Startseite Brot selber backen Brotrezepte mit Sauerteig Brot #115 – Naan Brot mit Joghurt Dip
Enthält Werbung

Würziges Naan Brot mit Joghurt Dip: Das indische Fladenbrot wird traditionell in der Pfanne ausgebacken und als Beilage zu köstlichen Curry-Rezepten gereicht. Das selbstgemachte Naan Brot ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt auch pur oder gedippt, zum Beispiel in cremige Gurken-Raita richtig lecker!

Naan Brot (indisches Fladenbrot) mit Joghurt Dip
Naan Brot (indisches Fladenbrot) mit Joghurt Dip

Unser Herz schlägt für fluffiges, herzhaftes Hefegebäck – egal, ob herbstlicher Zwiebelkuchen oder aromatisches Focaccia. Nach dem letzten Besuch in einem unserer liebsten indischen Restaurants gibt es jetzt einen neuen wattig-weichen Favoriten: Naan Brot!

Das leckere indische Fladenbrot wird traditionell in der Pfanne ausgebacken und schmeckt nicht nur außerordentlich gut zum feurig süßen Hähnchencurry mit Ananas, es lässt sich auch hervorragend pur, zum Beispiel in cremige Gurken-Raita gedippt, genießen. Ein fruchtig erfrischender Mango Lassi dazu rundet das indisch inspirierte Geschmackserlebnis ab!

Köstliches frisch gebackenes und noch warmes Brot – wer liebt es nicht? Unser Fladenbrot vom Grill wird mit schmackhaftem Sauerteig, Joghurt und Olivenöl zubereitet und ist dank Rosmarin, Schwarzkümmel und Salzflocken eine wunderbar würzige Beilage für die nächste Gartenparty.

Passende Rezeptempfehlung

Einfacher Beerenkuchen Smoothie Torte
Einfacher Beerenkuchen (Smoothietorte)
Ein köstlicher Beerenkuchen für die sommerliche Kaffeetafel. Mit Sommerbeeren lassen sich frische und fruchtige Kuchen kreieren, wie unser einfacher Beerenkuchen, auch Smoothiekuchen genannt. Der fruchtige Kuchen (Beeren Tarte) mit Mürbeteig wird außerhalb der Beerensaison einfach mit Tiefkühl-Obst zubereitet.

Warum du das Naan Brot unbedingt ausprobieren solltest

  • Einfache und stromsparende Zubereitung: Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, diesen ein paar Stunden gehen lassen und dann die Fladenbrote in wenigen Minuten in der Pfanne ausbacken. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch noch den Strom für das (Vor-)Heizen deines Backofens.
  • Auch die cremige Gurken-Raita ist im Handumdrehen zubereitet, während der Naan-Teig in der Pfanne backt. Der Joghurt-Dip schmeckt prima zu Gegrilltem oder als Verfeinerung Deines Salatdressings.
  • Die Augen waren größer als der Magen und du hast ein paar Fladenbrote zu viel gebacken? Kein Problem. Das Naan lässt sich sehr gut einfrieren und wird bei Bedarf im warmen Ofen oder – wenn es schnell gehen soll – im Toaster wieder luftig, leicht und lecker!

Joghurt Dip (Gurken-Raita)

Frisches Gemüse und cremiger Joghurt machen die Gurken-Raita zu einem leckeren Begleiter für dein selbstgemachtes Naan Brot. Im Glas abgefüllt ist sie außerdem ein tolles Mitbringsel für die nächste Grillparty.

Für den indischen Joghurt Dip braucht ihr ca. 500g Naturjoghurt, eine fein geraspelte Gurke, 2-3 EL Zitronensaft, etwas frischen Knoblauch, Kreuzkümmel, Senfkörner, Salz und Pfeffer. Und je nach Geschmack noch frischen Koriander und Minze.

Naan Brot Video

Rezeptanleitung

Brot #115 – Naan Brot mit Joghurt Dip

4,50 von 2 Bewertungen
Würziges Naan Brot mit Joghurt Dip: Das indische Fladenbrot wird traditionell in der Pfanne ausgebacken und als Beilage zu köstlichen Curry-Rezepten gereicht. Das selbstgemachte Naan Brot ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt auch pur oder gedippt, zum Beispiel in cremige Gurken-Raita, richtig lecker!
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Teigruhe: 6 Stunden

Benötigtes Zubehör

  • 1 Pfanne
  • 1 Küchenmaschine mit Knetfunktion
  • 1 Waage
145g
Kalorien 373kcal
Kohlenhydrate 71g
Fett 4g
Eiweiß 12g
Angaben für 8 Fladenbrote

Zutatenliste

Zubereitung

Teig zubereiten

  • Hefe in der Milch verrühren.
    140 g Milch, 4 g Frischhefe
  • Die Hefemilch und alle weiteren Zutaten, außer dem Salz, in einer Küchenmaschine mit Knetfunktion oder von Hand ungefähr 5 Minuten lang auf niedrigster Stufe verkneten.
    700 g Weizenmehl Type 550, 10 g Olivenöl, 40 g Sauerteig Anstellgut, 400 g Naturjoghurt
  • Das Salz hinzugeben
    15 g Salz
  • Ungefähr 5 weitere Minuten auf niedrigster Stufe kneten. Der Teig ist fertig, wenn er eine samtige Konsistenz hat, gut zusammenhält und sich (relativ) leicht vom Schüsselrand lösen lässt.

Stockgare

  • Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch oder Deckel abdecken und nach 30, 60 und 90 Minuten dehnen und falten.
  • Insgesamt ca. 6 Stunden bei Raumtemperatur (23°C) ruhen lassen. Ist die Raumtemperatur höher verkürzt sich die Zeit, ist sie niedriger verlängert sie sich. Der Teig sollte am Ende ca. 70% an Volumen zulegen.

Zubereitung der Fladen

  • Den Teig aus der Schüssel auf ein Arbeitsbrett kippen und mithilfe der Waage und einer Teigkarte ca. 165 Gramm schwere Stücke abstechen (ergibt genau 8 Fladenbrote).
  • Diese Teiglinge erst rundwirken, dann mit den Händen platt drücken und anschließend in der heißen Pfanne ohne Öl ausbacken. TIPP: Achtet darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß wird, da die Brote sonst verbrennen, bevor sie durchgebacken sind. Bei unserem Kochfeld war die richtige Einstellung auf 7 von 10.
  • Die Brote nach ca. 2-3 Minuten wenden, wenn sie schön braun, aber noch nicht schwarz sind. Anschließend auf der zweiten Seite erneut 2-3 Minuten backen.
  • Wenn ihr wollt, könnt ihr vor dem Backen noch eine Prise Salzflocken auf den Teigling geben.
  • Die indischen Fladenbrote am Besten noch warm genießen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen Geschenkideen aus der Küche

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

63 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend