Rocher Pralinen selbst gemacht

Rocher Pralinen selber machen
14.09.2021
20 Min
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 20 Minuten
Zum Rezept
Rocher Pralinen selber machen

Rocher Pralinen selbst gemacht

Zum Rezept
Enthält Werbung

Rocher Pralinen selber machen. Die Pralinen bestehen aus cremigem Nougat, Schokolade und Haselnüssen. Die kleinen Bällchen sind einfach gemacht und schmecken genauso gut wie das Original. Außerdem sind die Rocher Pralinen eine schöne Geschenkidee aus der Küche und ihr bekommt noch ein Freebie Etikett zum kostenlosen herunterladen und Ausdrucken mit dazu!

Rocher Pralinen selber machen
Rocher Pralinen selber machen

Seid ihr auch ein so großer Fan von den goldenen Rocher Pralinen? Ich liebe diese kleinen Schoko Pralinen mit Haselnuss so sehr, dass ich unbedingt meine eigene Version kreieren wollte. Je nach Lust und Laune, kann ich dann nämlich die Nusssorte auch mal ändern. Ob klassisch mit Haselnuss oder exotischer mit Mandel, Cashew und Pistazien – die Nougat Füllung schmeckt nämlich auch in vielen unterschiedlichen Kombinationen.

Wir haben auch noch ein ähnliches Rezept für gesunde Schoko-Nuss Pralinen ohne Zucker (ohne Industriezucker), die glutenfrei und optional sogar vegan sind.

Rezeptempfehlung des Tages

Selbstgemachte Backmischung im Glas
Anleitung für Backmischungen im Glas
Mit dieser Anleitung für Backmischungen im Glas könntihr ganz einfach eurer Lieblingrezept in eine selbst hergestellte Backmischung verwandeln.

Warum Du die Nuss-Nougat Pralinen unbedingt ausprobieren solltest

  • Ich war selbst überrascht, wie einfach es geht so leckere Schoko Nuss Pralinen herzustellen. Das einzige was ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, ist die warme Masse abzukühlen. Den Job übernimmt aber eh euer Kühlschrank! Außerdem sind die Schoko Nusspralinen hervorragend vorzubereiten.
  • Bei den Rocher Pralinen handelt es sich um das perfekte Mitbringsel für Chocoholics! Einfach in einem hübschen Glas verpacken, das Freebie Etikett runterladen und bei der nächsten Einladung als Lieblingsgast glänzen!
  • Der wohl wichtigste Grund das Rezept mal auszuprobieren… Die Schoko Nusspralinen sind wirklich super lecker! Bewahrt sie im Kühlschrank auf, damit sie schön knackig sind wenn ihr sie esst!
  • Das Rezept enthält kein Getreide und ist damit natürlich glutenfrei.

Was steckt in den Rocher Pralinen?

Haselnuss

Haselnüsse in jeder Form! Gehackt, gemahlen und im Ganzen. Die drei Versionen sind wichtig für das Geschmackserlebnis!

Schokolade, Nougat und Sahne

Um die cremige Konsistenz zu erhalten, kommt neben der Schokolade noch Nougat und Sahne mit in die Praline. Bei der Schokolade empfehle ich euch Zartbitter, damit es nicht zu süß wird. Für all die unter euch, die Vollmilchschokolade lieben! Keine Sorge, die Rocher Pralinen werden am Ende in einer Mischung aus Vollmilch und Zartbitterschokolade gewälzt.

Tipps und Tricks für die selbstgemachten Rocher Pralinen

  • Macht die Kugeln nicht zu groß! Am Schluss kommen noch Haselnüsse um die Pralinen und sie werden sonst ziemlich mächtig;)!
  • Um die gleiche Größe für jedes Kügelchen zu bekommen empfehle ich einen kleinen Eis Portionierer. Falls ihr das nicht habt dann nehmt einen Teelöffel.
  • Die Nougat-Schoko Masse wird trotz Kühlschrankzeit ein wenig matschig wenn ihr sie mit euren warmen Händen in Kugeln rollt. Daher empfehle ich die Hände vorab ein wenig mit Wasser zu befeuchten. Das hilft euch sehr die Pralinen gut formen zu können.
  • Vergesst nicht die Pralinen bevor ihr sie in den Haselnuss Stücken rollt nochmal in den Kühlschrank zu geben. Das macht die Sache weitaus leichter!

Rocher Pralinen als Geschenkidee aus der Küche

Für alle Chocoholics ist dieses Mitbringsel zur nächsten Party das richtige Geschenk! Selbstverständlich habe ich mir für die Pralinen auch ein hübsches Etikett überlegt.

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein Etikett für eure Rocher Pralinen. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Rezept für Rocher Pralinen


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 20 Minuten Arbeitsszeit, ca. 2 Stunden Kühlzeit


Rezept ergibt: 25 Nougat-Pralinen


Zubehör: Topf, Schüssel

Rocher Pralinen selber machen
Rezeptanleitung

Rocher Pralinen selbst gemacht

4,66 von 144 Bewertungen
Rocher Pralinen einfach selber machen aus Nougat, Haselnüssen und Schokolade. Die Pralinen schmecken hervorragend und sind auch ein tolles Geschenk aus der Küche. Ein Freebie Etikett zum Herunterladen und Ausdrucken gibt es gleich dazu.
Vorbereitungs­zeit: 20 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden
Arbeits­zeit: 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Wasserbad (Topf und Schüssel)
Angaben für 25 Pralinen

Zutatenliste

Zutaten für die Pralinen

Zutaten zum Wälzen

Optional

  • 30 Pralinenförmchen

Zubereitung

  • 150g Zartbitterschokolade und 100g Nougat im Wasserbad langsam schmelzen. 50g gemahlene und 50g gehackte Haselnüsse sowie 75g Sahne in die geschmolzene Schokolade rühren. Die Masse nun im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden fest werden lassen.
  • Die restliche Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen und gehackte Haselnüsse in einem Teller bereit stellen.
  • Anschließend die Hände ein wenig anfeuchten und aus der Nougat-Masse kleine Kugeln formen. Macht die Kugeln nicht zu groß, mit der Haselnuss-Hülle werden sie sonst sehr mächtig. In jedes Bällchen einen Haselnusskern in die Mitte geben und eine Praline formen. Die Kugeln erneut für 20 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Die Pralinen anschließend in Haselnüssen wälzen und in die geschmolzene Schokolade tauchen. Auf einem Pralinen- oder Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Zum Schluss die Kugeln in ein Pralinenförmchen setzen und fertig sind sie zum Verschenken. Wer möchte kann nur unser Etikett ausdrucken und an der Verpackung befestigen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Notizen

Die Pralinen müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden und sind dort etwa 1 Woche haltbar.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Rote-Bete-Aufstrich einfach selber machen
Rote-Bete-Aufstrich einfach selber machen

Mit diesem einfachen Rezept für einen cremigen Rote Bete Aufstrich habt ihr in nur 10 Minuten einen ganz besonderen Brotaufstrich gezaubert. Der Aufstrich ist nicht nur schnell zubereitet und richtig lecker, mit seiner leuchtend roten Farbe macht er auch optisch was her. Abgefüllt in schöne Gläser und mit unseren kostenlosen Etiketten versehen, eignet sich der […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Ihr könnt nicht genug von Pralinen bekommen? Dann habe ich hier noch mehr tolle Rezepte für euch!

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

4,66 from 144 votes (144 ratings without comment)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

957 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend