Startseite Herzhafte Rezepte Gewürze, Öle, Dips und Soßen Rezepte Tomatensoße einkochen (mit kostenlosen Etiketten)
Tomatensauce
Enthält Werbung

Tomatensoße oder Tomatensauce selber machen? Bei der Schreibweise scheiden sich die Geister. Beim köstlichen Geschmack sind sich aber fast alle einig: Tomatensugo aus Tomaten, die vollreif geerntet wurden, verfeinert mit aromatischen Kräutern, ist geschmacklich nicht zu übertreffen. Zudem ist die selbst gemachte Tomatensauce auch ohne fragwürdige Zusatzstoffe haltbar. Und ihr könnt unser passendes Etikett kostenlos herunterladen und ausdrucken. Tomaten einkochen lohnt sich für viele Rezepte und gelingt ganz einfach! Mit frischen Tomaten oder mit Tomaten aus der Dose.

Tomatensauce (selbstgemachte Tomatensoße)
Tomatensoße selber machen

Tomatensauce selber machen und einkochen! Unsere selbstgemachte Tomatensoße wird genau wie unsere Bolognese lange eingekocht. So entsteht das aromatisch leckere Tomatensugo, das als vegetarische Pastasauce keiner Fleischsoße nachsteht. Ganz besonders wichtig für das Geschmackserlebnis sind entweder sonnengereifte Tomaten aus dem Garten oder gekaufte Datteltomaten. Diese könnt ihr, falls ihr keine frischen Tomaten vom Markt bekommen könnt, auch in Dosen finden. Die Dose der Datterini ist zwar etwas teurer als die der klassischen Tomaten, wir finden aber es lohnt sich, da der Geschmack wirklich etwas besonderes ist.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Sommerliche Tomatensoße und weitere Rezepte mit Tomaten

Sommersaison ist Tomatensaison! Auf der To-do-Liste steht also ganz weit oben: Tomatensauce selber machen und einkochen. Nichts geht über selbst gemachte Pizza mit Soße aus frischen Tomaten, die in der Sonne heranreifen durften. Auch Nudeln mit selbst gemachter Tomatensoße stehen ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala. Und Lasagne, Aufläufe, Ravioli oder Gemüsepfannen lassen sich hiermit geschmacklich hervorragend abrunden. Wenn ihr darüber hinaus noch Tomaten aus der Ernte übrig habt, empfehlen wir die vegetarische Tomaten Quiche mit Blätterteig und Ricotta, die warm sowie kalt gut schmeckt! Um italienisches Flair auf den Teller zu zaubern, empfehlen wir außerdem klassische Bruschetta und getrocknete Tomaten in Öl auszuprobieren.

Tomatensauce einkochen: monatelange Haltbarkeit

Hersteller von Tomatensugo arbeiten unter industriellen Bedingungen, mit Konservierungsstoffen, niedrigen pH-Werten oder sehr hohen Temperaturen. In der heimischen Küche lässt sich aber auch ganz einfach sicherstellen, dass sich die eingekochte Soße länger hält: Sie muss heiß in sterile Gläser abgefüllt werden. Hierbei ist wichtig, dass Gläser, Deckel und Trichter sauber sind. Beim Abfüllen zügig arbeiten und schnell den Deckel aufschrauben, damit alles so heiß wie möglich in die Gläser kommt. Weil das beim ersten Mal nicht ganz so schnell von der Hand geht, die Gläser für wenige Minuten auf den Kopf stellen. Füllt ihr schnell und routiniert ab, könnt ihr darauf verzichten. Um eine längere Haltbarkeit sicherzustellen, kann die abgefüllte Tomatensoße zusätzlich im Topf mit Wasser bei 90 °C etwa 30 Minuten lang eingekocht werden.

Unserer Erfahrung nach ist die Tomatensoße selbst gemacht, wenn sie heiß in sterilisierte Gläser gefüllt wird, ein paar Monate haltbar. Da die selbst gemachte Tomatensauce jedoch so gut ist, überlebt sie bei uns nie länger als wenige Wochen;)!

Tomatensoße selber machen auf Vorrat oder zum Verschenken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier vier verschiedene Etiketten für eure selbstgemachte Tomatensoße. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Vorrat oder euer Geschenk aus der Küche für liebe Menschen

Tomatensauce
Tomatensauce
Tomatensauce
Tomatensauce

Tomatensauce

Passende kostenlose Etiketten

Tomatensauce
Rezeptanleitung

Tomatensoße einkochen (mit kostenlosen Etiketten)

4,50 von 4 Bewertungen
Tomatensugo aus Tomaten, die vollreif geerntet wurden oder aus Dosentomaten, verfeinert mit aromatischen Kräutern, ist geschmacklich nicht zu übertreffen. Zudem ist die selbst gemachte Tomatensauce auch ohne unnötige Zusatzstoffe haltbar und eignet sich als Basis für viele Gerichte! Mit passendem Etikett zum kostenlosen Herunterladen für euren Vorrat oder als Geschenk aus der Küche.
Vorbereitungs­zeit: 45 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Einmachglas 1 Liter Faßvermögen
  • Messer und Schneidebrett
  • Topf
858g
Kalorien 189kcal
Kohlenhydrate 13g
Fett 15g
Eiweiß 3g
Angaben für 5 Portionen

Zutatenliste

  • 80 ml Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 2-3 Zweige Basilikum (Frisch)
  • 800 g Datteltomaten (Frische Tomaten oder Datterini aus der Dose)
  • 60 g Tomatenmark

Zubereitung

  • Die Einmachgläser sterilisieren, indem sie etwa 10 Minuten ausgekocht werden oder bei 130 Grad im Ofen für ca. 10 Minuten gebacken werden. Achtung: Plastikteile (wie z.B. Gummiringe) bitte nur kochen und nicht backen. Beim Kochen darauf achten, dass Glas und Deckel mit Wasser bedeckt sind.
  • Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und anbraten. Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse geben oder klein hacken und zusammen mit Salz und Pfeffer 5-10 Minuten leicht anbraten.
    80 ml Olivenöl, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 TL Salz, ½ TL Pfeffer
  • Tipp zum Tomaten enthäuten: Falls ihr große Tomaten verwendet und die Schale nicht gerne mögt, könnt ihr die Schale der Tomaten mit einem scharfen Messer kreuzförmig einritzen und die Tomaten in heißes Wasser legen. Nach ca. 5 Minuten könnt ihr die Schale einfach abziehen und mit den folgenden Schritten fortfahren.
  • Datteltomaten, Tomatenmark und fein gehackten Basilikum in den Topf mit den Zwiebeln geben, gut vermischen und 20 Minuten bei geöffnetem Deckel leicht köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Optional weitere 20 Minuten einköcheln lassen.
    800 g Datteltomaten, 60 g Tomatenmark, 2-3 Zweige Basilikum
  • Die Sauce sofort verwenden oder heiß in das ebenfalls heiße Einmachglas abfüllen und sofort verschließen!

Notizen

  • Das Rezept ergibt ca. 1 Liter (5 Portionen) Tomatensoße.
  • Unserer Erfahrung nach ist die Tomatensoße, wenn sie heiß in sterilisierte Gläser gefüllt wird, ein paar Monate haltbar. 
  • Wer die Tomatensoße länger aufbewahren möchte, kann die befüllten Gläser nochmal ca. 30 Minuten einkochen.
  • Die passenden Etiketten für den Vorrat oder als Geschenk aus der Küche könnt ihr bei uns kostenlos herunterladen!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Tomatensoße einkochen (mit kostenlosen Etiketten)
Portionsgröße:
 
858 g
Angaben je Portion:
Kalorien
189
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
15
g
23
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
11
g
Natrium
 
577
mg
25
%
Kalium
 
576
mg
16
%
Kohlenhydrate
 
13
g
4
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
8
g
9
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
1539
IU
31
%
Vitamin B1
 
0.1
mg
7
%
Vitamin B2
 
0.1
mg
6
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
0.2
mg
2
%
Vitamin B6
 
0.2
mg
10
%
Vitamin C
 
28
mg
34
%
Vitamin E
 
4
mg
27
%
Vitamin K
 
25
µg
24
%
Calcium
 
36
mg
4
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
28
mg
7
%
Zink
 
0.5
mg
3
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

Tomatensoße selber machen
Tomatensauce (selbstgemachte Tomatensoße) Pinterest Flyer
Selbstgemachte Tomatensoße einkochen

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

90 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend