Startseite Süße Rezepte Eis Schwarzwälder Kirsch Eis
Schwarzwälder Kirsch Eis
Enthält Werbung

Für das letzte Familientreffen haben wir ein Rezept für ein Schwarzwälder Kirsch Eis entwickelt! Aus einem cremigen Sahne-Eis, gepaart mit Sauerkirsch-Sorbet und saftig-schokoladigen Brownies entsteht die sommerliche, super leckere Variante des Kuchen Klassikers:-) Das Eis gelingt mit oder ohne Eismaschine.

Schwarzwälder Kirsch Eis
Schwarzwälder Kirsch Eis

Nicht alle Rezepte haben eine Geschichte. Doch diese leckere Schwarzwälder Kirsch Eis schon! Es ging um ein Familientreffen bei meinen Eltern mit Geschwistern und Partnern. Wir teilen uns oft auf, so dass jeder für einen Gang verantwortlich ist. So kann jeder das Treffen genießen und niemand steht lange in der Küche.

Dieses Mal waren wir Team Nachtisch. Als Wunsch aus der Familie wurde ein Cassis Eis genannt. Ich habe das mal eben zugesagt, bis ich beim Einkaufen festgestellt habe, dass ich keine Schwarzen Johannisbeeren kaufen kann. Nicht im Supermarkt, nicht auf dem Market – weder frisch noch gefroren. Also habe ich mich spontan für Sauerkirschen entschieden. Als ich mit meiner Schwester telefoniert habe, kamen wir von Joghurt-Kirsch über Cheesecake-Kirsch Eis darauf, dass man in die Sauerkirschen am Besten etwas Alkohol gibt, damit die Masse nicht zu hart gefriert.

Tadaaaaaaa Kirsche mit Kirschwasser ergibt ganz klar Schwarzwälder Kirschtorte! Dazu noch ein paar Keksstückchen… Doch die Rechnung habe ich ohne Schwester 2 gemacht, die sich dann Brownies anstatt Keksstsückchen gewünscht hat! Ist das nicht genial?

Und genauso haben wir es dann gemacht. Ein Schwarzwälder Kirsch Eis mit Sahneeis als Grundlage, dazu Sauerkirsch Eis und Brownies. Mmmm das klingt schon gut und es hat noch besser geschmeckt! Als schnelle Variante braucht ihr  natürlich keine Brownies selbst zubereiten. Falls ihr noch Kuchenreste habt, könnt ihr diese verwenden, sonst 3 zerkleinerte Schokocookies oder auch Schokoladenstreusel. Wenn ihr selbst Brownies backen möchte findet ihr hier ein paar Rezept-Vorschläge (bitte nur das Grundrezept ohne Obst oder Gewürze verwenden).

Diese Bilder sehen etwas anders aus als üblich, da sie dann auch direkt im Garten meiner Eltern entstanden sind. Die 2 Kugeln mussten wir vorher schon retten, bevor die Familienbande angefangen hat zu essen:-).

Schwarzwälder Kirsch Eis
Schwarzwälder Kirsch Eis

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Blätterteiggebäck Apfeltaschen
Apfeltaschen
Diese gefüllten Apfeltaschen mit Blätterteig und karamellisierten Walnüssen sind knusprig, schnell zubereitet und himmlisch lecker. Ganz wie vom Bäcker überzeugt das selbstgemachte Blätterteiggebäck und passt nicht nur zum Kaffee sondern auch als Snack zwischendurch. Quadratisch, praktisch und gut überzeugen unsere Apfeltaschen alle Blätterteig Fans.

Tipps & Tricks

  • Als schnelle Variante braucht ihr keine Brownies selbst zubereiten. Falls ihr noch Kuchenreste habt, könnt ihr diese verwenden, sonst 3 zerkleinerte Schokocookies oder auch Schokoladenstreusel.
  • Wer möchte, kann auch noch ein Eispulver zugeben. Die Eismasse bleibt dadurch cremiger und gefriert nicht so hart.
  • Anstatt Zucker könnt ihr in der gleichen Menge Glukosesirup verwenden. Dadurch gefriert das ebenfalls nicht so hart.
  • Das Eis lässt sich gut vorbereiten, wenn man Gäste hat: Einfach die Sahne-Eis und die Kirsch-Sorbet Masse am Tag vorher zubereiten und dann wenn die Gäste kommen in die Eismaschine geben (ohne Eismaschine einfach am Vortag bereits eingefrieren).
Schwarzwälder Kirsch Eis
Rezeptanleitung

Schwarzwälder Kirsch Eis

4,62 von 26 Bewertungen
Aus einem cremigen Sahne-Eis, gepaart mit Sauerkirschen und Brownies entsteht die wahnsinnig leckere, sommerliche Variante als Schwarzwälder Kirsch Eis.
Kalorien 231kcal
Kohlenhydrate 22g
Fett 13g
Eiweiß 8g
Angaben für 6 Kugeln

Zutatenliste

Für das Sahneeis

  • 250 ml Milch
  • 300 ml Sahne
  • 3 Eigelb
  • 4 EL Zucker (Alternativ: Glukosesirup)
  • 1 Vanilleschote (Alternativ: 1 Pck. Vanillezucker)

Für das Kirsch Sorbet

  • 100 g Sauerkirschen (frisch oder aufgetaut)
  • 30 g Zucker (Alternativ: Glukosesirup)

Als Topping

  • 3 Stück Schokoladen-Kekse (oder ca. 50g Brownie-/ Kuchenstückchen)

Zubereitung

Für das Sahneeis

  • Zunächst werden Milch und Sahne gemischt und erhitzt. Die Vanilleschote aufschneiden und mit einem stumpfen Messer das Mark herauskratzen und in die Milch-Mischung geben.
  • Währenddessen die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Milch Mischung wird unter ständigem Rühren zur Ei-Zucker Mischung gegeben.
  • Diese Eismischung nun zunächst für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank kühlen vor dem Gefrieren.

Für das Kirsch Sorbet

  • Die frischen oder aufgetauten Kirschen mit dem Zucker mischen und kurz grob pürieren. Dabei dürfen auch noch noch kleine Stückchen dabei sein. Mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank kühlen vor dem Gefrieren.

a) Für die Eis-Zubereitung MIT Eismaschine

  • Zunächst die kalte Sahneeis-Mischung für ca. 30 Minuten in der Eismaschine gefrieren. Das Eis anschließend in eine vorgekühlte Auflaufform geben und ins Gefrierfach geben.
  • Nach ca. 30 Minuten die Sauerkirsch-Mischung auf das Sahneeis geben und mit einer Gabel leicht durchmischen. Die zerkleinerten Keks-Stückchen darüber verteilen und mindestens für weitere 60 Minuten gefrieren.

a) Für die Eis-Zubereitung OHNE Eismaschine

  • Zunächst die kalte Sahneeis-Mischung in eine Auflaufform geben und für ca. 3-4 Stunden ins Gefrierfach geben.
  • Anschließend die Sauerkirsch-Mischung auf das Sahneeis geben und mit einer Gabel leicht durchmischen. Die zerkleinerten Keks-Stückchen darüber verteilen und mindestens für weitere 60 Minuten gefrieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Schwarzwälder Kirsch Eis
Angaben je Portion:
Kalorien
231
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
13
g
20
%
Gesättigte Fettsäuren
 
7
g
44
%
Cholesterol
 
129
mg
43
%
Natrium
 
326
mg
14
%
Kalium
 
246
mg
7
%
Kohlenhydrate
 
22
g
7
%
Ballaststoffe
 
1
g
4
%
Zucker
 
16
g
18
%
Eiweiß
 
8
g
16
%
Vitamin A
 
484
IU
10
%
Vitamin C
 
1
mg
1
%
Calcium
 
138
mg
14
%
Eisen
 
1
mg
6
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Weitere Eis-Rezepte

Du kommst direkt zum Rezept, indem Du auf das jeweilige Bild klickst: 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Pinterest Flyer:

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

388 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend