Startseite Süße Rezepte Kleingebäck Einfache Quarkbällchen nach Omas Rezept

Einfache Quarkbällchen nach Omas Rezept

Fluffige Quarkbällchen nach Omas einfachem Rezept
19.02.2023
25 Min
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Zum Rezept
Fluffige Quarkbällchen nach Omas einfachem Rezept
Enthält Werbung

Quarkbällchen schnell und einfach selbstgemacht! Die Quarkkrapfen sind beim Bäcker das ganze Jahr über erhältlich, haben aber zu Karneval und Silvester ihre Hochzeit. Mit unserem einfachen Quarkbällchen Rezept gelingt das Gebäck garantiert wie vom Bäcker!

Quarkbällchen wie vom Bäcker
Quarkbällchen wie vom Bäcker

Da wir Brot und Kuchen überwiegend selbst backen, ist der Gang zum Bäcker bei uns äußert selten! Wenn wir aber mal dort sind und die Auslage begutachten, falls uns oft die kleinen Quarkbällchen ins Auge. Bisher greifen wir aber nur zur Karnevalszeit zu, damit das Gebäck auch etwas besonderes bleibt. Letztes Jahr haben schon Berliner (Krapfen, Kreppel) selbstgemacht und festgestellt, dass Frittieren zuhause ohne großen Aufwand möglich ist. Also kommen dieses Jahr selbstgemachte Quarkbällchen auf den Tisch. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Fluffige Quarkbällchen wie vom Bäcker! Im Vergleich zu Berlinern werden die Quarkbällchen in der Regel nicht gefüllt. Außerdem handelt es sich um einen anderen Teig, der keine Hefe enthält und stattdessen Quark und Natron.

Wenn ihr auf der Suche nach Kleingebäck für Gäste seid, probiert doch auch mal unsere Quarkkeulchen, fluffige Zimtschnecken, Cantuccini oder Blondies (das ist die Brownies Variante mit weißer Schokolade).

Passende Rezeptempfehlung

Fettuccine Alfredo

Fettuccine Alfredo: Simpel und doch raffiniert. Frische Pasta umhüllt von zart schmelzender Butter und würzigem Parmesankäse mit einem Hauch von frischgemahlenem Pfeffer: Unsere Fettuccine Alfredo sind ein cremiger Genuss für alle großen und kleinen Nudelliebhaber. Das traditionelle Rezept kommt mit nur wenigen Zutaten aus und lässt sich ohne großen Aufwand zubereiten. Lasse dich in die kulinarischen Geheimnisse der italienischen Küche entführen.

Quarkbällchen zubereiten

Für den Teig werden zunächst Quark, Eier und Zucker vermischt und anschließend mit Mehl, Natron und Backpulver zu einem zähflüssigen Teig verarbeitet. Das Quarkbällchen Rezept könnte damit nicht einfacher sein und ihr benötigt keine außergewöhnlichen Zutaten.

Die Quarkkrapfen werden wie Berliner in Fett ausgebacken. Solltet ihr eine Fritteuse besitzen, ist diese optimal dafür. Aber das frittierte Gebäck gelingt auch genauso gut in einem Topf mit Fett. So hat Oma es früher immer schon gemacht und wir behalten diese Zubereitung bei.

Frittierte Quarkkrapfen aus der Topf
Frittierte Quarkkrapfen aus der Topf

Quarkbällchen wie vom Bäcker – so gelingen sie garantiert

  • Zum Frittieren der Quarkbällchen empfehlen wir ein pflanzliches, hocherhitzbares Öl wie z.B. Rapsöl oder Ausbackfett. Auf der Verpackung ist üblicherweise angegeben, wofür das Fett geeignet ist.
  • Wer die Quarkkrapfen ohne Fritteuse zubereitet, sollte auf die richtige Hitze achten. Ideal sind ca. 160-175 Grad. Lasst das Öl langsam auf mittlerer Stufe erhitzen und prüft mit einem Holzlöffel, ob das Öl heiß genug ist: Um den Löffel herum sollten sich leichte Bläschen bilden.
  • Damit die Bällchen schön rund werden, verwenden wir einen kleinen (Eis-)Portionierer. Alternativ könnt ihr den Teig mit leicht feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen und diese etwas bemehlen.
  • Durch das Natron werden die Bällchen beim Ausbacken etwa 50% größer. Also bitte kleine Bällchen formen:-).
  • Falls der Teig zu sehr am Portionierer klebt, könnt ihr diesen leicht einölen.
  • Das Frittier-Öl kann mehrmals verwendet werden. Lasst es komplett auskühlen und füllt es durch ein Sieb wieder in die Flasche zurück. Solltet ihr Fett verwenden, das bei Raumtemperatur fest ist, siebt ihr dieses in eine hitzebeständige Schüssel solange es noch heiß ist (aber nicht mehr zu heiß!) und bewahrt es anschließend im Kühlschrank auf.

Quarkkrapfen nach Omas Rezept frittieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser neuestes Rezept
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse

Im Ofen gebackener Blumenkohl mit leicht scharfer Marinade und würzigem Parmesan, serviert mit einem pikanten Sesamdip: Blumenkohlschnitzel sind eine köstliche vegetarische Alternative zum klassischen Schnitzel. Die Blumenkohlsteaks lassen sich ganz einfach in 30 Minuten zubereiten. Vegetarisch liegt im Trend! Kein Wunder, dass es so viele köstliche fleischlose Rezeptideen gibt. Unser aktueller Favorit ist ein herzhaftes […]

Zum Rezept
Fluffige Quarkbällchen nach Omas Rezept wie vom Bäcker
Rezeptanleitung

Einfache Quarkbällchen nach Omas Rezept

4,78 von 71 Bewertungen
Quarkbällchen schnell und einfach selbstgemacht! Die Quarkkrapfen sind beim Bäcker das ganze Jahr über erhältlich, haben aber zu Karneval und Silvester ihre Hochzeit. Mit unserem einfachen Quarkbällchen Rezept gelingt das Gebäck garantiert wie vom Bäcker!
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Arbeits­zeit: 25 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Fritteuse oder Topf
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Schneebesen und Knethaken
  • Kleiner Eisportionierer oder zwei Teelöffel
  • Küchenpapier zum Abtropfen
Angaben für 26 Stück

Zutatenliste

Quarkbällchen Rezept

zum Frittieren

  • 1 L Hocherhitzbares pflanzliches Fett (z.B. Rapsöl oder Ausbackfett)

Zum Wälzen

Zubereitung

  • Quark, Eier, Zucker und das Mark einer Vanilleschote mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine mit Schneebesen gut vermischen.
    250 g Quark, 2 Eier, 80 g Zucker, Mark einer Vanilleschote
  • Den Schneebesen durch einen Knethaken ersetzen und Mehl, Natron, Backpulver und Salz während des Rührens löffelweise hinzugeben.
    250 g Weizenmehl, ½ TL Natron, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz
  • Pflanzliches Fett in einer Fritteuse oder im Topf auf mittlerer Stufe erhitzen (siehe Tipp). Eine Temperatur von 160-175 Grad ist ideal.
    1 L Hocherhitzbares pflanzliches Fett
  • Mit Hilfe eines kleinen (Eis-) Portionierers (oder zwei Teelöffeln) den Teig in das heiße Öl geben und von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Vorsicht, dass das heiße Fett nicht spritzt!
  • Die Quarkbällchen mit einem Sieb aus dem Fett nehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier austropfen und abkühlen lassen.
  • Zimt und Zucker mischen und die Bällchen darin wälzen oder mit Puderzucker bestreuen und genießen.
    Zimt, Zucker, Puderzucker

Notizen

Tipps und Tricks zur Zubereitung der Quarkbällchen
  • Zum Frittieren der Quarkbällchen empfehlen wir ein pflanzliches, hocherhitzbares Öl wie z.B. Rapsöl oder Ausbackfett. Auf der Verpackung ist üblicherweise angegeben, wofür das Fett geeignet ist.
  • Wer die Quarkkrapfen ohne Fritteuse zubereitet, sollte auf die richtige Hitze achten. Ideal sind ca. 160-175 Grad. Lasst das Öl langsam auf mittlerer Stufe erhitzen und prüft mit einem Holzlöffel, ob das Öl heiß genug ist: Um den Löffel herum sollten sich leichte Bläschen bilden.
  • Damit die Bällchen schön rund werden, verwenden wir einen kleinen (Eis-)Portionierer. Alternativ könnt ihr den Teig mit leicht feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen und diese etwas bemehlen.
  • Durch das Natron werden die Bällchen beim Ausbacken etwa 50% größer. Also bitte kleine Bällchen formen:-).
  • Falls der Teig zu sehr am Portionierer klebt,könnt ihr diesen leicht einölen.
  • Das Frittier-Öl kann mehrmals verwendet werden. Lasst es komplett auskühlen und füllt es durch ein Sieb wieder in die Flasche zurück. Solltet ihr Fett verwenden, das bei Raumtemperatur fest ist, siebt ihr dieses in eine hitzebeständige Schüssel solange es noch heiß ist (aber nicht mehr zu heiß!) und bewahrt es anschließend im Kühlschrank auf.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Peggy
Peggy
11 Monate zuvor

5 Sterne
Die besten Quarkbällchen die ich je gegessen habe!
Ich liebe Quarkbällchen, habe aber nie gedacht, dass man sie so einfach und ohne viel Aufwand selbst machen kann, bis ich dieses Rezept gefunden habe. Sie sind einfach ein fluffiger Traum
Euer Tipps waren auch wie immer sehr hilfreich! Vielen vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Alex
Admin
Reply to  Peggy
11 Monate zuvor

Hallo liebe Peggy, vielen Dank für Dein tolles Feedback! Es freut uns sehr, dass Dir die Quarkbällchen so gut geschmeckt haben. :)
Viele liebe Grüße, Alex

Peggy
Peggy
Reply to  Alex
11 Monate zuvor

Aber gern, leider wurde mein Bild anscheinend nicht mit übermittelt

CC29B535-1335-4F4F-84A5-EEA5609AB6E1.jpeg

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

864 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend