Startseite Süße Rezepte Vanilleextrakt selber machen (Vanilleessenz)
Vanilleextrakt
Enthält Werbung

Vanille wird als die Königin der Gewürze bezeichnet. Kein Wunder, denn sie ist in den meisten Back-Rezepten enthalten und sorgt für eine wahre Geschmacksexplosion. Da die Vanille-Stangen recht teuer sind, werden oft Aromen verwendet, die geschmacklich nicht an das Original heranreichen. Die Lösung dafür ist selbst gemachtes Vanilleextrakt! Die Essenz ist einfach herzustellen, kann gerade in der Weihnachtszeit gut vorproduziert werden und gibt immer den original Vanille Geschmack! Vanilleessenz ist auch ein schönes Geschenk aus der Küche für BäckerInnen! Und ein Etikett zum kostenlosen Download gibt’s gleich dazu!

Vanilleextrakt selber machen
Vanilleextrakt selber machen

Der unvergleichliche, süße Duft beim Backen, der zugleich sanft ist, aber auch eine richtige Geschmacksexplosion auslöst. Das kann nur die Vanille sein! Sie verleiht vor allem süßen Speisen ein wahnsinniges Aroma, das in so vielen Rezepten enthalten ist! Ob Vanille-Kipferl, Grießbrei, Glühwein oder Eis – das Gewürz ist aus der Küche nicht wegzudenken! Und statt einer Vanilleschote kann man hier auch gut Vanilleextrakt verwenden!

Statt Vanilleessenz könnt ihr hier auch einen Vanillezucker selbst machen!

Selbst gemachtes Vanilleextrakt

Vanilleessenz wird auch Vanilleextrakt genannt. Im Supermarkt findet man oft nur Aromen anstatt echter Vanille. Nur so kann man sehr günstige Preise anbieten. Ein „echtes“ Vanilleextrakt besteht dagegen aus echten Vanilleschoten mit Alkohol und manchmal Süßungsmitteln. Und kostet schnell über 10€ für 100ml. Allerdings kann nur eine „echte“ Vanilleschote die wahre Geschmacksexplosion erreichen! Daher empfehlen wir das Vanilleextrakt einfach selbst herzustellen! Dafür braucht ihr nicht mehr als 5 Minuten Arbeitszeit und ein wenig Geduld (2-4 Wochen!). Außerdem habt ihr keinerlei chemische Zusätze in eurem Essen:-)!

Sehr gute und vor allem preisgünstige Vanilleschoten bekommt ihr unter anderem auch im Onlineshop von KoRo*, von dem wir ziemlich begeistert sind. Mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Passende Rezeptempfehlung

Ingwer-Zitronen Sirup auch als Erkältungstee
Ingwer-Zitronen Sirup

Ingwer-Zitronen Sirup einfach selber machen! Der Sirup schmeckt gut in kalten oder heißen Wasser, im Tee oder im Prosecco. Der Sirup ist auch ein tolles Geschenk aus der Küche!

Verwendung

Man kann statt einem Päckchen Vanillezucker oder einer Schote Vanillemark im Rezept einfach 1-2 Teelöffel selbst hergestellte Vanilleessenz verwenden.

Vanilleschote – die Königin der Gewürze

Vanilleschoten stammen oft aus Madagaskar, Indonesien oder China. Sie wachsen in Kapselfrüchten von bestimmten Orchideenarten und werden meist kommerziell angebaut. Der unvergleichliche Vanille Geschmack steckt im Vanille-Mark (den kleinen schwarzen Punkten in der Schote) sowie in der Schale.

Haltbarkeit

Das Vanille Extrakt ist durch den Alkohol quasi unbegrenzt haltbar. Wir empfehlen die Essenz innerhalb eines Jahres aufzubrauchen, um das intensive Vanillearoma zu behalten!

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier ein Etikett für euer Vanille Extrakt. Einfach auf einer Klebefolie und/ oder einem Fotopapier (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben und fertig ist euer Geschenk aus der Küche. 

Rezept für Vanilleessenz (Vanilleextrakt)


Schwierigkeit: Einfach (♦ ◊ ◊)


Dauert: 5 Minuten Arbeitszeit + 2-4 Wochen Ziehzeit


Rezept ergibt: 200ml (ca. 10-20 Portionen)


Zutaten:

Sehr leckere und vor allem preisgünstige Vanilleschoten bekommt ihr unter anderem auch im Onlineshop von KoRo*, von dem wir ziemlich begeistert sind. Dort könnt ihr zu wirklich fairen Preisen verschiedenste, teilweise auch außergewöhnliche Zutaten kaufen. Kurze, direkte Vertriebswege und große Packungen machen es möglich. Und mit dem Code SELBSTGEMACHT bekommt ihr zusätzlich noch einmal 5% Rabatt auf Eure Bestellung.

Vanilleextrakt
Vanilleextrakt
Vanilleextrakt
Rezeptanleitung

Vanilleessenz / Vanilleextrakt selber machen

4,67 von 68 Bewertungen
Vanille wird als die Königin der Gewürze bezeichnet. Kein Wunder, denn sie ist in den meisten Back-Rezepten enthalten und sorgt für eine wahre Geschmacksexplosion. Da die Vanille-Stangen recht teuer sind, werden oft Aromen verwendet, die geschmacklich nicht an das Original heranreichen. Die Lösung dafür ist selbst gemachtes Vanilleextrakt! Die Essenz ist einfach herzustellen, kann gerade in der Weihnachtszeit gut vorproduziert werden und gibt immer den original Vanille Geschmack! Vanilleessenz ist auch ein schönes Geschenk aus der Küche für BäckerInnen! Und ein Etikett zum kostenlosen Download gibt's gleich dazu!
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Ruhezeit: 14 days
Arbeitszeit: 5 Minuten
Angaben für 20 Portionen

Zutatenliste

Zubereitung

  • Die Vanilleschoten aufschneiden, in eine verschließbare Flasche mit ca. 250ml Fassungsinhalt geben und mit Wodka auffüllen. An einem kühlen, dunklen Ort (am besten im Keller) für mindestens 2 Wochen durchziehen lassen.
  • Die Flasche/n, die später genutzt werden sollen sterilisieren, indem sie für 10 Minuten bei 150 Grad gebacken oder kurz ausgekocht werden.
  • Nach 2-4 Wochen wird die Vanille Essenz mit Hilfe eines Trichters über ein sehr feines Sieb (oder einen Teebeutel) in die sterilisierte/n Flasche/n abgefüllt. Wer möchte bringt noch ein Etikett an dem Fläschen an!
    Die Vanilleschote kann auch mehrere Monate in der Flasche bleiben, wenn sie immer ganz mit Wodka bedeckt ist. Sobald man etwas von der Essenz verwendet, wird wieder Wodka zugegeben.

Notizen

  • Das Vanille Extrakt ist durch den Alkohol quasi unbegrenzt haltbar. Wir empfehlen jedoch, die Essenz innerhalb eines Jahres aufzubrauchen, da der Vanillegeschmack über die Zeit nachlässt.
  • Hier geht es zum selbstgemachten Vanillezucker.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere Geschenkideen aus der Küche

Folgende Rezepte eignen sich auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder Mitbringsel, wenn man eingeladen ist. Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Britta
Britta
1 Jahr zuvor

Wenn ich eine kleine Fasche Wodka kaufe, kann ich die Schoten einfach dazu geben oder muss die Fasche vorher auch sterilisiert werden?
LG

Britta
Britta
Reply to  Alex
1 Jahr zuvor

Sehr cool! Dann kauf ich gleich ein Fläschchen

Bodo
Bodo
1 Jahr zuvor

Hallo, welcher Wodka ist zu empfehlen?

Sarah
Sarah
1 Jahr zuvor

Durch den Alkohol kann man den Extralt aber nicht nutzen wenn Kinder mitessen, oder?

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

787 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend