Milchschnitten mit Milchcreme und Kakaocreme
Enthält Werbung

Ob als Kind oder als Erwachsener, eine Milchschnitte am Nachmittag ist ein voller Genuss! Der saftig-schokoladige Biskuitboden in Kombination mit der fluffigen Milchcreme erinnert an die Kindheit und schmeckt himmlisch gut. Diese fluffigen Biskuitschnittchen sind mit Liebe gebacken und genau das Richtige wenn man mal wieder Lust auf etwas Besonderes hat.

Milchschnitte

Als Kind standen wir oft vor dem Kühlregal im Supermarkt und haben uns immer das gleiche gewünscht: Eine Milchschnitte! Nun achten wir als Erwachsene mehr darauf, dass wir so wenig Plastik wie möglich produzieren und meiden somit die einzeln in Plastik verpackten Leckereien. Da kam uns letztens der Gedanke, dass wir das leckere Schnittchen doch auch selber backen können, ganz nach dem Motto „selbstgemacht“ Ein paar Versuche später waren wir zufrieden und präsentieren euch heute unsere selbstgemachte Milchschnitte! Ohne Plastik und ohne irgendwelche unnötigen Zusatzstoffe.

Wir haben auch weitere leckere Kuchenrezepte mit fluffigem Biskuitteig für euch. Schaut euch doch mal unseren grandiosen Baumstammkuchen an. Wer Lust auf Früchte hat wird mit unserer Himbeersahnetorte mit weißer Schokolade verwöhnt. Und wer auf Kohlenhydrate achtet, wird mit dem Low Carb Erdbeerkuchen mit Mandelbiskuit glücklich.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du die Milchschnitten unbedingt ausprobieren solltest

  • Was gibt es besseres als eine Milchschnitte aus dem Kühlregal? Ganz einfach: 24 Milchschnitten aus dem eigenem Ofen!
  • Bei diesem Rezept werden Kindheitserinnerungen wach! Den schokoladigen Biskuit mit der feinen Milchcreme mögen Kinder wie Erwachsene.
  • Das selbstgemachte Schnittchen schmeckt nicht nur super lecker, sondern spart auch noch den ganzen Plastikmüll der einzeln verpackten Süßigkeiten.
  • Selbstgemacht wisst ihr wie immer auch was drinsteckt: Viele ursprünglichere Lebensmittel und keine Zusatz- oder Geschmacksstoffe!
  • Milchcreme oder Kakaocreme? Das ist hier die Frage! Entscheidet selbst, ob ihr eine wählen möchtet oder einfach beide ausprobiert!

Was steckt in den Milchschnitten?

Biskuitteig

Bei dem Teig der Milchschnitten handelt es sich um einen ganz normalen, mit Kakao versehenen Biskuitteig. Er ist schön fluffig, muss jedoch ganz dünn auf dem Backblech aufgetragen werden, damit die selbstgemachten Milchschnitten den typischen Look erhält.

Milchcreme Füllung

Die schmackhafte Creme unserer selbstgemachten Milchschnitten besteht aus Frischkäse und Sahne. Sie ist fluffig, cremig und schmeckt so richtig lecker. Ganz besonders gut ist die Füllung wenn die Schnitten kalt sind. Also, geduldig sein und vor dem Verzehr im Kühlschrank kalt stellen.

Selbstgemacht heißt immer, dass ihr die Rezepte nach eigenem Gusto anpassen könnt. Bei den Milchschnitten haben wir daher neben der feinen Milchcreme eine genauso leckere Kakaocreme gemacht. Wir können uns gar nicht entscheiden, was wir lieber mögen:-).

Tipps & Tricks zur Zubereitung

  • Damit der Biskuitboden sowie die Creme schön gleichmäßig wird, empfehlen wir euch mit einem großen Lineal zu arbeiten. Hört sich komisch an, ist aber super praktisch wenn man die nötigen Patisserie Werkzeuge nicht besitzt. Nehmt das Lineal und streicht hiermit den Teig und die Creme vorsichtig glatt. Geht einfach, schnell und funktioniert!
  • Bei dem Biskuitboden bitte beachten, dass nur eine sehr dünne Schicht der Teigmasse auf den beiden Blechen verteilt werden sollte. Es mag euch vor dem Backen zu dünn vorkommen, aber das Backpulver sorgt dafür, dass der Boden noch aufgeht und nach dem Backen die richtige Dicke hat.
  • Nach dem Backen des Biskuitbodens nehmt ihr diesen aus dem Ofen, stülpt ihn auf ein Küchentuch und zieht das Backpapier ganz vorsichtig ab. Damit der dünne Teig nicht bricht, müsst ihr hier wirklich Obacht geben. Am besten ihr zieht das Papier mit der einen Hand ab und folgt mit der anderen, die ihr leicht gegen den Teig drückt.
  • Ganz wichtig ist, dass ihr nach dem Bestreichen der Creme auf einem der beiden Böden, den zweiten Boden bereits in die 24 Teile schneidet. Dies verhindert, dass euch der obere Boden beim Schneiden nach dem Kühlen bricht, da er sich dann auf der Creme befindet.
  • Damit die Kanten so schön sauber werden achtet darauf, dass ihr die Creme mindestens 2 Stunden kühlt und das Messer bei jedem Schnitt säubert.

Video zur Zubereitung

Milchschnitten
Rezeptanleitung

Milchschnitten

4,41 von 10 Bewertungen
Ob als Kind oder als Erwachsener, eine Milchschnitte am Nachmittag ist immer ein voller Genuss! Der saftig-schokoladige Biskuitboden in Kombination mit der fluffigen Milchcreme schmeckt himmlisch gut. Diese fluffigen Biskuitschnittchen sind mit Liebe gebacken und genau das Richtige wenn man mal wieder Lust auf etwas Besonderes hat. Mit Milchcreme oder Kakaocreme – Ihr habt die Wahl!
Vorbereitungs­zeit: 30 Minuten
Zubereitungs­zeit: 2 Stunden 20 Minuten
Arbeits­zeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 2 Backbleche mit Backpapier Größe innen ca. 31x37cm
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Sieb
  • Schüssel
  • Teigschaber
  • Lineal 30cm
  • Schneidebrett groß
  • Scharfes Messer
60g
Kalorien 199kcal
Kohlenhydrate 15g
Fett 15g
Eiweiß 4g
Angaben für 24 Schnitten

Zutatenliste

Biskuitteig

Milchcreme Füllung

  • 600 g Sahne (Sehr kalt)
  • 3 Pkg Sahnesteif
  • 300 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 45 g Puderzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt (Alternativ Mark einer Vanilleschote)

Zusätzlich für eine Kakaocreme

  • 12 g Kakao (1 gestrichener EL)

Zubereitung

Biskuitteig

  • Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier in einer Küchenmaschine auf hoher Stufe 5 Minuten sehr schaumig schlagen. Den Zucker dabei nach und nach einrieseln lassen. Der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben, ansonsten nochmal 1-2 Minuten weiter schlagen.
    5 Eier, 150 g Zucker
  • Die trockenen Zutaten durch ein Sieb in die Schüssel geben und mit Hilfe eines Teigschabers unter die Eier-Masse heben.
    1 Prise Salz, 100 g Mehl, 75 g Kakaopulver, 1 TL Backpulver
  • Den Teig auf beide Bleche aufteilen und mit einem Lineal dünn verstreichen (auf eine Größe von ca. 31x37cm). Die Biskuitböden 10 Minuten im Ofen backen, herausnehmen und sofort auf ein Küchentuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Das Backpapier anschließend wieder auf den Biskuitboden legen, damit er im eigenen Dampf auskühlt.

Milchcreme

  • Für die Füllung die sehr kalte Sahne mit Sahnesteif nach Packungsanleitung steif schlagen.
    600 g Sahne, 3 Pkg Sahnesteif
  • Den zimmerwarmen Frischkäse in einer separaten Schüssel mit dem Puderzucker und dem Vanilleextrakt kurz aufschlagen. Den Puderzucker dabei durch ein Sieb zum Frischkäse geben. Anschließend die steife Sahne unterheben und beiseite stellen.
    300 g Frischkäse, 45 g Puderzucker, 2 TL Vanilleextrakt

Kakaocreme

  • Für die Kakaocreme zusätzlich zum Puderzucker das Kakaopulver durch ein Sieb zum Frischkäse geben und gut vermischen. Wer die Hälfte mit Milchcreme und die Hälfte mit Kakaocreme machen möchte, kann zunächst die Hälfte der Milchcreme in eine kleine Schüssel füllen und ca. 6g Kakaopulver (1 gestrichenen TL) zur anderen Hälfte geben und vermischen.
    12 g Kakao

Fertigstellung

  • Die Biskuitböden vom Küchentuch lösen und auf zwei mit Backpapier belegte Schneidebretter legen. Optional die unebenen Ränder mit einem Lineal abschneiden (und naschen). Einen Boden mit Sahne bestreichen. Den anderen Boden mit Hilfe des Lineals in insgesamt 24 gleichgroße Stücke schneiden. Die Stücke einzeln nebeneinander auf die Sahnecreme legen und die Schnitten mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  • Wenn die Creme fest ist, die Schnitten aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem scharfen Messer an den bereits vorhandenen Linien in 24 Stücke schneiden. Darauf achten, dass das Messer nach jedem Schneidevorgang gesäubert wird, sodass die Kanten der Milchschnitte schön werden.
  • Die Milchschnitten im Kühlschrank aufbewahren und kalt verzehren.

Notizen

Tipps & Tricks
  • Damit der Biskuitboden sowie die Creme schön gleichmäßig wird, empfehlen wir euch mit einem großen Lineal zu arbeiten. Hört sich komisch an, ist aber super praktisch wenn man die nötigen Patisserie Werkzeuge nicht besitzt. Nehmt das Lineal und streicht hiermit den Teig und die Creme vorsichtig glatt. Geht einfach, schnell und funktioniert!
  • Bei dem Biskuitboden ist zu beachten, dass nur eine sehr dünne Schicht der Teigmasse auf den beiden Blechen verteilt werden sollte. Es mag euch vor dem Backen zu dünn vorkommen, aber das Backpulver sorgt dafür, dass der Boden noch aufgeht und nach dem Backen die richtige Dicke hat.
  • Nach dem Backen des Biskuitbodens nehmt ihr diesen aus dem Ofen, stülpt ihn auf ein Küchentuch und zieht das Backpapier ganz vorsichtig ab. Damit euch der dünne Teig nicht bricht müsst ihr hier wirklich Obacht geben. Am besten ihr zieht das Papier mit der einen Hand ab und folgt mit der anderen, die ihr leicht gegen den Teig drückt.
  • Ganz wichtig ist, dass ihr nach dem Bestreichen der Creme auf einem der beiden Böden, den zweiten Boden bereits in die 24 Teile schneidet. Dies verhindert, dass euch der obere Boden beim Schneiden nach dem Kühlen bricht, da er sich dann ja nicht mehr auf einem Holzbrett, sondern auf der Creme befindet.
  • Damit die Kanten so schön sauber werden achtet darauf, dass ihr die Creme mindestens 2 Stunden kühlt und das Messer bei jedem Schnitt säubert.
  •  
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Milchschnitten
Portionsgröße:
 
60 g
Angaben je Portion:
Kalorien
199
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
15
g
23
%
Gesättigte Fettsäuren
 
9
g
56
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Cholesterol
 
82
mg
27
%
Natrium
 
81
mg
4
%
Kalium
 
126
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
15
g
5
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
9
g
10
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
587
IU
12
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
1
µg
1
%
Calcium
 
47
mg
5
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
23
mg
6
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
6
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere selbstgemachte Snacks

Im Süßigkeitenregal liegen viele feine Riegel bereit: Ob mit Karamell oder Kokos, wir lieben sie alle! Und nach dem Motto „selbstgemacht“ findet ihr einige der süßen Leckereien nach unseren eigenen Rezepten. Manche davon sogar in etwas gesünderen Varianten wie zum Beispiel ohne Industriezucker oder vegan.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

252 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend