Basque Cheesecake
Enthält Werbung

Einfacher baskischer Käsekuchen aus nur 5 Zutaten! Was den Basque Cheesecake ausmacht? Die cremige Konsistenz, die fast schon verbrannte Kruste (ja, das gehört so:)) sowie die eingefallene und rissige Oberfläche. Das tolle an dem Rezept ist, dass ihr dadurch nichts falsch machen könnt und trotzdem einen fantastischen cremigen Cheesecake zaubert. Um das Rezept für den baskischen Käsekuchen ein wenig aufzumöbeln, haben wir ihn mit unserer köstlichen französischen Karamellsauce verfeinert. Das Ergebnis macht sich nicht nur zum Kaffee sondern auch als spanisches Dessert sehr gut.

Basque Cheesecake

Wir haben den Basque Burnt Cheesecake nun schon des Öfteren in den unterschiedlichsten Zeitschriften, auf Instagram oder auch Pinterest gesehen und waren wirklich neugierig wie diese Art von Käsekuchen schmecken würde. Aus diesem Grund haben wir uns direkt die 5 benötigten Zutaten für den Cheesecake gekauft und uns in der Küche ausgetobt. Neben den klassischen Komponenten dieses Kuchens kommt bei unserem Rezept noch Vanille und Salz hinzu. Und bevor ihr euch wundert, dass der Käsekuchen ziemlich dunkel geworden ist: Das ist nicht nur Absicht, sondern macht den Basque Cheesecake aus!

Um eine wahre Geschmacksexplosion genießen zu können, empfehlen wir euch den Käsekuchen mit unserer so cremigen französischen Karamellsauce zu servieren. Die geschmackvolle dickflüssige Sauce rundet den Kuchen ab und unterstützt die Karamellnote, die beim verbrennen der Oberfläche des Kuchens entsteht.

Ob Schoko Käsekuchen im Glas, Skyr-Käsekuchen mit Heidelbeeren oder Mandarinen Käsekuchen, wir sind wahre Cheesecake Fans und können nie genug davon bekommen!

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du den Basque Cheesecake unbedingt ausprobieren solltest

  • So einfach und schnell wie dieser Basque Cheesecake gemacht ist, ist kein anderer Käsekuchen. 5 Zutaten – mehr braucht ihr nicht!
  • Und das Beste? Ihr müsst nicht wie bei anderen Käsekuchen Rezepten darauf achten, dass die Oberfläche reißt, zu dunkel wird oder gar einfällt. All diese normalerweise zu vermeidenden Missgeschicke sind bei diesem spanischen Cheesecake genau das, was ihr erreichen wollt!
  • Mit dem baskischen Käsekuchen bringt ihr Abwechslung auf den Tisch. Tschüss langweiliger Käsekuchen!

Was steckt in unserem Basque Cheesecake?

Cheesecake aus 5 Zutaten

Im Käsekuchen an sich befinden sich nur Frischkäse, Zucker, Eier, Schlagsahne und ein wenig Mehl. Dies sind die klassischen Zutaten für einen Basque Cheesecake. Wir haben zusätzlich noch eine Prise Salz und Vanille hinzugefügt für ein noch besseres Aroma.

Da der Basque Cheesecake nach dem Backen einfallen soll, ist es wichtig, dass ihr eine kleinere Springform nutzt. Sonst wird er zu dünn. Wir nutzen eine Form mit einem Durchmesser von 18cm.*

Was wir an dem Rezept lieben ist, dass es keine Aufwendige Zubereitung im Wasserbad benötigt. Einfach rein in den Ofen und der Kuchen ist nach einer knappen Stunde fertig.

Karamellsauce

Süß, zähflüssig und fein duftend… Die Karamellsauce schmeckt uns leicht gesalzen als salted caramel Sauce ganz besonders gut. Karamellsauce selber machen!? Ist ganz leicht mit unserem Rezept, versprochen! Falls euch das zu aufwendig ist, bekommt ihr im Backregal eures Supermarkts auch fertige Saucen! Statt Karamellsauce schmecken auch Fruchtsaucen hervorragend zum Käsekuchen.

Video zu unserem Basque Cheesecake:

Das Rezept:

Basque Cheesecake
Rezeptanleitung

Basque Cheesecake

4,80 von 5 Bewertungen
Ein cremiger Käsekuchen aus nur 5 Zutaten! Dieser Basque Cheesecake ist nicht nur einfach und schnell gezaubert, sondern schmeckt so richtig himmlisch. Um das klassische Rezept für den fast schon verbrannten (ja das gehört so:)), baskischen Käsekuchen ein wenig aufzumöbeln, haben wir ihn mit unserer köstlichen französischen Karamellsauce verfeinert. Das Ergebnis macht sich nicht nur zum Kaffee sondern auch als spanisches Dessert sehr gut.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Backzeit: 1 Stunde
Arbeits­zeit: 1 Stunde 15 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Springform ca. 18cm
  • Backpapier
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigschaber
  • Sieb
110g
Kalorien 254kcal
Kohlenhydrate 20g
Fett 17g
Eiweiß 5g
Angaben für 10 Stücke

Zutatenliste

  • ½ EL Rapsöl
  • 450 g Frischkäse (Doppelrahmstufe, zimmertemperatur)
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Schlagsahne (32% Fett, Zimmertemperatur)
  • 1 Mark einer Vanilleschote (alternativ Vanilleextrakt)
  • 45 g Mehl

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen und eine Springform mit ca. 18cm Durchmesser mit Rapsöl einfetten. Mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
    ½ EL Rapsöl
  • Den Frischkäse auf mittlerer Stufe in einer Küchenmaschine ca. 5 Minuten cremig schlagen. Zucker einrieseln lassen und gut verarbeiten. Zwischendrin ab und zu die Zutaten an den Seiten der Schüssel mit einem Teigschaber nach unten schieben.
    450 g Frischkäse, 150 g Zucker
  • Die Eier nacheinander unter die Frischkäse-Masse mischen. Nach jedem Ei warten, bis dieses gut vermischt ist. Salz hinzufügen, Sahne langsam eingießen und so lange schlagen bis alle Zutaten gut vermischt sind.
    3 Eier, 300 g Schlagsahne, 1 Prise Salz
  • Anschließend das Mark einer Vanilleschote hinzufügen und das Mehl durch ein Sieb in die Mischung geben. Kurz verrühren.
    1 Mark einer Vanilleschote, 45 g Mehl
  • Die Käsekuchen-Masse in die vorbereitete Springform geben und im heißen Ofen 45 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen. Ein Backpapier auf den Kuchen legen, damit er nicht schwarz wird und erneut 15 Minuten backen. Der Kuchen wackelt noch ein wenig, wenn ihr diesen aus dem Ofen nehmt, ist aber fertig. Wichtig ist, dass der Cheesecake vollständig abkühlt, bevor ihr diesen vom Backpapier trennt. Dazu zum Beispiel eine Stunde bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschließen eine weitere Stunde im Kühlschrank.

Notizen

Tipp: der Kuchen schmeckt ganz besonders gut mit unserer köstlichen französischen Karamellsauce.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Basque Cheesecake
Portionsgröße:
 
110 g
Angaben je Portion:
Kalorien
254
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
17
g
26
%
Gesättigte Fettsäuren
 
9
g
56
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
5
g
Cholesterol
 
99
mg
33
%
Natrium
 
202
mg
9
%
Kalium
 
86
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
20
g
7
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
16
g
18
%
Eiweiß
 
5
g
10
%
Vitamin A
 
676
IU
14
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
2
µg
2
%
Calcium
 
52
mg
5
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
7
mg
2
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
7
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere fantastische Käsekuchen Rezepte

Neben unserer leckeren Karamellsauce haben wir eine großen Auswahl an cremigen Käsekuchen, die euch sicher auch gefallen werden!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sarah
Sarah
10 Monate zuvor

Hallo,
Das klingt spitze zusammen mit der Karamellsauce!
Gruss,
Sarah

Alex
Admin
Reply to  Sarah
9 Monate zuvor

Hallo Sarah,
oh ja, die Kombination ist ein echter Genuss! :)
Liebe Grüße, Alex

Sabiene
Sabiene
10 Monate zuvor

4 stars
Die sieht aber lecker aus! Die Basken haben es wirklich gut ;-)
LG
Sabiene

Tina
Admin
Reply to  Sabiene
9 Monate zuvor

Danke für dein Feedback liebe Sabiene:-)

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

173 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend