdecken.

Zuckerguss (optional)

  • Nach dem Auskühlen kann noch ein Zuckerguss auf dem Kuchen verteilt werden: Dafür 200g Puderzucker mit 2-3 EL Flüssigkeit (Wasser, Zitronensaft oder Kirschwasser) verrühren und auf dem Kuchen verteilen.
    200 g Puderzucker, 2-3 EL Zitronensaft

Notizen

  • Die Nährwerte beziehen sich auf den Kuchen ohne Zuckerguss.
  • Wir haben eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm verwendet. Das Rezept eignet sich für Formen von ca. 24-28cm. Eine Springform mit 24cm Durchmesser sollte einen hohen Rand haben. Bei einem Durchmesser von 28cm kann sich die Backzeit etwas verkürzen.
  • Wer den Kirschkuchen mit Pudding etwas leichter gestalten möchte, kann den Boden aus Hefeteig anstatt Mürbeteig zubereiten (zum Beispiel aus diesem Rezept).
  • Ihr könnt das Rezept für den Streuselkuchen auch mit anderem Obst zubereiten. Wie wäre es mit Heidelbeeren oder Äpfeln (in kleine Stücke geschnitten)? Je nach Süße des Obsts variiert dann die Zuckermenge.
  • Geschmacklich empfehlen wir – wenn es saisonal möglich ist – frische Kirschen im Kirschkuchen zu verarbeiten. Durch die großen Früchte lässt sich der Kuchen aber nicht so einfach in perfekte Stücke schneiden wie mit aufgetauten Kirschen oder Kirschen aus dem Glas.
  • 1kg Kirschen in den Zutaten bezieht sich auf das Gewicht zum Verarbeiten: Frische Kirschen ohne Stein oder Abtropfgewicht bei aufgetauten Kirschen oder Kirschen aus dem Glas.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Kirschkuchen mit Streusel, Pudding viel Füllung
Portionsgröße:
 
200 g
Angaben je Portion:
Kalorien
483
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
18
g
28
%
Gesättigte Fettsäuren
 
11
g
69
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
5
g
Cholesterol
 
58
mg
19
%
Natrium
 
143
mg
6
%
Kalium
 
319
mg
9
%
Kohlenhydrate
 
77
g
26
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
41
g
46
%
Eiweiß
 
6
g
12
%
Vitamin A
 
605
IU
12
%
Vitamin B1
 
0.4
mg
27
%
Vitamin B2
 
0.3
mg
18
%
Vitamin B3
 
3
mg
15
%
Vitamin B5
 
0.5
mg
5
%
Vitamin B6
 
0.1
mg
5
%
Vitamin B12
 
0.1
µg
2
%
Vitamin C
 
7
mg
8
%
Vitamin D
 
0.1
µg
1
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
4
µg
4
%
Calcium
 
30
mg
3
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
23
mg
6
%
Zink
 
0.4
mg
3
%
Folsäure
 
64
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen Geschenkideen aus der Küche

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

150 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend