Startseite Herzhafte Rezepte Vegetarische Rezepte Spinatknödel mit Salbeibutter
Spinatknödel mit Salbeibutter
Enthält Werbung

Rezept für einfache Spinatknödel mit Salbeibutter. Das Semmelknödel Rezept mit Spinat kommt mit einer Handvoll Zutaten aus und steht in etwa 30 Minuten auf dem Tisch. Die aromatische Salbeibutter mit den knusprigen Salbeiblättern ist das i-Tüpfelchen aus den Spinatknödeln. Ein ideales Rezept zur Resteverwertung von altem Brot oder Brötchen.

Spinatknödel mit Salbeibutter
Spinatknödel mit Salbeibutter

Esst ihr gerne Salbei? Eigentlich mochte ich den Geschmack nie, Salbeirezepte haben mich immer irgendwie an Seife erinnert. Seit diesem Jahr bin ich aber voll auf den Geschmack gekommen. Über Pfingsten verbringen wir immer einige Tage beim Campen in einer großen Gruppe mit Freunden. Und was kocht man (auf dem Campingherd) für mehr als 10 Personen, so dass alle gleichzeitig essen können? Unsere diesjährige Entdeckung waren Nudeln mit Salbeibutter. Alle haben sie geliebt und ich bin mittlerweile der größte Salbeifan. Nach unseren Nudeln mit Kürbis und Salbei haben wir hier also ein neues Salbei Rezept für Spinatknödel mit Salbeibutter. Die Kombination ist genial!

Weitere Ideen für Resteverwertung von Brot oder Resteverwertung von Brötchen sind unser Brotauflauf im Caprese Style, unsere Bistro Baguettes oder Brotchips.

Unsere Rezeptempfehlung

Schnelles Eiweißbrot (Proteinbrot)
Schnelles Eiweißbrot ohne Getreide
Mit 24% Proteinanteil, ganz ohne Getreide, Hefe oder Sauerteig und nach nur 20 Min im Backofen

Warum ihr die Spinatknödel mit Salbeibutter unbedingt probieren solltet

  • Spinatknödel sind eine Art Semmelknödel, aber (wie wir finden) noch saftiger.
  • Mit dem Spinat bringen wir eine extra Portion Gemüse im Knödelrezept unter.
  • In den Semmelknödel sind – wie schon der Name vermuten lässt – Semmeln enthalten. Also Brötchen bzw. genauer gesagt Brötchen vom Vortag. Die Spinatknödel sind also ein ideales Rezept, um nicht mehr ganz frische Brötchen zu verarbeiten (Brötchen Resteverwertung).
  • Neben Brötchen benötigt ihr für die Spinatknödel übriges nur eine Handvoll Zutaten. Das Knödelrezept ist also ganz einfach in etwa 30 Minuten gemacht und damit auch für den Feierabend geeignet. Wer möchte kann auch schon die Knödel formen und abends nur noch schnell kochen.

Variationen der Semmelknödel mit Spinat

  • Knödel sind auch ein Gericht, das viele Kinder lieben. Ob das auch mit Spinatknödeln funktioniert, kann ich nicht versprechen. Aber falls Kinder mitessen, könnt ihr einen Teil der Semmelknödel auch einfach ohne Spinat zubereiten. Eventuell benötigt ihr dann ein klein wenig mehr Milch.
  • Oder wie wäre es mit Mangold, Grünkohl oder sogar Brennnesseln anstatt Spinat?
  • Spinatknödel lassen sich genauso gut übrigens auch mit altem Brot zubereiten. Alex ist ein leidenschaftlicher Brotbäcker und da wird auch mal die eine oder andere Scheibe etwas älter. In dem Fall schneiden wir die Stücke etwas kleiner und lassen sie gut einweichen, da die Rinde härter ist als bei Brötchen.
  • Wer eine feinere Struktur mag, kann die Masse vor dem Formen auch kurz mit einem Stabmixer pürieren.

Video zur Zubereitung der Spinat Knödel

Spinatknödel mit Salbeibutter
Rezeptanleitung

Spinatknödel mit Salbeibutter

4,73 von 11 Bewertungen
Rezept für einfache Spinatknödel mit Salbeibutter. Das Semmelknödelrezept kommt mit einer Handvoll Zutaten aus und steht in etwa 30 Minuten auf dem Tisch. Die aromatische Salbeibutter mit den knusprigen Salbeiblättern ist das i-Tüpfelchen aus den Spinatknödeln. Ein ideales Rezept zur Resteverwertung von altem Brot oder Brötchen. Das Rezept ist für 2-3 Personen als Hauptspeise oder 3-6 Personen als Beilage.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Arbeits­zeit: 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Großer Topf
  • 1 Große Schüssel
  • 1 Pfanne
  • Käsereibe
110g
Kalorien 260kcal
Kohlenhydrate 23g
Fett 13g
Eiweiß 12g
Angaben für 8 Knödel

Zutatenliste

  • 200 g Spinat (aufgetaut und abgetropft)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ EL Butter
  • 300 g Brötchen (vom Vortag (1 Brötchen wiegt ca. 50g))
  • 100 g Milch (heiß)
  • 100 g Parmesan (oder ein anderer vegetarischer Käse)
  • 3 Eier (Gr. M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 g Butter
  • 1 Handvoll Salbei (frisch)

Zubereitung

Spinatknödel

  • Tiefgefrorenen Spinat rechtzeitig vorher auftauen lassen. Wer das beschleunigen möchte, kann den Spinat in einem Topf bei niedriger Hitze vorsichtig auftauen lassen. Den aufgetauten Spinat ausdrücken und beiseite legen.
    200 g Spinat
  • Eine Zwiebel in feine Würfel schneiden, eine Knoblauchzehe pressen oder fein schneiden und in etwas Butter anbraten. Wer frischen Spinat verwendet, gibt diesen kurz mit in die Pfanne bis er etwas eingefallen ist.
    1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ EL Butter
  • Die Brötchen fein würfeln (6 Brötchen ergeben etwa 300g) und in eine große Schüssel geben.
    300 g Brötchen
    Brötchen würfeln
  • Die Milch in einem Topf bis kurz vor dem Kochen erhitzen und über die Brötchen-Würfel gießen.
    100 g Milch
  • Den Parmesan reiben. Etwas zum Servieren beiseite stellen.
    100 g Parmesan
  • Die Zwiebeln mit dem Knoblauch, den geriebenen Parmesan, 3 Eier sowie Salz und Pfeffer zu den Brötchen geben und mit den Händen gut vermischen.
    3 Eier, Salz, Pfeffer
    Alle Zutaten für die Spinatknödel vermischen
  • Aus dem Knödelteig 6-8 Knödel formen.
  • Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Knödel darin (je nach Größe) ca. 15-20 Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen. Nicht kochen, sonst zerfallen die Knödel Anschließend aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und anrichten.

Salbeibutter

  • Während die Knödel leicht köcheln, die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und den Salbei darin knusprig anbraten. Nicht zu heiß werden lassen, da Butter und Salbei schnell anbrennen. Anschließend vom Herd nehmen.
    60 g Butter, 1 Handvoll Salbei
    Salbei anbraten

Anrichten

  • Die Knödel auf Tellern verteilen, Salbeibutter und die Salbeiblätter darüber geben und den restlichen Parmesan verteilen. Guten Appetit!

Notizen

  • Die Kalorienangaben beziehen sich auf einen Knödel mit Salbeibutter.
  • Falls Kinder mitessen, die keinen Spinat mögen, könnt ihr einen Teil der Semmelknödel auch einfach ohne Spinat zubereiten. Eventuell benötigt ihr dann ein klein wenig mehr Milch.
  • Spinatknödel lassen sich genauso gut übrigens auch mit altem Brot zubereiten. Alex ist ein leidenschaftlicher Brotbäcker und da wird auch mal die eine oder andere Scheibe etwas älter. In dem Fall schneiden wir die Stücke etwas kleiner und lassen sie gut einweichen, da die Rinde härter ist als bei Brötchen.
  • Weitere Ideen für Resteverwertung von Brot oder Resteverwertung von Brötchen sind unser Brotauflauf im Caprese Style, unsere Bistro Baguettes oder Brotchips.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Spinatknödel mit Salbeibutter
Portionsgröße:
 
110 g
Angaben je Portion:
Kalorien
260
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
13
g
20
%
Gesättigte Fettsäuren
 
7
g
44
%
Trans-Fettsäuren
 
0.3
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
4
g
Cholesterol
 
89
mg
30
%
Natrium
 
507
mg
22
%
Kalium
 
258
mg
7
%
Kohlenhydrate
 
23
g
8
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
2
g
2
%
Eiweiß
 
12
g
24
%
Vitamin A
 
2765
IU
55
%
Vitamin B1
 
0.2
mg
13
%
Vitamin B2
 
0.3
mg
18
%
Vitamin B3
 
2
mg
10
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
0.1
mg
5
%
Vitamin B12
 
0.4
µg
7
%
Vitamin C
 
8
mg
10
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
122
µg
116
%
Calcium
 
240
mg
24
%
Eisen
 
2
mg
11
%
Magnesium
 
41
mg
10
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
30
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

Semmelknödel mit Spinat
Spinatknödel mit Salbeibutter
Semmelknödel mit Spinat
Spinatknödel mit Salbeibutter

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

74 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend