Enthält Werbung

Harissa selber machen ist ist ganz einfach! Die Chilipaste aus Nordafrika heizt jedes Gericht auf. Dank den verschiedensten orientalischen Gewürzen und dem scharfen Knoblauch verleiht sie jeder Art an Gerichten den extra Kick. Statt sie im Supermarkt zu kaufen, verraten wir euch unser Rezept.

Harissa selber machen

Liebt ihr scharfes Essen genauso sehr wie wir? Ob Chili, Wasabi oder Knoblauch, jede Art an feurigem Gewürz liegt bei uns im Gewürzregal. Kein Wunder also, dass wir neben der Aioli und dem aromatischen Kräuteröl mit Chili euch auch eine selbstgemachte Chilipaste bieten wollen!

Harissa ist eine Paste, die überwiegend aus Chilis besteht und mit weiteren Gewürzen vermengt wird. Die Chilisauce stammt aus Nordafrika und wird dort zu vielen Gerichten, wie zum Beispiel Couscous, serviert. Wir haben sie in Marokko kennen und lieben gelernt und würzen damit mittlerweile viele Gerichte, nicht nur afrikanische. Harissa gibt es in orientalischen Läden und manchmal auch im gut sortierten Supermarkt schon fertig zu kaufen. Aber wie immer finden wir selbstgemacht schmeckts am besten und die Zutatenliste ist um einiges kürzer. Außerdem könnt ihr die Schärfe der Chilisauce selbst bestimmen. Magst du es lieber mild oder feurig scharf?

Harissa ist so vielseitig: Ihr könnt es zum Beispiel zu orientalischen Fleischspießen vom Grill verwenden, als Dip für ein frisch gebackenes Sauerteigbrot oder auch zu Spaghetti aglio e olio verwenden.

Passende Rezeptempfehlung

Das beste Low Carb Brot der Welt
Das Beste Low-Carb Brot aller Zeiten

Low-Carb essen und dabei trotzdem Brot genießen? Ihr findet hier ein Rezept für ein Low-Carb-Brot, das ganz ohne Mehl auskommt und damit natürlich glutenfrei ist. Stattdessen enthält das Brot viele gesunde Inhaltsstoffe aus Nüssen, Körnern und Samen.

Warum ihr die Chilipaste unbedingt testen solltet

  • „Some like it hot!“ – Wenn ihr es auch gerne scharf habt, ist dieses selbstgemachte Harissa genau das Richtige für euch! Je nachdem wie feurig die Sauce wirklich werden soll, könnt ihr die Samen der Chili entkernen oder samt der Schale pürieren. Auch die Auswahl der Chilis an sich hat einen großen Einfluss auf den Schärfegrad.
  • Diese Sauce eignet sich nicht nur als Würze von Gerichten, sondern auch als Marinade. Fleisch, Gemüse oder Fisch könnt ihr mit dem Harissa zu einem wahren Geschmackserlebnis aufwerten.
  • Es gibt mal wieder ein Freebie Etikett von uns! Ihr könnt dieses ausdrucken, am Harissa-Glas anbringen und habt ein fantastisches Mitbringsel für alle, die Chilis lieben.

Unser Harissa Gewürz ist die perfekte Geschenkidee mit Etikett für alle Chili Fans

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet ihr hier zwei verschiedene Etiketten für unsere Chilipaste (Harissa) Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist euer Geschenk aus der Küche.

Video zur Zubereitung vom Harissa Gewürz

https://youtu.be./0DCj6sdYs_k?fe

Rezeptanleitung

Harissa selber machen

5 von 1 Bewertung
Harissa selber machen ist kinderleicht! Die Chilipaste aus Nordafrika heizt jedes Gericht auf. Dank den verschiedensten orientalischen Gewürzen verleiht sie jeder Art an Gericht den extra Kick.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Ziehzeit der Chili: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Schüssel Groß, hitzebeständig
  • Mörser
  • Hochleistungsmixer, Blender oder Pürierstab
  • Pfanne
  • 1 Glas 200ml zum Aufbewahren
190g
Kalorien 26kcal
Kohlenhydrate 1g
Fett 3g
Eiweiß 1g
Angaben für 20 Portionen

Zutatenliste

  • 50 g Chilischoten (Groß, getrocknet, mild oder scharf)
  • ½ TL Koriandersamen
  • ½ TL Kümmelsamen
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • 5 Knoblauchzehen
  • 50 g Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • ½ EL Weißweinessig
  • 1 EL Tomatenmark

Zubereitung

  • Chilischoten in eine große, hitzebeständige Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergiessen. Zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen.
    50 g Chilischoten
  • Koriander, Kümmel und Kreuzkümmel in eine Pfanne geben und rösten. Anschließend mit Hilfe eines Mörsers mahlen.
    ½ TL Koriandersamen, ½ TL Kümmelsamen, ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • Die Chilis aus dem Wasser nehmen, optional entkernen und in eine Schüssel zum Pürieren geben. Knoblauch schälen und hinzugeben. Beides fein pürieren.
    5 Knoblauchzehen
  • Geröstete Gewürze und restliche Zutaten hinzugeben und erneut gut vermengen.
    50 g Olivenöl, ½ TL Salz, 1 TL Paprikapulver, 1 EL Zitronensaft, ½ EL Weißweinessig, 1 EL Tomatenmark
  • In ein 200ml Glas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

  • Haltbarkeit: Wir sind keine Lebensmitteltechniker und können die genaue Haltbarkeit nicht angeben. Unserer Erfahrung nach hält sich das Harissa Gewürz im Kühlschrank etwa 2 Wochen.
  • Schärfe: Feurig scharf oder aromatisch mild? Ihr könnt die Schärfe beeinflussen, in dem ihr milde oder scharfe Chilis auswählt. Die Kerne enthalten besonders viel Schärfe, entfernt diese gegebenenfalls vor dem Pürieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Harissa selber machen
Portionsgröße:
 
190 g
Angaben je Portion:
Kalorien
26
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
3
g
5
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Natrium
 
66
mg
3
%
Kalium
 
24
mg
1
%
Kohlenhydrate
 
1
g
0
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
1
g
2
%
Vitamin A
 
79
IU
2
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
4
mg
5
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
2
µg
2
%
Calcium
 
3
mg
0
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
2
mg
1
%
Zink
 
1
mg
7
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

70 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend