Startseite Herzhafte Rezepte Vegetarische Rezepte Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style

Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style

Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style
18.03.2023
50 Min
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Zum Rezept
Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style
Anzeige

Je nach Region kennt man sie als Kartoffelpuffer, Reibeplätzchen, Reibekuchen oder Reiberdatschi. Gemeint sind köstliche Pfannkuchen aus geriebenen Kartoffeln, die ganz nach Geschmack süß oder herzhaft verzehrt werden können. Wir haben Großmutters klassisches Rezept für Reibeplätzchen neu interpretiert und eine herzhafte Variante mit Tomaten und Mozzarella gezaubert.

Klassische Reibekuchen im Pizza-Style
Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style

Weckt der Duft von frischen Reibekuchen bei euch auch Kindheitserinnerungen? Damit seid ihr nicht allein. Heute möchten wir euch zur Abwechslung eine herzhafte Variante des beliebten Klassikers vorstellen, die garantiert gelingt: Reiberdatschi im Pizza-Style. Ihr könnt die Reibekuchen wahlweise als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht zum Beispiel mit einem Salat anbieten. Oder wie wäre es, einmal das Reiberdatschi Grundrezept zuzubereiten und dann zuerst mit herzhaftem und anschließend mit süßem Belag zu servieren? Ihr findet unten im Beitrag ein paar Variationsmöglichkeiten dafür.

Ihr liebt Kartoffeln? Dann probiert doch mal unsere Kartoffel-Waffeln, ein klassisches Kartoffelgratin, Quetsch-Kartoffeln aus dem Ofen oder unseren mediterranen Kartoffelsalat aus.

Passende Rezeptempfehlung

Djuvec Reis
Djuvec Reis

Würziger Reis mit Ajvar, frischer Paprika, fruchtigen Tomaten, knackigen Erbsen und Zwiebeln: Djuvec Reis ist ein kroatischer Klassiker, der sich sowohl als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu Cevapcici oder Gegrilltem eignet.

Reibekuchen backen in der Ceratal® Comfort Pfanne von Fissler

Das Gelingen von Reibeplätzchen hängt maßgeblich von der richtigen Pfanne ab. Wir verwenden bevorzugt die nachhaltige Ceratal® Comfort Pfanne von Fissler, die aus bis zu 60% recyceltem Aluminium besteht. Das Material ist frei von PFAS/PTFE. Die Pfanne verfügt über eine Keramikbeschichtung auf Wasserbasis, so dass die Reibekuchen – sowie auch andere Speisen – selbst ohne oder mit wenig Fettzugabe nicht am Pfannenboden haften bleiben. Zerfallene Reiberdatschi gehören somit der Vergangenheit an. Die Ceratal® Comfort Pfanne ist vielfältig einsetzbar. Sie eignet sich sowohl für krosses als auch für schonendes Braten. Der energieeffiziente CookStar® Boden gewährleistet eine optimale Wärmeverteilung. So werden eure Reibekuchen außen schön kross und bleiben innen saftig.

Besonders gut gefallen hat uns die große Bratfläche und der hohe Pfannenrand. So lassen sich Speisen komfortabel wenden, ohne dass etwas danebengeht. Der ergonomische Sicherheitsgriff schützt eure Finger vor Verbrennungen. Eine so edle Pfanne will allerdings gut gepflegt werden: Sie eignet sich nicht für die Spülmaschine, sondern wird per Handwäsche gereinigt. Mehr Infos zur Pfanne findet ihr auch im folgenden YouTube Video.

Welche Kartoffeln eignen sich für Reibekuchen?

Wir verwenden für unser Rezept vorwiegend festkochende Kartoffeln. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine in Stein gemeißelte Regel. Jeder schwört auf eine andere Sorte. Ihr könnt wahlweise nach Geschmack auch festkochende oder sogar mehlig kochende Sorten für das Rezept verwenden. Zusätzlich verwenden wir noch ein Ei und etwas Mehl für die bessere Bindung. Viele Reibekuchen Grundrezepte enthalten nur Kartoffeln, dafür halten unsere Puffer besser zusammen :-).

Welche Variationsmöglichkeiten gibt es?

Unser Rezept für Reibeplätzchen lässt sich auf vielfältige Weise variieren. Die klassische Variante ist süß mit Apfelmus. In diesem Fall lasst ihr einfach Zwiebeln und Muskatnuss weg und reduziert die Zugabe von Salz und Pfeffer. Anstelle von Apfelmus schmeckt auch Birnenkompott, anderes Obst oder schlichtweg Zimt und Zucker.

Entscheidet ihr euch für eine herzhafte Variante, könnt ihr gerne zusätzlich Kräuter unter den Reibekuchenteig mischen. Zu unseren Reiberdatschi mit Pizzabelag passen beispielsweise Oregano, Basilikum oder getrockneter Rosmarin. Anstelle der Pizzavariante schmecken die Puffer auch mit Frischkäse und Lachs oder pur mit Kräuterquark.

Welches Öl für Kartoffelpuffer?

Wichtig ist, dass ihr ein hocherhitzbares Öl verwendet. Klassischerweise kommen Butterschmalz oder Kokosfett zum Einsatz. Für herzhafte Puffer könnt ihr auch Olivenöl verwenden.

Video zur Zubereitung der Reibekuchen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser neuestes Rezept
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse
Marinierte Blumenkohlschnitzel mit Käse

Im Ofen gebackener Blumenkohl mit leicht scharfer Marinade und würzigem Parmesan, serviert mit einem pikanten Sesamdip: Blumenkohlschnitzel sind eine köstliche vegetarische Alternative zum klassischen Schnitzel. Die Blumenkohlsteaks lassen sich ganz einfach in 30 Minuten zubereiten. Vegetarisch liegt im Trend! Kein Wunder, dass es so viele köstliche fleischlose Rezeptideen gibt. Unser aktueller Favorit ist ein herzhaftes […]

Zum Rezept
Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style
Rezeptanleitung

Reibekuchen im Pizza-Style

4,94 von 31 Bewertungen
Je nach Region kennt man sie als Kartoffelpuffer, Reibeplätzchen, Reibekuchen oder Reiberdatschi. Die Pfannkuchen aus geriebenen Kartoffeln werden süß oder herzhaft verzehrt. Wir haben Großmutters klassisches Grundrezept für Reibeplätzchen mit Tomate und Mozzarella überbacken.
Vorbereitungs­zeit: 20 Minuten
Zubereitungs­zeit: 30 Minuten
Arbeits­zeit: 50 Minuten

Benötigtes Zubehör

  • Kartoffelreibe
  • Große Schüssel
  • große Pfanne z.B. Ceratal® Comfort Pfanne von Fissler
  • Backblech mit Backpapier oder Deckel für die Pfanne
110g
Kalorien 229kcal
Kohlenhydrate 19g
Fett 13g
Eiweiß 9g
Angaben für 9 Reibekuchen

Zutatenliste

Kartoffelpuffer

  • 750 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 20 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 4 EL Öl

Pizza Topping

  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 2 Tomaten
  • 1 Handvoll Rucola
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Kartoffelpuffer

  • Die Kartoffeln waschen, schälen und reiben. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und das Ei verquirlen.
    750 g Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Ei
    Reiberdatschi aus geriebenen Kartoffeln
  • Geriebenen Kartoffeln, gewürfelte Zwiebeln, verquirltes Ei, Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in einer großen Schüssel gut vermischen.
    20 g Mehl, 1 TL Salz, ½ TL Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss
    Geriebene Kartoffeln für Reibeplätzchen
  • Eine Pfanne mit Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Pfanne heiß ist, ca. 100g der Kartoffel-Masse pro Puffer in die Pfanne geben (entspricht 2 EL). So können 3 Puffer gleichzeitig gebraten werden.
    4 EL Öl
    Reiberdatschi aus geriebenen Kartoffeln
  • Puffer flach drücken und (z.B. mit einem Dessertring) rund formen. Eine Seite knusprig braun braten, dann wenden.
    Reibekuchen von beiden Seiten braten
  • Wer einen großen Deckel für die Pfanne besitzt, kann die Reibekuchen gleich nach dem Wenden mit Tomate und Mozzarella belegen. Alternativ erfolgt das Überbacken im Backofen.
  • Die Kartoffelpuffer nach dem Braten auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

Pizza-Topping im Backofen

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Mozzarella und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Rucola vorsichtig waschen und trocknen.
    2 Kugeln Mozzarella, 2 Tomaten, 1 Handvoll Rucola
  • Die Kartoffelpuffer auf ein Backblech mit Backpapier geben, abwechselnd mit Mozzarella und Tomatenscheiben belegen, salzen und pfeffern. Solange im Ofen backen, bis der Mozzarella verlaufen ist.
    Salz, Pfeffer
    Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style
  • Mit Rucola servieren.
    1 Handvoll Rucola
    Klassischer Reibekuchen im Pizza-Style

Notizen

Tipps und Tricks
  • Variationsmöglichkeiten süß: Die klassische Variante ist süß mit Apfelmus. In diesem Fall lasst ihr einfach Zwiebeln und Muskatnuss weg und reduziert die Zugabe von Salz und Pfeffer. Anstelle von Apfelmus schmeckt auch Birnenkompott, anderes Obst oder schlichtweg Zimt und Zucker.
  • Variationsmöglichkeiten herzhaft: Entscheidet ihr euch für eine herzhafte Variante, könnt ihr gerne zusätzlich Kräuter unter den Reibekuchenteig mischen. Zu unseren Reiberdatschi mit Pizzabelag passen beispielsweise Oregano, Basilikum oder getrockneter Rosmarin. Anstelle der Pizzavariante schmecken die Puffer auch mit Frischkäse und Lachs oder pur mit Kräuterquark.
  • Beim Braten darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, damit die Puffer auch innen durch sind.
  • Die Kartoffelpuffer können in der Pfanne mit einem Deckel überbacken werden oder alternativ im Backofen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Nährwertangaben
Reibekuchen im Pizza-Style
Portionsgröße:
 
110 g
Angaben je Portion:
Kalorien
229
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
13
g
20
%
Gesättigte Fettsäuren
 
4
g
25
%
Trans-Fettsäuren
 
0.03
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
6
g
Cholesterol
 
40
mg
13
%
Natrium
 
450
mg
20
%
Kalium
 
466
mg
13
%
Kohlenhydrate
 
19
g
6
%
Ballaststoffe
 
2
g
8
%
Zucker
 
2
g
2
%
Eiweiß
 
9
g
18
%
Vitamin A
 
447
IU
9
%
Vitamin B1
 
0.1
mg
7
%
Vitamin B2
 
0.1
mg
6
%
Vitamin B3
 
1
mg
5
%
Vitamin B5
 
0.4
mg
4
%
Vitamin B6
 
0.3
mg
15
%
Vitamin B12
 
1
µg
17
%
Vitamin C
 
21
mg
25
%
Vitamin D
 
0.2
µg
1
%
Vitamin E
 
1
mg
7
%
Vitamin K
 
9
µg
9
%
Calcium
 
160
mg
16
%
Eisen
 
1
mg
6
%
Magnesium
 
30
mg
8
%
Zink
 
1
mg
7
%
Folsäure
 
3
µg
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Rezept Bewertung




0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

272 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Der Herbst ist da, die Temperaturen werden wieder kühler und es geht tatsächlich schon wieder in großen Schritten auf Weihnachten zu. Genau die richtige Zeit, um sich mit deftigen warmen Aufläufen und heißen Drinks aufzuwärmen. :)

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend