Startseite Herzhafte Rezepte Beilagen und Snacks Spargelmousse im Filokörbchen
Spargelmousse
Enthält Werbung

Unsere luftige Spargelmousse wird in einem knusprigen Filokörbchen mit etwas frischem Salat und feinen Spargelspitzen hübsch angerichtet. Die Mousse ist zugleich wahnsinnig cremig und so leicht, dass sie die Goldmedaille in der Kategorie „leicht und lecker“ verdienen würde. Ein neues Spargel Rezept zum Beispiel als Spargel Vorspeise, das wir ganz bestimmt auch in der nächsten Spargelsaison wieder machen werden!

Spargelmousse
Spargelmousse

Zur Vorspeise haben wir in dieser Spargelsaison mal ein ganz neues Spargel Rezept ausprobiert, eine luftige Spargelmousse. Diese füllen wir in krosse, hauchdünne Filokörbchen, die man gut auch schon am Vortag in wenigen Minuten backen kann. Ein super Kombination, diese herrlich cremige Mousse in den knusprigen Teigschälchen und den frischen Salatblättern!

Alle Spargel Fans kommen auch bei unserem Spargel Auflauf und bei der Spargelquiche auf ihre Kosten. Außerdem haben wir hilfreiche Infos wie man Spargel am besten kocht, wie Spargel im Backofen gemacht wird und wie eine einfache Sauce Hollandaise gelingt.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Mini Spekulatius Muffins mit Schoko Deko
Mini Spekulatius Muffins
Mini Muffins mit Spekulatius als Alternative zu Plätzchen auf der weihnachtlichen Kaffeetafel. Mit süßer Tannenbaum Dekoration aus Schokolade.

Leckeres Spargel Rezept: Spargelmousse als Vorspeise

Zusammen mit den Spargelspitzen und etwas Salat servieren wir die Spargelmousse in einem knusprigen essbaren Nest aus Filoteig. Diese haben wir auf einem umgedrehten Muffinblech gebacken. Eine super Idee, denn der Filo Teig ist nach 5 Minuten im Ofen fertig und die Filokörbchen können am Vortag vorbereitet werden.

Warum Ihr unsere Spargelmousse unbedingt probieren solltet

Die Spargelmousse lässt sich super gut bereits am Vortag vorbereiten. Die besonders feinen Spargelspitzen verwenden wir zum Dekorieren mit dem Salat. Und aus dem Rest stellen wir die luftige Mousse her. Ihr könnt sie in Filokörbchen servieren, oder aber für eine glutenfreie Variante Nocken ausstechen (in dem Fall könntet Ihr evtl. ein Blatt Gelatine mehr verwenden, damit sie richtig schön stichfest sind). Die Mousse ist cremig und zugleich richtig schön leicht. Mit einem Salat und etwas Baguette eignet sie sich perfekt als Vorspeise zum Einstimmen auf ein festliches Menü oder als ein leichtes Abendessen.

Nährwertangaben
Spargelmousse im Filokörbchen
Portionsgröße:
 
150 g
Angaben je Portion:
Kalorien
165
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
15
g
23
%
Gesättigte Fettsäuren
 
9
g
56
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
5
g
Cholesterol
 
41
mg
14
%
Natrium
 
394
mg
17
%
Kalium
 
173
mg
5
%
Kohlenhydrate
 
4
g
1
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
3
g
3
%
Eiweiß
 
3
g
6
%
Vitamin A
 
1016
IU
20
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
4
mg
5
%
Vitamin D
 
1
µg
7
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
28
µg
27
%
Calcium
 
47
mg
5
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
13
mg
3
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
1
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.
Spargelmousse
Rezeptanleitung

Spargelmousse im Filokörbchen

5 von 5 Bewertungen
Unsere luftige Spargelmousse wird in einem knusprigen Filokörbchen mit etwas frischem Salat und feinen Spargelspitzen hübsch angerichtet. Die Mousse ist zugleich wahnsinnig cremig und so leicht, dass sie die Goldmedaille in der Kategorie "leicht und lecker" verdienen würde. Ein neues Spargel Rezept, das wir ganz bestimmt auch in der nächsten Spargelsaison wieder machen werden!
Vorbereitungs­zeit: 15 Minuten
Zubereitungs­zeit: 15 Minuten
Kühlzeit (ggf. am Vortag vorbereiten!): 4 Stunden
Arbeits­zeit: 4 Stunden 30 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Backofen
  • 1 Mixer oder Pürierstab
  • 1 Muffinblech alternativ ofenfeste kleine Schälchen zum Backen der Filoteig Nester
150g
Kalorien 165kcal
Kohlenhydrate 4g
Fett 15g
Eiweiß 3g
Angaben für 8 Personen

Zutatenliste

Cremige Spargelmousse

  • 500 g Spargel (Nettogewicht geputzt und geschält ohne Spitzen 250g – grüner oder weißer Spargel)
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 100 g Frischkäse
  • ½ TL Estragon
  • 2 EL Wermut (alternativ Gemüsebrühe oder Weißwein)
  • 5 Blätter Gelatine
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • ½ Rolle Filoteig (Der Rest kann eingefroren oder anderweitig verwendet werden)
  • 1 EL Olivenöl (oder flüssige Butter)
  • 8 Portionen Salat, Sprossen oder Kräuter (zum Servieren)

Zubereitung

  • Für die Spargelmousse den Spargel putzen (weißen Spargel auch schälen) und die holzigen Enden abschneiden. Die Spargelspitzen werden für den Spargelsalat verwendet und nicht in die Mousse püriert. Vom Rest des Spargels benötigen wir 250g, die in etwa 4cm lange Stücke geschnitten werden. Die Spargelabschnitte inkl. der Spitzen in 300ml Wasser kochen. Dem Kochwasser 1TL Salz und ½TL Zucker zugeben. Den Spargel je nach Dicke 10-15 Minuten schön weich kochen. Der grüne Spargel sollte seine Farbe dabei aber nicht verlieren. Die Spargelspitzen können ggf. etwas früher entfernt werden, damit sie schön bissfest sind.
    500 g Spargel, 300 ml Wasser, 1 TL Salz, ½ TL Zucker
  • Während der Spargel kocht, die Gelatine in etwas Wasser einweichen.
    5 Blätter Gelatine
  • Wenn der Spargel weich gekocht ist, wird er mit 250 ml des Kochwassers und dem Frischkäse und Estragon möglichst fein püriert. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
    500 g Spargel, 300 ml Wasser, 100 g Frischkäse, 1/2 TL Estragon, 1 EL Zitronensaft, 1 Prise Salz, Pfeffer
  • Die Gelatine ausdrücken, 2 EL Wermut (oder Weißwein/ Gemüsebrühe) erhitzen, aber nicht kochen, und die Gelatine darin auflösen. Die Temperatur darf nicht zu hoch sein, damit die Bindekraft der Gelatine nicht zerstört wird. Wenn sich die Gelatine aufgelöst hat, 2 EL der Spargelmasse in den Topf geben und verrühren. Dann die Gelatinemasse mit einem Schneebesen gut unter die Spargelmasse rühren. Die gesamte Masse kühl stellen.
    2 EL Wermut, 5 Blätter Gelatine
  • Wenn die Spargelmasse nach ca. 30-60 Minuten anfängt zu gelieren, die Sahne halb steif schlagen und unter die Masse heben. Nochmals kühl stellen, bis die Mousse fest wird. Das dauert nochmals etwa 30-90 Minuten.
    200 ml Sahne
  • Währenddessen könnt Ihr die Filoteig Nester vorbereiten (sie lassen sich aber auch schon davor machen und halten sich luftdicht verpackt gut einen Tag).
    ½ Rolle Filoteig
  • Den Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Die Filoteig Nester werden auf einem umgedrehten Muffinblech gebacken. Ihr könnt auch andere ofenfeste Schälchen verwenden. Diese mit etwas Olivenöl eingepinselt, damit sich der Teig nach dem Backen problemlos lösen lässt.
  • Für die Filoteig Nester den Teig in Quadrate schneiden, die so groß sind, dass sie sie sich gut auf Eure Formen legen lassen. Auf jede Form 4 Filoteig Schichten legen. Nochmals mit etwas Öl bepinseln. Die Nester werden etwa 4-5 Minuten gebacken, bis sie knackig und goldgelb sind. Eventuell, wenn Ihr nicht genügend Schälchen habt oder der Platz im Ofen nicht reicht, einfach in 2 Vorgängen backen. Beim Muffinblech bietet es sich an, nur jedes zweite "Muffin" zu verwenden, damit die Ecken der Quadrate etwas überstehen können.
    1 EL Olivenöl
  • Wenn die Nester ausgekühlt sind, und die Mousse schon recht fest geworden ist, die Nester mit der Mousse füllen. Sie benötigen nochmals gut 2-3 Stunden im Kühlschrank, um richtig fest zu werden.
  • Zum Servieren mit den Spargelspitzen, Salat und / oder Kräutern und Sprossen direkt aus dem Kühlschrank anrichten.
    8 Portionen Salat, Sprossen oder Kräuter

Notizen

Tipps zur Spargelmousse:
– Ihr könnt die Nester auch bereits am Vorabend befüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Sie werden dann durch die Mousse etwas weicher, die Ecken sollten aber kross bleiben.
– Wirklich wichtig ist, dass die Mousse leicht fest wird, bevor Ihr sie in die Teig Nester füllt, damit sie nicht durchweichen.
– Reste der Mousse lassen sich in einem abgedeckten Schälchen einige Tage im Kühlschrank aufbewahren und schmecken auch lecker auf einem Baguette oder einem Sauerteigbrot.
– Die Mousse muss nicht in den Nestern serviert werden. Wenn Ihr sie einer großen Schüssel fest werden lasst, könnt Ihr zum Servieren mit Hilfe zweier Löffel Nocken abstechen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

Spargel Vorspeise
Spargelmousse
Spargelmousse
Spargelmousse

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

25 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend