Startseite Herzhafte Rezepte Beilagen und Snacks Flammkuchensticks als Fingerfood
Schnelle Flammkuchen Sticks als Fingerfood
Enthält Werbung

Flammkuchen ist ein beliebter Klassiker aus Frankreich. Mit unseren Flammkuchensticks als Fingerfood gibt´s Abwechslung am Buffet! Die Stangen schmecken toll als Vorspeise, als Snack auf der Couch, bei einer Party oder in kleiner Runde mit Freunden! Wir lieben die klassische Variante nach Elsässer Art genauso wie andere (vegetarische) kreative Varianten.

Flammkuchen Sticks als Fingerfood
Flammkuchen Sticks als Fingerfood

Fingerfood darf auf keiner Party fehlen, aber wir brauchen keine Feier für die leckeren Snacks:-)! Und das Tolle am Fingerfood ist auch die schnelle Zubereitung! Wir machen den Teig für die Flammkuchenstangen selbst, aber wenn es besonders schnell gehen soll, kann man auch einen aus dem Kühlregal kaufen. Dann sind die Sticks inklusive Backzeit in 30 Minuten fertig.

Mit dem selbst gemachten Teig sind die Stangen in knapp einer Stunde fertig. In der Ruhezeit des Teigs kann man gut schon den Belag vorbereiten und den Tisch decken:-)!

Die Flammkuchenstangen können gut vorbereitet werden und schmecken auch kalt gut. Falls etwas übrig sein sollte, hat man schon das Mittagessen als Meal Prep am nächsten Tag fürs Büro, zum Beispiel auch zu Salat.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Fonduebrot für Käsefondue Rezept
Fonduebrot für Käsefondue
Das Fonduebrot Rezept ist sehr einfach in der Zubereitung, gelingt garantiert und hat einen sehr feinen Geschmack. Durch die flache Backform hat außerdem jedes Brotstück eine dünne, knusprige Kruste, die voll leckerer Röstaromen steckt. Das perfekte Brot für Käsefondue.

Varianten der Flammkuchensticks

Der klassische Elsässer Flammkuchen besteht aus einer Creme aus Schmand und Crème Fraîche mit Speck und Zwiebeln. Mit wenig Aufwand kann man gleich verschiedene Varianten zubereiten, damit für jeden das Richtige dabei ist. Weitere Ideen für den Belag sind:

  • Fisch: Lachs und Dill
  • Fleisch: Roastbeef und
  • Vegetarisch: Mit Kürbis und Petersilie oder mit Zucchini und Gorgonzola oder bunten Paprikastücken

Alternativ schmecken die Flammkuchensticks auch mit süßem Belag sehr gut. Die Salzmenge im Rezept wird dann auf eine Prise reduziert.

  • Schokoaufstrich
  • Marmelade
  • Schmand, Crème Fraîche, Birne und Honig
Zutaten für die Flammkuchensticks
Zutaten für die Flammkuchensticks

Rezept für Flammkuchensticks


Schwierigkeit: Mittel (♦ ♦ ◊)


Dauert: 20 Minuten


Rezept ergibt: 20 Stangen (3-4 Personen als Hauptmahlzeit)


Zutaten:

Das Rezept in Kurzform zum Ausdrucken:

Schnelle Flammkuchen Sticks als Fingerfood
Rezeptanleitung

Schnelle Flammkuchensticks

4,52 von 178 Bewertungen
Mit unseren Flammkuchensticks als Fingerfood gibt´s Abwechslung am Buffet! Die Stangen schmecken toll als Vorspeise, als Snack auf der Couch, bei einer Party oder in kleiner Runde mit Freunden! Wir lieben die klassische Variante nach Elsässer Art genauso wie andere (vegetarische) kreative Varianten.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 55 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine
  • Schüssel
  • Schneidebrett
  • Backblech mit Backpapier
Kalorien 111kcal
Kohlenhydrate 13g
Fett 5g
Eiweiß 4g
Angaben für 20 Sticks

Zutatenliste

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 35 ml Öl
  • 130 ml Mineralwasser
  • 0,5 TL Salz

Für die Füllung

  • 200 g Schmand
  • 200 g Crème Fraîche
  • 30 g Kräuter (z.B. Petersilie (frisch oder gefroren))
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Speck (optional mageres Rauchfleisch)
  • 150 g Reibekäse
  • 1 EL schwarzer Sesam

Zubereitung

Teig

  • Aus Mehl, Mineralwasser, Öl und Salz mit der Küchenmaschine oder von Hand einen glatten Teig kneten und diesen in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Schmand und Crème Fraîche mischen.
    Den Teig in einem Rechteck möglichst dünn ausrollen und mit der Schmandcreme bestreichen. Zwiebeln, Speck und die gehackten Kräuter auf dem Teig verteilen und mit Käse bestreuen.
  • Nun das Rechteck einmal quer falten und ein wenig zusammen drücken. Immer etwa zwei Finger breite Streifen abschneiden und diese gegensätzlich drehen. (Mit der einen Hand recht herum und mit der anderen Hand links herum). Diese gedrehten Stangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zum Schluss mit schwarzem Sesam bestreuen und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten goldgelb backen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Schnelle Flammkuchensticks
Angaben je Portion:
Kalorien
111
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
5
g
8
%
Gesättigte Fettsäuren
 
2
g
13
%
Cholesterol
 
10
mg
3
%
Natrium
 
118
mg
5
%
Kalium
 
53
mg
2
%
Kohlenhydrate
 
13
g
4
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
4
g
8
%
Vitamin A
 
75
IU
2
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
59
mg
6
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere ähnliche Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Luisa
Luisa
1 Jahr zuvor

Übrigens: Oben steht Umluft, unten steht Ober-/Unterhitze – ich glaube, die zweite ist am besten ;)

Tina
Admin
Reply to  Luisa
1 Jahr zuvor

Hallo Luisa,

danke für deinen Hinweis – ich habe es eben auf Ober-/ Unterhitze angepasst.

Liebe Grüße

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

2.2K mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend