Startseite Süße Rezepte Mehlspeisen und Sonstiges Marillenknödel mit Topfenteig
Topfenknödel mit Aprikosen
Enthält Werbung

[Enthält Werbung] Marillenknödel – außen ein fluffiger Topfenteig, innen fruchtig gefüllt mit einer süß-sauren Aprikose! Die beliebte Mehlspeise erinnert uns an Urlaub im schönen Österreich und darf Sommer zur Aprikosenzeit nicht fehlen. In zimtigen Semmelbröseln gewälzt werden die Quarkknödel auf einem cremigen Vanillespiegel angerichtet. Topfenknödel sind ein perfektes Sommer Dessert, das sich für kleine und große Naschkatzen auch sehr gut als Hauptspeise eignet.

Marillenknödel
Marillenknödel mit Topfenteig und Aprikose

Ob süß oder salzig, Knödel sind schmecken immer fabelhaft! Mit einer krossen Panade, Zimt und Zitrone verführen die Marillenknödel mit Topfenteig garantiert jeden Gast! Die Topfenknödel sollten übrigens unbedingt ganz frisch serviert werden. Ganz besonders hübsch sieht der Quarkknödel aus, wenn Ihr diesen vor dem Anrichten halbiert und so auf dem Vanillespiegel platziert. Ein Schuss selbstgemachten Likör veredelt die Vanillesauce noch zusätzlich.

Ihr mögt keine Aprikosen? Ihr könnt diese selbstverständlich auch durch andere Früchten austauschen. Wie wäre das Sommer Dessert zum Beispiel mit Pfirsich, Pflaumen, Kirschen oder sogar Mango? Bei einer Frucht wie der Mango könnt Ihr das Fruchtfleisch einlegen und ca. 2 EL davon statt der Steinfrucht in den Marillenknödel geben. Eurer Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt!

Der Klassiker Marillenknödel (Quarkknödel mit Aprikose)

Mit unserer Interpretation des österreichischen Marillenknödel Klassikers mit frischer Bio Zitrone und krossen Semmelbröseln haben wir ein Gericht entwickelt, was wir schon oft unseren Gästen serviert haben. Wer eine Lower Carb Variante der Knödel bevorzugt, schaut sich gleich mal das Rezept für unsere Quarkknödel an.

Was sind Marillenknödel?

Marillenknödel sind gekochte oder gebratene Knödel auf Quarkbasis (Quark wird auch Topfen genannt), die mit einer Marille (österreichische Bezeichnung für Aprikosen) gefüllt sind.

Wie kann man Marillenknödel aufwärmen?

Am Besten schmecken Topfenknödel frisch. Beim Aufwärmen in der Mikrowelle oder dem Ofen wird der Teig fester und der Crunch verliert seinen Charme. Mein Tipp ist, die Knödel zwar bereits vorbereitet zu haben, diese jedoch erst zu kochen und dann im Crunch zu wälzen wenn ihr sie auch servieren möchtet.

Was steckt in unseren Quarkknödeln mit Marille?

Marille / Aprikose

In Deutschland heißt sie Aprikose, in Österreich Marille – überall schmeckt sie auf jeden Fall gleich gut! Und wir lieben sie in Marillenknödeln! Man entkernt die Frucht mit dem Ende eines Holzlöffels und fügt klassisch ein Stückchen Zucker in das Innere der Frucht. Das Geheimnis unserer sehr saftigen und aromatischen Marillen liegt jedoch im Einlegen. Wir marinieren die Aprikosen mindestens für 1 Stunde (noch besser aber über Nacht) in einer Mischung aus Zitronensaft, Zimt und Zucker. Eine wahre Geschmacksexplosion!

Topfenteig für die Marillenknödel

Was ist eigentlich ein Topfenteig? Topfenknödel haben ihren Namen von ‘Topfen’, dem österreichischen Wort für Quark. Topfenknödel sind also Quarkknödel. Bei uns kommt für die Frische noch ein wenig Zitronensaft in den Teig. Glaubt uns, es lohnt sich!

Panko statt Semmelbröseln

Klassischerweise werden die Marillenknödel nach dem Kochen in Semmelbröseln gewälzt und mit Puderzucker bestreut. Bei uns gibt es aber selbstverständlich einen kreativen Twist für die Topfenknödel! Statt Semmelbröseln benutzen wir nämlich das grobkörnigere Panko, die asiatische Variante des Paniermehls. Dazu kommt ein wenig Zitronenabrieb und Zimt. In den tollen Crunch werdet Ihr Euch verlieben! Wer kein Panko hat, kann stattdessen selbstverständlich auch Semmelbrösel verwenden.

Unsere Rezeptempfehlung für Dich

Selbst gemachte gebrannte Mandeln
Gebrannte Mandeln (Krachmandeln)
Gebrannte Mandeln wie vom Jahrmarkt einfach selber machen. Geröstete Mandeln oder andere geröstete Nüsse sind ein beliebter Snack, vor allem auf dem Weihnachtsmarkt. Mit nur 3 Zutaten können die Krachmandeln zuhause zubereitet werden. Mit unserem passenden Freebie Etikett wird das gebrannte Mandel Rezept zum liebevollen Mitbringsel.

Video: Zubereitung der Quarkknödel

Marillenknödel mit Topfenteig
Rezeptanleitung

Topfenknödel mit Marille

4,45 von 9 Bewertungen
Die Topfenknödel mit Aprikose sind saftig, aromatisch und knusprig! Die Knödel werden in einer feinen Panko-Zimt-Zitronen Mischung paniert und auf einem Vanillespiegel angerichtet. Die Quarknödel sind damit ein perfektes Sommer Dessert, das auch als Hauptspeise geeignet ist.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Kalorien 627kcal
Kohlenhydrate 69g
Fett 32g
Eiweiß 17g
Angaben für 5 Personen

Zutatenliste

Für die Topfenknödel

Für die Füllung

  • 10 Aprikosen (Möglichst kleine Früchte)
  • 30 g Zucker (braun)
  • 1 Zitrone (Saft einer Zitrone (ca. 50g))
  • ½ TL Zimt

Zum Wälzen der Knödel

  • 120 g Panko (Alternativ: Semmelbrösel)
  • 120 g Butter (weich)
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Zitronenabrieb (Bio Zitrone)
  • 50 g Zucker (braun)

Für das Topping

  • 5 EL Aprikosenmarmelade
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 1 Liter Milch
  • 40 g Zucker
  • 2 EL Minze (frisch und gehackt)
  • 2 EL Zitronenabrieb (Bio Zitrone)

Zubereitung

Aprikosen vorbereiten

  • Aprikosen mit Hilfe des Endes eines Kochlöffels entkernen und in eine Schüssel geben. Zucker, Zitronensaft und Zimt gut miteinander vermengen und die Marillen darin wälzen. Mindestens eine Stunde (besser über Nacht) in den Kühlschrank geben.

Knödelteig herstellen

  • Die weiche Butter mit dem Mark einer Vanilleschote und Salz schaumig rühren. Den Topfen, das Ei, das Mehl und den Zitronensaft hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, abdecken und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Knödel formen und kochen

  • Den Teig und die marinierten Marillen aus dem Kühlschrank nehmen. Marillen ein wenig abtropfen lassen und Teig auf einer bemehlten Fläche in eine ca. 5 cm dicke Rolle auswellen. In die Mitte die Aprikose hineingeben und mit Teig verschließen. Damit der Teig nicht an den Fingern klebt, die Hände vorab bemehlen und die Knödel nach dem Formen auf ein bemehltes Brett platzieren.
  • In einem großen Topf sehr viel Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen. Topfenknödel mit Marillen in das Wasserbad geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Darauf achten, dass die Quarkknödel nicht zusammen kleben

Topping vorbereiten

  • Während die Knödel kochen, Butter in einer großen Pfanne schmelzen, Zimt, Zucker und den Zitronenabrieb zum Wälzen der Knödel hinzufügen und Panko ein wenig rösten.
  • Ein Päckchen Vanillepudding nach Packungsanleitung, aber mit der doppelten Menge Milch zubereiten. Die Konsistenz ist dann perfekt für Vanillesauce.
    Minze klein hacken.

Knödel servieren

  • Alsbald die Knödel fertig sind, diese ein wenig abtropfen lassen und danach in der Panko Mischung wälzen. Auf einem Spiegel aus Vanillesauce mit einem Esslöffel Aprikosenmarmelade, gehackter Minze und ein wenig Zitronenabrieb servieren.

Notizen

  • Das Rezept ergibt ca. 8-10 Knödel. Als Hauptspeise empfehle ich 2 Knödel zu servieren. Als Dessert reicht lediglich einer.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @habeichselbstgemacht oder tagge #habeichselbstgemacht
Nährwertangaben
Topfenknödel mit Marille
Angaben je Portion:
Kalorien
627
% der empfohlenen Tagesmenge*
Fett
 
32
g
49
%
Gesättigte Fettsäuren
 
19
g
119
%
Trans-Fettsäuren
 
1
g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
 
2
g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
 
8
g
Cholesterol
 
110
mg
37
%
Natrium
 
548
mg
24
%
Kalium
 
146
mg
4
%
Kohlenhydrate
 
69
g
23
%
Ballaststoffe
 
3
g
13
%
Zucker
 
21
g
23
%
Eiweiß
 
17
g
34
%
Vitamin A
 
974
IU
19
%
Vitamin C
 
12
mg
15
%
Calcium
 
74
mg
7
%
Eisen
 
3
mg
17
%
*Tagesmengen basieren auf einer täglichen Ernährung mit 2000 kcal.

Pinterest Flyer

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links, zum Beispiel zu Amazon.de. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision erhalten, sobald ihr über den Link etwas kauft. Für euch oder am Preis ändert sich dadurch nichts. Wir empfehlen Produkte außerdem ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Anzeige schließen

Über uns

Wir sind Alex & Tina, die Gesichter hinter dem Foodblog München und Freiburg. Als Gründer und kreative Köpfe teilen wir hier all unsere Küchenschätze und Rezeptlieblinge mit euch. Auf „Selbstgemacht – Der Foodblog“ finden sich hunderte köstliche und doch meist einfache Rezepte, die jeder nachmachen kann. Unser Angebot reicht von Brot über süße Leckereien, herzhafte Köstlichkeiten und Getränke bis hin zu Geschenkideen aus der Küche. Unsere Rezepte sind manchmal klassisch, vereinzelt außergewöhnlich, oft etwas gesünder, immer aber erprobt und lecker. Schön, dass Ihr bei uns seid – schaut euch um, nehmt Platz und fühlt euch ganz wie Zuhause!

Unser Buch

Werft gerne einen Blick hinein und lasst euch inspirieren!

Jetzt auf Amazon kaufen

Newsletter

Verpasse kein neues Rezept, Freebie oder Geschenkidee mehr!

Jetzt anmelden
Folge uns auf:

Schreibe uns einen Kommentar

Dir hat mein Rezept gefallen? Du hast es nachgekocht und noch individuell verfeinert? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und alle erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieblingsrezept teilen!

Teile das Rezept mit Freunden, Familie und Followern. Wir freuen uns, dass dir das Rezept gefällt.

Share

728 mal geteilt

Folge uns auf:

Aktuelle Empfehlungen

Bei diesen sommerlichen Temperaturen genießen wir gerne etwas Kühles! Daher sind unsere Kategorien des Monats kühlschrankkalte No-Bake Torten und erfrischende Cocktails für laue Sommerabende.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden

Aktuelle Empfehlungen

Besonders schön werden selbstgemachte Geschenke aus der Küche mit einem individuellen Etikett. Bei uns findet ihr zu den meisten unserer Geschenkideen welche, die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt.

Unser Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse kein neues Rezept.

Jetzt anmelden
Send this to a friend