Startseite Süße Rezepte Kleingebäck Osternester aus Hefeteig backen

Osternester aus Hefeteig backen

Osternester aus Hefeteig
10.03.2024
2 h,
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ruhezeit und Backzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden
Zum Rezept
Osternester aus Hefeteig

Osternester aus Hefeteig backen

Zum Rezept
Enthält Werbung

Ostern steht wieder vor der Tür. Was gibt es da Schöneres, als ein Osternest zu backen? Der Mini Hefezopf wird mit Mandeln bestreut und zu einem Nest gedreht. Das i-Tüpfelchen ist das bunte Osterei, das dekorativ im Hefeteig Osternest sitzt.

Wir freuen uns jedes Jahr ganz besonders auf das Osterfest, weil es jede Menge Ostergebäck gibt, das wir backen können. Der Klassiker ist natürlich das Osterbrot. Dieses Jahr möchten wir ein Osternest aus Hefeteig backen, das nicht nur hübsch aussieht, sondern auch köstlich schmeckt. Unser Mini Hefezopf gelingt ganz einfach, sodass auch die Kleinsten beim Backen und Dekorieren mithelfen können. Backt ihr auch so gerne zu Ostern wie wir, ob mit Familie oder allein? Dann solltet ihr unbedingt unseren Osterhasenkuchen, unsere Schoko Tortelettes (Ostermuffins), unsere saftigen Rübli Muffins und unsere Quarkhasen ausprobieren.

Passende Rezeptempfehlung

Gewürzketchup
Ketchup selber machen

Selbstgemachter Ketchup enthält viel weniger Zucker als gekaufter und schmeckt sehr fruchtig und geschmacksintensiv! Mit dem passenden Etikett eignet sich Ketchup auch toll als Geschenk aus der Küche zum Beispiel als Mitbringsel zu einer Grill Einladung. Das folgende Rezept ergibt etwa 600-800ml Ketchup, je nachdem, wie lange ihr es einkochen lasst. Wir haben es mit dem Thermomix herstellt, weshalb ihr in der Anleitung auch die einzelnen Zubereitungsschritte findet. Natürlich könnt ihr es auch mit einem normalen Mixer oder Pürierstab und einem Kochtopf machen.

Osternest aus Hefeteig selber machen: Darum solltet ihr das Rezept unbedingt ausprobieren

  • Ein Osternest selber zu backen macht großen Spaß und ist eine tolle Überraschung zum Osterfrühstück für die ganze Familie.
  • Sofern ihr ein paar Grundregeln für den Umgang mit Hefeteig berücksichtigt, ist das Rezept gelingsicher.
  • Ihr könnt das Osternest nach Belieben schmücken. Anstelle eines bunten Ostereis könnt ihr einen kleinen Schokohasen oder Dragee-Eier in die Mitte setzen. Wichtig: Hierfür sollte der Mini Hefezopf komplett ausgekühlt sein.
  • Der Hefezopf schmeckt nicht nur zum Frühstück, sondern auch zum Nachmittagskaffee. Eure Gäste werden begeistert sein.
  • Die Osternester eignen sich bestens zum Verschenken.

Osternest backen: Tipps und Tricks

Zugegeben, Hefeteig ist ein klein wenig anspruchsvoll. Damit euch euer Hefeteig Osternest perfekt gelingt, solltet ihr zunächst darauf achten, dass alle Zutaten zimmerwarm/ handwarm sind. Letzteres ist wichtig, denn bei über 45 Grad sterben die Hefezellen ab und der Teig kann nicht aufgehen. Wenn ihr ein Osternest selber backen möchtet, habt ihr die Wahl zwischen Trockenhefe und frischer Hefe. Wir bevorzugen frische Hefe, aber grundsätzlich gelingt beides gleich gut. Zwei Tütchen Trockenhefe entsprechen in etwa einem Würfel (42 Gramm) frischer Hefe.

Osternester backen: So einfach geht es!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Osternester aus Hefeteig backen
Rezeptanleitung

Osternester aus Hefeteig backen

4,89 von 17 Bewertungen
Ostern steht wieder vor der Tür. Was gibt es da Schöneres, als ein Osternest zu backen? Der Mini Hefezopf wird mit Mandeln bestreut und zu einem Nest gedreht. Das i-Tüpfelchen ist das bunte Osterei, das dekorativ im Hefeteig Osternest sitzt.
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Ruhezeit und Backzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Arbeits­zeit: 2 Stunden

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine mit Knethaken
  • Backpapier
  • Backpinsel
270g
Kalorien 784kcal
Kohlenhydrate 110g
Fett 28g
Eiweiß 22g
Angaben für 6 Nester

Zutatenliste

Hefeteig

  • 250 g Milch
  • TL Trockenhefe
  • 110 g Butter
  • 560 g Weizenmehl (Type 405/ 550)
  • ½ TL Salz
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker

Eistreiche

  • 1 Eigelb
  • 4 EL Milch

Deko

  • 6 Eier (optional gefärbt)
  • 60 g Mandelblättchen

Glasur

Zubereitung

Hefeteig

  • Milch handwarm erhitzen auf ca. 37 Grad. Sie darf nicht zu heiß, muss aber lauwarm sein, damit die Hefe gut gehen kann. Milch in eine Schüssel umfüllen und die Trockenhefe hinzugeben. 3 Minuten stehen lassen.
    250 g Milch, 2½ TL Trockenhefe
  • Die Butter im selben Topf schmelzen und beiseite stellen. Mehl und Salz durch ein Sieb geben und ebenso beiseite stellen.
    110 g Butter, 560 g Weizenmehl, ½ TL Salz
  • Die Eier in die Hefemischung geben und verrühren. Zucker und warme, flüssige Butter (diese darf nicht heiß sein) hinzufügen und erneut gut vermischen. Hebt dann das Mehl mit Hilfe eines Kochlöffels unter die Mischung und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten lang gehen.
    2 Eier, 100 g Zucker
  • Knetet den Teig anschließend auf einer bemehlten Fläche mit den Händen oder mit einer Küchenmaschine für 4 Minuten gut durch. Anschließend gebt ihn in eine mit etwas Öl bestrichene Schüssel und deckt ihn mit einem feuchten Tuch ab. Der Teig muss nun weitere 30 Minuten lang an einem warmen Ort gehen.
  • Den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen und rund wirken. Alle 12 Hefebällchen in ca. 30cm lange Stränge formen und jeweils zwei Stränge eindrehen und verschließen. So entstehen 6 Osternester.
    Osternest aus Hefeteig backen
  • Die Osternester auf zwei Backblechen mit Backpapier mit viel Abstand verteilen und die Eier in die Mulden setzen. Die Nester mit einem feuchten Küchentuch abdecken und weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
    6 Eier
  • Tipp: Selbstgefärbte Eier können abfärben. Wir empfehlen euch in dem Fall lieber rohe oder gekochte, ungefärbte Eier zum Gehen in die Mulden zu setzen.
  • Den Backofen am Ende der Ruhezeit auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
  • Eigelb und Milch vermischen und die Eier aus den Mulden nehmen. Die Hefenester damit bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.
    1 Eigelb, 4 EL Milch, 60 g Mandelblättchen

Backen

  • Die Nester werden 30 Minuten gebacken. Nach ca. 25 Minuten mit etwas Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Glasur

  • Milch und Puderzucker mischen und damit die noch warmen Nester bestreichen und trocknen lassen.
    100 g Puderzucker, 2 EL Milch
    Osterkranz aus Hefeteig
  • Bunte Ostereier vor dem Servieren in die Nester setzten.

Notizen

Hefegebäck schmeckt am Backtag am besten. Wir empfehlen daher die Osternester frisch zuzubereiten.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Unser neuestes Rezept
Erdbeerlikör mit Vanille (mit oder ohne Sahne)
Schneller Erdbeerlikör mit Vanille (optional ohne Sahne)

Erdbeerlikör selber machen: Ein fruchtiger Erdbeerlikör mit einem Hauch Vanille ist ein Genuss für alle Sinne und ein wunderbares Geschenk aus der Küche. Darf es noch ein wenig cremiger sein? Wie wäre es dann mit einem Erdbeer Sahne Likör? Unter allen Likörrezepten ist Erdbeerlikör derzeit unser Favorit. Er schmeckt unglaublich fruchtig und erdbeerig, sodass es […]

Zum Rezept

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Pinterest Flyer Osternester aus Hefeteig

Osternester aus Hefeteig
Osternest aus Hefeteig
Osterkranz aus Hefeteig
Osternester backen

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Geschenkideen aus der Küche Buch

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen
Newsletter Anmeldung

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

183 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend