Startseite Süße Rezepte Pralinen Confiserie und Riegel Erdnuss Proteinriegel selbermachen (LC, ohne Ei)
Erdnuss Protein Riegel
Enthält Werbung

Leckere Erdnuss Proteinriegel selber machen mit nur wenigen Zutaten und ohne viel Schnickschnack. In nur 30 Minuten sind diese Low Carb Riegel mit viel Eiweiß und Erdnussgeschmack fertig! Die Riegel sind ohne Ei und können nach Bedarf laktosefrei zubereitet werden.

Erdnuss Proteinriegel
Erdnuss Proteinriegel

Erdnuss Proteinriegel oder Eiweißriegel selber machen geht ganz einfach, man kennt die Zutaten und es sind nicht so viele künstliche Zusatzstoffe enthalten. Und für mich schmecken sie auch einfach besser! Denn gekaufte Riegel haben oft eine ganz komische Konsistenz im Mund, die ich nicht gerne mag. Wer unter einer Laktoseintoleranz leidet, muss zusätzlich noch ganz genau auf die Zutatenliste schauen. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen nun einfach selber Proteinriegel welche zu backen!

Ab und zu wollen wir doch alle mal einen kleinen, süßen Snack verspeisen. Diese leckeren und einfach zubereiteten Erdnuss Proteinriegel bieten hierfür die perfekte Möglichkeit. Denn sie enthalten kaum Kohlenhydrate und Fett, dafür umso mehr Eiweiß, das gut für unser Muskelwachstum ist. Dabei schmecken die Riegel richtig gut und nicht nur gesund!

Passende Rezeptempfehlung

Schoko Eiweißriegel selbermachen
Schoko Eiweißriegel selbermachen (optional gluten-, laktosefrei)

Schoko Eiweißriegel ganz einfach selber machen. Die leckeren Low Carb Riegel sind mit wenigen Zutaten in 30 Minuten fertig. Optional laktose- und glutenfrei.

Warum sind Proteine in der Ernährung so wichtig?

Eiweiß, auch Protein genannt, ist einer der wichtigsten Bausteine des Körpers: Proteine sind der Stoff, aus dem unter anderem Zellen gemacht werden und elementar für den Muskelaufbau. Für manche Funktionen benötigt der Körper Eiweiß aus Lebensmitteln, da er diese nicht selbst herstellen kann.

Um die Muskeln wachsen zu lassen, braucht der Körper daher genügend Proteine, wie z.B. aus diesen leckeren Protein Riegeln. Je mehr Muskelaufbau/ Sport ihr betreibt, desto mehr Eiweiß benötigt euer Körper. Ein Richtwert ist von ca. 0,8g/ Kilogramm Körpergewicht für Nicht-Sportler und bis zu 1,3g/ kg für Sportler. Für alle, die Shakes nicht so gerne trinken, sind diese Protein Riegel eine klasse Alternative. Außerdem machen Proteine lange satt und der Körper benötigt mehr Energie, als bei Kohlehydraten, diese zu verstoffwechseln.

Erdnuss Proteinriegel
Erdnuss Proteinriegel

Laktosefrei und glutenfrei

Der enthaltene Quark enthält Laktose. Wer möchte kann einfach laktosefreien Quark verwenden! Für eine glutenfreie Variante bitte die Haferkleie durch glutenfreie Haferflocken ersetzen.

Der perfekte Riegel zum Mitnehmen

Die Erdnuss Proteinriegel eignen sich auch ganz toll zum Mitnehmen, wenn der kleine Hunger kommt. Sie lassen sich in einer kleinen Box gut transportieren und zerbröseln nicht gleich. Ich esse die Riegel gerne zum Frühstück oder auch Nachmittags, wenn ein kleines Tief kommt. So ernähre ich mich weiterhin gesund, ohne zum nächsten süßen Snack zu greifen.

Rezept für Erdnuss Proteinriegel

Erdnuss Protein Riegel
Rezeptanleitung

Erdnuss Proteinriegel selber machen

4,28 von 139 Bewertungen
Leckere Erdnuss Proteinriegel selber machen mit nur wenigen Zutaten und ohne viel Schnickschnack. In nur 30 Minuten sind diese Low Carb Riegel mit viel Eiweiß und Erdnussgeschmack fertig! Die Riegel sind ohne Ei und können nach Bedarf laktosefrei zubereitet werden.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
40g
Kalorien 85kcal
Kohlenhydrate 7g
Eiweiß 8g
Angaben für 18 Riegel

Zutatenliste

  • 125 g Haferkleie (Alternativ Haferflocken)
  • 100 g Eiweißpulver (Mit oder ohne Geschmack, z.B. Vanille)
  • 2 EL Erythrit (oder anderes Süßungsmittel (optional, aber zu empfehlen, wenn das Eiweißpulver nicht gesüßt ist!))
  • 150 g Magerquark
  • 250 ml Wasser
  • 50 g Erdnussbutter
  • 50 g Erdnüsse (gehackt, ungesalzen und ohne Öl)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen. Eine Auflaufform oder ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf glatt verteilen.

    Im Backofen bei 160 Grad Umluft für 25 Minuten backen, abkühlen lassen und in ca. 10-20 Riegel schneiden.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Erdnuss Proteinriegel selber machen
Portionsgröße:
 
40 g
Angaben je Portion:
Kalorien
85
% der empfohlenen Tagesmenge*
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
19
mg
1
%
Kalium
 
67
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
7
g
2
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
8
g
16
%
Calcium
 
8
mg
1
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Rezepte mit viel Protein

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Hannah
Hannah
8 Monate zuvor

Hallo ihr alle, das Rezept klingt super! Meint ihr, dass es auch ohne Quark funktionieren könnte, oder ist er für die Konsistenz essenziell? (ich ernähre mich vegan und die veganen Quarkalternativen überzeugen mich nicht wirklich)

Tina
Admin
Reply to  Hannah
8 Monate zuvor

Liebe Hannah,
statt Quark solltest du dann noch etwas Wasser oder Milch verwenden (ich würde es mit 75g ausprobieren, ob die Konsistenz passt). Der Eiweißgehalt sinkt dadurch natürlich etwas.
Oder wie wäre es mit veganem Joghurt? Der schmeckt mir persönlich besser als der vegane Quark.

Liebe Grüße
Tina

Kai
Kai
11 Monate zuvor

4 stars
Hallo mich würde interessieren wie Groß eine Portion in Gramm ausfällt. Ihr habt geschrieben 85kcal pro portion aber ich finde keinen bezug auf die Menge eines Riegels

Tina
Admin
Reply to  Kai
11 Monate zuvor

Hallo Kai,

ein Riegel hat etwa 40g.

Liebe Grüße
Tina

Isabella
Isabella
1 Jahr zuvor

2 stars
Ich hab mich genau an das Rezept gehalten, die genauen Mengenangaben und auch die Ofentemperatur. Der Geschmack war spitze aber die Konsistenz war wettexartig. Meine haben auch ganz anders ausgesehen als am Bild. Ich hab das Rezept sogar wiederholt, weil ich dachte ich hab was falsch gemacht – 2x das selbe Aussehen und das selbe Ergebnis.
Also irgendwas stimmt da von der Mengenangabe der Zutaten nicht.

161286073_1943085235849765_5320003791936393506_o.jpg
Alexa
Alexa
1 Jahr zuvor

1 star
Konsistenz war gut, den Geschmack fand ich aber sehr „proteinpulverig“. Ich würde empfehlen 1) einen geschmacksneutralen Proteinpulver (ich hatte Vanille, hatte nicht geschmeckt), 2) etwas weniger Proteinpulver, 3) Datteln/ zermatschte Banane für die süße, 4) weniger Wasser(150-200 ml?), 5) Milch statt Wasser (?)

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

1.0K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend