Startseite Herzhafte Rezepte Spargel kochen
Wie koche ich Spargel
Enthält Werbung

Wie erkennt man frischen hochwertigen Spargel beim Kaufen? Wie lagert man Spargel am besten? Welchen Spargel muss man schälen und wie muss man Spargel kochen? Wir erklären Euch alles Wichtige zum Thema Spargel – vom Einkauf bis hin zur Garprobe, damit das beliebte Stangengemüse so richtig lecker wird. Die Zubereitung des klassischen Spargel Rezepts ist mit den richtigen Tricks und Tipps ein Kinderspiel!

Wie koche ich Spargel
Wie koche ich Spargel?

Wie koche ich Spargel? Muss ich nur weißen oder auch grünen Spargel schälen? Wie sollte man Spargel am besten lagern? Jedes Frühjahr erreichen uns viele Fragen, wie man das leckere Frühjahrsgemüse optimal zubereitet. Nun haben wir es endlich geschafft, rechtzeitig zur Saison Fotos zu machen und die wichtigsten Tipps und Tricks zusammenzuschreiben!

Und keine Sorge ;-) die nächste Frage, wie man die passende Sauce Hollandaise selbst zubereitet, können wir Euch natürlich auch beantworten. Denn trotz aller genialen neuen Spargel Rezepte gilt: Spargel mit Sauce Hollandaise ist und bleibt ein Wahnsinns Klassiker!

Übrigens, bitte wundert Euch nicht, wenn unsere Spargelstangen nicht 100% perfekt wie aus dem Bilderbuch aussehen. Wir möchten nämlich unbedingt eine Lanze dafür brechen, dass

  • auch krumme Dinger lecker schmecken
  • Bioware eben genau so aussieht, wie die Natur sie geschaffen hat
  • nicht jeder Tag ein Feiertag ist und optisch perfekte 1A Ware benötigt
  • man ganz nebenbei damit auch den Geldbeutel schonen kann und
  • wir uns gegen Lebensmittelverschwendung einsetzen möchten

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Einfaches Spekulatius Rezept
Einfache Spekulatius Kekse
Spekulatius ist der Klassiker der Weihnachtsbäckerei schlechthin. Mit unserem Rezept für Spekulatius gelingt dieser ganz einfach!

Spargel lagern

Frischen hochwertigen Spargel erkennt Ihr daran, dass die Stangen fest und recht gleichmäßig dick sind. Die Schnittstellen an den Enden sollten nicht zu ausgetrocknet sein. Außerdem sollten Spargelspitzen geschlossen sein. Beim Aneinanderschlagen könnt Ihr einen hellen melodischen Ton hören, und habt fast das Gefühl, dass die Stangen klirren oder vibrieren.

Frisch gekauft spülen wir den Spargel kurz unter fließendem kalten Wasser ab und wickeln ihn dann in ein feuchtes Küchentuch, damit er nicht austrocknet. Bis zur Verwendung sollte der Spargel im Kühlschrank gelagert werden. Der Spargel schmeckt aromatischer, je frischer er zubereitet wird. Feucht gehalten und verpackt hält er sich aber gut 2-3 Tage im Kühlschrank. Wenn Ihr den Spargel bereits fertig geschält gekauft habt, hält er sich einen Tag eingewickelt im Kühlschrank.

Spargel einfrieren: Frischer Spargel schmeckt immer am allerbesten. Wenn Ihr aber später im Jahr noch etwas von dem zarten Genuss haben möchtet, könnt Ihr Spargel nach dem Schälen und Putzen übrigens auch einfrieren. Er hält sich in einer gefriergeeigneten Box etwa 6-8 Monate im Tiefkühlfach. Die Spargelstangen werden später einfach unaufgetaut direkt aus dem Gefrierfach in kochendes Wasser gegeben und gegart.

Muss man (grünen) Spargel schälen?

Den Spargel solltet Ihr möglichst erst dann schälen, wenn Ihr ihn zubereiten möchtet, damit er seine Knackigkeit und sein Aroma optimal behält. Den Spargel vor dem Schälen gut unter fließendem Wasser waschen, aber nicht einweichen (damit er sich nicht mit Wasser vollsaugt).

Grünen Spargel muss man in der Regel nicht schälen, weil die Schale dünn und zart ist. Hier könnt ihr also problemlos ungeschälten Spargel verwenden. Wenn Ihr ein ganz besonders feines Gericht auf den Tisch bringen möchtet und das Gefühl habt, die Schale ist etwas trocken, könnt Ihr das untere Ende schälen (etwa ein Drittel), wie Ihr auf dem Foto weiter unten seht. Im Normalfall ist das aber wirklich nicht nötig. Es genügt, wenn Ihr das untere Ende an der Stelle abschneidet, wo das Gemüse nicht mehr holzig ist. Wenn das Messer die Spargelstange nicht leicht durchschneidet (oder das Gemüse trocken erscheint), dann probiert es einfach nochmal einen Zentimeter weiter oben.

Weißen Spargel muss man dagegen sehr sorgfältig schälen, da die Schale fest, faserig und bitter ist. Dabei den Spargel stets von oben nach unten schälen, also vom Kopf zu den Enden hin. Der zarte Kopfteil wird nicht mitgeschält. Zum Ende hin könnt Ihr die Schale noch etwas großzüger entfernen. Schält lieber etwas mehr als zu wenig (es wäre schade um das leckere Gericht, wenn bei Tisch noch zu viele Fasern den Genuss erschweren). Das holzige Ende wird wie beim grünen Spargel mit einem Messer abgeschnitten. Ihr seht es oder merkt es beim Schneiden, an welcher Stelle der Spargel zart wird. Das können 1-2cm, aber bei älterem Spargel auch mal 4-5cm sein.

Die abgeschnittenen Spargel Enden könnt Ihr für eine pürierte Spargelsuppe verwenden, die bittere weiße Schale aber besser nicht auskochen.

Wie kocht man Spargel? Und wie lange muss Spargel kochen?

Es gibt zum Kochen spezielle Spargeltöpfe. Das kann sich lohnen, wenn Ihr oft Spargel kocht. Da wir schon viel zu viele Küchenutensilien in unserer Küche haben, greifen wir ganz einfach auf eine große Pfanne bzw. einen Wok mit Deckel zu, wenn der Spargel zu lang für einen Topf ist. Der Durchmesser ist ein paar Zentimeter größer als unser größter Topf. So passt der Spargel der Länge nach perfekt rein und wir sparen uns ein zusätzliches Teil zum Verstauen.

Ins Kochwasser geben wir auf zwei Liter Wasser einen Teelöffel Zucker und einen Esslöffel Salz. Durch den Zucker wird eventuell vorhandenen Bitterstoffen gegengewirkt. Ein paar Spritzer Zitronensaft lassen weißen Spargel schön weiß bleiben. Den geschälten Spargel geben wir ins kochende Wasser und lassen ihn bei schwacher Hitze 10-14 Minuten eher ziehen als kochen. Zur Garprobe könnt Ihr mit einem Messer ins dickste untere Ende einer Spargelstange stechen. Wenn er weich ist, aber gleichzeitig noch etwas Widerstand bietet, ist der Spargel fertig und kann aus dem Wasser genommen werden. Der Spargel sollte also ‚al dente‘ sein.

Extra Tipp: Wenn Eure Spargelstangen nicht alle gleich dick sind, könnt Ihr zuerst die dickeren und nach 1-2 Minuten die dünneren ins Kochwasser geben. So sind sie gleichzeitig fertig.

Wie koche ich Spargel
Rezeptanleitung

Wie koche ich Spargel?

5 von 7 Bewertungen
Eine gelingsichere Anleitung, wie weißer und grüner Spargel gekocht wird. Im Beitrag werden außerdem die Fragen beantwortet, wie man den besten Spargel beim Einkauf erkennt, wie man Spargel lagert und schält.
Vorbereitungs­zeit: 10 Minuten
Zubereitungs­zeit: 12 Minuten
Zeit zum Schälen: 30 Minuten
Arbeits­zeit: 52 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • 1 Große Pfanne oder Schmortopf)
  • 1 Spargelschäler oder Sparschäler
350g
Kalorien 104kcal
Kohlenhydrate 20g
Fett 1g
Eiweiß 11g
Angaben für 4 Personen

Zutatenliste

  • 2 Kilo weißer Spargel (alternativ 1,5kg grüner Spargel)
  • 2 Liter Wasser
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zironensaft (NICHT bei grünem Spargel, nur bei weißem Spargel)

Zubereitung

  • Den Spargel waschen. Weißen Spargel schälen und das holzige untere Ende mit einem Messer entfernen. Bei grünem Spargel nur das trockene Ende abschneiden. Wer möchte, kann das untere Drittel schälen, das ist in der Regel aber nicht notwendig.
    2 Kilo weißer Spargel
  • In einem großen Topf, einer Pfanne oder einem Wok das Wasser zum Kochen bringen. Salzen, Zuckern und etwas Zitronensaft hinzugeben. Dann den geputzten (und ggf. geschälten) Spargel 10-14 Minuten bei leichter Hitze mehr ziehen als kochen lassen.
    2 Liter Wasser, 1 EL Salz, 1 TL Zucker, 1 TL Zironensaft
  • Mit einem Messer eine Garprobe machen. Wenn es sich leicht in das dickere Ende einer Spargelstange stechen lässt, gleichzeitig aber auch noch etwas Widerstand hat, dann ist der Spargel fertig. Aus dem Wasser nehmen und z.B. mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln servieren.

Notizen

Hinweis zu den Mengenangaben:
Man sagt „Pro Mund ein Pfund“, also 500g Spargel pro Person. Das gilt für ungeschälten weißen Spargel als Hauptgang. Nach dem Schälen bleiben netto ca. 350g übrig. Daher die geringere Mengenangabe für grünen Spargel, bei dem nur die trockenen Enden abgeschnitten werden.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Wie koche ich Spargel?
Portionsgröße:
 
350 g
Angaben je Portion:
Kalorien
104
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
1
g
2
%
Gesättigte Fettsäuren
 
1
g
6
%
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
1
g
Natrium
 
1804
mg
78
%
Kalium
 
1010
mg
29
%
Kohlenhydrate
 
20
g
7
%
Ballaststoffe
 
11
g
46
%
Zucker
 
10
g
11
%
Eiweiß
 
11
g
22
%
Vitamin A
 
3780
IU
76
%
Vitamin B1
 
1
mg
67
%
Vitamin B2
 
1
mg
59
%
Vitamin B3
 
5
mg
25
%
Vitamin B5
 
1
mg
10
%
Vitamin B6
 
1
mg
50
%
Vitamin C
 
28
mg
34
%
Vitamin E
 
6
mg
40
%
Vitamin K
 
208
µg
198
%
Calcium
 
136
mg
14
%
Eisen
 
11
mg
61
%
Magnesium
 
75
mg
19
%
Zink
 
3
mg
20
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Super leckere Spargel Rezepte

Hier findet Ihr einige Rezepte für Spargel Beilagen (wie zum Beispiel die fluffigen Pancakes und unsere gelingsichere Sauce Hollandaise) oder auch andere neue Spargel Rezepte, bei denen das grüne oder weiße Stangengemüse die Hauptrolle spielt. Alle persönlich von uns für mega gut befunden!

Ihr kommt direkt zum Rezept, indem Ihr auf das jeweilige Bild klickt:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

106 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend