Startseite Herzhafte Rezepte Suppen und Eintöpfe Rinderbrühe (Rindfleischsuppe)
Rinderbruehe
Enthält Werbung

Wer isst gerne heiße Rindfleischsuppe? Eine selbstgemachte Suppe mit Rindfleisch ist ganz einfach hergestellt, preisgünstig und schmeckt sagenhaft gut! Dabei eignet sich die gehaltvolle würzige Rinderbrühe nicht nur als vollwertiges Suppengericht mit Gemüse- und Fleischeinlage, sondern auch als Basis für viele andere (gebundene) Suppen, Saucen, Eintöpfe und Risotto.

Rinderbrühe Rindersuppe
Rinderbrühe

Haben wir Euch das eigentlich schonmal erzählt? Wir lieben Suppen in jeglicher Art! Ob klar, püriert, gebunden oder habhafte Eintöpfe. Winter wie Sommer :-)

Wenn es mal richtig schnell gehen soll, dann verwenden wir unsere selbstgemachte Suppenwürze für Gemüsebrühe, von der wir immer etwas im Vorrat haben. Unsere Hühnerbrühe dauert wie auch die Rinderbrühe dahingegen etwas länger. Doch wenn man die Zutaten erstmal geschnippelt und im Topf hat, muss man nur noch abwarten. Und das lohnt sich! Mit jeder Stunde verdichten sich die feinen Aromen und geben Würze und eine unglaubliche Tiefe an die Rindfleischsuppe ab.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen
Gesunde Vanillekipferl Pralinen auf Mandelbasis: Vegan, glutenfrei, nährstoffreich und ganz easy in der Zubereitung!

Warum Du unsere Rinderkraftbrühe unbedingt ausprobieren solltest

  • Eine selbstgemachte Rindersuppe schmeckt um Klassen besser als eine gekaufte Suppe oder Brühe aus einem Brühwürfel. Und das ganz ohne künstliche Aromen, Konservierungsstoffe, Hefeextrakt und Geschmacksverstärker!
  • Ihr selbst habt die Kontrolle darüber, ein hochwertiges Stück Fleisch/ Biofleisch zu kaufen
  • Schmorfleisch oder Suppenknochen kosten sehr viel weniger als z.B. ein Steak oder Filet zum Kurzbraten. Mit der richtigen Zubereitung in der Bouillon wird das Fleisch köstlich zart.
  • Die Rindfleischsuppe benötigt zwar einige Zeit zum Schmoren, aber der tatsächliche Aufwand ist recht gering. Das meiste erledigt der Herd für Euch.
  • Die Kraftbrühe lässt sich sehr geschickt portionsweise einfrieren. Damit habt Ihr immer einen Grundstock für Suppen und Saucen im Vorrat.
  • Die Rinderbrühe ist außerdem eine ganz tolle Grundlage für unsere beliebte vietnamesische Pho (Suppe mit Rindfleisch und Reisnudeln), wenn Ihr mal etwas Neues ausprobieren möchtet, oder eine kräftige klare Consommé.
  • Auch mit Kartoffelwürfeln, Suppennudeln, Markklöschen oder Eierstich ist unsere Rinderbouillon ein Genuss!
  • Ganz einfach auch mit dem Slow Cooker zu machen!

Was steckt in unserer Rinderbrühe?

Rindfleisch (z.B. Tafelspitz, Rinderbrust oder dicke Rippen)

Für unsere Rinderbrühe benötigt Ihr ein Stück Rindfleisch, das sich zum Schmoren eignet. Dabei bleibt Euch überlassen, ob Ihr ein mageres Tafelspitz verwenden möchtet, oder aber ein Fleisch mit etwas mehr Sehnen und Fett (wie z.B. eine Rinderbrust oder dicke Rippen), was die Rindfleischsuppe habhafter und kollagenhaltiger werden lässt.

Ihr könnt Euren Metzger außerdem nach Suppenknochen fragen. Diese geben ein schönes kräftiges Aroma wie auch Mineralien an die Brühe ab. Die Suppe wird außerdem durch die darin enthaltene Gelatine in kaltem Zustand fest werden.

Wir selbst verwenden für ein kräftiges Aroma immer beides, im Verhältnis von etwa 2 zu 1 (also 2 Teile Fleisch zu 1 Teil Knochen).

(Wurzel-) Gemüse

Zusätzlich zum Rindfleisch (Siedfleisch) und ggf. den Rinderknochen benötigt Ihr für die Rinderbrühe auch Gemüse. Wir verwenden Lauch, Zwiebeln und Petersilie, sowie Karotte, Sellerie und wer mag außerdem Petersilienwurzeln. Getrocknete Lorbeerblätter, ein paar Wacholderbeeren und Pfefferkörner sorgen für noch mehr Aroma.

Tipps & Tricks zur Zubereitung der Rindersuppe

  • Verwendet Ihr Suppenknochen, so könnt Ihr diese zuerst kurz mit kaltem Wasser aufkochen und 2-3 Minuten köchlen lassen. Dieses Wasser wird dann abgegossen und die Knochen nochmals kurz unter fließendem Wasser abgespült. Die Suppe mit Rindfleisch wird dadurch deutlich klarer und schmeckt auch besser, da Verunreinigungen und Eiweiß entfernt werden.
  • Während dem Kochen den Schaum abschöpfen.
  • Wenn die Brühe erkaltet ist, könnt Ihr – wenn Ihr denn möchtet – das fest gewordene Fett leicht entfernen. Es wird in einer Schicht über der Suppe liegen. Wir werfen dieses nicht weg, sondern verwenden es gern für andere Gerichte, da Fett ein Geschmacksträger ist und es ein wunderbares Aroma hat. Beispielsweise braten wir Kartoffeln darin an.
  • Damit die Brühe schön klar wird, könnt Ihr sie nach dem Entfetten auch durch ein mit einem Mulltuch ausgelegten Sieb gießen, das die kleinen Schwebteile und Gemüsereste herausfiltert.
  • Um die Rinderbrühe für einen besonderen Anlass komplett zu klären oder eine kräftige klare Consommé herzustellen, empfehlen wir Euch unseren Beitrag zu diesem Thema mit hilfreichen Tipps und Tricks.
  • Die fertige Rinderbrühe könnt Ihr super portionsweise eingefrieren. Falls Ihr nur wenig Platz in der Tiefkühltruhe habt: Kocht die Brühe einfach ein und reduziert damit die Menge. Das reduzierte Wasser (oder alternativ Wein) könnt Ihr leicht beim Zubereiten wieder hinzufügen!
Rinderbruehe
Rezeptanleitung

Rinderbrühe (Rindfleischsuppe)

4,89 von 9 Bewertungen
Rindfleischsuppe? Eine selbstgemachte Suppe mit Rindfleisch ist ganz einfach hergestellt, preisgünstig und schmeckt sagenhaft gut! Dabei eignet sich die gehaltvolle würzige Rinderbrühe nicht nur als vollwertiges Suppengericht mit Gemüse- und Fleischeinlage, sondern auch als Basis für viele andere (gebundene) Suppen, Saucen, Eintöpfe und Risotto.
Zubereitungs­zeit: 20 Minuten
Schmorzeit: 3 Stunden
Arbeits­zeit: 3 Stunden 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Sehr großer Topf alternativ Rezept halbieren
  • 1 Optional: slow cooker optional statt großem Topf
  • 1 Sieb
  • 1 Pfanne
Kalorien 1760kcal
Kohlenhydrate 15g
Fett 134g
Eiweiß 117g
Angaben für 3 Liter

Zutatenliste

  • 2 kg Rindfleisch (zum Schmoren (Tafelspitz, Brust, Wade etc.))
  • 1 kg Rinderknochen / Suppenknochen / Beinscheiben (optional, aber sehr empfehlenswert)
  • 1 Karotte (groß)
  • 2 Zwiebeln (klein)
  • 1 Stange Lauch
  • ¼ Knolle Sellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Tomate (klein)
  • 1 Petersilienwurzel (optional)
  • 3 Lorbeerblätter
  • 10 Wacholderbeeren (angedrückt)
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Liter Wasser (3-4 Liter Wasser je nach Topfgröße, so dass Fleisch, Knochen und Gemüse gut bedeckt sind.)
  • 1 EL Salz (nach Geschmack)

zum Anrichten

  • Muskat, Schnittlauch, Petersilie (optional nach Geschmack)

Zubereitung

Fleisch und Suppenknochen:

  • Zuerst Fleisch und Suppenknochen säubern und unter fließendem kalten Wasser abbrausen.
    2 kg Rindfleisch, 1 kg Rinderknochen / Suppenknochen / Beinscheiben
  • Die Suppenknochen mit kaltem Wasser aufkochen. 3 Minuten köcheln lassen, um die Verunreinigungen zu entfernen. Das Wasser abgießen. Die Knochen nochmals abwaschen.
    1 kg Rinderknochen / Suppenknochen / Beinscheiben
  • Die Knochen mit 3 Liter frischem kalten Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Danach das Rindfleisch zugeben. Nochmals aufkochen lassen und die Hitze zurückdrehen. Von nun an nur ganz sachte köcheln bzw. sieden lassen. Den Schaum auf der Oberfläche immer wieder abschöpfen.
    2 kg Rindfleisch, 1 kg Rinderknochen / Suppenknochen / Beinscheiben, 3 Liter Wasser

Nach insgesamt einer Stunde:

  • Die Gewürze zur Brühe geben.
    3 Lorbeerblätter, 10 Wacholderbeeren, 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • Die Zwiebeln ungeschält waschen, trocknen und halbieren. In einer Pfanne auf der Schnittfläche dunkel anrösten. Dies gibt neben Röstaromen auch auch eine schöne Farbe. In die Brühe geben.
    2 Zwiebeln
  • Während das Fleisch im heißen Wasser siedet, das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Zur Brühe geben. Eventuell nochmals Wasser nachfüllen, damit Fleisch, Knochen und Gemüse bedeckt sind.
    1 Karotte, 1 Stange Lauch, ¼ Knolle Sellerie, 1 Bund Petersilie, 1 Tomate, 1 Petersilienwurzel

Nach insgesamt 3 Stunden:

  • Nachdem das Fleisch etwa 3 Stunden gesiedet ist, Fleisch entnehmen. Karotten, Sellerie und ebenfalls Petersilienwurzel entfernen und alles für die Suppeneinlage klein schneiden.
  • Die Suppe durch ein Sieb in einen Topf gießen. Dabei langsam und vorsichtig vorgehen, um eine Trübung zu vermeiden. Die Fleischbrühe nach Geschmack mit Salz abschmecken.
    1 EL Salz
  • (Sollte das Gemüse seinen ganzen Geschmack an die Suppe abgegeben haben und fad schmecken, könnt Ihr auch nochmal frische kleine Würfel oder Juliennes (=dünne Streifen) schneiden und in der Suppe fertig ziehen lassen. So machen das die Profiköche)

Anrichten

  • Zum Anrichten Gemüse und Fleisch zurück in die Fleischbrühe geben, erhitzen. Eventuell nach Geschmack mit Muskat abschmecken und mit Petersilie und/ oder Schnittlauch bestreuen. Lasst es Euch schmecken!
    Muskat, Schnittlauch, Petersilie

Notizen

Tipps und Tricks:
  • Die Rinderkraftbrühe wird auch ohne Knochen lecker, aber dennoch schwören wir für ein besonders kräftiges Aroma auf die Knochen.
  • Die Rindersuppe zum Schluss salzen, da die Wassermenge im Lauf des Siedens reduziert wird.
  • Um das Fett vollständig zu entfernen, könnt Ihr die Rinderbrühe vollständig erkalten lassen und mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank kühlen. Die weiße Fettschicht setzt sich oben ab und lässt sich dann ganz leicht abnehmen.
  • Wenn Ihr die Suppe ein paar Tage (bis ca. 5-6 Tage) im Kühlschrank aufbewahren möchtet, empfehlen wir, die Fettschicht sozusagen als Versiegelung auf der Rindersuppe zu lassen und erst zur Zubereitung abzunehmen.
  • Diese Fettschicht kann übrigens ganz toll weiterverwendet werden! Bewahrt sie doch in einem Schraubglas auf, um zum Kartoffeln oder Zwiebeln anzubraten. Das Fett gibt ein ausgesprochen leckeres würziges Aroma ab.
  • Die Brühe kann gut mit oder ohne Einlage eingefroren werden. Bei wenig Platz in der Tiefkühltruhe kann die Brühe durch Kochen reduziert und bei der Zubereitung wieder mit Wasser oder Wein aufgegossen werden.
 
Damit die Rinderbrühe schön klar wird:
  • Rinderknochen vorab kurz abkochen, damit Verunreinigungen und Eiweiß entfernt werden
  • Den Schaum beim Kochen der Brühe abschöpfen
  • Die Brühe erkalten lassen und das Fett abnehmen.
  • Die Rindersuppe ganz vorsichtig durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb filtern.
  • Wer für einen besonderen Anlass eine geklärte Suppe oder klare Consommé herstellen möchte, kann sich in unserem extra Beitrag dazu Inspirationen holen.
 
Alternative mit einem Slowcooker:
  • Wenn wir eine reine Knochenbrühe ohne Fleisch machen, lassen wir die Knochen 4 Stunden auf Stufe „high“ sieden und danach mit Gemüse 6-12 Stunden auf Stufe „low“.
  • Für eine Fleischbrühe lassen wir Knochen vorab 4 Stunden auf „high“ ziehen, geben dann Fleisch und Gemüse für weitere 4-6 Stunden auf „high“ dazu, bis das Fleisch weich ist, wenn man mit der Gabel drauf drückt.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Rinderbrühe (Rindfleischsuppe)
Angaben je Portion:
Kalorien
1760
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
134
g
206
%
Gesättigte Fettsäuren
 
51
g
319
%
Trans-Fettsäuren
 
8
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
58
g
Cholesterol
 
473
mg
158
%
Natrium
 
2892
mg
126
%
Kalium
 
2257
mg
64
%
Kohlenhydrate
 
15
g
5
%
Ballaststoffe
 
4
g
17
%
Zucker
 
7
g
8
%
Eiweiß
 
117
g
234
%
Vitamin A
 
7554
IU
151
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
29
mg
145
%
Vitamin B5
 
4
mg
40
%
Vitamin B6
 
2
mg
100
%
Vitamin B12
 
14
µg
233
%
Vitamin C
 
20
mg
24
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
3
mg
20
%
Vitamin K
 
38
µg
36
%
Calcium
 
199
mg
20
%
Eisen
 
14
mg
78
%
Magnesium
 
148
mg
37
%
Zink
 
28
mg
187
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere ähnliche Suppen und Brühen Rezepte

Euch gefällt unsere Rindfleischsuppe? Hier findet Ihr weitere Rezepte für selbstgemachte Suppen und Brühen mit und ohne Rindfleisch. Die klaren Brühen eignen sich auch prima als Grundlage für Saucen und Suppen.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Rinderbruehe
Rinderbruehe
Rinderbruehe
Rinderbruehe

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

82 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend