Startseite Herzhafte Rezepte Pizza, Pasta und Burger Spaghetti Carbonara ohne Sahne
Enthält Werbung

Nudeln, Speck, Ei und Käse – mehr wird nicht gebraucht, um die Pasta als Carbonara ohne Sahne herzustellen. Aber wie ist das Original Carbonara Gericht eigentlich entstanden? Denn bis heute ist nicht ganz klar, wer die Carbonarasoße erfunden hat. Waren es tüchtige italienische Waldarbeiter, umtriebige Küchenmeister aus der Gegend um Rom oder doch die Amerikaner? Kommt mit auf Spurensuche – und die macht letztendlich Appetit.

Spaghetti Carbonara
Spaghetti Carbonara

Fluffig und cremig – und stets ohne Sahne: Carbonara ohne Sahne gehört zu den beliebten klassischen Pastasoßen der italienischen Küche. Alla Carbonara heißt übersetzt “nach Köhlerart”, weil die tüchtigen Handwerksleute ihre Pausen-Pasta wohl mit der appetitlichen Carbonarasoße aßen. Nichtsdestotrotz gibt es für die Herkunft der Pasta Carbonara auch andere Erklärungen, wobei sie zweifellos ein besonders beliebtestes Gericht ist. Ob unser Rezept wirklich italienisch ist, können wir nicht garantieren. Aber, dass es schmeckt, schon:-).

Frisch und möglichst hausgemacht sind Pasta schon eine Delikatesse für sich, allerdings sollten immer Soßen, Suppen oder Käse dabei sein. Werden Pasta mit aromatischen, delikaten Soßen wie der Original Carbonara gekrönt wird daraus eine kulinarische Offenbarung. Nudeln und Guanciale, Ei, Käse und Olivenöl: Während die Zubereitung der Carbonara ohne Sahne wohl keine Herausforderung darstellt, existieren zum Carbonara Rezept spannende Entstehungsgeschichten: Erstmals aufgetaucht ist ein Carbonara Rezept in einem Kochbuch aus dem Jahr 1955. Man vermutet Ursprünge für das Carbonara Rezept in der Zeit um 1800. Andererseits sollen amerikanische GIs in der Nachkriegszeit den Römern Speck und Eier für Spaghetti Carbonara gesponsert haben. Letztendlich sind es aber die Kohlbrenner (Carbonaro) oder Holzfäller in den Abruzzen, die den handfesten Hunger mit Pasta Carbonara gestillt haben.

Passende Rezeptempfehlung

Vegetarische Bolognese
Vegetarische Bolognese

Diese vegetarische Bolognese ohne Fleisch und den normalen Fleischersatz Produkten Tofu, Linsen oder Seitan, begeistert mit dem rauchigen Röstaroma der vielen Gemüsesorten und der Kürbiskerne, sowie der würzige Rotweinsauce mit Tomaten und Oregano nicht nur die Vegetarier unter euch. Wahlweise ist dieses Rezept sogar vegan.

Spaghetti Carbonara: Nudeln machen glücklich

Von der knoblaucharomatischen Spaghetti Aglio e Olio, den Penne all’arrabbiata und mediterraner Pasta mit Antipasti, von Spaghetti mit Garnelen oder über die beliebten Spaghetti Bolognese bis hin zur buttrigen Fettuccine Alfredo: Zu den Spaghetti Carbonara gibt es viele verwandte Rezepte. Jedes Rezept ist der unerschütterliche Beweis dafür, dass Pastagerichte frisch und häufig genossen rundum glücklich machen – und das Schönste ist, dass sie jeder einfach nachkochen kann.

Was das Carbonara Rezept so besonders macht

Spaghetti Carbonara werden mit der Carbonarasoße zum besonderen Genuss, für den es auf die Frische und Qualität der Zutaten ankommt. Die Spaghetti mit der delikaten Carbonarasoße in die Liste der Spezialitäten aus der Region Latium um die Hauptstadt Rom – und so holen wir uns mit selbst gemachten Spaghetti Carbonara ein bisschen italienische Küche. Wir verwenden im Rezept Guanciale. Das ist Speck aus der Schweinebacke oder aus dem Schweinenacken. Stattdessen geht aber auch Pancetta, die italienische Variante des Bauchspecks vom Schwein.

Rezeptanleitung

Spaghetti Carbonara

4,50 von 2 Bewertungen
Nudeln, Speck, Ei und Käse – mehr wird nicht gebraucht, um die Pasta als Carbonara ohne Sahne herzustellen. Aber wie ist das Original Carbonara Gericht eigentlich entstanden? Denn bis heute ist nicht ganz klar, wer die Carbonarasoße erfunden hat. Wir sind uns aber alle einig, dass die Pasta Carbonara ein hervorragender Genuss ist!
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Großer Topf
  • Schüssel
  • Große Pfanne oder Wok
450g
Kalorien 1107kcal
Kohlenhydrate 96g
Fett 60g
Eiweiß 44g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

  • 200 g Guanciale (Speck aus der Schweinebacke oder Schweinenacken) (oder Pancetta (italienische Variante des Bauchspecks vom Schwein))
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 500 g Spaghetti
  • 5 Eier
  • 140 g Parmesan (Frisch gehobelt)
  • 1 TL Pfeffer (Frisch gemahlen)
  • 100 g Nudelwasser
  • 40 g Parmesan
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Guanciale oder Pancetta in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Dann die Scheiben in feine Streifen schneiden und in einer sehr großen Pfanne in etwas Öl langsam braten.
    1 EL Olivenöl, 200 g Guanciale (Speck aus der Schweinebacke oder Schweinenacken)
  • Nebenbei Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salz und Spaghetti in das Wasser geben und nach Packungsanleitung bissfest kochen. Nach ca. 5 Minuten 100g Nudelwasser aus dem Topf schöpfen und abkühlen lassen.
    1 TL Salz, 500 g Spaghetti, 100 g Nudelwasser
  • In einer Schüssel Eier verquirlen. Parmesan hinzugeben und gut vermischen. Ordentlich pfeffern und 50g des Nudelwassers untermischen. Das Nudelwasser darf nicht mehr heiß sein, sonst stocken die Eier.
    5 Eier, 140 g Parmesan, 1 TL Pfeffer, 100 g Nudelwasser
  • Sobald der Speck angebraten ist, die Pfanne vom Herd nehmen. Die Nudeln aus dem Wasser nehmen, in die Pfanne zum Speck geben und gut vermischen. Anschließend die Eier-Parmesan-Sauce hinzugeben und zügig vermischen. Darauf achten, dass die Pfanne nicht mehr zu heiß ist.
  • Spaghetti auf 4 Tellern verteilen. Mit Parmesan und bestreuen, etwas pfeffern und sofort servieren. Da der Speck meist sehr salzig ist, haben wir kein weiteres Salz im Rezept. Bei Bedarf nachwürzen.
    40 g Parmesan, Pfeffer

Notizen

  • Wir machen unsere Spaghetti Carbonara klassisch italienisch ohne Sahne mit einer Sauce aus Ei, Parmesan und ein wenig Nudelwasser.
  • Wir geben lediglich in das Nudelwasser Salz hinein, nicht aber mehr in die Sauce, da diese wegen des Fleisches salzig genug ist.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Spaghetti Carbonara
Portionsgröße:
 
450 g
Angaben je Portion:
Kalorien
1107
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
60
g
92
%
Gesättigte Fettsäuren
 
24
g
150
%
Trans-Fettsäuren
 
0.02
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
8
g
Cholesterol
 
296
mg
99
%
Natrium
 
1813
mg
79
%
Kalium
 
393
mg
11
%
Kohlenhydrate
 
96
g
32
%
Ballaststoffe
 
4
g
17
%
Zucker
 
4
g
4
%
Eiweiß
 
44
g
88
%
Vitamin A
 
657
IU
13
%
Vitamin B1
 
0.2
mg
13
%
Vitamin B2
 
0.4
mg
24
%
Vitamin B3
 
2
mg
10
%
Vitamin B5
 
2
mg
20
%
Vitamin B6
 
0.3
mg
15
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
4
µg
4
%
Calcium
 
593
mg
59
%
Eisen
 
3
mg
17
%
Magnesium
 
93
mg
23
%
Zink
 
4
mg
27
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

141 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend