Startseite Süße Rezepte Pralinen Confiserie und Riegel Gummibärchen selber machen (vegan ohne Gelatine)
Fruchtgummi
Enthält Werbung

Mango-Maracuja, Erdbeer-Rhabarber, Aperol-Spritz oder Hugo-Limette Fruchtgummi. Na, wie klingt das…? Gummibärchen selber zu machen ist überhaupt nicht schwierig. Insbesondere mit unserem einfachen Grundrezept für vegane Gummibärchen aus Fruchtsaft ohne Gelatine. Mit vielen Tipps und kreativen Ideen, wie Ihr Fruchtgummi in unterschiedlichen Varianten herstellen könnt, die es so ganz bestimmt in keinem Supermarkt zu kaufen gibt. Ein Riesenspaß für Groß und Klein!

Fruchtgummi
Fruchtgummi

Ob rote Herzen, grüne Dinos oder gelbe Bären: Wer kann schon den leckeren Fruchtgummis widerstehen? Wir jedenfalls nicht! Uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn wir nur an die süß-sauren Gummibärchen denken.

Unsere ersten Versuche, vegane Gummibärchen ohne Gelatine selbst zu machen, sind leider ziemlich in die Hose gegangen. Sie sind entweder nicht so richtig fest geworden, oder hatten einen total mehligen papp-artigen Nebengeschmack vom Agar Agar oder waren einfach langweilig. Wir haben viel Unterschiedliches ausprobiert und das Rezept immer weiter verändert, bis wir endlich zufrieden waren. Unten im Beitrag stellen wir Euch die Zutaten vor, mit denen das Ergebnis mit Sicherheit richtig lecker wird und geben Euch ein paar Tipps, worauf Ihr achten solltet.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Warum Du unsere selbstgemachten Gummibärchen unbedingt ausprobieren solltest

  • Als allererstes: Die süß-sauren Gummibärchen sind super lecker und mega fruchtig!
  • Ihr könnt Euch total kreativ ausleben. Eure liebsten Geschmackskombinationen findet man nicht im Supermarkt!
  • Das Fruchtgummi ist hauptsächlich natürlich gesüßt.
  • Ihr könnt regionale und saisonale Säfte oder Smoothies verwenden, natürlich auch in Bioqualität.
  • Das Fruchtgummi enthält keinerlei künstliche Konservierungsstoffe oder Farbstoffe.
  • Es ist gar nicht schwierig, selber Gummibärchen zu machen! Und Ihr könnt alle möglichen Formen machen: Bären, Blumen, Herzen, Dinos, kleine Tiere…
  • Die veganen Fruchtgummis sind ein schönes persönliches Mitbringsel!

Womit werden unsere veganen Gummibärchen gemacht?

Fruchtsaft

Hauptbestandteil unserer Gummibärchen ist Fruchtsaft, der von Natur aus schon süß schmeckt. Ihr könnt jeden Fruchtsaft oder Smoothie verwenden, der Euch gut schmeckt. Aber natürlich klappen die Frucht-/ Weingummis auch mit Wein, Tee etc.

Agar Agar

Agar Agar ist ein pflanzliches Bindemittel und damit vegan. Damit es geschmacksneutral ist und bindet, muss es unbedingt einige Minuten gekocht werden. Die Gelierkraft ist auch etwas abhängig vom Säuregehalt des Fruchtsaftes. Daher sollte für saure Gummibärchen etwas mehr davon verwendet werden!

Wichtig ist hier, dass Ihr das Gewicht exakt abmesst. Dann gelieren die Fruchtgummis gut und die Konsistenz stimmt. Dennoch: Nicht jedes Agar Agar geliert gleich, deswegen kann es passieren, dass die Gummibärchen weich bleiben. Darum bitte auch immer noch einen kurzen Blick auf die Packungsanweisung werfen und ggf. die Menge etwas anpassen. Unsere Angaben beziehen sich auf 100%iges Agar Agar, das keine anderen Bindemittel enthält. Agar Agar findet Ihr im Reformhaus oder Bioladen oder hier online*.

Säure

Beim Probieren haben wir gemerkt, dass das Fruchtgummi einfach besser schmeckt, wenn eine gewisse Säure vorhanden ist. Für etwas Säure in den Gummibärchen verwenden wir einen Esslöffel Zitronen- oder Limettensaft. Wenn der Fuchtsaft oder ein Teil davon sowieso schon sehr sauer ist (wie z.B. Maracuja, Weißwein, Rhabarber, Johannisbeere, Sanddorn), dann benötigt Ihr den Zitronensaft nicht zusätzlich.

Agavendicksaft, Honig, Sirup oder Likör

Als Gegenspieler zu der Säure verwenden wir zum Süßen Agavendicksaft, Honig, Zucker oder einen Austauschstoff wie Erythrit/ Xucker o.ä. (es klappt mit allem, die Wahl ist Euch überlassen).

Übrigens: Den Zucker/ Agavendicksaft im Rezept könnt Ihr durch Honig oder jeden Sirup / Likör austauschen, der Euch schmeckt: Limettensirup, Himbeersirup, Maracujasirup, Holunderblütensirup, Cassis, Aperol, Kokoslikör… So entstehen ganz viele tolle Variationen für jede Gelegenheit, die wirklich Spaß machen: Ananas-Kokos, Kirsch-Marzipan, Campari-Orange, Mango-Maracuja, Glühwein-Zimt… Schaut doch gleich auch mal bei uns in den Kategorien selbstgemachte Säfte, Sirup und Liköre vorbei!

Silikonformen, Pipette und Löffelwaage

Wir haben folgende Formen verwendet, die sich als sehr gut erwiesen haben. Die Gummibärchen haben sich gut herauslösen lassen:

Zum Wiegen aufs Zehntel Gramm empfehlen wir eine Löffel-Waage:

Variationen & Alternativen des Fruchtgummis

Hier haben wir ein paar Ideen gesammelt, mit welchen Säften Ihr Euer Fruchtgummi natürlich färben könnt und gleichzeitig leckeren Fruchtgeschmack in die Gummibärchen bekommt.

  • durchsichtig weißlich: weißer Traubensaft, Bananensaft, Ananassaft, Birnensaft, Weißwein
  • gelb: Orangensaft, Mangosaft, Maracujasaft, Apfelsaft
  • orange: Mulitivitaminsaft, Sanddornsaft
  • rot: Kirschsaft, Johannisbeersaft, Himbeersaft, Glühwein
  • pink: Guavensaft, Erdbeersaft, Rote Beete Saft
  • bläulich: Blaubeersaft (gefrorene Blaubeeren auftauen lassen und etwas auspressen)
  • grün: Kiwisaft, grüner Früchte Smoothie

Selbstgemachtes Fruchtgummi als Geschenkidee aus der Küche

Sind die gesunden veganen Gummibärchen nicht ein tolles Mitbringsel für alle Kinder, Freunde oder die Familie? Wir sind uns sicher, dass sie bei Groß und Klein richtig gut ankommen!

Etikett zum selbst Ausdrucken

Da das Auge ja bekanntlich mit isst, findet Ihr hier auch ein Etikett zum verschenken. Einfach auf einer Klebefolie* und/ oder einem Fotopapier* (oder einem normalen Papier) ausdrucken, auf eine Papiertüte aufkleben oder mit einer schönen Schnur am Glas befestigen und fertig ist Euer Geschenk aus der Küche.

Fruchtgummi
Rezeptanleitung

Gummibärchen selber machen (veganes Fruchtgummi ohne Gelatine)

4,29 von 28 Bewertungen
Mango-Maracuja, Erdbeer-Rhabarber, Aperol-Spritz oder Hugo-Limette Fruchtgummi. Na, wie klingt das…? Gummibärchen selber zu machen ist überhaupt nicht schwierig mit unserem Grundrezept für vegane Gummibärchen aus Fruchtsaft ohne Gelatine. Mit vielen Tipps und kreativen Ideen, wie Ihr Fruchtgummi in unterschiedlichen Varianten herstellen könnt, die es so ganz bestimmt in keinem Supermarkt zu kaufen gibt.
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Gelierzeit: 1 Stunde
Arbeits­zeit: 1 Stunde 15 Minuten

Benötigtes Zubehör

Angaben für 150 g

Zutatenliste

Grundrezept

  • 100 ml Fruchtsaft (Kann auch z.B. durch Kokosmilch, Kondensmilch, Weißwein, Glühwein, Tee ersetzt werden.)
  • 1 EL Zitronensaft (optional)
  • 2 EL Zucker (alternativ Erythrit, Xucker, Agavendicksaft, Honig etc. Oder auch Sirup/ Likör zum Aromatisieren. Kann nach Geschmack auf 3-4 EL erhöht werden (z.B. bei Wein oder Tee).)
  • 4 g 100% Agar Agar (bei sauren Säften 5g)

Beispiel 1 für eine Variation mit Alkohol (Aperol Spritz / Campari Orange)

  • 100 ml Weißwein (oder Orangensaft)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Zucker (oder anderes Süßungsmittel)
  • 4 EL Aperol (oder Campari)
  • 5 g Agar Agar

Beispiel 2 für Hugo Weingummi

Beispiel 3 für eine Variation mit Kokosmilch (Virgin Colada)

Zubereitung

Kochen (3 Minuten)

  • Fruchtsaft (alternativ Wein, Tee oder Kokosmilch), Süßungsmittel, Agar Agar und Zitronensaft kalt in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Dann 4 Minuten kochen lassen, weiterhin gut rühren.
    100 ml Fruchtsaft, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Zucker, 4 g 100% Agar Agar
  • Solltet Ihr Likör verwenden, diesen erst nach den 4 Minuten Kochzeit zugeben. Umrühren und kurz aufkochen lassen, bevor Ihr mit dem nächsten Schritt beginnt.

In Silikonformen füllen

  • Die Mischung etwas abkühlen lassen und mit einer Pipette in die Silikonformen füllen. Die Form einige Male kräftig auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen zu entfernen. Vollständig auskühlen lassen (das geht normalerweise recht schnell, ca. 30 Minuten) und vorsichtig aus der Form lösen.
  • Ihr könnt Euch unser Etikett gratis runterladen, wenn Ihr die Gummibärchen verschenken möchtet.

Haltbarkeit

  • Fertige Fruchtgummi am besten luftdicht verpackt und kühl lagern. Wir schätzen die Haltbarkeit auf etwa 5 Tage.

Notizen

Einige hilfreiche Tipps und Tricks:
  • Da das Fruchtgummi keine Gelatine enthält, ist die Konsistenz anders als bei den bekannten Bärchen.
  • Die Zutaten bekommt Ihr im Reformhaus, im gut sortierten Supermarkt/ Bioladen oder natürlich online
  • Die Gramm Angaben unbedingt genau einhalten. Ein Mess-Löffel, der auf Zehntel genau wiegt, hilft dabei sehr gut. Wenn Ihr keine so genaue Waage haben solltet: Ein gestrichener Teelöffel Agar Agar entspricht etwa 2,5g.
  • Achtet beim Kauf der Silikonformen darauf, dass sie für die Menge des Rezepts passen. Es gibt große Unterschiede! Für die kleinen Gummibärchen Formen benötigt Ihr sehr lange und es geht nur wenig Füllung rein. Unser Rezept ist für ca. 150 Gramm Fruchtgummi.
  • Kocht die Mischung mit Agar Agar unbedingt lange genug, damit das Bindemittel aktiviert wird und den papp-artigen Geschmack verliert. Die Mischung sollte nach dem Kochen etwa die Konsistenz eines Sirups haben.
  • Ein guter Ausgleich zwischen Süße und Säure ist das Wichtigste! Solltet Ihr einen nicht so süßen Saft verwenden (oder Weißwein oder einen Teil des Saftes z.B. durch Kokosmilch ersetzen), gebt etwas mehr Zucker zur Mischung. Sehr süße Safte ohne Säure können zusätzlich auch etwas Zitronensäure vertragen.
  • Sehr saure Flüssigkeiten benötigen etwas mehr Agar Agar zum Gelieren.
  • Je mehr Zucker oder Sirup Ihr verwendet, desto zäher und weicher werden die Gummibärchen. Wir mögen die Konsistenz dann etwas lieber.
  • Verwendet zum Kochen einen kleinen Topf, dessen Oberfläche nicht zu groß ist, damit beim Kochen nicht zu viel Flüssigkeit verdampft.
  • Der Alkohol verkocht nicht komplett, d.h. die Weingummis haben einen geringen Restalkohol-Anteil.
  • Viel Spaß beim Experimentieren!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Weitere süße Rezepte

Hier findet Ihr weitere Rezepte für selbstgemachte Süßigkeiten. Diese eignen sich auch prima als kleine Geschenkidee aus der Küche oder als Mitbringsel, wenn man eingeladen ist.

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Marain
Marain
7 Monate zuvor

3 stars
Das Rezept ist wirklich sehr einfach, aber geschmacklich hat das nichts mit Gummibärchen zu tun, mich erinnert es eher an die Gelee-Eier zu Ostern. Schade, aber man findet kein Rezept, das nur annähernd an die echten Gummibären erinnert..

Marain
Marain
Reply to  Tina
7 Monate zuvor

Vielen Dank für deinen Tipp, ich probiere es auf jeden Fall aus!

Steff
Steff
8 Monate zuvor

5 stars
Guten Abend, die Gummibärchen haben super geklappt. Die Kids haben sich gefreut und konnten toll mithelfen. Einfaches Rezept, für Kleinkinder genau richtig. Den Kids hat es gleich noch besser geschmeckt, da sie mitgeholfen haben. Danke für das einfache und tolle Rezept

1355C26F-0413-4F4C-AFB8-4EEB30552107.jpeg
A4A85CCB-8132-4DEB-A4E0-9FFABE24EE19.jpeg
Karina
Karina
8 Monate zuvor

5 stars
Danke! Für ein fantastisches Ergebnis dank Eures Rezeptes. Und es schmeckt sogar

EEB9BAE6-55D0-46D9-917B-1C653022D1EB.jpeg

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

297 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend