Startseite Süße Rezepte Kuchen und Torten Schoko-Kokos-Traum Kuchen (auch als Backmischung im Glas)
Schoko Kokos Kuchen

Schoko-Kokos-Traum Kuchen (auch als Backmischung im Glas)

10.02.2019
30 MinBackzeit 1 h
Zum Rezept
Schoko Kokos Kuchen
Enthält Werbung

Ein Rührteig ist ein schlichtes und klassisches Rezept für einen köstlichen Kuchen, der ohne viel Schnickschnack auskommt. Wir haben ihn mit Kokosflocken und Schokoladenstücken „gefüttert“, so dass er richtig saftig wird – ein echter Schoko-Kokos-Traum!

Schoko-Kokos Kuchen frisch aus dem Ofen
Schoko-Kokos Kuchen frisch aus dem Ofen

Rührkuchen ist neben Hefeteig und Mürbteig eines der wichtigsten Grundrezepte. Was ich an Rührteig besonders schätze ist, dass er (wenn man ein paar Regeln einhält) immer gelingt und auch so wunderbar vielfältig ist! Die Grundzutaten habt ihr sicherlich zuhause: Mehl, Eier, Butter und Milch. Dazu noch eure Lieblingszutaten und die Backerei kann beginnen.

Ich hatte heute große Lust auf eine Mischung aus Kokos und Schokolade. Oder sogar doppelt Schokolade, denn ich habe sowohl weiße als auch dunkle Schokostückchen verwendet. Ansonsten habe ich nur die oben genannten Grundzutaten verwendet, sowie ein bisschen Backpulver, damit der Teig schon aufgeht. Den Teig kann man wirklich sehr einfach zubereiten, mann sollte jedoch beachten, dass alle Zutaten zimmerwarm sind. Ansonsten erhaltet ihr statt einer schön cremigen Masse eventuell einen geronnenen Teig mit Stückchen.

Wer den Kuchen gleich zubereitet, dem würde ich empfehlen zunächst die Butter mit dem Zucker schaumig zu schlagen, bevor die trockenen Zutaten hinzugefügt werden. Wer eine Backmischung im Glas als Geschenk aus der Küche zubereiten möchte, kann auch alle Zutaten gleichzeitig in einer Schüssel verrühren und erhält ein köstliches Ergebnis.

A propos Ergebnis: Ich habe den Kuchen mit ins Büro genommen und er war restlos verputzt. Der Kuchen ist einer der saftigsten, die ich je gegessen habe und die Kombination aus der Schokolade und dem Kokos passt einfach sehr gut zusammen. Falls ihr den Kuchen etwas länger aufbewahren möchtet, empfehle ich euch noch einen Schokoguss zu machen, denn dieser schützt vor dem Austrocknen. Als Deko habe ich auf dem Guss Kokoschips anstatt Kokosflocken verwendet, da die Chips so lecker knusprig sind.

Fertiger Kuchen vor dem Anschnitt
Fertiger Kuchen vor dem Anschnitt

Und das Etikett zum Verschenken der Backmischung gibt es gleich dazu für euch. Einfach die Datei kostenlos herunterladen, ausdrucken und auf die Flasche kleben. Ich empfehle euch diese Klebefolien zum Bedrucken, dann könnt ihr die Etiketten direkt auf die Flachen kleben, das sieht sehr professionell aus! Alternativ – oder wenn es schnell gehen soll – könnt ihr das Etikett auch einfach auf normalem Papier drucken und z.B. mit diesem Klebstoff befestigen. Der Klebstoff löst sich anschließen wieder ohne Rückstände, darauf lege ich großen Wert.

Jedes Stück ein Genuss
Jedes Stück ein Genuss
Zubereitungs­zeit: 30 Minuten
Backzeit: 1 Stunde
Kalorien 382kcal
Kohlenhydrate 44g
Fett 21g
Eiweiß 4g
Angaben für 12 Portionen

Zutatenliste

Für die Backmischung (ergibt eine Kastenform mit ca. 24cm Länge)

Bitte noch hinzufügen

  • 3 Stück Eier (zimmerwarm)
  • 150 ml Milch (zimmerwarm)
  • 150 g Butter (zimmerwarm)

Für den Guss

Zubereitung

Für die Backmischung im Glas

  • Alle trockenen Zutaten in einem 1L Glas schichten.
    Z.B. 150g Mehl mit Backpulver, 75g Zucker und Vanillezucker, Salz, 150g Mehl, 75g Zucker, 75g Kokosflocken, 50g Zartbitter-Schokolade, 50g Weiße Schokolade.
  • Das Glas luftdicht verschließen.
  • Ein Etikett anbringen mit dem Hinweis noch 3 Eier, 150ml Milch und 150g Butter hinzuzufügen und bei 180°C 60 Minuten zu backen.

Für den Kuchen (ergibt eine Kastenform mit ca. 24cm Länge)

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine Kastenform mit einer Länge von ca. 24cm einfetten. Die Schokolade mit dem Messer in kleine Stücke hacken.
  • Zunächst die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und während des Schlagens den Zucker und Vanillezucker hinzugeben. Sobald eine schaumige Masse entsteht auch bei weiterem rühren die Eier nach und nach hinzufügen.
  • Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und die Milch bei weiterem Rühren löffelweise zugeben. Sobald eine cremige Masse entstanden ist die Schokoladenstücke und eine Prise Salz zum Teig geben und einmal kurz rühren.
  • Den Teig in die Backform geben und bei 180°C Umluft ca. 60 Minuten backen. Sollte die Oberseite zu dunkel werden mit Alufolie abdecken.

Für den Guss

  • Die Schokolade langsam im Wasserbad erhitzen und über den Kuchen geben. Mit Kokosraspeln- oder Chips bestreuen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Schoko-Kokos-Traum Kuchen
Angaben je Portion:
Kalorien
382
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
21
g
32
%
Gesättigte Fettsäuren
 
14
g
88
%
Cholesterol
 
30
mg
10
%
Natrium
 
137
mg
6
%
Kalium
 
133
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
44
g
15
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
22
g
24
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
350
IU
7
%
Vitamin C
 
0.1
mg
0
%
Calcium
 
38
mg
4
%
Eisen
 
1.9
mg
11
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Kuchen Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tine
Tine
2 Jahre zuvor

Darf ich bitte sagen, dass dieses Rezept leicht bekloppt ist? Wie kann ich Zutaten im Glas verschenken, wenn sie später doch einzeln verarbeitet werden müssen? Da ist wieder mehr Arbeit beim Trennen als sonst was. Ich verschenke doch eine Backmischung im Glas, damit alles in einer Schüssel zusammen gemixt werden kann und fertig.

Michaela
Michaela
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Wenn ich es richtig verstehe, ist das untere „ausführliche“ Rezept für ein sofortiges backen, ohne es vorher im Glas verschenkt zu haben. Als Geschenk einfach die trockenen Zutaten mit den feuchten mixen.

Kann ich auch eine 1-Liter-Kunststoffflasche nutzen?

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

2.6K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend