Startseite Herzhafte Rezepte Pizza, Pasta und Burger Schnelle Spaghetti mit Tomatensauce

Schnelle Spaghetti mit Tomatensauce

Spaghetti mit Tomatensauce
27.09.2023
15 Min
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Zum Rezept
Spaghetti mit Tomatensauce

Schnelle Spaghetti mit Tomatensauce

Zum Rezept
Enthält Werbung

Unser blitzschnelles und einfaches Rezept für leckere Spaghetti oder andere Nudeln/ Pasta mit leichter Tomatensauce (Spaghetti alla napoletana) ist in maximal 15 Minuten auf dem Tisch und auch für Anfänger geeignet. Mit vielen Tipps, wie sich die einfache Soße aufpimpen lässt.

Spaghetti mit Tomatensauce (Spaghetti alla napoletana)
Spaghetti mit Tomatensauce

Unsere leichte schnelle Tomatensauce ist mit passierten Tomaten bzw. Tomaten in Stücken (Pizzatomaten) schnell und einfach selber gemacht! Der Vorteil der Tomaten aus der Packung ist, dass sie vollreif und aromatisch geerntet wurden, bereits geschält und geschnitten, und oft sogar zu Hause im Vorratsschrank zu finden sind. Nach unserer Anleitung ist die Tomatensauce für die Spaghetti ruck zuck fertig. In Italien heißt dieses Gericht übrigens Spaghetti alla napoletana, Spaghetti Napoli oder Spaghetti al pomodoro.

Weitere leckere Pasta Gerichte sind unsere Nudeln mit Pilzen in 20 Minuten, Tagliatelle mit Spinat und Walnüssen, die One Pot Ofenspaghetti mit Garnelen und Feta oder, ganz klassisch, unsere Spaghetti Bolognese.

Ihr könnt damit starten, die Nudeln nach Packungsbeilage zu kochen. Das dauert je nach Dicke und Form der Pasta etwa 10 Minuten. Währenddessen macht ihr die Sauce fertig, reibt den Parmesankäse und könnt dann beides zusammen nach dem Abgießen der Soße servieren. Die Nudeln kochen wir immer mit einem Esslöffel Salz in viel Wasser (Faustregel: Für eine Person etwa 1 Liter Wasser, 100g Pasta und 10g Salz). Wenn ihr zu wenig Wasser verwendet, kochen die Nudeln nicht gleichmäßig und kleben oft zusammen. Öl fügen wir beim Kochen nicht hinzu. Die leicht raue Oberfläche kann nämlich ungeölt die Tomatensauce besser aufnehmen, so dass diese nicht abperlt. Besser ist es, dass ihr die Pasta beim Kochen einige Male umrührt, damit sie nicht zusammenkleben. Noch heiß mit der Soße verrührt, bekommt ihr ganz bestimmt ein leckeres Pasta Gericht auf den Tisch!

Rezeptempfehlung des Tages

Gesunde Brownies mit Espresso
Gesunde Brownies

Brownies als gesundes Soulfood: Schokoladig, saftig und fudgy - genau so wie Brownies sein müssen. Das Rezept ist vegan, zuckerfrei und mehlfrei und damit auch glutenfrei.

Tomatensauce für Spaghetti/ Pasta selber machen

Hier sind einige Ideen, wie ihr eure Tomatensauce zu den Nudeln eurer Wahl in Blitzeseile aufpimpen könnt:

  • Ihr könnt Cocktailtomaten waschen und ganz in die Sauce geben: Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze mitkochen, bis sie leicht aufplatzen und anschließend mit 2 extra Esslöffeln Olivenöl verfeinern.
  • À propos Olivenöl: Auch klein geschnittene Oliven könnt ihr zu den Spaghetti mit Tomatensauce geben!
  • Knoblauch gibt ein leckeres, kräftiges Aroma an die Sauce ab: Nach Geschmack 2-3 Zehen schälen, klein schneiden oder pressen und in die Tomaten rühren.
  • Weitere vegetarische bzw. vegane Zutaten zu den Nudeln mit Tomatensauce sind Rucola und Babyspinat: Diesen jeweils waschen und trockentupfen. Ihr könnt das Blattgemüse entweder 1 Minute mitkochen oder frisch auf dem Teller über die Nudeln mit Tomatensauce streuen. Anschließend mit etwas Balsamicocreme, Olivenöl, Salz und Pfeffer benetzen.
  • Käse schmeckt meist jedem: Mozzarella (oder Feta) klein schneiden und nach dem Erhitzen der Tomatensoße noch 30 Sekunden in der Soße erwärmen, damit noch kleine Stückchen beim Servieren mit den Spaghetti übrig sind.
  • Auch klein geschnittener Speck, Schinken, Prosciutto schmeckt hervorragend in der Sauce. Einfach zugeben und 1-2 Minuten erhitzen. 
  • Oder wie wäre es mit Fisch: Eine Dose Thunfisch abgießen, den Fisch etwas zerkleinern und 1 Minuten in der Tomatensauce erhitzen.
  • Nicht nur Thunfisch, sondern auch kleine Garnelen, Krabben oder Flusskrebse könnt ihr ca. 3 Minuten in der Sauce mitkochen. Sollten diese nicht gefroren sein, müssen sie nur ganz kurz erwärmt werden. Fertig sind sie, wenn sie rosa sind.
  • Außerdem können in Scheiben geschnittene Champignons, gekochter Mais, in Öl eingelegte Tomaten/ Artischocken/ Paprika/ Sardellen die Spaghetti mit Tomatensauce ergänzen.
  • Pinienkerne über die Pasta gestreut geben einen schönen Biss und ein leckeres Aroma.
  • Zum Servieren sieht es immer besonders schön aus, wenn die Pasta mit Tomatensoße mit etwas geriebenem Parmesan und frischen Kräutern wie z.B. Basilikum dekoriert wird. Hier ist weniger oft mehr! ihr könnt ein Schälchen extra Käse und Kräuter auf den Tisch stellen, so dass sich jeder bedienen kann.
Spaghetti mit Tomatensauce
Rezeptanleitung

Schnelle Spaghetti mit Tomatensauce

4,83 von 17 Bewertungen
Unser blitzschnelles und einfaches Rezept für leckere Spaghetti mit leichter Tomatensauce (Spaghetti alla napoletana) oder andere Nudeln/ Pasta ist in maximal 15 Minuten auf dem Tisch und auch für Anfänger geeignet. Mit Tipps, wie sich die einfache Soße aufpimpen lässt.
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Arbeits­zeit: 15 Minuten
400g
Kalorien 743kcal
Kohlenhydrate 98g
Fett 28g
Eiweiß 29g
Angaben für 4 Portionen

Zutatenliste

Spaghetti

  • 400 g Spaghetti (oder andere Pasta)
  • 3-4 Liter Wasser
  • 2 EL Salz (1 gehäufter EL entspricht etwa 20g)

Tomatensauce

  • 800 g passierte Tomaten oder Tomaten in Stückchen (Pizzatomaten) (aus der Packung/ Dose)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Oregano oder italienische Gewürzmischung (getrocknet)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz und Pfeffer

Zum Servieren

  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 150 g geriebener Parmesan

Optional

  • Oliven, Mozzarella, Schinken, Thunfisch, Garnelen, Cocktailtomaten, Spinat etc. (siehe Notizen)

Zubereitung

Vorbereitung

  • Beginnt am besten damit, den Parmesan zu reiben, damit ihr euch danach auf die Spaghetti und Tomatensauce konzentrieren könnt.
    150 g geriebener Parmesan
  • Solltet ihr noch andere Zutaten in die Sauce geben wollen, dann bereitet nun diese vor (waschen, schneiden).
    Oliven, Mozzarella, Schinken, Thunfisch, Garnelen, Cocktailtomaten, Spinat etc. (siehe Notizen)
    Spaghetti mit Tomatensauce
  • Füllt einen Topf mit 2 Liter Wasser und stellt ihn auf den Herd.
    3-4 Liter Wasser
  • Bereitet ein Sieb vor, das ihr ins Küchenbecken stellt.

Spaghetti kochen

  • Kocht das Wasser mit Salz auf (Faustregel 1 Liter Wasser mit 10g Salz pro 100g Pasta), damit die Nudeln nicht aneinander kleben und gleichmäßig garen.
    2 EL Salz
  • Wiegt währenddessen die Pasta ab. Für normalen Hunger verwendet man normalerweise 100g trockene Pasta pro Person, also insgesamt 400g zu viert. Das Loch im Kochlöffel ist übrigens so genormt, dass Spaghetti (ohne die Waage nutzen zu müssen) für 2 Personen durchpassen.
    400 g Spaghetti
    Spaghetti mit Tomatensauce
  • Gebt die Pasta in das sprudelnd kochende Wasser und reduziert dann auf mittlere Hitze. Stellt einen Timer für die Kochzeit (siehe Packungsanleitung).
  • Sollte euer Topf zu klein für die komplette Länge der Spaghetti sein, dann stellt die Spaghetti erst kurz ins Wasser, bis sie etwas weich geworden sind, und drückt sie dann vollständig unter Wasser.
  • Die Spaghetti sollten die ganze Zeit über leicht köcheln. Rührt während der Kochzeit mehrmals um, damit sie nicht aneinanderkleben.

Tomatensauce

  • Sobald die Spaghetti im Wasser sind: Gebt die Tomaten aus der Packung in den zweiten Topf.
    800 g passierte Tomaten oder Tomaten in Stückchen (Pizzatomaten)
  • Fügt Tomatenmark (zum Binden), getrocknete Kräuter, Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzu.
    2 EL Oregano oder italienische Gewürzmischung, 4 EL Olivenöl, 1 Prise Salz und Pfeffer, 2 EL Tomatenmark
  • Erhitzt die Tomatensauce bei mittlerer Hitze. Rührt immer wieder um, damit die Soße nicht in den Topf brennt. Die Soße wird so lange warm gehalten, bis die Spaghetti fertig sind.
  • Falls ihr weitere Zutaten für die Sauce verwendet, gebt diese ca. 1-2 Minuten vor Ende der Kochzeit der Spaghetti hinzu (Details siehe unten).

Servieren

  • Kurz vor Ende der Kochzeit könnt ihr probieren, ob die Spaghetti "al dente" sind, also durch, aber noch bissfest.
  • Wenn die Kochzeit abgelaufen ist, werden die Spaghetti über dem Sieb abgegossen, und zurück in den Topf gegeben. Fügt die heiße Tomatensoße hinzu und rührt gut durch.
  • Verteilt die Spaghetti mit Tomatensauce auf 4 Teller.
  • Dekoriert die Spaghetti mit etwas Parmesan, Basilikum und ggf. Tomaten oder Oliven auf dem Teller. Guten Appetit!
    1 Handvoll Basilikumblätter, 150 g geriebener Parmesan
    Spaghetti mit Tomatensauce

Notizen

Tipps:
  • Ihr könnt eine Handvoll Cocktailtomaten waschen und ganz in die Sauce geben: Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze mitkochen, bis sie leicht aufplatzen und anschließend mit 2 extra Esslöffeln Olivenöl verfeinern.
  • À propos Olivenöl: Auch klein geschnittene Oliven könnt ihr zu den Spaghetti mit Tomatensauce geben!
  • Knoblauch gibt ein leckeres, kräftiges Aroma an die Sauce ab: Nach Geschmack 2-3 Zehen schälen, klein schneiden oder pressen und in die Tomaten rühren.
  • Weitere vegetarische bzw. vegane Zutaten zu den Nudeln mit Tomatensauce sind Rucola und Babyspinat: Eine Handvoll waschen und trockentupfen. Ihr könnt das Blattgemüse entweder 1 Minute mitkochen oder frisch auf dem Teller über die Nudeln mit Tomatensauce streuen. Anschließend mit etwas Balsamicocreme, Olivenöl, Salz und Pfeffer benetzen.
  • Käse schmeckt meist jedem: Mozzarella (oder Feta) klein schneiden und nach dem Erhitzen der Tomatensoße noch 30 Sekunden in der Soße erwärmen, damit noch kleine Stückchen beim Servieren mit den Spaghetti übrig sind.
  • Auch klein geschnittener Speck, Schinken, Prosciutto schmeckt hervorragend in der Sauce. Einfach zugeben und 1-2 Minuten erhitzen. 
  • Oder wie wäre es mit Fisch: Eine Dose Thunfisch abgießen, den Fisch etwas zerkleinern und 1 Minuten in der Tomatensauce erhitzen.
  • Nicht nur Thunfisch, sondern auch kleine Garnelen, Krabben oder Flusskrebse könnt ihr ca. 3 Minuten in der Sauce mitkochen. Sollten diese nicht gefroren sein, müssen sie nur ganz kurz erwärmt werden. Fertig sind sie, wenn sie rosa sind.
  • Außerdem können in Scheiben geschnittene Champignons, gekochter Mais, in Öl eingelegte Tomaten/ Artischocken/ Paprika/ Sardellen die Spaghetti mit Tomatensauce ergänzen.
  • Pinienkerne über die Pasta gestreut geben einen schönen Biss und ein leckeres Aroma.
  • Zum guten Schluss: Zum Servieren sieht es immer besonders schön aus, wenn die Pasta mit Tomatensoße mit etwas geriebenem Parmesan und frischen Kräutern wie z.B. Basilikum dekoriert wird. Hier ist weniger oft mehr! ihr könnt ein Schälchen extra Käse und Kräuter auf den Tisch stellen, so dass sich jeder bedienen kann.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Lachstatar mit Avocado
Lachstatar mit Avocado ganz einfach

Lachstatar mit Avocado ist ein einfaches und schnelles Rezept, das garantiert gelingt. Ob als Vorspeise, zum Brunch oder als leichte Low Carb Hauptspeise, Avocado-Lachs-Tatar ist sehr beliebt, vielseitig und gesund! Wir zeigen euch, wie ihr das Avocado-Lachs-Tatar Rezept schnell und einfach zuhause zubereiten könnt. Für die Zubereitung braucht ihr nur 15 Minuten und schon habt […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Pinterest Flyer für das schnelle Pasta mit Tomatensauce Rezept

schnelle Spaghetti
schnelle Spaghetti
Nudeln mit Tomatensauce
Nudeln mit Tomatensauce
Rezept Nudeln mit Tomatensauce
Rezept Nudeln mit Tomatensauce
Pasta mit Tomatensauce
Pasta mit Tomatensauce

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

4,83 from 17 votes (17 ratings without comment)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

227 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend