Donauwelle im Glas
Enthält Werbung

Die berühmte Donauwelle, deren Mischung aus hellem und dunklem Teig an den gleichnamigen Fluss erinnern soll, besteht aus einem saftigen Rührteig, süß-sauren Kirschen, einer cremigen Vanille-Schicht und einer knackigen Schokoladenglasur. Anstatt klassisch auf dem Blech serviert, backen wir unsere Donauwelle im Glas.

Donauwelle im Glas

Die Donauwelle ist ein klassischer Kuchen, der nicht in unserer Rezepte-Schatzkiste fehlen darf. Ob zum Kaffee oder als Nachspeise, mit einer Donauwelle liegt man immer richtig. Mit einem saftigen marmorierten Teig, fruchtigen Sauerkirschen, einer feinen Vanille-Creme und knackiger Schokolade läuft uns schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen. Euch geht es genauso? Perfekt, dann seid ihr hier genau richtig.

Statt einem Kuchen von Blech findet ihr unsere Donauwelle als Kuchen im Glas. So könnt ihr sie ganz bequem vorbereiten und als Nachtisch servieren. Wir sind einfach riesen Fans von Desserts im Glas, da sie sich so gut vorbereiten lassen und gleichzeitig auch ein optischer Gaumenschmaus sind. Neben unserem Schoko Käsekuchen und dem Mango Dessert gibt es noch viele weitere tolle Nachspeisen, die wir im Glas servieren.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du die Donauwelle im Glas unbedingt ausprobieren solltest

  • Ihr könnt euch nicht entscheiden zwischen einem klassischen Kuchenrezept und einem besonderen Dessert? Die Donauwelle kombiniert das beste aus beiden Welten.
  • Die verschiedenen Schichten der Donauwelle im Glas harmonieren so gut miteinander, dass man den klassischen Kuchen am liebsten jeden Tag essen möchte.
  • Obwohl die Donauwelle aus verschiedenen Schichten besteht, ist die Zubereitung doch ganz einfach und unkompliziert. Lediglich die Kühlzeit benötigt etwas Zeit, die ihr aber für andere Dinge nutzen könnt, wie zum Beispiel den Tisch für eure Gäste zu decken.
  • Außerdem lässt sich der Kuchen im Glas gut vorbereiten – er hält sich gekühlt gut 2-3 Tage frisch. Nur die Deko sollte erst kurz vor dem Servieren fertiggestellt werden.

Drahtbügelgläser „Lock-eat“ von Bormioli

Für die Donauwelle im Glas haben wir die ‚Lock-eat‘ Drahtbügelgläser von Bormioli verwendet. Wir backen den marmorierten Teig in den Gläsern und verschließen sie anschließend mit dem Drahtbügelverschluss bis zum Servieren.

Die Gläser eignen sich zum Einmachen, Aufbewahren und Servieren von Lebensmitteln. Dabei sind alle Gläser aus dieser Serie spülmaschinengeeignet, alle Food Jars (80ml – 1l) auch gefriergeeignet und ohne Deckel auch mikrowellengeeignet. Zusätzlich sind die Gläser so dekorativ, dass wir sie auch gerne zum Servieren verwenden, wie zum Beispiel für eine Vorspeise oder Desserts. Wir sind auch vom Schließmechanismus der Drahtbügelgläser begeistert! Der Verschluss sorgt mit der Gummidichtung dafür, dass die Gläser dicht sind und sich ganz einfach öffnen und schließen lassen. Die Gläser sind in verschiedenen Größen von 80ml bis zu 2l verfügbar.

Hier geht es zur Lock-eat Serie von Bormioli. 

Wir haben die Gläser schon für verschiedene Rezepte verwendet, wie zum Beispiel eine Himbeermarmelade mit weißer Schokolade, einen Schoko-Käsekuchen im Glas oder das Bircher Müsli, das sich in dem Lock-Eat Gläsern super transportieren lässt.

Luigi Bormioli ist eine italienische Firma mit einer jahrhundertelangen Tradition im Glasmacherhandwerk und dabei führender Hersteller im gastronomischen Bereich. Bormioli hat sich der Nachhaltigkeit verpflichtet und verwendet einen umweltfreundlichen Schmelzprozess sowie verwertet Glasbruch vollständig wieder. Das Ergebnis der langen Tradition gepaart mit Innovationsfreude sind Gläser mit den höchsten Qualitätsansprüchen und top Design!

Was steckt in der Donauwelle im Glas?

Rührteig

Die Basis der Donauwelle ist ein klassischer marmorierter Rührteig. Eine Hälfte des Teigs wird – ähnlich wie beim Marmorkuchen – mit Kakaopulver verfeinert, um die schöne wellenartige Form zu erhalten. Typisch für die Donauwelle sind die Sauerkirschen, die im Teig mitgebacken werden und dem Kuchen im Glas das gewisse Etwas verleihen.

Puddingcreme

Auf die vorab gebackene und abgekühlte Kuchenschicht kommt ein cremiger Vanillepudding, der mit Butter verfeinert wird und eine knackige Schokoladenglasur. Wir empfehlen für die Glasur Zartbitterschokolade, damit das Dessert nicht zu süß wird. Wer möchte kann mit Hilfe einer Gabel noch eine Wellenstruktur in die Schokolade einarbeiten.

Donauwelle im Glas
Rezeptanleitung

Donauwelle im Glas

4,80 von 5 Bewertungen
Die berühmte Donauwelle besteht aus einem saftigen Rührteig, süß-sauren Kirschen, einer cremigen Vanille-Schicht und einer knackigen Schokoladenglasur. Anders als klassisch auf dem Blech serviert, backen wir unsere Donauwelle im Glas.
Vorbereitungs­zeit: 25 Minuten
Zubereitungs­zeit: 2 Stunden
Arbeits­zeit: 25 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Sieb
  • Handrührgerät
  • Teigschaber
  • 4 Hitzebeständige Gläser zum Backen und Servieren, Fassungsvermögen 200ml
  • Zahnstocher
  • Topf
200g
Kalorien 619kcal
Kohlenhydrate 76g
Fett 32g
Eiweiß 9g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

Rührteig

  • 80 g Sauerkirschen (Abgetropft)
  • 120 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 5 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)
  • 60 g Zucker
  • 60 g Rapsöl
  • 60 g Milch (Zimmertemperatur)
  • 1-2 EL Backkakao (ungesüßt)
  • 2-3 EL Milch

Pudding

Schokoglasur

Dekoration

Zubereitung

Rührteig

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Sauerkirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
    80 g Sauerkirschen
  • Mehl, Backpulver und Salz durch ein Sieb in eine Schüssel geben, mischen und beiseite stellen.
    120 g Weizenmehl, 5 g Backpulver, 1 Prise Salz
  • Ein Ei schaumig schlagen, Zucker hinzufügen und cremig schlagen. Das Rapsöl langsam während dem Schlagen in die Ei-Zucker-Mischung geben. Eventuell den Teig mit einem Teigschaber von den Rändern nach unten schieben.
    1 Ei, 60 g Zucker, 60 g Rapsöl
  • Abwechselnd die Mehlmischung und Milch hinzugeben und gut verrühren
    120 g Weizenmehl, 60 g Milch
  • In die Hälfte des Teigs (ca. 170g) Backkakao und Milch hinzugeben und gut vermengen.
    1-2 EL Backkakao, 2-3 EL Milch
  • Zuerst den hellen Teig auf die 4 hitzefesten Gläser verteilen, darauf den dunklen Teig geben und mit jeweils ca. 6 der abgetropften Kirschen bedecken.
  • Im Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten mit Hilfe einer Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durch ist. Dazu wird ein Zahnstocher in den Kuchen gestochen und wenn noch Teig daran haftet, wird der Kuchen weitere 5 Minuten gebacken. Den Kuchen vollständig abkühlen lassen.

Pudding-Creme

  • Während der Kuchen backt, wird der Pudding gekocht. Das Puddingpulver in der kalten Milch verrühren und unter Rühren mit Zucker einmal kurz aufkochen lassen. Mit Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet und vollständig abkühlen lassen.
    150 ml Milch, 10 g Puddingpulver, 10 g Zucker
  • Den Pudding nach dem Abkühlen mit einem Handrührgerät aufschlagen und löffelweise weiche Butter unterheben. Gut vermengen und beiseite stellen.
    20 g Butter
  • Sobald der Kuchen ebenso abgekühlt ist, die Puddingcreme auf den 4 Gläsern verteilen und kalt stellen.

Schokoglasur

  • Zartbitter-Kuvertüre bei niedriger Temperatur in einem Wasserbad schmelzen. Nach dem Schmelzen vom Herd nehmen und Rapsöl untermischen. Ein wenig abkühlen lassen und auf der kalten Puddingschicht verteilen. Optional mit Hilfe einer Gabel ein Wellenmuster einarbeiten. Erneut kalt stellen, bis die Schokolade hart geworden ist.
    100 g Zartbitter-Kuvertüre, 1 EL Rapsöl

Dekoration

  • Vor dem Servieren mit abgetropften Sauerkirschen belegen und mit gehackter Schokolade dekorieren. Kalt servieren.
    12 Sauerkirschen, 2 EL Zartbitter-Kuvertüre

Notizen

Wir backen und servieren die Donauwelle in den ‚Lock-eat‘ Drahtbügelgläsern von Bormioli . Der Teig kann direkt in den Gläsern gebacken werden und anschließend mit dem Drahtbügelverschluss bis zum Servieren verschlossen werden.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Donauwelle im Glas
Portionsgröße:
 
200 g
Angaben je Portion:
Kalorien
619
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
32
g
49
%
Gesättigte Fettsäuren
 
9
g
56
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
6
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
13
g
Cholesterol
 
59
mg
20
%
Natrium
 
212
mg
9
%
Kalium
 
365
mg
10
%
Kohlenhydrate
 
76
g
25
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
48
g
53
%
Eiweiß
 
9
g
18
%
Vitamin A
 
392
IU
8
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
2
mg
10
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
3
mg
4
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
4
mg
27
%
Vitamin K
 
15
µg
14
%
Calcium
 
179
mg
18
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
22
mg
6
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
46
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere himmlische Desserts und salzige Leckereien im Glas

Neben unseren leckeren und hübsch anzusehenden Desserts im Glas haben wir auch tolle salzige Vorspeisen, die im Gläschen serviert werden können.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

962 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend