Startseite Süße Rezepte Kleingebäck Hafer-Cups mit Cremefüllung und Beeren
Haferflocken Cups mit Spekulatius Creme
Enthält Werbung

Kleine, leckere Haferflocken Cups mit einer leckeren Creme und frischen Früchten sind ein Genuss das ganze Jahr über! Die Cups bestehen zum größten Teil aus gesunden Vollkorn-Haferflocken und werden zu kleinen Körbchen geformt, die man ganz toll füllen kann, je nach Saison!

Haferflocken-Cups mit Spekulatius Creme
Haferflocken-Cups mit Spekulatius Creme

Eigentlich habe ich das Rezept für diese Hafer-Cups mit Spekulatiuscreme für den Spätherbst gemacht. Doch es hat mir so gut geschmeckt, dass es bei uns ein Klassiker fürs ganze Jahr geworden ist und wir das Spekulatiusgewürz einfach austauschen z.B. durch Tonkabohnen.

Seid ihr im Oktober schon bereit für die weihnachtlichen Leckereien? Ich könnte ja ehrlich gesagt schon im September mit Lebkuchen & Co. starten, doch dann ist die Freude darüber schon lang vor Weihnachten verflogen, so dass ich erst ab November langsam damit starte. Und diese Creme mit Spekulatius ist ein gelungener Einstieg. Die Cups können je nach Jahreszeit natürlich ohne die weihnachtlichen Gewürze zubereitet werden und sind dann das ganze Jahr über willkommen.

Die auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombi lässt sich jedoch hervorragend kombinieren und herausgekommen sind, wie ihr seht, hübsche kleine Cupcakes. Die Cups bestehen zum größten Teil aus gesunden Vollkorn-Haferflocken und werden zu kleinen Körbchen geformt, die man ganz toll füllen kann. Im ersten Versuch habe ich die Cups aus Haferflocken, Kakaobutter und Honig zubereitet und direkt in die Muffinförmchen gedrückt, doch leider habe ich sie nicht mehr im Ganzen herausbekommen. Der 2. Versuch aus Haferflocken, Bananen und Honig hat wunderbar geklappt und die Cups haben sich ganz einfach aus der Form gelöst.

Die Creme besteht aus Frischkäse, Puderzucker und Spekulatiusgewürz. Das Gewürz ist nur ganz dezent im Hintergrund, aber trotzdem spürbar. Wenn ihr das Rezept im Frühjahr oder Sommer machen wollt, lasst einfach das Spekulatiusgewürz weg und/ oder verwendet stattdessen zum Beispiel eine Messerspitze Ingwer oder ein frisches Minzblatt.

Nachtisch mit frischen Früchten
Nachtisch mit frischen Früchten

Passende Rezeptempfehlung

Gesunde Kokos Torteletts
Gesunde Kokos Torteletts ohne Zucker

Das Rezept für die gesunden Kokos Torteletts zeigt, wie gut sich "gesund" und "lecker" kombinieren lassen. Das Rezept ist vegan, enthält keinen Industriezucker und ist glutenfrei. Stattdessen spielen gesunde Zutaten wie Hafer, Datteln und Kokosprodukte die Hauptrolle. Die Torteletts werden nicht gebacken und sind damit ganz besonders schnell fertig und richtig lecker! Das ist für uns gesunde Ernährung mit Genuss!

Zutaten (für 12 Cups)

Für die Hafer-Cups:

  • 2 kleine reife Bananen
  • 120g kernige Haferflocken
  • 80g Honig
  • 1 EL Kakaopulver
  • 0,5 TL Zimt

Für die Creme:

  • 200g Frischkäse
  • 50g Puderzucker
  • 1 TL Spekulatiusgewürz (Alternativ: Vanille, Tonkabohne, Ingwer)

Für die Deko:

  • 100g frische Früchte und Beeren der Saison

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Zunächst die Bananen pürieren oder mit einer Gabel ganz fein zerdrücken. Anschließend den Honig, Zimt und das Kakaopulver hinzugeben und gut vermischen. Dann mit Haferflocken gut vermischen.
  • Eventuell ein Muffinblech oder eine Silikonform mit Papierförmchen auslegen. Die Haferflocken-Mischung gleichmäßig (ca. 1 großer Löffel) auf die Muffinförmchen verteilen und mit einem kleinen Löffel zu Cups formen.
  • Die Muffins ca. 12 Minuten backen, bis sie außen trocken sind. Danach gut abkühlen lassen.
  • Für die Creme den Frischkäse mit dem Puderzucker und Spekulatiusgewürz ca. 1 Minute mit dem Rührgerät schlagen und die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Die Creme bis zum Auskühlen der Cups noch kühlen.
  • Die Creme in die kühlen Cups spritzen und mit frischen Früchten dekorieren.
Haferflocken-Cups mit Spekulatius Creme
Rezeptanleitung

Müsli-Cups mit Creme und Beeren

4,77 von 13 Bewertungen
Diese Hafer-Cups mit Spekulatiuscreme sind ideal für die Übergangszeit zu Weihnachten: Die Hafer-Cups mit einem Hauch Zimt und die Creme mit einer Spekulatiusnote sind die ersten Boten auf Weihnachten, die Beeren und Feigen der Deko erinnern noch ein wenig an den Spätsommer.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 10 Minuten
Kalorien 108kcal
Kohlenhydrate 18g
Fett 2g
Eiweiß 3g
Angaben für 12 Portionen

Zutatenliste

Für die Hafer-Cups

Für die Creme

Für die Deko

  • 100 g Früchte

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Zunächst die Bananen pürieren oder mit einer Gabel ganz fein zerdrücken. Anschließend den Honig, Zimt und das Kakaopulver hinzugeben und gut vermischen. Dann mit Haferflocken gut vermischen.
  • Eventuell ein Muffinblech oder eine Silikonform mit Papierförmchen auslegen. Die Haferflocken-Mischung gleichmäßig (ca. 1 großer Löffel) auf die Muffinförmchen verteilen und mit einem kleinen Löffel zu Cups formen.
  • Die Muffins ca. 12 Minuten backen, bis sie außen trocken sind und gut abkühlen lassen.
  • Für die Creme den Frischkäse mit dem Puderzucker und Spekulatiusgewürz ca. 1 Minute mit dem Rührgerät schlagen und die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Die Creme bis zum Auskühlen der Cups noch kühlen.
  • Die Creme in die kühlen Cups spritzen und mit frischen Früchten dekorieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere süße Snackideen

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Hafer Cups
Hafer Cups
Hafer Cups
Hafer Cups

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anna
Anna
2 Jahre zuvor

Hallo,

wieviel Gramm haben die Bananen ohne Schale circa? Kleine Bananen können für mich nämlich alles sein, von klein gewachsenen Bananen bis zu der kleinen sehr süßen Sorte. Daher finde ich solche Angaben (wie man sie überall findet) wie auch z.b. ein Ei, einr Mango, eine Avocado nicht so gut, da sich die Mengen um über 100g unterscheiden und zum Misslingen des Rezepts führen können. Und ich denke die meisten probieren es dann nicht nochmal, was schade ist, hört es sich doch sehr lecker an.
Liebe Grüße

Tina
Admin
Reply to  Anna
2 Jahre zuvor

Hallo liebe Anna,

danke für deinen Hinweis. Wir werden uns bemühen zukünftig immer genaue Gewichtsangaben zu machen:-).
Für das Rezept benötigst Du ca. 100g Banane (ohne Schale).

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Tina

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

143 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend