Startseite Alle Rezepte Saftiger Zitronenkuchen mit Füllung aus Käsekuchen
Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung
Anzeige

Rezept für einen saftigen Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung. Der Zitronenkuchen besteht aus einem klassischen Rührkuchen und enthält eine leckere Käsefüllung. Er ist ganz einfach gemacht, wunderbar saftig und enthält ein leichtes, angenehmes Zitronenaroma. Für den besten Zitronengeschmack verwenden wir ein Ätherisches Bio Zitronenöl! Und mit einem Guss aus weißer Schokolade bleibt der Kuchen lange frisch.

Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung
Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung

Vor ein paar Tagen haben wir eine neue Kuchenform bekommen, die wir gleich ausprobieren wollten. Es ist eine Art Gugelhupf, aber mit geschwungenen Linien. Eine ‚Twist Form‘. Diese eignet sich hervorragend für einen Rührkuchen. Und weil Ostern vor der Tür steht und wir schon voller Vorfreude auf das Frühjahr sind, haben wir uns für einen leichten, fruchtig-erfrischenden Zitronenkuchen entschieden.

Ein Zitronenkuchen an sich ist ja schon lecker. Aber diesmal soll es nicht irgendein Zitronenkuchen sein, sondern ein ganz besonderer. Daher gibt es einen Kuchen mit Füllung: einem Herz aus Käsekuchen. Mit diesem Rezept haben wir 2 unserer liebsten Kuchenrezepte einfach vereint. Aristoteles soll schon gesagt haben „das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ und auf dieses Rezept trifft das absolut zu! :)

Was steckt im Zitronenkuchen?

Rührkuchen

Der Zitronenkuchen besteht aus einem klassischen Rührkuchen. Dieser enthält Weizenmehl (ein helles Dinkelmehl funktioniert genauso gut!), Milch, Zucker, Eier und Butter. Rührkuchen ist neben Hefeteig und Mürbteig eines der wichtigsten Grundrezepte. Was ich an Rührteig besonders schätze ist, dass er (wenn man ein paar Regeln einhält) immer gelingt und auch so wunderbar vielfältig ist!

Damit der Rührteig gelingt, bitte unbedingt zimmerwarme Zutaten verwenden! Zunächst werden Butter und Zucker richtig schaumig geschlagen, dann die restlichen Zutaten hinzugegeben. Nach dem Zubereiten des Teigs muss der Kuchen sofort gebacken werden, damit das Backpulver seine Triebwirkung nicht verliert.

Kuchen mit Füllung aus Käsekuchen

Damit der Zitronenkuchen zu etwas ganz Besonderem wird, haben wir noch eine Käsefüllung aus Quark im Kuchen versteckt. Der Kuchen sieht von außen aus wie ein ’normaler Rührkuchen‘, doch wenn man ihn aufschneidet, kommt der Käsekuchen zum Vorschein. Wir bereiten die Käsekuchen Füllung als erstes zu, damit der Kuchen dann, wenn der Rührteig fertig ist, gleich in den Ofen geschoben werden kann. Denn die Triebkraft des Backpulvers lässt schnell nach und wir wollen ja einen saftigen, fluffigen Zitronenkuchen erhalten.

Wir füllen zunächst etwa die Hälfte des Rührteigs in die Form und machen mit einem Löffel eine Mulde, in die die Käsekuchen-Füllung kommt. Darauf wird dann der restliche Rührteig gegeben.

Zitronenöl

Als besondere Zutat in unserem Rezept, haben wir uns für Bio Öl von Mearôme* entschieden. Das ist 100% naturreines, ätherisches Öl aus ökologischem Anbau, das unter strengsten Produktionsbedingungen in Frankreich hergestellt wird. Das Öl wird dabei direkt aus der Pflanze gewonnen, beim Zitronenöl* durch Kaltpressung aus der Schale. Damit kann das reine Zitronenöl auch als ganz natürliches Lebensmittelaroma in Rezepten verwendet werden.

Neben der Verwendung als Back- und Kochzutat, werden ätherische Öle auch in der Aromatherapie genutzt. Das Zitronenöl wirkt dabei belebend und erfrischend.

Das ist das erste Mal, das wir mit ätherischem Öl gebacken haben und wir sind begeistert, wie gut es sich im Kuchen macht. Der Kuchen schmeckt ganz leicht und dezent nach Zitrone, genau so wie es sein soll! :)

Mit oder ohne Guss?

Wer möchte kann den Kuchen noch mit einem Guss zubereiten. Weiße Schokolade oder ein Guss aus Puderzucker und Zitronensaft bieten sich geschmacklich sehr gut an. Der Vorteil ist, dass der Kuchen dadurch vor dem Austrocknen geschützt wird und lang saftig bleibt. Wer den Kuchen über mehrere Tage verteilt essen oder ihn schon am Vortag zubereiten möchte, verwendet am besten einen Guss. Wir haben den Kuchen schon zweimal gemacht und uns gefällt dieser schöne geschwungene Gugelhupf an sich pur oder mit etwas Puderzucker rein optisch am besten.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Selbst gemachte gebrannte Mandeln
Gebrannte Mandeln (Krachmandeln)
Gebrannte Mandeln wie vom Jahrmarkt einfach selber machen. Geröstete Mandeln oder andere geröstete Nüsse sind ein beliebter Snack, vor allem auf dem Weihnachtsmarkt. Mit nur 3 Zutaten können die Krachmandeln zuhause zubereitet werden. Mit unserem passenden Freebie Etikett wird das gebrannte Mandel Rezept zum liebevollen Mitbringsel.

Rezept für einen Zitronenkuchen mit Käsekuchenfüllung


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 20 Minuten Zubereitung + 45 Minuten Backzeit


Rezept ergibt: 12 Stücke


Zubehör: Küchenmaschine, Gugelhupfform

Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung
Rezeptanleitung

Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung

4,75 von 140 Bewertungen
Rezept für einen saftigen Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung. Der Zitronenkuchen besteht aus einem klassischen Rührkuchen und enthält eine leckere Käsefüllung. Er ist ganz einfach gemacht, wunderbar saftig und enthält ein leichtes, angenehmes Zitronenaroma. Für den besten Zitronengeschmack verwenden wir ein Ätherisches Bio Zitronenöl! Und mit einem Guss aus weißer Schokolade bleibt der Kuchen lange frisch.
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine
  • Kuchenform (z.B. aus Silikon)
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
95g
Kalorien 395kcal
Kohlenhydrate 41g
Fett 23g
Eiweiß 8g
Angaben für 12 Stücke

Zutatenliste

Einfetten der Backform

  • 20 g Butter (weich)
  • Etwas Semmelbrösel oder Mehl

Käsekuchen-Füllung

  • 30 g Butter (weich)
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 180 g Quark
  • 1 TL Speisestärke (ca. 7g)
  • 1 Prise Salz

Rührteig

  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier (zimmerwarm)
  • 300 g Weizenmehl Type 405 oder 550 (Alternativ: Dinkelmehl Type 630)
  • 10 g Backpulver
  • 5 EL Zitronensaft (Frisch gepresst)
  • 6 Tropfen Zitronenöl (z.B. Ätherisches Bio Zitronenöl von Mearome, alternativ Abrieb einer Bio-Zitrone)
  • 2-3 EL Milch (je nach Konsistenz, der Teig sollte zähflüssig sein)

Guss (optional)

  • 200 g Weiße Schokolade

Zubereitung

Vorbereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Eine Gugelhupf-Form mit etwas Butter einstreichen und mit Mehl oder Semmelbröseln bestreuen, damit sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form löst.
    20 g Butter, Etwas Semmelbrösel oder Mehl

Käsekuchenfüllung

  • Butter und Zucker und das Ei schaumig schlagen. Anschließend die restlichen Zutaten (180g Magerquark, 7g Speisestärke und 1 Prise Salz) dazu geben und kurz verrühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
    30 g Butter, 50 g Zucker, 1 Ei, 180 g Quark, 1 TL Speisestärke, 1 Prise Salz
  • Die Käsekuchenfüllung in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.

Rührkuchen

  • Butter und Zucker etwa 10 Minuten schaumig schlagen. Die Geschwindigkeit reduzieren und die Eier nach und nach einzeln dazu geben. Anschließend 300g Mehl, 10g Backpulver, 5 EL Zitronensaft und 6 Tropfen Zitronenöl hinzugeben und so lange verrühren, bis die Zutaten gut vermischt sind.
    250 g Butter, 200 g Zucker, 5 Eier, 300 g Weizenmehl Type 405 oder 550, 10 g Backpulver, 5 EL Zitronensaft, 6 Tropfen Zitronenöl
  • Die Hälfte des Rührkuchenteigs in die Backform geben und mit dem Löffel eine Mulde in den Teig machen. Den Käsekuchen mit einem Spritzbeutel oder mit einem Löffel in die Mulde geben. Die andere Hälfte des Rührkuchenteigs darauf verteilen.

Backen

  • Den Kuchen wird bei 180 Grad Umluft ca. 50-60 Minuten backen (ideal ist eine Kerntemperatur von etwa 84 Grad). Sollte der Kuchen an der Oberfläche zu dunkel werden, mit Backpapier oder Alufolie abdecken für die restliche Backzeit.

Deko

  • Wer möchte kann nach dem Abkühlen eine (weiße) Schokoladenglasur auf den Kuchen geben. Dazu wird die Schokolade langsam im Wasserbad erhitzt und über den Kuchen gegossen oder mit einem Pinsel auf den Kuchen gestrichen.
    200 g Weiße Schokolade
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Zitronenkuchen mit Käsekuchen Füllung
Portionsgröße:
 
95 g
Angaben je Portion:
Kalorien
395
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
23
g
35
%
Gesättigte Fettsäuren
 
14
g
88
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Cholesterol
 
136
mg
45
%
Natrium
 
250
mg
11
%
Kalium
 
149
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
41
g
14
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
22
g
24
%
Eiweiß
 
8
g
16
%
Vitamin A
 
744
IU
15
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
59
mg
6
%
Eisen
 
2
mg
11
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere ähnliche Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit dem Unternehmen Nutrimea entstanden, wofür wir uns sehr herzlich bedanken. Unsere Einschätzung des ätherischen Öls, sowie dessen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeit als Zusatz zu selbstgemachtem Zitronenkuchen sind davon selbstverständlich unberührt geblieben und basieren ausschließlich auf unserer eigenen Meinung.

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Gary
Gary
3 Monate zuvor

5 stars
Eine zweite Version des Kuchens ist gerade im Ofen, und ich freue mich schon darauf ihn zu essen und mit meinen Freunden zu teilen. :D

Drei Anmerkungen zum Rezept von mir:

  • In Schritt 3 (Frischkäsefüllung) werden im Fließtext 15gr Speisestärke angegeben, aber in der Zutatenliste und der Zutaten-zusammenfassung nur 7gr.
  • Der Frischkäse sollte wahrscheinlich abgetropft werden, bevor er verarbeitet wird? Bei meinem ersten Kuchen gab es sehr viele und große Luftlöcher im Kuchen.
  • Ich hab den Kuchen mit Oberunterhitze 200°C gebacken (weil mein Ofen nicht Umluft kann). Das vielleicht noch zum Rezept hinzufügen. Nach 30 Minuten habe ich den Kuchen mit Alufolie abgedeckt.

Vielen Dank für das Rezept :)

Alex
Admin
Reply to  Gary
3 Monate zuvor

Hallo Gary,
ganz herzlichen Dank für Dein Feedback! :) Den Fehler mit der Speisestärke habe ich eben korrigiert.
Viele liebe Grüße, Alex

Edith
Edith
9 Monate zuvor

4 stars
Hallo Tina, habe das Rezept nun zweimal ausprobiert. Beim ersten Mal blieb die erste Schicht Rührteig in der Form hängen…das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen….also wurde er direkt nochmal gebacken und ging wunderbar aus der denk-Gugelhupf-Form raus. Das Zitronenöl hatte ich nicht so spontan, daher fehlt trotz gnazer Zitrone, der Zitronengeschmack. Ansonsten finden wir ihn meegaaa-lecker!!!
Ein paar Dinge im Rezept sind mir aufgefallen, falls ud das ändern willst:
Im Käsekuchenteig soll man Ei, Butter Zucker verrühren und anschließend mit dem Quark die Butter zugeben…da ist einmal Butter zuviel…und 1 TL Speisestärke sind keine 15g….und bei den Zutaten schreibst du von 10g Backpulver, unten im Rezept von 15g…..ich kam trotzdem klar (kling jetzt aber schon wie ne kleine Klugsh…erin, sorry) und freu mich schon wietere Rezpte von dir/euch auszuprobieren.
Ganz liebe Grüße aus der Pfalz von Edith

Cora
Cora
1 Jahr zuvor

Nachdem mich das Rezept sehr ansprach und auch dem zu bebackenden Geburtstagskind gefiel, musste es dieser Kuchen werden.
Gestetn wurde er gebacken und heute angeschnitten.
Fazit; frisch und zitronig, leider viel zu wenig Käsekuchenfüllung für diese Menge Teig. Man sieht und schmeckt ihn kaum.
Sollte dieser Kuchen nochmals gewünscht werden, werde ich mindestens die doppelte Menge Quarkmasse vorbereiten oder nur die Hälfte des Rührteigs verwenden.
VG
Cora

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

747 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend