Startseite Herzhafte Rezepte Pizza, Pasta und Burger Asiatische Reisnudeln mit Koriander und Zitrone (vegan,GF)
Asiatische Reisnudeln mit Koriander und Zitrone
Enthält Werbung

Das Rezept für diese Asiatischen Reisnudeln ist ganz einfach und schmeckt sooo gut, dass es Potenzial zum neuen Lieblingsessen hat! Reisnudeln mit knackigem Gemüse wie Karotten und Zuckerschoten werden mit Chilis und Ingwer so richtig eingeheizt. Die Sauce aus Kokosmilch und Zitronen passt hervorragend dazu und das iTüpfelchen macht der frische Koriander! Die Asiatischen Reisnudeln sind natürlich glutenfrei und vegan und eignen sich auch gut für Meal Prep am nächsten Tag im Büro!

Asiatische Reisnudeln mit Koriander und Zitrone
Asiatische Reisnudeln mit Koriander und Zitrone

Diese super leckeren Asiatischen Reisnudeln mit viel frischem Gemüse sind tatsächlich durch Zufall entstanden! Geht es euch auch so, dass so manchmal ungeplant die leckersten Gerichte entstehen? Eigentlich wollten wir nur ein schnelles Abendessen machen. Doch das Rezept hat uns so gut geschmeckt, dass wir es gleich aufgeschrieben und ein paar Bilder gemacht haben. Doch es ist nicht nur Soulfood, sondern auch noch richtig gesund und das bei weniger als 400 Kalorien pro Portion!

Viele Gesunde Zutaten

Ingwer stammt aus dem asiatischen Raum und gehört zu den Ingwergewächsen (Überraschung;)), zu denen unter Anderem auch Kurkuma zählt. Ingwerknollen haben ein zitroniges Aroma und heizen durch ihre feurige Schärfe so richtig ein! Ingwer wird sehr vielseitig in süßen sowie herzhaften Gerichten verwendet. Doch nicht nur der Geschmack macht den Ingwer so außergewöhnlich, sondern auch die Wirkung als Heilmittel. Er soll beispielsweise Übelkeit und Schmerzen sowie Erkältungen entgegenwirken. Außerdem sorgt der Ingwer für schöne Haut und Haare und unterstützt beim Abnehmen durch eine hungerstillende Wirkung sowie einen geförderten Stoffwechsel.

Karotten sind in Deutschland beheimatet. Sie enthalten viele gesunde Nährstoffe wie Ballaststoffe, die für einen gesunden Darm sorgen, oder Beta-Carotin, das gut für die Augen ist. Karotten sollten mit etwas Fett gegessen werden, damit die Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden können. Fun Fact: Wenn Kühe Möhren essen, soll sich die Milch rosa verfärben. Ob das stimmt weiß ich leider nicht, aber ich musste so schmunzeln, dass ich es mit euch teilen wollte:-). Wer möchte, kann die Karotten in einem Spiralschneider in Spaghetti Form schneiden.

Viel frisches Gemüse
Viel frisches Gemüse

Kurkuma hat eine ganz intensiv gelbe Farbe (Achtung färbt stark ab!) und wird sowohl in süßen (Golden Milk) wie auch in herzhaften Gerichten (Curries) verwendet. Die Wurzel enthält ätherische Öle und wirkt antioxidativ und entzündungshemmend und vermindert Herzkrankheiten. Wenn ihr keine frische Wurzel bekommt, könnt ihr auch ein getrocknetes aus dem Gewürzregal verwenden.

Chilis können sehr mild wie Paprikas sein oder auch feurig scharf. Oft weiß man nicht genau was einen erwartet. Chilis haben ebenfalls viele positive Effekte auf den Körper. Das Capsaicin ist für die Schärfe verantwortlich und sorgt wie der Kurkuma entzündungshemmend und antioxidativ und hilft zB gegen Durchblutungsstörungen oder Kreislaufbeschwerden. Es gibt bereits Studien, die eine krebshemmende Wirkung nachweisen können. Die Schärfe vermindert auch den Hunger, so dass Chilis beim Abnehmen helfen!

Zuckerschoten schmecken sehr mild und enthalten viel Vitamin C., was für eine starke Abwehr sorgt sowie einen relativ hohen Eiweißanteil. Die Schoten können roh und gekocht verzehrt werden, am Besten schmecken sie (zumindest mir), wenn sie noch etwas knackig sind.

Meal Prep

Das Rezept für die Asiatischen Reisnudeln schmeckt nicht nur frisch hervorragend, sondern eignet sich auch gut für den nächsten Tag. Ich bereite oft eine große Portion zu, die dann am nächsten Tag im Büro verspeist wird. Da ich kein Mikrowellenfreund bin, esse ich oft kalt und dieses Rezept eignet sich sehr gut dazu!

Vegan und glutenfrei

Das Rezept enthält keine tierischen Produkte und ist somit vegan (Achtung, Sojasauce kann Gluten enthalten, es gibt aber auch glutenfreie). Wer möchte kann natürlich noch Fleisch dazu machen. Wer Reisnudeln verwendet, hat automatisch ein glutenfreies Rezept – wenn das keine Rolle spielt, können auch „normale“ Nudeln verwendet werden.

Das Rezept in Kurzform zum Ausdrucken:

Reisnudeln mit viel leckerem Gemüse werden mit Chilis und Ingwer so richtig eingeheizt. Die Sauce aus Kokosmilch und Zitronen passt hervorragend dazu und das iTüpfelchen macht der frische Koriander! Die Asiatischen Reisnudeln sind natürlich glutenfrei und vegan und eignen sich auch gut für Meal Prep am nächsten Tag im Büro!
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kalorien 388kcal
Kohlenhydrate 72g
Fett 9g
Eiweiß 5g
Angaben für 4 Portionen

Zutatenliste

Gemüse

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 große Karotten (In Spaghettiform oder Scheiben geschnitten)
  • 200 g Zuckerschoten (in Streifen geschnitten)
  • 1-2 Chilis (Schärfe nach Geschmack)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (in Ringe geschnitten)

Sauce

Deko/ Abschmecken

  • Sojasauce (nach Geschmack, ACHTUNG: Kann Gluten enthalten)
  • 1 Bund Koriander (frisch)

Zubereitung

  • Wasser für die Reisnudeln zum Kochen bringen (Wassermenge nach Anleitung der Nudeln).
  • Währenddessen das Gemüse (Karotten, Zuckerschoten, Chilis, Frühlingszwiebeln) in die gewünschte Form klein schneiden. Wir haben die Karotten mit einem Spiralschneider in Spaghetti Form geschnitten, die Zuckerschoten in Streifen und die Chilis und Frühlingszwieben in Ringe).
  • Das Gemüse für ca. 5 Minuten im Kokosöl anbraten, mit der Kokosmilch (und ggf. 2-3 EL Wasser) ablöschen und mit die Gewürze (Zitronengras, Kaffir Limettenblätter, Ingwer und Kurkuma, Salz, Pfeffer) dazu geben. Den Saft einer Limette auspressen und dazu geben. Für ca. 5 Minuten leicht kochen und währenddessen die Nudeln zubereiten.
  • Die Nudeln nach Anleitung kochen und alles auf einem Teller anrichten. Darüber gehackten Koriander geben und einen Limettenschnitz auf den Teller legen. Wer möchte kann noch Sojasauce zum Würzen darüber geben.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Asiatische Reisnudeln mit Koriander und Zitrone
Angaben je Portion:
Kalorien
388
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
9
g
14
%
Gesättigte Fettsäuren
 
8
g
50
%
Natrium
 
146
mg
6
%
Kalium
 
275
mg
8
%
Kohlenhydrate
 
72
g
24
%
Ballaststoffe
 
4
g
17
%
Zucker
 
3
g
3
%
Eiweiß
 
5
g
10
%
Vitamin A
 
768
IU
15
%
Vitamin C
 
56
mg
68
%
Calcium
 
53
mg
5
%
Eisen
 
3
mg
17
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere asiatische Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

456 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend